• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Overwatch: Bekenntnisse eines Shooter-Noobs - Bericht aus der Beta
    Quelle: Blizzard

    Overwatch: Bekenntnisse eines Shooter-Noobs - Bericht aus der Beta

    Die Veröffentlichung des neuen Blizzard Shooters Overwatch steht kurz bevor und lockt jede Menge Neulinge in das Genre der Ego-Shooter. In diesem Artikel stellt sich unsere Autorin und erklärter Shooter-Noob ihren Vorurteilen und berichtet von ihren Erfahrungen und Eindrücken aus der Beta.

    In meiner Kolumne habe ich bereits von meiner Abneigung gegenüber Ego-Shootern berichtet, doch Overwatch ist nicht irgendein Shooter, sondern eine Kreation von Blizzard, deren Spiele ich bisher alle geliebt habe. Ja, ich bin ein Fangirl! Ich war von Anfang an neugierig auf das Spiel, ein Praxistest stand aber noch aus. Mit der Closed Beta ergab sich im Februar die erste Gelegenheit und ich habe mich motiviert in die Schlacht gestürzt. Da sowohl Universum als auch Genre neu für mich sind, konnte ich ganz unvoreingenommen an den Test herangehen, von meiner fehlenden Begeisterung für Shooter mal abgesehen. Für Spiele von Blizzard gilt ja gemeinhin die Aussage, einen einfachen Einstieg zu bieten aber viel Arbeit zu erfordern um wirklich gut zu werden. ("Easy to learn, hard to master.") Overwatch hat mir diesen Einstieg dann nicht ganz so leicht gemacht.

    Overwatch: Blamieren für Anfänger

          

    Der erste Eindruck von Overwatch ist gut - Optik und Humor entsprechen meinem Geschmack, doch im Tutorial bin ich schnell genervt. Wie ich eine Maus von links nach rechts bewege, müsste mir echt nicht mehr gezeigt werden und ich folge dem Rest der Einweisungen eher unaufmerksam. Im ersten Spiel stellt sich das schnell als Problem heraus, denn während die KI-gesteuerten Gegner keine Probleme haben mich zu treffen, bin ich mit Overwatch erscheint am 24. Mai für PS4, Xbox One und PC. Die offene Beta zog schonmal satte 9,7 Millionen Spieler an. Overwatch Heldin Tracer ist so schnell, dass man als Spieler schnell den Überblick verliert. Quelle: Blizzard meinen wenigen Fähigkeiten bereits überfordert. Ich stelle anschließend Tastatur und Maus nach meinem Geschmack um und habe nur das Problem, dass das Interface meine veränderten Tasten nicht anzeigt. Welche spezifischen Fähigkeiten die jeweiligen Helden haben, lässt sich nicht so einfach herausfinden und ich würde ein Interface wie bei Heroes of the Storm bevorzugen, wo ich schnell nachlesen kann, was dem Drücken der Taste folgt. Mutig beginne ich das nächste Match gegen menschliche Gegner, wähle Tracer aus und versage kläglich. Der Charakter ist so schnell, dass ich jedes Mal direkt mitten in meinen Feinden lande und es schlussendlich noch fertig bringe, an meiner eigenen Ultimate Fähigkeit zu sterben. Das Konzept der Killcam war mir bisher unbekannt und verschämt stelle ich sie nach dieser Katastrophe aus, um die Blamage nicht doppelt ertragen zu müssen. Beim nächsten Mal kann es ja nur besser werden, oder?

    Overwatch: Macht Übung den Meister?

          

    Für den nächsten Test wähle ich Pharah, weil sie fliegen kann und wenn Leute auf einen schießen, scheint mir das eine gute Idee zu sein. Sowohl mir als auch meinem Team gelingt nun ein erfolgreiches Match. Während vorne Reinhardt mit seinem Schild die Gegner blockt, schwebe ich in der Luft und treffe tatsächlich. Am Ende treffe ich so gut, dass ich "Player of the Game" werde. Dieser kurze Höhenflug dauert genau bis zum nächsten Match und mir stellt sich die Frage, ob Die Overwatch Karte Hollywood ist ein schönes Beispiel für Blizzards Liebe zum Detail. Die Overwatch Karte Hollywood ist ein schönes Beispiel für Blizzards Liebe zum Detail. Quelle: Blizzard meine Reflexe einfach nicht mehr ausreichen und ich zu alt für den Scheiß bin. Als Heiler/Support zu spielen macht mir auch nicht mehr Freude, da mein zufälliges Team nicht koordiniert genug funktioniert und alle ständig vor mir wegrennen oder mich den Gegnern ausliefern. Daran, dass man seine Helden beliebig wechseln kann, muss ich mich noch gewöhnen, beziehungsweise habe ich dieses Feature zu anfangs völlig ignoriert. Ich empfehle euch deshalb, wechselt die Helden!

