• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      09.11.2015 02:41 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Gnompala
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht mir genauso, ich werde kein Geld für Overwatch ausgeben. Ich bin monatelang davon ausgegangen das es free2play wird. Wer hat eigentlich das Gerücht mit dem free2play in die Welt gesetzt?

      Wenn es eine kostenlose Demoversion gibt werde ich mir diese mal ansehen.
      Regorsen
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 9x gebufft
      Melden
      genau wie Heroes of the Storm ist Overwatch ein Spiel was mich so garnicht interessiert deshalb ist es mir egal ... so nu isses raus
      Derulu
      am 10. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Vielleicht ist ZAM kein Redakteur im eigentlichen Sinne?
      Bösemuhkuh
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      vielleicht waren die anderen in der Redaktion schneller
      Cloud_Strife3
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      kriegt ihr als redakteure keine extra beta invites seiten des herstellers? :O
      ZAM
      am 10. November 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Wenn wir schon bei Botschaften sind:
      Ich liebe Shooter und bin ein bisschen pissig, keinen Beta-Invite bisher zuhaben. ^^
      Skabeast
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht mir ähnlich, außer WoW und Diablo interessiert mich nix von dem anderen Gedöns.
      Stancer
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Denke mal das ist auch der Plan von blizzard. Die wissen genau, das viele bisher kaum Berührungen mit Shootern hatten und dementsprechend werden viele es zwar ausprobieren aber viele werden auch wieder gehen.

      Kann mir nicht vorstellen, das Blizz nun den Über-Shooter auspackt, den es vorher noch nicht gab und jeden MMO- , Hack & Slay- und Strategiespieler bekehrt, wo das weder Counterstrike, noch CoD, noch Battlefield, noch Team Forttress und und und geschafft haben.

      Wenn die Leute aber wieder abwandern sollen sie wenigstens Geld dagelassen haben

      Blizz kennt seine Kundschaft sehr genau und weiss es dieser das Geld aus der Tasche zu ziehen... ähm ich meine natürlich diese dazu zu bewegen die Produkte zu kaufen
      Micro_Cuts
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Mich interessiert es auch nicht. Kann mit Shootern gar nichts anfangen.

      Es ist aber interessant mit anzusehen wie viele Spieler - sogar in meinem Freundeskreis - vor haben sich dieses Spiel zu kaufen obwohl sie keine Shooter Player sind.

      Der Name Blizzard hat bei vielen eine magische Anziehungskraft xD.
      Einige kaufen sich das aber auch nur wegen den Ingame Goodies für WoW ... die zocken Overwatch dann vll nur wenige Stunden.
      Smirr
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Und wir sind wirklich froh das du uns diese Botschaft mitgeteilt hast! Welches Spiel magst du denn so? Ach weisste was, ist mir eigentlich egal welche das sind, sie interessieren mich null. So nun ist es raus.
      Euleilai
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      TF2 ist seit 2011 Free to play und lebt mehr als gut vom Verkauf von Hüten, Verspottungen und anderen Kosmetika. Es wäre also sehr wohl möglich, wenn man es gewollt hätte.
      Stancer
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard weiss mit Sicherheit wie TF2 läuft aber Blizzard nutzt hier einfach seinen Markennamen.

      Die Leute werden das Spiel kaufen, weil es von Blizzard ist und es wird mit Sicherheit auch einen Ingameshop geben.

      Wozu also sollte Blizzard das Spiel F2P bringen, wenn die Leute auch dafür bezahlen würden ?
      Smirr
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Aus welchem Grund soll man denn solche Sachen nicht auch noch in Overwatch verkaufen? Ich bin mir sogar sicher das sie das machen. Halt nur kosmetische Sachen wie du schon sagst. Keine Maps und keine Heroes.
      Norbertz3006
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die beste Entscheidung, alles andere wäre balancetechnisch ein riesen Schlag ins Gesicht gewesen.....
      Schrottinator
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich fände es toll, wenn es im Esport wie bei Dota 2 wäre. Alle Charaktere sind vorhanden und im Captains-Mode/Draft-Mode/Whatever-Mode können sich Spieler Charaktere picken oder bannen. Leider geht das bei 21 Helden nicht ganz so gut.

