• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Planetside 2: Free2Play-Shooter im Test - mit Video

    Planetside 2 ist da! Nach neun Jahren erscheint ein zeitgemäßes Update des MMO-Shooters Planetside. Und das Beste, er ist diesmal Free2Play! Aber spielt sich Planetside 2 wirklich gut, ist das Free2Play-Modell fair? Unser Test zum Planetside-Nachfolger gibt die Antworten.

    Um die Faszination von Planetside besser erklären zu können, müssen wir neun Jahre zurückgehen. In eine Zeit vor World of Warcraft, ja, in der es noch nicht einmal das inzwischen eingestellte Star Wars: Galaxies gab! Online-Rollenspiele steckten damals spielerisch und technisch noch in den Kinderschuhen, einzig Mythic Entertainment hatte es ein Jahr zuvor geschafft, anspruchsvolle PvP-Schlachten mit wenigen hundert Spielern halbwegs lag- und ruckelfrei hinzubekommen.

    Da erschien 2003 mit relativ wenig Brimborium ein innovatives MMO namens Planetside, das gleich mit zwei gängigen Genrekonventionen brach. Zum einen waren hier PvP-Schlachten mit über tausend Spielern auf einem Server möglich, zum anderen wählten die Entwickler ein standesgemäßes Kampfsystem, bei dem man selbst per Fadenkreuz zielt. Kein Wunder, schließlich ist Planetside kein klassisches Rollenspiel, sondern ein Shooter! Und das nicht nur mit starken taktischen, sondern auch mit strategischen Aspekten. Bedauerlich nur, dass Planetside seit jeher im Schatten namhafter Konkurrenten wie DAoC, Everquest, SWG und WoW stand. Trotzdem, die vergleichsweise kleine Fangemeinschaft blieb dem Spiel über die Jahre derart treu, dass der erste Teil bis heute als Abo-MMO läuft. Nun ist am 20. November 2012 mit Teil 2 eine modernisierte Fassung mit Free2Play-Modell an den Start gegangen. Ein würdiger Nachfolger?

    Sci-Fi ohne Star Trek

    Wir meinen ja, denn Sony Online Entertainment hat zwar eine zeitgemäße Grafik-Engine verwendet und inhaltlich an einigen Stellschrauben gezogen, dabei aber das grundlegende Prinzip des Spiels nicht angetastet. Wie im Vorgänger stehen sich drei Fraktionen auf dem Planeten Auraxis in einem ewig währenden Konflikt gegenüber: die Terranische Republik, das Neue Konglomerat und die Vanu-Souveränität. Obwohl es sich bei Planetside um ein Science-Fiction-Szenario handelt, wirkt das Universum recht geerdet. Alle drei Parteien sind rein menschlich, Aliens kommen nur ganz am Rande vor. Phaser und Blaster, wie man sie aus Star Trek und Star Wars kennt, gehören bei zwei der Armeen nicht zur Standardausrüstung. Stattdessen basieren die meisten der angebotenen Waffen auf aktuellen Modellen, wenngleich die Planetside-2-Fassungen natürlich stark aufgewertete sind. So tragen die Hightech-Soldaten in Planetside 2 in der Regel schwere Körperpanzer und schießen mit hochgerüsteten Projektilwaffen um sich. Einzig die Vanu stechen heraus, denn sie haben auf dem fernen Auraxis Alien-Artefakte gefunden und bedienen sich der fremden Technologie. Statt Kettenpanzern fahren sie Hover-Tanks und die Infanterie nutzt hypermoderne Energiewaffen wie den Lasher X2. Der moderne Look impliziert zwar, dass das Vanu-Arsenal überlegen sei, das ist aber nicht der Fall. Die Kampfkraft der Waffen aller drei Fraktionen ist etwa gleich, was der ausgewogenen Spielbalance geschuldet ist.

