• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Overwatch: Zweite Beta-Phase - Infos zu Fortschrittssystem, Spielmodi, Skins und Karten

    Die Beta von Overwatch ist in die zweite Runde gestartet und hat jede Menge Neuerungen mit an Bord. Neben einem komplett neuen Fortschrittssystem halten zwei zusätzliche Karten samt des dazugehörigen Spielmodus Einzug in die Beta von Blizzards neuem Team-Shooter. Aber das ist lange noch nicht alles. Künftig könnt ihr euch Lootkisten verdienen und euren Helden nach allen Regeln der Kunst optisch individualisieren.

    Seit dem 09. Februar 2016 ist die Beta von Overwatch wieder online und hat einiges an Neuerungen im Gepäck. Wir haben uns in die Schlacht geworfen und stellen euch im Folgenden sämtliche neuen Features im Detail vor. Die wichtigsten sind dabei ohne Zweifel:

    • Ein komplett neues Fortschrittssystem
    • Zwei neue Karten, einschließlich eines neuen Spielmodus
    • Diverse Anpassungsmöglichkeiten der einzelnen Helden
    • Eine Vielzahl an Updates für private Spiele, darunter auch reine KI-Matches

    Diese Features sollen besonders die Langzeitmotivation in und nach der Beta von Overwatch steigern. Durch die Möglichkeit sich verschiedene Skins und Animationen der Helden über Levelaufstiege zu verdienen, bekommen die Spieler zudem die Möglichkeit ihre Figuren nach persönlichen Vorlieben zu individualisieren.

    Overwatch: Das Fortschrittssystem

          

    Obwohl Overwatch im Kern ein kurzweiliger Team-Shooter bleibt, soll es auch Spaß machen, auf langfristige Ziele hinzuarbeiten. Zu diesem Zweck hat Blizzard das Spiel mit einem brandneuen Fortschrittsystem ausgestattet, in dem ihr Stufen aufsteige und Beute freischalten könnt, um das Aussehen, die Soundeffekte und andere kosmetische Aspekte eurer Helden anzupassen.

    Erfahrung und Stufenaufstiege

    Der Fortschritt in Overwatch basiert auf Erfahrungsgewinn und Account-basierten Stufenaufstiegen. Overwatch: In diversen Statistiken seht ihr alles, was ihr bereits in Overwatch angestellt habt. Overwatch: In diversen Statistiken seht ihr alles, was ihr bereits in Overwatch angestellt habt. Quelle: buffed Erfahrung erhaltet ihr zurzeit durch den Abschluss eines Matchs über die Schnellsuche oder gegen die KI. Die Menge an erhaltener Erfahrung ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie unter anderem der allgemeinen Teilnahme, Sieg oder Niederlage des Teams oder dem Erhalt von Medaillen oder Belobigungen. Ein Match über die Schnellsuche bietet mehr Erfahrung als ein Match gegen die KI, wodurch der unterschiedliche Schwierigkeitsgrad dieser beiden Modi berücksichtigt wird. Die Wahl der Helden fällt dabei nicht ins Gewicht, da die Erfahrung spielübergreifend mit dem Account gesammelt wird. Wenn ihr genügend Erfahrung gesammelt habt, steigt ihr Stufen auf. Durch Stufenaufstiege erhaltet ihr Lootboxes!

    Lootboxes

    Jede Lootbox enthält vier zufällige Gegenstände, mit denen ihr eure Helden sowie euren Auftritt im Spiel personalisieren könnt. Die Gegenstände sind in die Qualitätsstufen Gewöhnlich, Selten, Episch und Legendär unterteilt. Jede Lootbox enthält mindestens einen Gegenstand der Stufe selten oder besser. Lootboxes lassen Overwatch: In den Lootboxen sind jede Menge Skins, Logos und dergleichen. Overwatch: In den Lootboxen sind jede Menge Skins, Logos und dergleichen. Quelle: buffed sich im Hauptmenü unter der Option "Lootbox" öffnen. Alternativ könnt ihr das ESC-Menü aufrufen und auf die orangefarbene Schaltfläche "Lootbox öffnen" klicken. Ihr könnt jeweils eine Lootbox auf einmal öffnen und eure neuen Gegenstände ansehen oder ausrüsten, bevor ihr die nächste Box öffnet.
    In Overwatch (wie auch in anderen Spielen von Blizzard) ist die Qualität der Gegenstände verschiedenen Farben zugeordnet. Blau ist selten, violett ist episch und orange ist legendär. Diese Farben erscheinen an verschiedenen Stellen im Spiel - selbst ungeöffnete Lootboxes werden in einer Farbe leuchten, die Aufschluss über die Gegenstände im Innern gibt.
    In den Lootboxes verbergen sich hunderte verschiedene Gegenstände, darunter Spieler-Icons, Skins, Emotes, Sprays, neue Sprüche, Siegerposen, Highlight-Intros sowie Credits, mit denen ihr Gegenstände eurer Wahl freischalten könnt.

