• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Karangor
      15.06.2016 10:32 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Buffies, Buffies. Müssen denn solche reißerischen Clickbaitaussagen sein? WoW läuft seit elf Jahren, warten wir also erstmal ab, wie lange Overwatch aktuell bleibt. Der Vergleich aktuell ist der zwischen einem 100 Meter-Spurter und einem Marathonläufer. Der Erste mag schneller vom Fleck gekommen sein, aber der Zweite läuft und läuft und läuft, von daher verbieten sich Vergleiche alleine deswegen, außerdem handelt es sich hier um Spiele von zwei unterschiedlichen Genres. Sicher, es gibt die Spieler, die alles spielen, was im Battlenetlauncher auftaucht, aber zumindest ich gehöre nicht dazu. Kampagne von SC2 und Diablo 3, ansonsten läuft bei mir nur WoW, da wüsste ich gar nicht, was ich mit einem Teamshooter oder Kartenspiel soll, egal wie viele Spielerzahlen da aktiv sind.
      Shiv0r
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, du kannst ja noch Lootboxen kaufen, dessen Dienstleistung sogar aus irgendeinem Grund genutzt wird. In meinem bekannten Kreis zumindestens gelegentlich. Also es wird schon dauerhaft generieren, halt nur nicht derart viel wie WoW, denke ich.
      echterman
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sehe ich genauso, BlackSun84. Blizzard hat mit WoW bisher einige Milliarden US-Dollar eingenommen. Von einem Wechsel des Zugpferdes kann in keinem Fall die Rede sein. Hinzu kommt, das Overwatch nicht wie WoW dauerhafte Einnahmen generiert. Der Spieler zahlt ja nur einmal. Das ist dann wie ein kleines Erdbeben. Kurzer heftiger Ausschlag danach ist wieder Ruhe. Das was Overwatch bisher eingespielt hat wird mit WoW in knapp 8 Monaten eingenommen.
      OnkelTorre
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Titel inklusive Artikel is mehr als flüssig,versteht ihr was ich meine? WoW ist über 10 Jahre alt,für viele is die Luft raus obwohl sie in unregelmäigen Abständen,egal ob zu nem neuen Content Patch oder Erweiterung wieder mal reinschauen....Die Hochzeit hatte WoW zu Wotlk und ist seitdem auf dem absteigenden Ast! Overwatch hingegen ist was völlig neues aus dem Hause Blizzard und angesichts der Tatsache das es nur B2P is,is der Reiz viel größer gelegentlich oder von mir aus auch regelmäßig sich das ein oder andere Gefecht zu liefern! Da es hier allerdings keinen Story-Mode oder sowas wie Quests gibt (vllt kommt das ja noch) seh ich den Hype in weniger als 2 Jahren wieder deutlich abnehmen,meine bescheidene laienhafte Meinung! Irgendwann wird auch das von Casuals dominiert und selbst den Hardcore Gamern wirds irgendwann langweilig wenn nich regelmäßig neue Features,Maps,Helden etc nachgeliefert werden,denn DAS erwartet man von einem Blizzard Spiel! Das es sich weiterentwickelt um konkurrenzfähig zu bleiben! Ich tendiere dazu,das in weniger als EINEM Jahr die Luft schon soweit raus is,das man kaum noch darüber liest!
      0-0
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      --
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      AgingGamer
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich würde interessieren wieviel Geld in Titan verschwunden ist und wieviel dann wirklich die Entwicklung von Overwatch on the top kostete.
      Overwatch dürfte dann bis jetzt ein Minusgeschäft gewesen sein. Finanziell zumindest.
      0-0
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein Analyst hat die Verluste durch das eingestellte Titan mal grob auf 70-140Mio geschätzt.
      Da haben ca 100-200 Leute 7 Jahre bei Blizz drann gearbeitet.

      Oben drauf dann noch die Overwatch Entwicklungskosten, Werbekosten, die laufenden Kosten um die Server zu betreiben, das was die weitere Entwicklung für Patches, Addons, neue Helden usw verschlingen wird.

      So ein dickes Plus wird das garnichtmal sein.

