• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      20.09.2013 16:33 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Starblaster
      am 21. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde auch, dass man eine einzelne Beleidigung, die einem schon mal rausrutschen kann nicht mit drakonischen Strafen belegt aber wenn es soweit geht, dass man quasi online gestalked wird durch den Beleidiger, der dann das Ganze auf andere Netzwerke wie Twitter ausdehnt, finde ich es gut, wenn man davor geschützt wird bzw. diese Leute mit Sanktionen belegt werden. Das "Bulliying / Mobbing" nimmt immer schlimmere Formen an egal in welchen Communities man sich aufhält. Schlimm genug, dass sich auf Grund dessen immer wieder Kinder und Jugendliche das Leben nehmen. Gerade hier müsste der Staat noch viel mehr polizeilich eingreifen um gerade die junge Generation zu schützen die einfach nicht über einen inneren "Ignor-Modus" verfügt wie ein erwachsener Mensch.
      galodin68
      am 21. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, irgendwie muß man wohl das Lebensumfeld/Aktionsfeld auch berücksichtigen, wenn ich
      es mit den verbundenen Handlungen/Äußerungen/Gestiken subsumtionsgerecht zur Erfüllung des
      Tatbestandes auslegen möchte.(zb Beleidigung §185 StGB)
      (zb Fußballplatzjargon, Fangruppen allg, da wird nach anderen Maßstäben ausgelegt..überall dort wo
      erhitzte Gemüter aufeinandertreffen um ein sportives Miteinander zu bilden)
      Das nur mal zur Ingame-Situation...
      Abseits davon ist natürlich fraglich, inwieweit die AGB´s einer Firma reichen dürfen, zumal die schnell
      ausgehebelt werden können, wenn sie evtl gegen andere Normen verstoßen....hier sicherlich
      zivilrechtlich int, wenn man einen rechtswirksamen Vertrag geschlossen hat.

      myxir21
      am 21. September 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ist gut so. Bin sogar dafür, dass man deftige Beleidigungen und Drohungen in Spielen zur Anzeige bringen sollte.

      Ist im RL ja mehr oder weniger auch so....
      Daraios
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also wenn mich mal einer 2-3 mal nacheinander umnietet dann rutscht mir auch mal ein "Du Seggel!" raus was aber nicht wirklich böse gemeint ist und auch mehr der Frust über mein eigenes Unvermögen ist als tatsächlich als Beleidigung gedacht ist
      Allerdings würde ich nie soweit absinken jemanden wegen einem SPIEL tatsächlich zu beleidigen..wer sowas macht gehört für mich eher in die Klapse als in die freie Wildbahn.
      Deswegen finde ich auch die Aktion von SOE völlig korrekt und hoffe das sich noch mehr Firmen anschliessen werden.
      Tori
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Absolut richtig manche benehmen sich echt wie die grössen Idioten im Netz...

      Klagen ? Ach Leute kann glaubt ihr im ernst das man damit durch kommt ? Eine Firma kann locker delber entscheiden wem sie ihre Dienstleistung anbietet...
      Das ist dasselbe wie den Aussländer trotz Rassismusgesetz nicht in den Club zu lassen...
      Wir wollen keine Aussländer wäre eine strafbare Aussage...
      Ihre Kleidung passt nicht zum Anlass ist legal so einfach kann man das Gesetz austricksen.
      Und nun rechnet das ganze mal 46689 und ihr kratzt an der Oberfläche der Tricks die ein Team guter Anwälte am Start hätte...

      Ich als Firma könnte auf 300000 Idioten verzichten vielleicht kämen dann auch die andern 500000 Kunden die ein höheres Niveau zu schätzen wissen zu mir...
      Es gefällt mir nicht das ich das sagen muss aber meistens sind halt Leute mit Geld eher die kultivierteren und die interessieren mich als Firma...
      Blades
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jede Firma kann selbst entscheiden wem sie ihre Dienstleistugng anbietet korrekt.

      Aber hier ist das Problem das sie das Geld schon genommen haben und dann müssen sie schon sehr gute Gründe haben ihrerseits die Leistung zu verweigern.

      Aber ok. Bei Sony gibts dann zukünftig recht einfach Methoden anderen Spielern den Account zu kosten, dazu reichen dann schon fake accounts bei twitter
      ayanamiie
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bis die ersten klagen kommen dann sind sie wieder ganz kleinlaut twitter und spiel sind 2 unterschiedliche dinge und haben miteinander nixzutun daher wirds am ende vor gericht für den kunden ausgehen.
      Lilrolille
      am 21. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Mayestic ich hoffe mein Kommentar war als das zu verstehen, als das er gemeint war, bissl zynisch, bissl gemein auf den Ausgangspost bezogen. Hätte ich vielleicht doch mit nem *rolleyes* kennzeichnen sollen

      Hey, aber dein Fazit sollten sich so einige "Redenschwinger" hier mal genau durchlesen, vielleicht macht es ja bei dem einen oder anderen auch mal "Klick"