      Ich finde aber auch den Draft am Anfang von Matches als spannend. Von daher mag ich da etwas Abseits vom üblichen Geschmack liegen.
      Nobbie
      am 09. November 2015
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Sowohl Heroes als auch Overwatch setzen bei Ranked Games darauf, dass die Spieler eine Mindestanzahl an Helden besitzen (in Heroes sind's aktuell 10). Das klassische Balancing wie bei MMO's gibt's hier nicht, denn es würde MOBAs und Shootern die vielen spannenden und überraschenden Momente nehmen, die erst durch die individuelle Teamauswahl entstehen und von denen diese Genres leben.
      Nobbie
      am 09. November 2015
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich werde wie bei allen Spielepremieren von Blizzard natürlich wieder die Collector's Edition Box mit der Bronzefigur kaufen, auch wenn ich den "Raynor von Overwatch" jetzt nicht so interessant finde.
      Smirr
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kommt wirklich auf den weiteren Inhalt an. Es ist das erste mal das ich darüber nachdenke mir eine CE zu holen. Die Statue find ich schon cool. Eine Torbjörn Statue wäre mir zwar lieber gewesen aber was solls.
      War-Rock
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Damit ist das Spiel komplett uninteressant für mich geworden. Wäre es f2p hätte ich es mir wenigstens mal angeschaut, obwohl mich das Ding eigentlich erstmal überhaupt nicht reizt.
      Schrottinator
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich bin zwar gerne dabei, wenn es darum geht Blizzard zu bashen, aber hier muss ich doch mal ne Lanze für sie brechen. Bei jedem daher gerannten Spiel, sei es Evolve, Counterstrike, Battlefield, Call of Duty, Titanfall, Natural Selection 2 oder was auch immer, ist es okay zu blechen. Team Fortress 2 war damals zum Release auch nicht F2P und die Leute haben es gekauft (mal schauen wann ein Schlaumeier meint mit der Orange Box argumentieren zu müssen). Bei CoD und Batlefield kommt immer wieder das Argument, dass man doch einfach den Singeplayer weglassen soll, da er eh keinen Mehrwert bietet.

      Warum soll dann ausgerechnet Overwatch der Onlineshooter sein, bei dem es heißt "Halsabschneiderei!"? Hätte es nicht diese F2P-Gerüchte und Mutmaßungen gegeben, dann wäre das Gejammer nicht da.
      Wenn ich mir die Preispolitik in Hearthstone und HotS anschaue, dann sollte man eigentlich dankbar dafür sein, dass es nicht F2P wird. Sonst dürfte man die 40€ am Ende für Tracer alleine mit 3 Skins oder was auch immer bezahlen.
      Ich bin noch neugierig auf Overwatch, weil mir das "Superhelden vs. Superschurken"-Setting gefällt. Die Origins-Edition ist für mich aber leider "bescheiden".
      Melz
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wer sagt denn das du nicht trotzdem 20 euro für 2 Skins noch extra zahlen musst wenn du sie haben willst? und genau da liegt das Problem , Blizzard war noch nie so das wenn es ein vollpreis Spiel war, das man noch was extra zahlen musste für bestimmte sachen, Ausser erweiterungen aber das ist ok. und nun wird halt befürchtet das sie und erst das Starter paket aufdrücken wollen und dann noch für alles geld haben wollen . das Können sie gerne bei F2P aber nicht wenn ich das Spiel kaufen muss um es zu spielen
      Doomered
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Blizzard würde sich einen grösseren Gefallen tun, wenn sie es statt Vollpreispsiel als Starter-Packet verkaufen würden. Denn nichts anderes ist es...

      Blizzard "zwingt" uns im Prinzip, die ersten Helden zu kaufen, mitunter, damit es keine Gratisspieler gibt ( ich hab zum Beispiel noch keinen Cent in HotS gesteckt und wird ich auch nicht....) und zum anderen, weil es dem Spiel gut tut, wenn alle eine gewisse Grundmenge an Heroes besitzt.

      Die Frage für die Zukunft ist eher, verhöckert Blizzard auch wieder Skins von 5-10 Euro pro Charakter und verkaufen sie auch die Helden und Maps only für Cash?
      Für neue Helden zu zahlen, wenn man genug Skins und Farbvariationen freischalten kann wär ich fast noch bereit, wenn es sich in Grenzen hält mit dem Preis, Skins mag ich bei Blizzard irgendwie nicht kaufen und Maps erst recht nicht. (Auf Maps komme ich, weil beim Spielinhalt explizit 8 Maps aufgelistet sind.)