    Bei den verschiedenen Karten und Modi gefallen mir die Frachtbeförderungen am besten und insgesamt bevorzuge ich Karten, von denen ich nicht herunterfallen kann. Wer will überhaupt auf einer Plattform so hoch über dem Boden kämpfen?! Mit einigen Helden komme ich deutlich schlechter zurecht, hauptsächlich mit denen, die weniger Fehlertolerant sind, zum Beispiel McCree. Die Übung macht aus mir noch keinen Meister, aber zumindest aus einer Katastrophe ein nicht ganz nutzloses Teammitglied.

    Overwatch: Anfängergeeignet oder nicht

          

    Als ich im Februar begonnen habe die Beta zu spielen, war vieles einfach noch nicht gebalanced und dadurch auch mein Spielspaß gemindert. Hier hat Blizzard aber mit der Zeit an verschiedenen Schrauben gedreht und überstarke Charaktere angepasst. Je öfter ich spiele umso flüssiger agiere ich zumindest mit eingespielten Helden und finde so auch Spaß am Spiel. Eine besondere Begabung für das Ego-Shooter Genre konnte ich noch nicht entdecken, aber mir fehlt auch ganz eindeutig noch die Erfahrung. Overwatch ist bunt, schnell und gefällt mir insgesamt sehr gut, da es nicht meiner vorurteilsbehafteten Overwatch Held Torbjorn war mit seinen Geschütztürmen zu Anfang der Beta fast unbesiegbar. Overwatch Held Torbjorn war mit seinen Geschütztürmen zu Anfang der Beta fast unbesiegbar. Quelle: Blizzard Vorstellung eines "Kriegsspiel-Shooters" entspricht. Auch die Hintergrundstory ist gut und erinnert mich an die aktuellen Marvel Filme, das heißt viel Action, eine Prise Humor und ein typisches "Gut gegen Böse-Szenario". Ich bin sehr gespannt darauf, wie es sich anfühlen wird Overwatch in einem koordinierten Team zu spielen. Gerade wegen des hohen Tempos wird sich zeigen, ob man (ich) Taktiken umsetzen kann und ob man als klassisches Team mit Heiler, Tank und Schaden spielen sollte.

    Overwatch: Je mehr, desto besser

          

    Während der Open Beta im Mai konnte ich endlich gemeinsam mit meinen Freunden spielen und hatte erstaunlich viel Spaß. Mit einem koordinierten Mercy erhöt per Rechtsklick den Schaden eines Mitspielers. Overwatch Helden Mercy und Pharah sind beide mit Flugfähigkeiten ausgestattet. Quelle: Blizzard Team macht mir das Heiler spielen sehr viel Freude, auch wenn ich erst nach dem dritten Spiel darauf komme, wie ich mit Mercy vom Heilstrahl auf die Waffe umschalte, aber das Mausrad kam mir nun wirklich nicht in den Sinn. Auch im Teamspiel sind manche gegnerischen Helden einfach nur ätzend und ich bin ziemlich froh, dass es in Overwatch eben nicht um die Anzahl der Kills, sondern um die Objectives geht. Zumindest wiederhole ich dieses Mantra immer, wenn mich Tracer mal wieder in einer völlig unmöglichen Situation erwischt hat. Genauso könnte mir ein Ego-Shooter Spaß bringen, mit Freunden, ohne allzu viel Ehrgeiz und ohne einen unnötig brutalen Look. Bunt ist mir eben lieber als blutig!


    Weitere News findet ihr in unserem großen Overwatch Beta-Report. Mehr Infos, Specials und Videos zu Overwatch gibt es auf unserer Overwatch-Themenseite.

