• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      15.02.2016 12:36 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      WoodyARC
      am 16. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist einfach keiner (mehr) bereit mit der Heldenauswahl zu kontern ich seh soviele Streams die schon im Titel haben Held XY only. Ist doch kein Wunder wenn man mit 2 Snipern, Tank ohne Heiler oder ganz ohne Tank im Angriff nicht weiter kommt. Viele Spieler haben die Einstellung das Heldenwechseln nur was für Anfänger ist und das wenn man seinen "Main" nur gut genug kann alles platt macht.
      Prednic1
      am 16. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich weis echt nicht was alle wollen, für Neulinge mögen die beiden Helden schwer zu knacken sein, aber wer länger spielt für den ist es wirklich kein Problem.
      Das einzige was etwas heftig ist das Bastion sich so schnell hochheilen kann.
      janichu
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ersteinmal war nicht geplant die beiden abzuschwächen sondern zu buffen, da die beiden anfangs einfach nur komplett nutzlos waren. Bastion konnte man kaum gebrauchen da es gerade mal eine Tracer brauchte um Bastion komplett außer Gefecht zu setzen. Man kann immer noch ziemlich gut gegen ihn ankommen, allein dadurch das er hinten einen Schwachpunkt hat an dem man dreimal so viel schaden verursacht.

      Und was Torbjörn anbelangt, der ist meiner Meinung nach auch nicht so unfassbar schwer zu bewälltigen. Wenn es eben 5 Torbjörns gibt wählt man halt 3 Widowmaker gegen die die Turrets keine Chance haben, und noch dazu einen Reaper der sich um die spieler selbst kümmert. Oder man nimmt noch ein paar tracers hinzu, die ungehindert an den Türmen vorbei kommen können.

      Es gibt für alles und jeden einen Counter, so dass niemand wirklich op ist, oder ohne andere Charactäre überleben kann.
      Karangor
      am 16. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ein Tracer hat im eins gegen eins gegen einen Turret leider keine Chance. Erst recht nicht, wenn Torbjörn auch daneben steht. Der Turret teilt zu viel aus und Tracer bekommt ihn nicht schnell genug down.

      Und Widowmaker haben auch nur Chancen gegen sehr schlechte Torbjörns. Denn in der Regel stehen die Türme so, dass du sie nicht wegsnipern kannst. In einer Ecke oder einem Hauseingang beispielsweise.

      Dann noch einen Tank dazustellen et vóila.....
      Doomered
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denk mal, wenn man den Mapstartpunkt der Angreifer campen kann, dann ist das kein Champion/Balanceproblem sondern liegt am Kartendesign.
      Der Startpunkt sollte nicht gleich beim ersten Objekt sein und über verstreute Ausgänge verfügen, so dass man mit campen von einem Ausgang am Ende die Gegner hinter einem hat, weil sie anderswo entlang gelaufen sind.
      Um die verlängerte Distanz zum ersten Objekt zu verkürzen könnten die Leute, die die Startzone verlassen einen kurzen Speedbuff erhalten, so könnte man die längere Laufzeit umgehen.

      Solche Spots wie der von Kara genannte müssten halt gefixt werden, wie gesagt ich würde da eher dem Design der Karte die Schuld geben. Vielleicht war Bastion auch etwas übertrieben als Shooteridee, da er im Prinzip das campen verkörpert. Aber der muss soviel Schaden machen, gibst du dem Gegner mehr Zeit, dann sitzt du auf dem Präsentierteller und wirst immer und überall nutzlos.

      Seien wir ehrlich, wär es nid Bastion dann ziemlich schnell Widowmaker/Hanzo und Phara ist ja auch noch da... es wird immer etwas OP sein, dass kann man nicht umgehen, weil die Spieler es dazu machen.

      Die Sache ist die, man sollte es den Angreifern auch nicht zu einfach machen, sonst überrennen die einen dann immer gleich zu schnell und das deffen wird zum Frust.

      Viele schreiben etwas vonwegen, dass man denselben Champ nicht mehrmals nutzen können sollte.
      Ich verweise da auf LoL -> Bastion or Troll ... da hätteste dann genau solche Spiele und das macht noch weniger Spass...
      Euleilai
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir alle wissen doch, dass Blizzard eines nicht kann und das ist Balancing. Sie sollte beide Helden einfach löschen und gut ist es.
      Euleilai
      am 16. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fightman: das sieht man ja am PVP in WOW, wie gut Blizzard Balancing beherrscht...
      Fightman
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir alle wissen doch das du keine Ahnung hast.... Wenn Blizzard eines kann, dann ist es Balanceing und wenn vom Balanceing her was nicht passt, kommt innerhalb der nächsten 2 Wochen ein Patch, der das wieder richtet
      Derulu
      am 15. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "Wir alle wissen doch, dass Blizzard eines nicht kann und das ist Balancing"


      Das sieht man vor allem bei StarCraft!!