    06:46
    Planetside 2 im Videotest
    Spielecover zu Planetside 2
    Planetside 2

    Planetside > Battlefield

    Auf den Karten von Planetside 2 kämpfen drei Fraktionen um die Vorherrschaft Auf den Karten von Planetside 2 kämpfen drei Fraktionen um die Vorherrschaft Quelle: Sony Online Entertainment Derzeit wird auf drei Kontinenten gefochten: Amerish, Esamir und Indar. Jeder von ihnen ist mit etwa 64 km² enorm groß und bietet so mehr als genug Gelegenheiten, sich nicht nur lokal und auf infanteristischer Ebene zu betätigen, sondern auch Quads, Panzerfahrzeuge, Jäger, Bomber oder Großraumtransporter für Luftlandetruppen sinnvoll einzusetzen. Da bis zu 1.800 Spieler pro Server am Konflikt teilnehmen dürfen, sind Bewegungen auf Bataillonsebene die Regel! Die 64-Mann-Gefechte eines Battlefield 3 wirken im Vergleich dazu geradezu winzig.

    Große Schlachten sind stimmungsvoll, kosten im Gegenzug aber auch viel Zeit. Sprich, Planetside 2 spielt man nicht einfach mal nebenbei. Zwei bis drei Stunden sollte man pro Partie einplanen, damit man auch die größeren Zusammenhänge erlebt und nicht nur ein paar Scharmützel ohne erkennbaren Ausgang. Sicher, man kann auch für eine halbe Stunde mitmischen, die Hot-Spot-Funktion im Spiel macht's möglich, indem man fix an den heißesten Brennpunkten per Landungskapsel abgesetzt wird. Besonders spaßig ist das jedoch nicht. Trifft man als unorganisierter Einzelgänger auf eingespielte Angreifer oder Verteidiger, kann man seinen Spielercharakter auch gleich per Granate selbst sprengen, der Spaßfaktor wäre etwa gleich groß.

    Der Star ist das Team

    Wer aber teamorientiert spielt und sich einem Outfit anschließt, so heißen die Gilden respektive Clans in Planetside, dem eröffnet sich ein ganz anderes Spielgefühl. Hier werden Platoons aus mehreren Teams organisiert, die verschiedene Aufgaben wie Schutz des Luftraums, Panzerunterstützung oder Infanterieangriffe im inneren von Basen übernehmen. Man kann mit mehreren Outfits größer angelegte Offensiven starten, bei denen mehrere strategische Ziele gleichzeitig angegriffen werden. Wer einmal an einem mehrere hundert Mann umfassenden und gut organisierten Unternehmen teilgenommen hat, schwärmt noch Jahre später davon!

    Im Umkehrschluss heißt das aber: Sind die großen und aktiven Outfits der eigenen Seite gerade offline oder in der Minderzahl, geht für die eigene Fraktion nicht viel. Oft genug kommt es vor, dass man sich mit ein paar Leuten an die letzten Stationen eines Kontinents krallt, während sich die beiden anderen um die wirklichen Sahnestücke des Kuchens prügeln. Bedingt durch die Größe der Gefechte und der Abhängigkeit von Organisationstalent und strategischem Geschick, gibt es in Planetside 2 keine eingebaute Spaß- und Erfolgsgarantie, so wie es in den meisten Online-Rollenspielen mit PvE-Charakter der Fall ist.

    02:02
    PlanetSide 2: Launch-Trailer zum Online-FPS
    Spielecover zu Planetside 2
    Planetside 2
  • Planetside 2
    Planetside 2
    Publisher
    Sony Online Entertainment
    Developer
    Sony Online Entertainment
    Release
    20.11.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Comp4nyX2
    Mein System: i5 3570K (durch Turbo im Spiel auf 4 Ghz) GTX 660 Ti 8 GB Speicher - Full-HD (und MAXIMALE Settings) ---…
    Von Aki†A
    es ist absicht, dass AA so schwach ist, damit alle teams gewzungen sind den luftkampf zu nutzen und, damit er…
    Von Storyteller
    Jup, finde ich auch klasse. Vor allem, dass sie grundlegend nicht viel geändert haben mit Teil 2.