    • Spieler-Icons - Personalisiert euer Spielerprofil zum Beispiel mit einem Icon eures Lieblingscharakters, eurer Lieblingsfähigkeit oder eures Lieblingsspiels von Blizzard.
    • Skins - Kleider machen Helden, also verpasst auch euren 21 Helden einen neuen Look, einschließlich seltener Farbvariationen und legendärer Skins wie Safari-Winston oder Punk-Tracer.
    • Emotes - Verspottet eure Gegner und lobt eure Verbündeten mit einer Reihe brandneuer Emotes.
    • Sprays - Hinterlasst einen Eindruck auf dem Schlachtfeld - mit Graffiti-Sprays, die von Helden, Karten, Logos und vielem mehr inspiriert sind (Standardbelegung: T).
    • Sprüche - Beeindruckt eure Mitspieler mit einer Vielzahl neuer Sprüche, verfügbar über das Kommunikationsmenü (Standardbelegung: C).
    • Siegerposen - Werft euch in Pose und bestimmt, wie euer Held auf dem Siegfoto eures Teams erscheint.
    • Highlight-Intros - Verleiht dem Highlight des Spiels mit speziellen Intro-Animationen jedes Helden das gewisse Extra.

    Enthält eine Lootbox einen Gegenstand, den ihr bereits besitzt, erhaltet ihr stattdessen Credits, eine neue spielinterne Währung, mit der ihr in der Heldengalerie Gegenstände freischalten könnt, die ihr noch nicht besitzt (weitere Informationen dazu findet ihr weiter unten). Credits können auch zufällig in Lootboxes enthalten sein - je höher die Qualität der Lootbox, desto mehr Credits erhaltet ihr. Overwatch: Nur einer der vielen tollen Skins, die bereits im Spiel vorhanden sind. Overwatch: Nur einer der vielen tollen Skins, die bereits im Spiel vorhanden sind. Quelle: buffed
    All diese Gegenstände sind rein kosmetisch. Das bedeutet, dass sie keinerlei Effekt auf eure Stärke im Spiel haben werden. Stattdessen bieten sie euch eine Fülle von Möglichkeiten, euch in der Welt von Overwatch hervorzuheben. Spielt mit den Standardeinstellungen oder probiert euch durch die verschiedenen Anpassungen - ihr habt die Wahl!
    Jetzt, in der geschlossenen Beta, können Lootboxes nur über Stufenaufstiege eures Accounts freigeschaltet werden, doch Blizzard plant, sie im fertigen Spiel auch für Echtgeld verfügbar zu machen. In den kommenden Wochen werden sie weitere Details mit euch teilen, unter anderem über den Erwerb von Lootboxes sowie Preisinformationen, also haltet euch bereit. Wir haben uns außerdem die Mühe gemacht und sämtlichen schon enthaltenen Heldenskins, Siegerposen und Spraylogos für euch in übersichtlichen Bildergalerien zusammenzufassen:

    Overwatch: Die Entwickler ließen ihrer Kreativität bei den neuen Skins freien Lauf. PC PS4 XBO 1

    Overwatch: Alle Heldenskins, Siegerposen und Spraylogos - Bildergalerie

      In Overwatch sind mittlerweile jede Menge Heldenskins, Siegerposen und Spraylogos verfügbar. Seht bei uns, wie total abgedreht die Helden aussehen können.