      Oh...
      blackmoor91
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Unschlagbar sind die beiden nicht wirklich. Man muss nur sein Team darauf auch anpassen. 1-2 Reinhardt und rest mit sachen wie Pharah oder Snipern aufstocken. Auch Junkrats können dort wunder wirken. Wenn der Gegner keinen "Standard" spielt, dann sollte man das selber auch nicht und schon läuft es wieder
      Nobbie
      am 15. Februar 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die beiden sind als Duo nervig (je nach Map/Position), aber nicht unschlagbar/unknackbar. Es wird geringfügige Nachjustierungen geben, und das war's.
      Pandha
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zurzeit sind beide wirklich nervig. Sie schießen selbst bei hoher Reichweite zu genau, verursachen zuviel Schaden und haben zuviel Leben bzw. können zu schnell wieder hochgeheilt werden. Einfach von allem zu viel. Wenn die Bastion oder Torbjörn eine gute Position gefunden haben sind sie wirklich schwer zu besiegen. Es fehlen Kontermöglichkeiten. Meine Idee:

      - Die Reichweite der beiden ist zu hoch, beide sollten wie 76 weniger Schaden machen auf höherer Entfernung. Torbjörn Turm könnte erst bei mittlerer Range ein Ziel anvisieren können und drauf losballern.
      Das hat mehrer Vorteile für viele Helden.

      - Tanks wie Roadhog und Reinhardt kommen überhaupt für ihren Konter ran. Kann man mit dem Haken vom Roadhog überhaupt das Geschütz ranholen? Kann Reinhardt das Geschütz mit dem Charge beschädigen/wegstoßen? Wenn nicht, sollte man das und alles ähnliche rein implementieren!

      - Roadhog könnte mit einem gezielten Haken Bastion oder das Geschütz aus der sicheren Umgebung rausholen. Das Ding kann dann immer noch schießen, ist aber für die anderen Teammates einfacher zu treffen. Trotzdem bleibt das Risiko dass Roadhog und andere Spieler sterben, sofern das Team nicht zusammen arbeitet und Bastion/Geschütz schnell beseitigt.

      - Reinhardt macht schon ziemlich viel Schaden gegen Bastion, wenn er einfach drauf charged. Er ist aber selbst ziemlich schnell Tod, wenn die Gegner direkt auf ihn ballern. Meistens ist Reinhardt während des Charges vom Geschütz oder Bastion so weit runter geschossen, dass nur noch weniger Treffer ihn schon töten. Der Charge könnte eventuell gegen Bastion/Geschütz zusätzlichen Schaden verursachen (Die meisten Nicht-Tanks sterben bei einem Charge, Bastion mit Schild leider nicht). Oder Bastion könnte ein kleineres Lebenspool nicht schaden. Oder auch hier könnte ein zusammenspielendes Team das Risiko minimieren, und die Ablenkung durch Reinhardt ausnutzen um anzugreifen.

      - Sniper wie Widowmaker und Hanzo können von hoher Reichweite aus mit einer handvoll Schüssen,
      das Geschütz/Bastion beseitigen ohne selbst in großer Gefahr zu sein. Diesmal könnte Teamplay im defensiven Team helfen: Bastion und Geschütz benötigen hier Hilfe vom Team um diese Gefahren zu minimieren, ob Assasinen, die die Sniper hinterrücks angreifen oder Helden die das Geschütz/Bastion verteidigen/heilen. Doch fast alle Maps sind zurzeit eh so gestaltet, dass man sich selten als angreifender Sniper so positionieren kann, dass "gefahrloses" Wegsnipen möglich ist. Ich denke da vorallem an die letzten Checkpoints mit dem geschlossenen Räumen wie Hanamura, Temple of Anubis, Kings Row, oder bei den 2 neuen Maps.

      Gruß Pandha
      Pandha
      am 16. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube wir haben uns falsch verstanden. Ich finde beide sind zu stark, und sollten abgeschwächt werden. Ich beziehe mich mit allen Punkten auf meinen Verbesserungsvorschlag:

      ZITAT:
      "- Die Reichweite der beiden ist zu hoch, beide sollten wie 76 weniger Schaden machen auf höherer Entfernung. Torbjörn Turm könnte erst bei mittlerer Range ein Ziel anvisieren können und drauf losballern.
      Das hat mehrer Vorteile für viele Helden."