      Achja zu den Balance-Schreiern, ihr habt echt keine Ahnung, wie das Spiel funktioniert... Das ist ein "Schere/Stein/Papier"-Spiel und kein "jeder Held hat im 1v1 gleiche Chancen"-Spiel...
      Man sieht es sehr gut in den Streams, entweder man passt sich dem Gegner an oder man versucht stur mit 3 Tarcern einen Punkt einzunehmen und rennt dabei am besten auf offenem Gelände auf Bastion und Torbjörn zu. Das ist einzig und allein ein Spiel, dass auf Teamaktionen aufbaut und Soloplays wenig belohnt. Desweitern unterscheiden sich die Leute in der Beta extrem in Sachen Skill, es macht dann schon n Unterschied, ob die Leute mit oder ohne Kopf spielen...
      Doomered
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Würde Blizzard neue Maps und Helden >verkaufen< wär as echt ne Verarsche, ihr Hauptargument ist doch, dass mit dem Vollpreisspiel alle zugriff auf alle Helden haben, das würde sofort in Stücke gerissen, wenn man nachträglich neue Helden verkauft.
      Alternativ könnte man natürlich Erweiterungen verkaufen mit gleich mehreren Helden und Maps, aber wie schon oft gesagt wurde, das splitet dann die Spielerschaft auf...

      Allerdings braucht das Spiel definitiv mehr Spielmods und Maps... sonst verkommt es zu einem Game, dass man alle paar Monate mal entstaubt... Ist ja erst ne Woche her seit Betastart....


      Naja heute fängt erstmal Fallout 4 an, schätze das hat bis in Frühling vorrang, wenn es nicht so ein Desaster gibt wie bei CoD BO3..... xD
      Big
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und auf Steam kostet der Witcher 3 immer noch 59.99 Euro und das bei einem soooo altem Spiel voll die Abzocke boykottiert den Hexer. Holt Holz für den Scheiterhaufen. Ist die freie Marktwirtschaft nicht schön?

      Ich denke ehh das nach 2-3 Jahren Overwatch free to Play wird. So wie bei TF2 werden erst die Einkünfte aus dem normalen Verkauf mitgenommen und wenn die zurückgehen wird das Spiel umgebaut auf F2P um dann wieder frisches Blut anzulocken. Ist aber in meinen Augen auch voll OK.
      Derulu
      am 10. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "GOG.com ist direkt CD Project Red = Hersteller. Die haben das nunmal für den Preis angeboten und die 60€ uvp richtet sich an alle anderen hersteller das die keine überteuerten preise udn ne hohe marge kassieren."


      Na, wenn da so ist, dann gehst du ja doch von relativ gleichen Prämissen aus

      ZITAT:
      "Es gibt da übrigens ein Geheimnis, wenn man bei nicht überlebenswichtigen Produkten mit den Preisen nicht einverstanden ist: Nicht kaufen.
      "

      Uh...Marktwirtschaft
      ZAM
      am 10. November 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Es gibt da übrigens ein Geheimnis, wenn man bei nicht überlebenswichtigen Produkten mit den Preisen nicht einverstanden ist: Nicht kaufen.
      Cloud_Strife3
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GOG.com ist direkt CD Project Red = Hersteller. Die haben das nunmal für den Preis angeboten und die 60€ uvp richtet sich an alle anderen hersteller das die keine überteuerten preise und ne hohe marge kassieren.
      Derulu
      am 10. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Witcher 3 war 40€ bei gog.com"



      Was zu beweisen war^^:

      ZITAT:
      "Wenn diverse KEYSELLER"


      Noch einmal: Du verwendest hier gerade einen Preis, den ein Einzelhändler anbietet, mit dem Preis, den der Hersteller gerne sehen würde für sein Produkt. Nach dem Motto: "Apple will in seinem Shop für das iPhone 6s 739€ haben. Das Samsung Galaxy S6 habe ich bei Release bei Einzelhändler XYZ für 666€ gekauft. Apple ist voll geldgierig, während Samsung das nicht ist, dabei ist am Samsung S6 viel mehr neues dran und musste viel mehr neues entwickelt werden, als beim iPhone 6s!" (und dabei war die UVP und der Preis im Samsung-Store selbst, vom Samsung S6 bei 799€ bei Verkaufsstart) (Zahlen sind relativ fiktiv)


      Nicht falsch verstehen:
      Mir geht es nicht darum, die Preispolitik damit zu verteidigen. Ich hab nur generell etwas gegen Vergleiche, die nicht auf gleichen Grundprämissen beruhen.

      Edit: Was hier steht, ist Mist
      ZAM
      am 10. November 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Die eine Plantage hat vor allem auch weitaus mehr Mitarbeiter und eine größere Infrastruktur, die bezahlt werden wollen.
      Cloud_Strife3
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SOMA hatte 5 Jahre (!) Entwicklungszeit und ist fertig auf dem Markt erschienen. Es gibt einen kleinen Minipatch der einen Bug behebt der gelegentlich auftreten kann... Spiel kostet ~25€

      Witcher 3 war 40€ bei gog.com (direkt beim Hersteller) bei release, es gab rabatt sofern man z.B. witcher 1&2 bereits hatte und es gab zusätzlich preorder rabatt.