      @Starblaster, sorry aber dein Kommentar klingt ja schon so wie die Expertise eines typischen Bild (beliebiges Boulevardblatt einfügen) Phsychologens. Mal ehrlich, wir reden hier über ein Spiel, in dem es nochdazu nur darum geht anderen Spielern das Licht auszublasen
      Starblaster
      am 21. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine einzelne Beleidigung aus dem temperament des Spielvorgangs heraus ist eine Sache... aber Bullying /Mobbing im Internet zusammen mit Online-Stalking bis in andere Netzwerke und Communities ist dann schon wieder was, wo es dann auch polizeilicher Maßnahmen bedarf und über die IP-Adressen könnte und sollte die Polizei hier viel mehr machen. Denn so manches Kind und Jugendlicher ist in diesem Jahr durch sowas schon in Depressionen und Selbstmord getrieben worden.
      ayanamiie
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      blizzard bannt auch spieler und sind berreits mehrmals erfolgreich verklagt worden oder glaubst du das sperrsystem is aus freundlichkeit da?


      jede firma kann jeden kunden sperren aber nur weil man irgendwo jemanden beleidigt garantiert nicht.

      Warum soll ich dir irgendwas raussuchen es heist ja zb auch virtuelle ware gehört einem nicht trotzdem ist ein dieb in einem mmo erfolgreich auf schadensersatz verklagt worden.

      Du brauchst also nicht so tun als wär alles in steingemeiselt nur weils bisher keine urteile gab bzw bekannt sind.


      Zudem macht es nen unterschied ob eine firma einen kunden nich aufnimmt oder seine ganzen spiele sperrt weil er irgendwo nen fehltritt geleistet hat.


      zb nennst du mich vollidiot auch wenn du es schönst nach deiner auffassung kann die firma nun alle deine soe spiele sperren wegen beleidigung.


      Es ist natürlich auch was anderes wenn du ihn ingame übers system beleidigst wieblack sagt immerhin verstößt du gegen die regeln dort aber kein spielehersteller kann zb reinschreiben ihr müsst nennt und freundlich überall sein auch in fremden streams chats spielen whatever sonnst bannen wir euch.

      Das ganze ist neu sowas macht absolut keiner der spieleanbieter derzeit somit kann es auch keine gerichtsurteile geben.

      natürlich gibt es auch dabei wieder ne absolut zome wo sie damit auch so ohne probleme mit durchkommen wenn gefahr von der person ausgeht.
      phädophile morddrohungen mobbing gewalttäter erpresser da kannste solche mit sicherheit ausschließen die fußballstadien machen sowas ja zb auch das sie gefährliche leute nich reinlassen.

      Sammelklagen gibt es in deutschland doch garnichmehr wenn ich mich nich irre.


      Und zum schluss

      Soweit ich mich errinere darf bei sowas keine willkür herschen es mag zwar das hausrecht geben aber selbst das greift nich immer wenn man willkürt nachweisen kann und das bannen aufgrund von beleidigungen in anderen bereichen würde ich als willkür auffassen.Aber erstmal muss sowas mal passieren und jemand muss nen schaden haben für 50euro wird sicher keiner klagen gehen
      Mayestic
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ayanamiie

      Dürfte ich vielleicht erfahren an welcher Universität sie Jura studiert haben ? Vielleicht sollten Sie ihre Professoren noch einmal kontaktieren und das Thema erörtern.

      Wie SOE es allerdings anstellen will das ich nie wieder als Kunde in irgendeinem ihrer Spiele zugelassen werde bleibt mir ein Rätsel. Ich kann mir in 2 Minuten ne neue Emailadresse anlegen, ne feste IP hab ich sowieso nicht und dann melde ich mich als Max Mustermann an und bezahle mit Gametimecodes oder Paysafecard. Niemand wird jemals herausfinden das ich in Wahrheit Hans Wurst heiße.

      @Lilrolille

      Der Witz mit der Sammelklage ist uralt. In den aller seltensten Fällen (mir fällt tatsächlich grade kein einziger ein, aber es gibt hier sicher ein paar Leser die alles darüber wissen, ein paar Links zu den Urteilen wären klasse, alles andere ist uninteressant und fällt wohl unter Hörensagen und ist äußerst kritisch zu prüfen) gab es sowas jemals. Wenn ein Publisher dich nicht in seinem Spiel haben will ist der Grund dafür egal.

      Da kannste dich auch mit Plakaten vor deren Firmenzentrale stellen und sie übers Megaphon beschimpfen. Wenn du dann später vor Gericht meinst die Meinung zu vertreten das das eine doch nix mit dem anderen zu tun hat tuts mir leid.

      *Abschnitt von ZAM entfernt*

      Fazit: Lernt zu verlieren denn es gibt immer iwo jemanden der besser ist als man selbst.