    Heldengalerie

    In der Heldengalerie können Spieler ihre Helden anpassen, freigeschaltete Gegenstände ansehen und mit Credits neue Gegenstände freischalten.
    Overwatch: In der Heldengalerie könnt ihr eure Charaktere individuell anpassen. Overwatch: In der Heldengalerie könnt ihr eure Charaktere individuell anpassen. Quelle: buffed Die Heldengalerie erreicht ihr über das Hauptmenü und die Schaltfläche "Heldengalerie". Von dort könnt ihr den Helden auswählen, den ihr anpassen wollt und dann alle für diesen Helden verfügbaren Skins, Emotes, Siegerposen, Sprüche, Sprays und Highlight-Intros einsehen. Rüstet einen Gegenstand aus eurer Sammlung aus oder klickt auf "Freischalten", um mit Credits die Skins oder Sprays freizuschalten, auf die ihr nicht verzichten wollt. Hinweis: Es gibt keine Erstattung für Gegenstände, die ihr mit Credits freischaltet, also setzt sie mit Bedacht ein! In Zukunft sollen auch die Spieler-Icons über die Heldengalerie ausgewählt und freigeschaltet werden können, doch zur Zeit können sie nur über die Optionen "Karriere" > "Spieler-Icon" angepasst werden.

    Overwatch: Spielmodi und Karten

          

    Spielmodus: Kontrolle

    In diesem Update führen die Entwickler von Blizzard einen brandneuen Spielmodus ein: Kontrolle. Auf Eroberungskarten kämpfen zwei Teams im "Best of Three"-Format um eine Reihe von Zielgebieten. Wenn ein Team das Zielgebiet einer Runde kontrolliert, wird ihnen ein Fortschritt für Overwatch: Der neue Modus Kontrolle spielt sich deutlich actionreicher als die beiden anderen. Overwatch: Der neue Modus Kontrolle spielt sich deutlich actionreicher als die beiden anderen. Quelle: buffed dessen Eroberung angerechnet, und das Team, das als erstes 100 % erreicht, gewinnt die Runde. Jede Runde (insgesamt bis zu 3) bezieht sich auf ein neues Zielgebiet, das sich auf einem anderen Teil der Karte befindet.
    Momentan können zwei Kontrollkarten getestet werden: Lijiang Tower und Nepal.

    Neue Kontrollkarte: Lijiang Tower

    Lijiang Tower wurde im Herzen einer modernen chinesischen Metropole erbaut, deren geschäftige Straßen von Läden, Gärten, Restaurants und berühmten Nachtmärkten gesäumt sind, auf denen Lebensmittel aus der Region jederzeit verfügbar sind. Das Hochhaus selbst beherbergt eine der führenden Firmen der modernsten chinesischen Raumfahrtindustrie, Lucheng Interstellar, eine Organisation mit einer langen Geschichte von Pionierarbeit, die momentan die Grenzen der Weltraumforschung immer weiter hinausschiebt.

    Neue Kontrollkarte: Nepal

    Vor Jahren erlebte eine Gruppe von Omnic-Robotern etwas, das sie als spirituelles Erwachen bezeichnen. Sie ließen ihre vorprogrammierten Leben hinter sich, um hoch im Himalaja ein Kloster zu gründen, in dem gleichgesinnte Omnics sich versammeln konnten, um über die Natur ihres Seins zu meditieren. Unter der Anleitung ihres spirituellen Anführers Tekharta Mondatta übernahmen sie die Ruinen eines uralten Klosters und verwandelten sie in die Heimat der Shambali, einen Ort, zu dem sowohl Omnics als auch Menschen in der Hoffnung pilgern, eine höhere Wahrheit erfahren zu können.

    Neuer Spielmodus: Spiel gegen die KI

    Kein Interesse daran, gegen Menschen zu spielen? Kein Problem! Spieler können sich jetzt mit KI-gesteuerten Charakteren (oder auch gegen sie) verbünden, dank des neuen, treffend benannten Spielmodus: "Spiel gegen die KI".
    Wählt, um einem Spiel gegen die KI beizutreten, "Spielen" im Hauptmenü aus, dann "Spiel gegen die KI". Ihr könnt euch allein oder in einer Gruppe anmelden und werdet einem Match von 6 Spielern gegen 6 KI-Spieler zugeteilt.

    Overwatch: Benutzerdefinierte Spiele

          

    Außerdem wurden die Privaten Spiele in "Benutzerdefiniert" umbenannt und einer Generalüberholung unterzogen. Spieler können ein komplettes Match erstellen und nach ihren Vorstellungen anpassen. Spieler können jetzt die folgenden Regeln für ein benutzerdefiniertes Spiel ändern:

    • Kartenoptionen:
      • Kartenrotation (zufällig, der Reihe nach, nur eine Karte)
      • Zurück zur Lobby (niemals, nach einem Match, nach Hin- und Rückmatch)
      • Spieler können jetzt anpassen, welche Karten für ihr benutzerdefiniertes Spiel aktiv sind.
    • Heldenoptionen:
      • Begrenzte Heldenauswahl (Keine, 1 pro Team, 2 pro Team, 1 pro Match, 2 pro Match)
      • Begrenzte Rollenauswahl (Keine, 2 von jeder Rolle pro Team)
      • Heldenwechsel zulassen (Ein, Aus)
      • Wiederbelebung als zufälliger Held (Ein, Aus)
      • Spieler können jetzt anpassen, welche Helden für ihr benutzerdefiniertes Spiel zugelassen sind
    • Gameplay-Optionen:
      • Spieler können ihr benutzerdefiniertes Spiel jetzt als Übungsgefecht einstellen.
      • Spieler können jetzt Modifikatoren für die folgenden Werte festlegen: Trefferpunkte, Schaden, Heilung, Aufladungsrate der ultimativen Fähigkeit, Wiederbelebungszeit, Abklingzeit für Fähigkeiten
      • Spieler können jetzt die folgenden Optionen aktivieren oder deaktivieren: Skins, Trefferpunktebalken, Kill-Cam, Killfeed, Nur Kopfschüsse
    • Teamoptionen:
      • Ausgeglichene Teams (automatisch, aus)
      • Zeitpunkt der Teamanpassung (nach einem Match, nach einem Hin- und Rückmatch.
    • Die KI-Optionen für eigene Spiele wurden verbessert:
      • Spieler können ihrem Team jetzt verbündete KIs hinzufügen.
      • Spieler können jetzt auswählen, gegen welche KI sie spielen wollen.
      • Spieler können die Schwierigkeitsstufe jeder KI im Spiel festlegen.
      • Die KI kann jetzt in allen Spielmodi spielen.

    Overwatch: Balance-Änderungen

          

    Allgemein

    • Alle Heileffekte wirken sich jetzt auch auf Schilde aus.
    • Bei Nahkampfangriffen pausiert die Wartezeit bis zur Normalisierung der Waffenstreuung.
    • Munition lädt jetzt in der Mitte der Nachladeanimation einer Waffe nach, nicht mehr an ihrem Ende.
    • An den Grafikeffekten im Kampf wurden diverse Verbesserungen vorgenommen:
      • Die Farben gegnerischer Teamfähigkeiten sollten jetzt deutlicher sein.
      • Das Mündungsfeuer mehrerer Waffen wurde erneut angepasst.
    • An den Soundeffekten im Kampf wurden diverse Verbesserungen vorgenommen:
      • Es sollte jetzt klarer sein, wann man von indirekten Heilungsquellen wie der Fracht oder Lúcios Crossfade geheilt wird.
      • Es sollte jetzt klarer sein, wenn man unverwundbare Spielercharaktere angreift.
      • Explosionen in der Ferne sollten jetzt deutlicher zu hören sein.

    Aufladungen für ultimative Fähigkeiten (alle Helden)

    • Spielercharaktere laden ihre ultimative Fähigkeit nicht mehr durch erlittenen Schaden auf.
    • Die Aufladung ultimativer Fähigkeiten geschieht jetzt bei allen Helden langsam mit der Zeit.
    • Um diesen Änderungen gerecht zu werden, wurden die Kosten für die ultimative Fähigkeit vieler Helden neu ausblanciert.

    Kommentar der Entwickler: Das Aufladen ultimativer Fähigkeiten durch erlittenen Schaden hat zu mehreren Problemen bei der Spielbalance geführt. Es war zum Beispiel oft eine schlechte Idee, einen gegnerischen Helden anzugreifen, wenn er gerade geheilt wurde, weil man so dessen ultimative Fähigkeit und auch die des Heilers viel schneller auflud. Um gegen diese Probleme vorzugehen, haben wir die Fähigkeit, durch erlittenem Schaden die ultimative Fähigkeit aufzuladen, entfernt und dafür gesorgt, dass jetzt alle Helden ihre ultimative Fähigkeit langsam und stetig aufladen.
    Overwatch: Bastion kann sich nun um 360Grad drehen, hat aber dafür kein Schild mehr. Overwatch: Bastion kann sich nun um 360Grad drehen, hat aber dafür kein Schild mehr. Quelle: Blizzard