      Die setzen wohl stark auf die Mikrotransaktionen im Game, was wohl auch aufgehen wird.
      Irgentwie gibs wohl immer genug Leute die für sowas ihre Kohle verpulvern, selbst wenns noch so überflüssiger Krimskrams ist.
      Ist bei Hearthstone ja auch nicht anders.
      Scribblord
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      von dem umsatz den die bisher gemacht haben hätten die overwatch problemlos 2 mal finanzieren können
      es ist also unmöglch das die ein minus geschäft gemacht haben
      die sind höchstens traurig das sich das geld noch nicht verfünffacht hat :^)
      erban
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Overwatch eigenständig sollte ein dickes Plus sein, alle Assets waren scheinbar schon vorhanden (inklusive werbe-videos) womit die Kosten fürs Recycling minimal ausfallen dürften.
      Alpp
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      mal sehen wieviele in 10 Jahren noch Overwatch spielen
      BlackSun84
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was mir immer Sorgen bereitet ist, dass es sich für Blizzard gar nicht lohnt, z.B. ein Warcraft 4 zu entwickeln, wenn sie mit dem einfach gestrickten Hearthstone oder dem Teamshooter Overwatch mit weniger finanziellem Einsatz mehr Umsatz generieren können. Und das wäre schade.
      Karangor
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das wäre dann wohl das Projekt Titan, aus dem Overwatch hervorgegangen ist, nachdem man den MMORPG-Part weggelassen hat.
      BadboyHeroGirl
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ach irgend wann giebts ein mmo im overwatch universum wahrscheinlich^^
      ZAM
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Touché
      Sirpopp
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich würde schon sagen dass das "irgendwie wichtig" ist. Die Überschrift könnte genausogut heißen "Neu veröffentlichter Shooter läßt 10 Jahre altes Rollenspiel hinter sich".
      ZAM
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ist das irgendwie wichtig?
      Atraxia
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Achso, jetzt gibts doch wieder (Spieler)zahlen? Dachte Blizzard veröffentlicht keine mehr, da die ja nicht aussagekräftig sind....
      Man dreht sichs eben, wie mans braucht hm? -.-
      Stancer
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz genau. Spielerzahlen haben nämlich nicht den Zweck um Spieler in ihrem Selbstwertgefühl zu bestätigen oder Hatern recht zu geben.

      Spielerzahlen sind einzig und allein für Investoren interessant, also die Geldgeber und um möglichst viele Geldgeber zufrieden zu stellen sagt man denen grundsätzlich nur die positiven Sachen ! So funktioniert Wirtschaft !
      ZAM
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Ich kaufe mir (leider) häufiger Spiele, die ich dann erst mal nicht anfassen. Verdammte Sucht.
      Pandha
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gleicher Gedanke, Karangor.
      Blades
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mag ja jetzt nach weniger als 4 Wochen noch gelten. Allerdings entfällt das 30 Tage nach release

      Das Problem daran siehst du aber.. hier behaupten schon wieder die ersten das Blizzard bei WoW nur "gelogen" hätte, dabei liegen die Dinge bei beiden Spielern eben doch komplett anders.

      Blizzard gibt eben keine aktiven Spieler bekannt, nur hast du eben (absolut korrekt, ganz klar) diesmal (!) aus der Zahl der gesamten account die der aktiven ableiten können,
      Pandha
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist halt die Frage wie man "aktiv" hier beurteilt, schließlich wird hier nicht Quartalsabhängig abgerechnet. Wenn man aber "aktiv" als "hat in diesen Monat ein Spiel gemacht" bezeichnet, dann sind es wohl eben 10 Mio "aktive" Spieler (die Leute, die es sich gekauft haben, aber nicht gespielt haben sind hoffentlich ein geringer Bruchteil)
      Karangor
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Weil wir nicht davon ausgehen, dass jemand Overwatch für teures Geld kauft, ohne es spielen zu wollen. Daher entsprechen in der Praxis alle "registrierten Accounts" auch einem Spieler. Selbst wer nur einmal eingeloggt hat, zählt als "aktiver Spieler", da er in den letzten 30 Tagen aktiv war.

      Außerdem verstehe ich "agents activated" durchaus als Spieler. Da steht nämlich ebenso wenig, dass es sich um "registrierte Accounts" handelt. - "10 Million Players and counting" spricht für mich auch eher von Spielern, statt Spielern und nicht registrierten Accounts.
      ZAM
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Da hast du ggfs. recht. Ich hake mal nach
      Blades
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @Zam

      Woher habt ihr eigentlich die "aktiven Spieler? Ich lese nur 10 Millionen Accounts aktiviert und steigend? Eben wie z.B. bei Hearthstone auch.
      ZAM
      am 15. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Wie man es für die Aktionäre braucht, logisch. Wirtschaft.
      Blades
      am 15. Juni 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Overwatch: Die Spieler zahlen einmal

      WoW: Die Spieler zahlen jeden Monat

      Also braucht WoW schlicht und ergreifend auch viel weniger Spieler um vom Ertrag her weit vorne zu bleiben.

      Ach ja.. Hearthstone dürfte noch mehr aktive Spieler haben. Aktuell dürfte das das "Zugpferd" sein.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198620
Overwatch
Overwatch: 10 Millionen aktive Spieler - Overwatch lässt WoW weit hinter sich!
Blizzards neuer Team-Shooter ist ein gigantischer Erfolg. Bereits drei Wochen nach dem Release erreicht Overwatch 10 Millionen aktive Spieler und lässt damit das ehemalige Zugpferd World of Warcraft um Längen hinter sich.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/News/Erfolg-10-Millionen-Spieler-1198620/
15.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/Aufmacher_Shot-buffed_b2teaser_169.jpg
news