    Noch mehr zu Overwatch findet ihr hier: Overwatch: Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist der tollste Held im Land? PC PS4 XBO 5

    Overwatch: Die besten Helden im Ranking

      In Overwatch können Helden in den Händen eines fähigen Spielers unüberwindbare Bollwerke werden. Ein Ranking der besten Chars haben wir hier für euch.
    Overwatch: Mei in ihrem neuen Kostüm zum Jahr des Hahns. PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Das Jahr des Hahns! Blizzard kündigt neues Event für den Januar an!

      Overwatch: Das Jahr des Hahns! Blizzard kündigt neues Event für den Januar an! - Was uns in diesem Jahr erfüllt, erfahrt ihr natürlich in unserer News!
    Overwatch: "Feedback steht nicht im Vordergrund" - Kaplan erklärt PTR-Philosophie (1) PC PS4 XBO 0

    Overwatch: "Feedback steht nicht im Vordergrund" - Kaplan erklärt PTR-Philosophie

      Erfahrt hier, welche Philosophie Blizzard mit den öffentlichen Testservern von Overwatch verfolgt.
    • CatInWonderland
      16.05.2016 12:38 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ratanka
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur für Beginner nochmal GANZ GROß
      NICHT DIE KILLCAM ABSCHALTEN !

      man sieht wo die feinde stehen. lernt die map besser kennen da man posis sieht wo der gegner langlief

      und man lernt neue tricks der gegner und seine eigenen fehler

      killcam is das womit man am meisten im spiel lernt
      Femmex
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      stimme ich zu. Die Killcam ist mitunter ein sehr wichtiges und hilfreiches Tool. Schalte ich aber mitlerweile oft einfach weg, weil ich nach ner Zeit angefangen habe ein Gefühl dafür zu entwickeln, warum, wieso und weshalb ich gestorben bin. Da finde ich es wesentlich praktischer zu sehen, was mein Team so treibt um eventuell den Helden ergänzend dazu zu switchen.

      Aber für Anfänger auf jeden Fall empfehlenswert sich die Killcam reinzuziehen und daraus zu lernen.
      Saagura
      am 16. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde es einfach schade dass Overwatch nur ein TeamShooter ist.
      Dss kennt man doch aus WoW. Geht als Einzelspieler in eine Randomgruppe und man macht einmal ein bisschen
      einen Mist und wird gleich rausgeschmissen.
      Ich finde es blöd dass es keine einzelkampagnen gibt mit Ki-gesteuerten Kämpfer.
      Femmex
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Abgesehen davon... gekickt werden kannst du, soweit ich weiß, nicht in Overwatch ^^

      Und so großen Mist, kann man garnicht alleine* bauen das es in einem totalen Desaster endet
      Da müsste dann auch noch was anderes nicht gepasst haben.

      Overwatch ist diesbezüglich sehr viel angenehmer als WoW.

      *sofern du nicht mit Absicht absoluten Schwachsinn baust
      Ratanka
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist halt ein multiplayer spiel, eine kampange hätte eine ganz andere zielgruppe und wüprde arbeit abziehen und den preis anheben.
      wer nciht multiplayer mag für den is das spiel eh nix
      Hikarukun
      am 16. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöner Artikel.
      Ich stimme im ganzen zu es hatt echt laune gemacht obwohl ich ja nicht grade der Shooter typ bin und alles in allen ist es sehr stimmig auch wen man am Balancing immer noch etwas geschraubt werden müsste.
      Ich frag mich grade aber ob alle zusammen spieln oder PC PS und Xbox wieder mal getrennt sind ( was meiner meinung nach ein ziemlicher fehler ist die Spieler so aufzuteilen )
      Karedin
      am 15. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wegen den Interface bzw. Überblick der verschiedenen Fähigkeiten, wenn du einen neuen Helden ausprobierst, du kannst einfach F1 drücken und siehst was sie bewirken.