    Bastion

    • Basistrefferpunkte um 50 Rüstung erhöht (jetzt 200 TP/100 Rüstung)
    • Konfiguration: Aufklärer
      • Die minimale Streuung der Waffe wurde entfernt.
      • Die maximale Streuung der Waffe wurde um 10 % erhöht.
      • Die Streuung der Waffe fängt jetzt schneller an, sich wieder zu normalisieren.
    • Konfiguration: Geschütz
      • Die Rekonfigurationszeit von Geschütz zu Aufklärer wurde von 1 Sek. auf 0,5 Sek. verringert.
      • Zielbeschränkungen wurden entfernt (Bastion kann jetzt über 360Grad zielen).
      • Die Streuung der Waffe wurde um 20 % verringert.
      • Die Nachladezeit der Waffe wurde von 2,5 auf 2 Sek. verringert.
      • Der verursachte Geschossschaden wurde um 33 % verringert.
      • Bastions Überlebensfähigkeit im Geschützmodus wurde ausbalanciert:
        • Verleiht jetzt 300 Rüstung
        • Die frontale Barriere wurde entfernt
        • Bastions Kern liegt jetzt auf seinem Rücken frei, wenn er sich im Geschützturmmodus befindet. Alle erfolgreichen Angriffe gegen den Kern verursachen dreifachen Schaden.
    • Selbstreparatur:
      • Heilt jetzt 25 % der gesamten Trefferpunkte pro Sekunde statt eine feste Menge.

    Kommentar der Entwickler: Wir lieben es zwar, wie Bastion das Blatt in der Schlacht wenden kann, aber der Held machte gegen weniger erfahrene Spieler einen viel zu starken Eindruck und gegen erfahrenere einen zu schwachen. Das Ziel dieser Änderungen ist, Bastion für alle Niveaustufen spielbarer zu machen und mehr Flexibilität für die Spielweise mit dem Helden und die Art, auf die er von einem Team unterstützt werden kann, herzustellen. Overwatch: D'Va ist nach wie vor einer der beliebtesten Helden im Spiel. Overwatch: D'Va ist nach wie vor einer der beliebtesten Helden im Spiel. Quelle: Blizzard

    D.Va

    • Wenn D'Vas Mech durch erlittenen Schaden zerstört wird, verschwindet er jetzt sofort und nicht mehr einige Sekunden, nachdem D'Va ihn verlässt.
    • Defensivmatrix
      • Größe um etwa 50 % verringert
      • Die Form wurde eher zylindrisch als konisch gestaltet.


    Kommentar der Entwickler: D.Va konnte zu einem Problem werden, wenn mehrere Spieler sie in einem Match spielten, besonders, wenn sie eng beieinander um einen kleinen Eroberungspunkt oder ein Begleitziel standen. Die Kombination aus ihrer Defensivmatrix und der Tatsache, dass ihr zerstörter Mech eingesetzt werden konnte, um die Sichtlinie zu brechen, machte sie oftmals einfach zu schwer zu töten. Diese Veränderungen haben zum Ziel, ihre Verteidigung insgesamt etwas abzuschwächen und Spielern ein paar zusätzliche Kontermöglichkeiten zu geben. Overwatch: Hanzos Mobilität wurden etwas verbessert. Overwatch: Hanzos Mobilität wurden etwas verbessert. Quelle: Blizzard

    Hanzo

    • Streupfeil
      • Hat jetzt ein festes Streumuster.
    • Sonarpfeil
      • Kann sich jetzt an gegnerische Ziele und Barrieren heften und sich mit ihnen bewegen.
    • Drachenschlag
      • Hanzo kann sich jetzt drehen, während er einen Drachenschlag ausführt.

    Kommentar der Entwickler: Diese Verbesserungen der Lebensqualität sollen einige von Hanzos Fähigkeiten etwas intuitiver machen. Mit ihrer Ultimativen Fähigkeit kann Mercy als einzige Heldin verstorbene Spieler wiederbeleben. Overwatch: Mercy kann jetzt öfter wiederbeleben, aber in kleinerem Radius. Quelle: Blizzard

    Mercy

    • Schutzengel
      • Kann jetzt die Seelen toter Verbündeter als Ziel wählen.
    • Wiederauferstehung
      • Kosten für das Aufladen der ultimativen Fähigkeit um 25 % verringert
      • Aktivierungszeit von 1,5 Sek. auf 1 Sek. verringert
      • Reichweite von 40 Metern auf 15 Meter verringert
      • Erfasst das Ziel bei Aktivierung nicht mehr