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Storyteller
      05.12.2012 09:19 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Stancer
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Werde es am WE mal ausprobieren
      Psychopatrix
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kein Pay2Win, dafür hat man aber in den meisten anderen Spielen ne Faire Startausrüstung ... die Soldatenklassen haben zwar alle relativ angenehme Startwaffen aber beim "MAX" konnte man in der Beta noch 2 Gleiche Waffen montieren um sich mehr zu Spezialisieren dies fehlt nun.

      Fahrzeige sind der richtig mühsame knackpunkt, meiner meinung nach ist man hier bodenlos unterlegen wen man nich alternative Waffen kauft, und es ist Krass unbalanciert. Z.B. sind die Antiair beim letzten Spiel wo ich gemacht habe so schwach gewesen, der gegnerische bomber konnte mich 3 mal anfliegen und hat mich danach mit nem einzelnen schuss weggebombt.

      Mein Fazit: Krasses unbalance, zu Teure waffen die man vorher kaum oder garnicht Testen kann. Da Kauf ich Lieber ein Bf und besitzte in kurzer zeit die Waffen die ich mag.
      Aki†A
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      es ist absicht, dass AA so schwach ist, damit alle teams gewzungen sind den luftkampf zu nutzen und, damit er überhaupt mal was bringt. in allen anderen games werden flieger einfach vom himmel geholt mit luftabwehr und es war den aufwand für den flieger meistens nicht wert.
      fischersman
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Krasses unbalance ?!?
      ich denke du hast es nicht länger als 2 min gezockt !°

      Balance = "Nix zu Meckern"
      fischersman
      am 04. Dezember 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      TOP GAME ...nur zu empfehlen ---dafür das es frisch auf dem MArkt ist läuft es ausgesprochen gut und sieht dazu noch sehr stimmig aus!!
      Endlich mal ein Game was nicht nach ein paar Stunden keinen Spaß mehr macht #TOP#
      Hier ein super EinsteigerGuide : http://www.thelynennor.de/?p=23304

      CU
      vortexv1
      am 04. Dezember 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Kein Shooter für zwischendurch, sondern eher was zum reinfuchsen.

      Auch toll finde ich, dass man kein Modern Military Setting gewählt hat, wie die meisten Shooter seit Modern Warfare 1.
      Storyteller
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jup, finde ich auch klasse. Vor allem, dass sie grundlegend nicht viel geändert haben mit Teil 2.
      Todeswolf
      am 04. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja würde das Spiel ja mal gerne selber testen , aber leider habe ich den "PlanetSide.Exe funktioniert nicht mehr" Fehler und bisher hab ich dazu auch keine Lösung gefunden ...also kann ich nur hoffen das es irgendwann gepatcht wird
      DieLutte
      am 05. Dezember 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lad es dir unter Steam runter damit hat es bei mir auch funktioniert. Anschließend musst du nur noch "enviroment=psg" unter die restlichen Einträge in der Launcher.ini in dem Planetside Ordner eintragen damit du auch auf den Europäischen Servern spielen kannst.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1038661
Planetside 2
Planetside 2: Free2Play-Shooter im Test - mit Video
Planetside 2 ist da! Nach neun Jahren erscheint ein zeitgemäßes Update des MMO-Shooters Planetside. Und das Beste, er ist diesmal Free2Play! Aber spielt sich Planetside 2 wirklich gut, ist das Free2Play-Modell fair? Unser Test zum Planetside-Nachfolger gibt die Antworten.
http://www.buffed.de/Planetside-2-Spiel-27870/Tests/Planetside-2-Free2Play-Shooter-im-Test-mit-Video-1038661/
05.12.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/11/PS2_gameplay_Screenshot_111412_025.jpg
planetside,mmo
tests