      Edit: Email ausgegraben:

      WITCHER 3: WILD HUNT, THE (€ 59.99) now € 42.79
      RABATT – WITCHER 3 PRE-ORDER LOYALTY DISCOUNT € 16.20
      Derulu
      am 10. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "the Witcher 3: ....(Release waren es ~40€) "


      Das ist falsch, die UVP (der Preis, den der Hersteller gerne haben würde - vergleichbar mit dem Preis, den du aktuell bei Blizzard für Overwatch zahlen sollst) von Witcher 3 lag zu Release bei 59,99€, bei der PC-Version. Wenn diverse Keyseller und andere Anbieter das günstiger verkauft haben, kannst du hier nicht vergleichen, der Hersteller repektive der Publisher wollte gerne dafür 59,99€ sehen, nicht 40€. Du ziehst zu deinem "Vergleich" aber gerade die UVP von Overwatch heran.
      Big
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und Tomaten werden weiter gegessen wie Äpfel. Jedes AAA Spiel wird weiter gepatched solange es im Verkauf ist. Es kann sich keine Firma heute mehr leisten zu sagen ..."das Spiel ist fertig alle arbeiten abbrechen". Dazu kommen bei einem Onlinespiel noch kosten für Server usw. es muss wesendlich mehr gebalanced werden bzw ständig da es eben nicht nur eine Spielfigure gibt wie beim Witcher. Es sind also komplett andere Voraussetzungen und meiner Meinung nach ist daher ein Multiplayerspiel nicht mit einem Singleplayerspiel vergleichbar.
      Cloud_Strife3
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht hier nicht um multi oder singleplayer sondern um aufwand bei der entwicklung. the witcher 3 wird auch ständig weiter gepatched wie ein onlinegame...
      Big
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Multiplayerspiel mit Singleplayerspiel vergleichen? Naja OK meine Tomaten sind viel roter wie die Äpfel. Der Apfelbauer sollte sich was schämen..........
      Cloud_Strife3
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      The Witcher 3: Riesiges riesiges riesiges Spiel für derzeit ~30€ (Release waren es ~40€) mit sehr vielen Patches (es wird IMMER noch gepatched!!) und mann muss NICHTS extra bezahlen. Nun gibt es den ersten großen DLC für ~8-9€ der nochmal 20-30 Stunden Story hinzufügt und sich wie ein Addon spielt. Die Leute wollen auch für das ständige Patchen und die riesige Entwicklungszeit bezahlt werden, aber bauen die deshalb nen Ingameshop ein in dem man Skins & co kaufen kann? Nope...
      Blizzard andererseits... (durch das Interview ist der SKinshop ja bereits BESTÄTIGT!)

      und jeder der mal The Witcher 3 gespielt hat wird mir zustimmen das der Aufwand VIEL höher ist als der von Overwatch...
      Ludmax
      am 10. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich denke eher das es so laufen wird wie bei Diablo 3, Da zahlt man auch nur einmal, zumindest für Maps Helden und Gameplay technischen dingen.
      Bei Skins eventuell einen shop, aber die ändern nichts am Gameplay und zudem sieht man die selber eh nicht
      AddyRedrum
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und ich hoffe sie werden den Plan mit den Maps auch nicht ändern und genauso mit neuen Helden umgehen. Wenn es Helden und Maps für alle gibt, können sie gerne Skins, Emotes und Sprays verkaufen so viel sie möchten. Wenn mir was gefällt kauf ich es gerne, Hauptsache man hat dadurch nicht den "Aufteilungs-Bulllshit" den CoD, Battlefield, Battlefront und Co plagen ...

      Es geht noch ordentlich Zeit bis zum Release ins Land, also abwarten ob sie bis dahin etwas genaueres sagen können , dann kann man immer noch motzen.
      Smirr
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Kaplan hat im PC Gamer Interview eindeutig gesagt das sie niemals den Plan hatten Maps zu verkaufen. Auch wird es zunächst keinen Skin Shop geben. Irgendwann wird es sicher einen geben und ich habe kein Problem damit,. Wenn mir die Arbeit eines Designers gefällt zahle ich gern dafür. Ich will für meine Arbeit auch bezahlt werden.
      longsheep
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hm.
      Bedeutet das nun, das später hinzugefügte Helden dann kostenlos weiter gegeben werden? Das sollten sie, denn sonst wird das Argument als scheinheilig entlarvt. Ebenso neue Maps und die sollte es geben, oder nicht?