    Kommentar der Entwickler: Mercy ist eine sehr starke Unterstützungsheldin mit einer sehr starken ultimativen Fähigkeit, es ist also nicht weiter überraschend, dass sie für viele Teams ein Pflichtmitglied ist. Wir wollen nicht, dass irgendein Held - oder seine Fähigkeit - zu einer "automatischen Wahl" wird. Unser Ziel für diese Veränderungen ist, die Wiederauferstehung etwas abzuschwächen, sodass Gegner sie kontern können, ohne dass die Fähigkeit ihr Potenzial, das Blatt zu wenden, verliert. Overwatch: Pharah bekam nur leichte Bugfixes als Änderungen. Overwatch: Pharah bekam nur leichte Bugfixes als Änderungen. Quelle: Blizzard

    Pharah

    • Sprungantrieb
      • Erhält keine Treibstoffnachfüllung mehr, während Pharah über eine nichtbegehbare Oberfläche rutscht


    Kommentar der Entwickler: Spieler haben eine Möglichkeit gefunden, Pharah endlos über manche Oberflächen schweben zu lassen. Anfangs haben wir zugelassen, dass dieser nette Trick weiter funktioniert, aber schließlich hat er sich für die Kartenbalance als abträglich erwiesen, also musste er weg. Overwatch: Am Ultimate von Reinhardt wurde ordentlich rumgeschraubt. Overwatch: Am Ultimate von Reinhardt wurde ordentlich rumgeschraubt. Quelle: Blizzard

    Reinhardt

    • Erdstoß
    • Der Schaden wurde um 50 % verringert.
    • Die Breite des Kegels wurde um 40 % verringert.
    • Reinhardt kann sich jetzt drehen, während er Erdstoß einsetzt.
    • Der Erdstoß macht Reinhardt jetzt gegen Zaryas Gravitonbombe immun.
      • Wenn Reinhardt Erdstoß aktiviert, während er in einer Gravitonbombe gefangen ist, wird er nun auf den Boden fallen gelassen, und die Fähigkeit wird zu diesem Zeitpunkt aktiviert (und nicht mitten in der Luft).

    Kommentar der Entwickler: Idealerweise sollten Spieler Erdstoß als Vorbereitungsschachzug für ihr Team einsetzen. Diese Fähigkeit verursachte jedoch so viel Schaden, dass Reinhardt sie als Vorbereitung und als Abschlussfähigkeit einsetzen und somit ohne viel Hilfe mehrere gegnerische Helden gleichzeitig ausschalten konnte. Diese Veränderungen sollen Erdstoß näher an die ultimativen Fähigkeiten anderer Helden rücken, während Reinhardt weiterhin der große Spielmacher bleiben kann, der er bisher war. Overwatch: Roadhog Overwatch: Roadhog betäubt rangezogene Spieler künftig auch. Quelle: Blizzard

    Roadhog

    • Abschlepphaken
      • Die Dauer der Betäubung, nachdem ein Charakter vom Haken ergriffen wird, wurde leicht erhöht

    Kommentar der Entwickler: Es war immer so gedacht, dass Roadhog eine Chance haben sollte, zu handeln, nachdem er ein Ziel erfolgreich mit dem Haken erwischt hatte, bevor sich sein Ziel erholte. Es gab jedoch Situationen, in denen das nicht geschah, besonders bei höherer Latenz. Wir haben die Betäubungsdauer nach dem Einsatz von Abschlepphaken also etwas erhöht, um das auszugleichen. Overwatch: Soldier: 76 ist jetzt etwas präziser auf hohe Entfernungen. Overwatch: Soldier: 76 ist jetzt etwas präziser auf hohe Entfernungen. Quelle: Blizzard

    Soldier: 76

    • Schweres Impulsgewehr
      • Neues Fadenkreuz hinzugefügt
      • Abnehmender Schaden für weit entfernte Ziele hinzugefügt
      • Die Waffennormalisierung beginnt jetzt sofort und nicht mehr nach einer Verzögerung.
      • Die Waffenstreuung verläuft jetzt nach einer Kurve, sodass sie anfangs präziser ist und dann schnell weniger genau wird.