      Gruß Karedin
      Shiv0r
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das momentan größte Problem ist das die Server auf einem Tickrate von 20 laufen, was für ein Shooter wie diesem viel zu gering ist. Aber ansonsten war das Spiel ganz nett.
      Femmex
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Okay, mit dem Tracerbeispiel hast du mich, denn das ist mir gefühlt 20 mal passiert in der Open-Beta ^^

      Jop, es ist ein Problem.
      Shiv0r
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja schon das ist doch ein riesen Problem, wenn du dich sicher hinter einer Wand verschanzt und trotzdem stirbst und dann in der Killcam festellen musst, dass du laut dem Server das nicht warst und beim versuch gestorben bist. Anderes Beispiel ist das momentan zwei Widowmaker die fast zeitgleich schießen beide sterben, was schlicht nicht möglich ist weil der Angriff instant schaden verursacht oder Tracer ihr Ulti zündet und stirbt und die Bombe nicht ausgelöst wird, weil du im gleichen Tick gestorben bist und somit garnicht die Bombe werfen konntest. Mit mehr Ticks würden sich solche Situationen nicht so häufen, vorallem wenn man es eben kompetiv spielen will.
      Femmex
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Abgesehen davon, das Kilcams und Highlights jetzt vllt. nicht unbedingt 100% das wiedergeben was man selbst "gesehen" und "erlebt" hat, gibts einen Grund warum das überhaupt ein Problem darstellt? Frag ich mal als Unwissender.
      Achilius
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich fande die Open Beta sehr unterhaltsam. Das Tutorial war flach, und der Soldier nicht so mein Char. Ok Widow ausprobiert, da merkte ich dann aber auch schnell, das ich zu alt bin für einen Sniper in einem ziemlich schnellen Spiel. Ok, mal Pharah testen - WOW - genau mein Ding - Raketenwerfer und fliegen . Die ersten Matches waren ziemlich hektisch, aber so bald man die Karten etwas besser kannte, war sehr gutes Spielen möglich. Man kennt dann die Ecken und Winkel - und alles wird mit Raketen abgedeckt . Als eine alte Freundin online war, beschloßen wir zu zweit zu spielen, sie hat diesen indischen Roboter gespielt der im Schneidersitz rumfliegt. Alleine in rndm grp war schon ganz cool, aber so war es mit mal richtig geil. Der Plan sieht nun so aus, das wir alte Freunde überreden und als 6er Team durchstarten wollen, klar sind wir keine Profis und werden im ranked System böse verlieren, aber es macht einfach Spaß mit Freunden zu spielen. - Kurz und knapp zusammengefaßt, geiles Spiel, in dem selbt Shooter unerfahrene sehr fix zurechtkommen. Gute Arbeit Blizz
      Femmex
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Artikel ist sehr schön geschrieben, auch wenn ich ab und wann die Augenbrauen beim Lesen heben musste.
      Ich dachte ich wäre ein Noob, weil ich weder die "großen reinrassigen" FPS Games am PC, noch groß Onlineshooter (im allgemeinen) gespielt habe.

      Trotzdem kam ich in der Open Beta (mit Frühzugang) sehr gut klar. Ich empfinde eine Mischung aus Erschrecken und Verwunderung und auch ein Stück Erleichterung (alles nicht negativ gegenüber der Autorin gemeint), dass es scheinbar Leute da draußen gibt, die einen Onlineshooter spielen, mit noch weniger Ahnung als ich ^^

      Das sie (und mich eingeschlossen) Overwatch trotzdem für sich gewinnen können und konnten zeit mir aber was für einen guten Job Blizzard letztlich gemacht hat.
      Habsburger
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizz sollte aus Overwatch ein neues MMO machen, die PVP Arenen wären ja schon mal fertig
      Femmex
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jip. Genau so ists gewesen.
      Ratanka
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      aeh overwatch ist AUS einem mmo gemacht worden xD
      Femmex
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      *hust* Projekt Titan *hust*

      Overwatch ist das was übrig geblieben ist von ihrem ehemals sehr großen ehrgeizigen neuem MMO Projekt
      ziddy
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider konnte ich den Titel auch erst mit der Open Beta spielen. Warum auch immer Blizzard die selben Leute zur Open Beta einlädt. Meistens Leute die das Genre eh nicht kennen, aber diejenigen die das Genre von sich aus mögen werden oft übergangen. Doofes Promotion Gebilde.