      Spinnen wir den Gedanken mal weiter. Nehmen wir an, sie hätten es F2P gemacht. Spätere Helden (oder Maps) müssten käuflich erworben werden. Das Argument, das jemand, der nicht über diese späteren Helden verfügt, benachteiligt wäre erschließt sich nicht. Zum Release 21 (oder wie viel auch immer) Helden reichen dann ja auch, warum sollte sich das mit dem hinzufügen eines neuen Helden ändern?

      Weil der hoffnungslos OP wäre?

      Das Konzept funktioniert bereits bei HotS und würde es auch in Overwatch. Denn obwohl beide Spiele unterschiedliche Genres bedienen ist diese Situation grundlegend die gleiche. Bleibt die Frage nach dem Warum und nach dem Warum man versucht uns etwas vorzumachen.

      Blizzard muss sich zwar nicht rechtfertigen, aber ich habe da immer noch die Gleichgültigkeit der Firma gegenüber den Spielern im Kopf. Wann war es gleich, das Blizzard zugab, das ihnen die zurückgehenden Abonnentenzahlen keine Angst machen, da sie das mit den Shopverkäufen ausgleichen können?
      Melz
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      besonders da es ja andere wege geben kann um die champions tzu bekommen und nicht nur zu kaufen, sprich jeder der kein geld ausgeben will kann ihn auch irgendwann haben also keine benachteiligung
      Melz
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Aber jetzt ist doch die Frage, wofür Overwatch spielen? was ist jetzt noch die langzeitmotivation?

      Das gute an F2P spielen ist einfach das man sich viel erarbeiten kann und das eben ne motivation ist dran zu bleiben und noch nen Game zu machen, aber wie sieht es jetzt bei Overwatch aus?

      Spielst ne Runde, killst paar leute und bekommst dafür gar nix? ausser das am ende der Runde vllt für alle zu sehen bist mit der Aktion des Spiels? das ist mir bisher definitiv zu wenig. also ich wahr sehr gehyped wegen dem Spiel aber jetzt wo ich da kein Grund sehe es zu spielen, ist mir die Lust auf Overwatch vergangen
      PhFlYeR
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei DOTA 2 is auch nich viel mit freispielen.
      Das Spiel gibt dir alle Heroes und "Skins" müssen zum Großteil mit € gekauft werden.
      Und dass DOTA2 ein riesen Erfolg ist, ist bestimmt jedem ersichtlich.
      Smirr
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich habe von 99-2004 ausschliesslich Quake3 gespielt. Man bekam gar nichts für ein Spiel außer der Anerkennung der Mitspieler die einen kannten wenn man einen Server betrat. ICh habs einfach jeden Tag gemacht weil es endlos Spaß gemacht hat. Eigenartig aber wahr.
      Big
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Warum wird seit Jahren / Jahrzehnt Counterstrike gespielt? Man könnte ja einfach mal was spielen was einfach nur Spaß macht..... oder um einfach nur besser zu werden.
      erban
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde spielen nur für Belohnungen problematisch. Bedeutet es doch, dass das Spiel selbst keinen Spass macht. Es sollte schon eigenständig genug Spass machen um es zu spielen.

      Melz
      am 09. November 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      aber mal ganz ehrlich, das soll langzeit motivieren? glaube nicht, gibt auch in wow nur nen geringen anteil der die Erfolge alle haben will und es bringt mir spielerisch gar nichts.

      ich möchte etwas fürs spielen bekommen, nen champ oder gold um skins zu kaufen
      Derulu
      am 09. November 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Erfolge und" Sprays" (die laut Dataminern die Belohnungen für "Erfolge" sein sollen)
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1177242
Overwatch
Overwatch: Warum Overwatch nicht Free2Play ist - Scott Mercer erklärt die Entscheidung
Wohl fast jeder hat damit gerechnet, dass der kommende Teamshooter Overwatch nach dem Heroes of the Storm-Vorbild Free2Play wird, "Gründer"-Pakete mal ausgenommen. Doch nun ist es ein Vollpreisspiel geworden, und Blizzards Scott Mercer erklärt warum.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/News/Overwatch-Warum-Overwatch-nicht-Free2Play-ist-Scott-Mercer-erklaert-die-Entscheidung-News-1177242/
09.11.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/11/Overwatch-Collectors-Edition-buffed_b2teaser_169.jpg
overwatch,news
news