    Kommentar der Entwickler: Diese Änderungen sollen die Waffe von Soldier: 76 angenehmer zu benutzen machen und erfahreneren Spielern die Möglichkeit geben, auf größere Distanz Präzision zu gewinnen (mit kurzen Feuerstößen). Um jedoch dafür zu sorgen, dass Soldier: 76 nicht zu einem zu mächtigen Scharfschützen wird, haben wir zum Ausgleich auch abnehmenden Schaden bei weit entfernten Zielen hinzugefügt. Overwatch: Symmetra beim Angriff Overwatch: Symmetra kommt jetzt schneller an ihr Ultimate ran. Quelle: Blizzard

    Symmetra

    • Symmetras Geschütztürme erzeugen keine Aufladung für ultimative Fähigkeiten mehr, wenn sie Barrieren Schaden zufügen.
    • Teleporter
      • Kosten der ultimativen Fähigkeit um 40 % verringert
      • Symmetra erhält keine Aufladung für ultimative Fähigkeiten mehr, während ihr Teleporter aktiv ist.


    Kommentar der Entwickler: Diese Änderungen haben zwei Hauptziele. Erstens möchten wir es Symmetra leichter machen, ihren ersten Teleporter aufzustellen. Zweitens möchten wir die frustrierenden Situationen loswerden, in denen Symmetra sofort einen zweiten Teleporter abstellen kann, sobald der erste von einem gegnerischen Team gefunden und zerstört wird. Overwatch: Der Zwerg Torbjörn wurde massiv überarbeitet. Overwatch: Der Zwerg Torbjörn wurde massiv überarbeitet. Quelle: Blizzard

    Torbjörn

    • Torbjörns Geschütztürme laden seine ultimative Fähigkeit nicht mehr auf, wenn sie Barrieren Schaden zufügen.
    • Schrott
      • Die maximale Schrottmenge wurde von 100 auf 200 erhöht.
      • Die Menge des auf einmal eingesammelten Schrotts wurde von 30 auf 20 gesenkt.
      • Es wurden Hinweise hinzugefügt, um Spielern zu helfen, Schrott leichter zu finden.
    • Bolzenkanone
      • Primärer Feuermodus
        • Schaden um 25 % erhöht
        • Feuerrate um 20 % verringert
      • Sekundärer Feuermodus
        • Schaden um 50 % erhöht
        • Schadensabnahme auf Minimaldistanz erhöht
        • Feuerrate um 33 % verringert
        • Verschießt jetzt Projektile, mit denen gezielt werden muss.
    • Geschütz aufstellen Overwatch: Stufe 3 Geschütztürme gibt es künftig nur noch mit dem Ultimate Geschmolzener Kern. Overwatch: Stufe 3 Geschütztürme gibt es künftig nur noch mit dem Ultimate Geschmolzener Kern. Quelle: Blizzard
      • Aufwertungen für das Geschütz kosten keinen Schrott mehr und werden schneller durchgeführt.
      • Stufe 1:
        • Schaden um 15 % erhöht
        • Trefferpunkte von 250 auf 150 verringert
      • Stufe 2:
        • Schaden um 15 % erhöht
        • Die Lebenspunkte wurden von 425 auf 300 verringert.
        • Kann nicht mehr mit dem Schmiedehammer auf Stufe 3 gebracht werden (siehe Änderungen an Geschmolzener Kern)
      • Stufe 3:
        • Geschossschaden um 15 % erhöht
        • Geschossfeuerrate um 25 % erhöht
        • Schaden des Raketenwerfers um 50 % verringert, verschießt jetzt aber 4 Geschosse.
        • Feuerrate des Raketenwerfers um 33 % verringert
        • Explosionsradius des Raketenwerfers um 40 % verringert
        • Raketen verursachen keinen Rückstoß mehr
        • Die Trefferpunkte wurden von 600 auf 800 erhöht.
    • Rüstungspaket
      • Die Abklingzeit wurde entfernt.
      • Verliehene Rüstung von 50 auf 75 erhöht
      • Pakete sind für Gegner nicht mehr sichtbar.
    • Geschmolzener Kern
      • Füllt die Schrottanzeige nicht mehr auf.
      • Reduziert die Kosten von Fähigkeiten nicht mehr auf 0 Schrott.
      • Kann jetzt aus der Bewegung aktiviert werden.
      • Wertet Geschütze der Stufe 2 jetzt automatisch auf Stufe 3 auf, während Geschmolzener Kern läuft (wenn Geschmolzener Kern endet, werden Geschütze wieder auf Stufe 2 zurückgestuft.)