      Gut, das Spiel an sich macht echt Laune und ist ne coole Sache für zwischendurch. Die Langzeitmotivation wird sich allerdings wie auch bei Heroes of the Storm in Grenzen halten. Es ist und bleibt halt nen Shooter mit coolen Helden/Klassen die sich unterschiedlich spielen. Blizzard muss schon ordentlich Maps und Spielmodis liefern das es sich gut einfügt. Bitte nur kein PayToWin System. Selbst wenn sie vorhaben neue Helden einzuführen sollten die allen zur Verfügung stellen und nicht nur Leuten die dafür Echtgeld ausgeben. Also bitte kein Heroes of the Storm/LOL Prinzip.

      Holen werde ich es mir, da meine Hoffnung bleibt das nicht alle Genre Fremden sich den Titel kaufen. So Long
      Femmex
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vor allem kann man auch als Genre Fremder groß was reißen, vorrausgesetzt man hat den Willen zu lernen.

      Genre "Bekannte" haben dagegen das Problem, das es eben nicht CoD, Battlefield oder meinetwegen auch Dota, LoL oder Hots ist, je nachdem welches Genre ziddy überhaupt meint.

      Wurde im Betaforum oft genug erwähnt, das ich glaube das es der Realität entspricht. Wer vorweg aus dem Egoshooter Bereich kommmt hat, als Frontkämpfer den Hang dazu frontal aufs Ziel zuzulaufen und die Sniper beschweren sich das es nicht genug "gute" Stellen zum campen gibt. etc.

      Die aus dem Moba Bereich kommen, müssen sich auch erst daran gewöhnen während des Matches passend Helden zu switchen um auf den Gegner abgestimmt zu reagieren.

      Gibt also genug Blockaden die man als Genre Fremder vllt. nicht aufgebaut hat und als alter Hase überwinden muss. Ansonsten endet man in der "Nerf-Bastion-and-Multipic" Whine-Ecke mit extra cheese.
      Ratanka
      am 17. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es wurde bereits bestätigt das ALLE helden und ALLE maps for free sind und bleiben !!! dauerhaft
      also verkaufen sie am ende nur goldmünzen oder mal nen besonderen skin
      hots/lol sind f2p spiele, das hier ist ein vollpreis spiel

      und wieso sollen nicht alle genre fremden das spiel spielen ?
      Am ende spielt man wenn man es kann doch eh ranked und kommt in ein level wo man auf so leute nicht mehr trifft
      Cloudsbrother
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zur Steuerung:

      Ich hab mir während der open Beta den Spass gemacht und Overwatch auf PS4 und PC ausprobiert. Einfach weil ichs kann.
      Naja es ging darum, um zu sehen was sich besser spielt. Kontroler oder Maus/Tastatur.

      Maus ist wie üblich durchaus präziser, aber der Kontroler lässt einem den Charakter wesentlich leichter spielen. Die ganzen zusätzlichen Fähigkeiten sind sofort griffbereit und schnell gezündet, während ich auf der Tastatur ständig die falsche Taste gedrückt habe.

      Natürlich ist nicht jeder so schlecht wie wie der Schreiber dieser Zeilen. Ich empfele nur vorallem Anfängern einen Kontroler zu benutzen.
      Ich weis aber nicht, ob man eine solche Steuerung einfach am PC nutzen kann.
      ZAM
      am 14. Mai 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis


      Btw. Ich rate dringend davon ab so etwas törichtes zu empfehlen und tun, wie in einem Multiplayer-Shooter auf PC einen Controller zu nutzen, während alle anderen präzise mit Maus und Tastatur spielen. ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 02/2017 PC Games 01/2017 PC Games Hardware 02/2017 play³ 02/2017 Games Aktuell 02/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 01/2017 PCGH Magazin 02/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195358
Overwatch
Overwatch: Bekenntnisse eines Shooter-Noobs - Bericht aus der Beta
Die Veröffentlichung des neuen Blizzard Shooters Overwatch steht kurz bevor und lockt jede Menge Neulinge in das Genre der Ego-Shooter. In diesem Artikel stellt sich unsere Autorin und erklärter Shooter-Noob ihren Vorurteilen und berichtet von ihren Erfahrungen und Eindrücken aus der Beta.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/Specials/Beta-Kolumne-1195358/
16.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/Overwatch_Hollywood_Map-buffed_b2teaser_169.jpg
specials