      In meinen Augen würde es fast(!) schon reichen wenn man die Reichweite und Schaden auf Entfernung verringern würde. (s. Punkte oben).

      Ansonsten entschuldige für das Missverständnis.

      Gruß Pandha
      Karangor
      am 15. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Du gehst aber bei allen Anmerkungen davon aus, dass der Turm/Bastion schlecht positioniert ist.

      Ein guter Spieler stellt sich so auf, das kein Charge möglich ist und Sniper so nah ran müssen, das der Turm sie in NullKommaNichts umknallt. Ein gutes Beispiel ist Hollywood - der Aufzug direkt am einzunehmenden Fahrzeug. Einfach ganz oben hinstellen mit Bastion und du bist nahezu unsterblich. Es sei denn, dass gesamte feindliche Team konzentriert sich auf dich. In dem Fall hast du aber noch 5 Kameraden, die die gegnerischen Helden locker wegputzen können.

      Das ist vllt ein Extrem-Beispiel, aber ich hab seit dem Relaunch der Beta noch nicht einmal das Fahrzeug als Verteidiger losfahren sehen, weil keiner rankommt.
      Überhaupt hab ich (in meiner Erinnerung zumindest) kein Spiel als Verteidiger verloren und selten als Angreifer gewinnen können. (Und da waren die Verteidiger keine starken Spieler, um es vorsichtig auszudrücken).

      Ich denke weiterhin: Gute Verteidiger können mit Torbjörn und Bastion-Combo eine Todeszone aufbauen, die so gut wie gar nicht (für 95% aller Spieler überhaupt nicht) zu knacken ist. Und mit der Meinung scheine ich nicht alleine zu sein.
      Doomered
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist ja nicht so, als währen die Spieler unschuldig daran...
      Ehrlich gesagt versteh ich es nichtmal, im Forum liest man folgendes; Im Titel irgendwas mit Torbjörn/Bastion und dann das Beste "Tracer/Reaper"..... Da braucht man nichtmehr weiter zu lesen.

      Phara, Junkrat, Roadhog, Mercy, Lucio Reinhardt, Hanzo, Widowmaker, absolute Toppicks um dagegen anzukommen.
      Karangor
      am 16. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das Problem bleibt aber -> der Turm ist kein Spieler. Gehst du auf den Turm steht Torbjörn in der Ecke und macht dich genüsslich kalt.

      Nur mit extrem gutem Teamplay kommt man dagegen an.


      Achja, Phara springt einmal in die Luft und kommt nicht lebend am Boden an, wenn ein Turret in der Nähe ist.
      Und: Sie verursacht weniger Schaden, als Torbjörn reparieren kann. Daher ist auch das knapp daneben schießen ohne selbst getroffen zu werden keine Option mit Pharah

      Doomered
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lucio hat ne krasse Ult, zudem hat er den Speedbuff, den sowohl Torbjörn als auch Bastion sind nicht grade die schnellsten, so kommst du mit Tank als Frontliner sehr schnell an die Gegner ran.

      Phara..... ehm Sorry spielst du Phara als Melee?
      DirkGooding
      am 15. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Was hat denn Lucio als Konter gegen den Zwerg oder Bastion? Phara ist wegen Turret-Auto-Aim doch auch gearscht?
      Mayestic
      am 15. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön zu sehn das Blizzard es auch kein deut besser kann als manch anderes Studio.
      Karangor
      am 15. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Jup - passiert. Solange das nicht so released wird, ist's ja okay. Dafür ist die Beta immerhin da.....Allerdings hätte man die Auswirkungen wissen können/müssen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1186210
Overwatch
Overwatch: Bastion und Torbjörn in der Beta (fast) unbesiegbar
Die Beta von Overwatch ist wieder online und sorgt bei einigen Spielern für gehörige Frustmomente. Besonders die beiden Helden Torbjörn und Bastion treiben so manchem Spieler die Zornesröte ins Gesicht. Eigentlich wurden sie beide überarbeitet, um sie etwas abzuschwächen. Das genaue Gegenteil ist aber eingetroffen.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/News/Torbjoern-Bastion-Beta-1186210/
15.02.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/11/Torbj_rn_Overwatch_002-pcgh_b2teaser_169.jpg
overwatch,blizzard
news