      Das einige Spieler sehr energisch darauf reagieren wenn man sie besiegt ist nichts neues. Diskussionen und Beleidigungen dürfte jeder kennen der Shooter im Internet spielt. Wenn du mich besiegst musst du ein Cheater sein. Übersteigertes Ego. Wenn man dann noch Widerworte gibt ist es ganz aus und wird nicht selten übelst öffentlich oder per Privatchat darüber aufgeklärt woher man meine Mutter kennt und wie hoch ihr Stundenlohn ist. So etwas darf nicht sein und ich bin froh über jeden der zu recht gebannt wird. Schade das ich Planetside 2 total mies finde Aber ich hörte das Sony ja noch andere Spiele haben soll.

      Black Devil 2007
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich jemanden nun Anruf und ihn Arschloch nenn, können sie mich nicht sperren, da ich ihn nicht über das Spielsystem beleidigt habe. Sie sind nicht die Polizei und haben nicht das Recht dazu.
      Ich sehe jetzt schon dass das nicht lange durchkommen wird, denn Twitter ist eine andere Plattform, bei der Sony keine Recht besitzt den Spieler in ihrem Spiel zu sperren, Kundenauswahl hin oder her.
      Der Kunde hat im Spiel nicht gegen die AGB verstoßen, somit ist der Ban ungerechtfertigt. Was ich außerhalb des Spiels mache geht denen garnichts an. Ich würde wirklich Klagen, denn Sony ist dermaßen im Unrecht, unrechtiger gehts garnicht xD
      Lilrolille
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @War-Rock das gilt allerdings auch umgekehrt
      War-Rock
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein Unternehmen kann sich seine Kunden aussuchen. Nur mal so zur Info.
      Lilrolille
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Genau, am besten schon mal gleich irgendwo für ne Sammelklage anmelden, kann ja nicht schaden ...
      Xelyna1990
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Völlig richtig, würde man im Internet gegen Beleidigungen härter vorgehen und auf solche laute in Foren, sowie Spielen einfach verzichten, würde sich die ganze Community zu einem besseren Ändern, etwa die Leute Lernen sich Respektvoll zu verhalten, oder sie Fliegen, hoffe das selbe verhalten wird auch für die Ps4 Übernommen, ein Sperrung des Accounts bei zu vielen ausfällen und die Leute kriegen irgendwann einfach an Leute online sinnlos zu beleidigen.

      Diese denkweise würde buffed villeicht auch gut tun... aber ich verstehe schon das natürlich jeder bann oder Kick automatisch ein Klick weniger, und damit, weniger Geld ist.
      erban
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Online mobbing ist ein Problem wenn man sich selbst zur Zielscheibe anbietet. Gibt man keine Daten an kann es auch nicht zum Problem werden.

      btw: Wenn deine Daten 1990+wohnort stimmen, dann kann man dich bereits höcht wahrscheinlich eindeutig identifizieren. Ich gebe nicht grundlos generell keinerlei Daten an... Praktisch besser Haustür abschliessen als den guten Willen anderer vertrauen.
      Xelyna1990
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "aber da planetside 2 eh f2p ist hat man ja keinen echten verlust macht einfach einen neuen account auf."


      Man würde bei dem Spiel aber eben auch seinen ganzen Fortschritt in Form von Level und Co verlieren, so verlustfrei ist es also für viele nicht

      ZITAT:
      "Aufpassen was man sich wünscht. Es könnte rauskommen, dass die Rabiaten weit besser zurück schlagen als die politisch korrekte Fraktion austeilen kann."


      Ändert meinen Wunsch nicht, ich wünsche mir schon lange das im Internet härter gegen beleidigungen und Mobing durchgegriffen wird, es fählt einfach nur noch ein Posten der sich traut das durchzuziehen und nicht den Schwanz einzieht weil er Plötzlich Merkt das auch die Assozialen Kunden, trotzdem Kunden sind, und man diese damit verliert.
      Wynn
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      bissel rabiat und lieber reagieren sich die leute im internet ab als das sie im rl randalieren.

      blizzard hatte ja damals fast real id im forum gebracht - klar es gibt viele forumtrolle aber das man dann dort mit vollen und zunamen steht und manche dann schon drohten das zu der person nachhause fahren und den krankenhaus schlagen ist ja auch nicht das wahre.

      aber da planetside 2 eh f2p ist hat man ja keinen echten verlust macht einfach einen neuen account auf.
      erban
      am 20. September 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aufpassen was man sich wünscht. Es könnte rauskommen, dass die Rabiaten weit besser zurück schlagen als die politisch korrekte Fraktion austeilen kann.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1089360
Planetside 2
Planetside 2: SOE sperrt Spieler auch für Beleidigungen auf Twitter
Wer in einem Spiel von SOE wie etwa Planetside 2 ausfallend wird, hat mit harten Strafen zu rechnen. Weshalb man sogar auf Nachrichtendiensten wie Twitter aufpassen sollte, was man zu anderen Spielern sagt, erklärt Community Managerin Linda Carlson.
http://www.buffed.de/Planetside-2-Spiel-27870/News/Planetside-2-SOE-sperrt-Spieler-auch-fuer-Beleidigungen-auf-Twitter-1089360/
20.09.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/07/Planetside_2_Battle_Island_2-pc-games.jpg
planetside,soe,internet
news