    Kommentar der Entwickler: Ähnlich wie Bastion war Torbjörn ein Held, der auf weniger erfahrene Spieler oft einen zu mächtigen Eindruck gemacht hat, aber gegen erfahrenere eher schlecht abschnitt. Ganz besonders ist uns aufgefallen, dass weniger erfahrene Spieler es schwierig fanden, gegen Torbjörns Geschütz der Stufe 3 vorzugehen. Andererseits konnten erfahrenere Spieler Torbjörn mit Leichtigkeit daran hindern, ein Geschütz der Stufe 3 aufzustellen oder es sich ansonsten zu bequem zu machen, was ihn hilflos erscheinen ließ. Um diese Probleme zu lösen, verstärken wir seine Bolzenkanone, erhöhen den Schadensausstoß seiner Geschütze der Stufe 2 und 3, senken aber ihre Trefferpunkte und verbinden seine ultimative Fähigkeit, Geschmolzener Kern, mit seinem Geschütz der Stufe 3 (womit dessen Dauer eingeschränkt wird).

    Overwatch: Alle neuen Features im Video-Überblick

          

    Weil Bilder in Bewegung meistens schöner sind, als langweiliger Text, haben wir das Ganze in einem kurzen Video für euch zusammengefasst. Viel Spaß beim schauen.

    07:13
    Overwatch: Zweite Beta-Phase - Fortschrittssystem, Spielmodi, Skins, Karten - Video


    Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Themenseite zu Overwatch.

    Noch mehr Overwatch gibt's hier: Overwatch: Junkrat versteckt sich nicht so gut. PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Ich werde dich finden! Freunde spielen Verstecken gegen andere Teams

      Overwatch: Ich werde dich finden! Freunde spielen Verstecken gegen andere Teams - Wie genau das ablief, seht ihr bei uns im Video. Wo? Na hier!
    LoL, Battlefield 1, Pokémon Go - diese Titel sorgten im Oktober für den größten Umsatz (1) 0

    LoL, Battlefield 1, Pokémon Go - diese Titel sorgten im Oktober für den größten Umsatz

      Erfahrt hier, welche Spiele laut dem Marktforschungsunternehmen SuperData Research im Monat Oktober den meisten Umsatz generieren konnten.
    Overwatch PC PS4 XBO 21

    Overwatch: Blizzards Teamshooter gewinnt den Game of the Year Award 2016!

      Blizzards Teamshooter Overwatch wurde heute zum Game of the Year (GOTY) 2016 gekrönt und konnte sich gegen starke Mitbewerber durchsetzen. Hier die News.
    • Karangor
      14.02.2016 18:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      think000
      am 11. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wird es so ne art elo-system geben? Rank oder so? Oder wird es so sein wie zb Battlefiel: spiel -> erfahrung -> rank: egal welchen "skill" man hat man kommt auf max????
      Doomered
      am 14. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dazu gibts noch keine Informationen, erstmal muss wohl das Bewertungssystem angepast und getestet werden, Ranking mit einer "geringen" Zahl an Betatestern ist wohl nicht so leicht und in einem Shooter wie Overwatch dürfte das auch sehr schwer sein, die Leistung zu bewerten.
      hockomat
      am 10. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gabs schon neue invites?
      Karangor
      am 10. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Viel wichtiger sind die neuen Skins.........Ich sag nur "Bundeswehr Reinhardt"!!!!!
      Derulu
      am 10. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Macht ja nix, kann ja mal vorkommen. Die haben gestern so viel Zeug getwittert, da kann das schon mal untergehen. Und so wichtig ist das ja auch nicht
      Karangor
      am 10. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das ist mir dann wohl entgangen. Was ich aber weiß, viele haben Zugang, ohne das sie eine Mail bekommen haben. -)
      Derulu
      am 10. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Hallo,

      gestern gab es schon eine offizielle Ankündigung

      https://twitter.com/PlayOverwatch/status/697155577877630976
      Karangor
      am 10. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Scheint so zu sein. Auch wenn nichts offiziell verkündet wurde.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1185785
Overwatch
Overwatch: Zweite Beta-Phase - Infos zu Fortschrittssystem, Spielmodi, Skins und Karten
Die Beta von Overwatch ist in die zweite Runde gestartet und hat jede Menge Neuerungen mit an Bord. Neben einem komplett neuen Fortschrittssystem halten zwei zusätzliche Karten samt des dazugehörigen Spielmodus Einzug in die Beta von Blizzards neuem Team-Shooter. Aber das ist lange noch nicht alles. Künftig könnt ihr euch Lootkisten verdienen und euren Helden nach allen Regeln der Kunst optisch individualisieren.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/Specials/Beta-Skins-Lootboxes-1185785/
14.02.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/Reinhardt_Overwatch_007-buffed_b2teaser_169.jpg
overwatch,blizzard
specials