• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide
    Quelle: buffed

    Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide

    Der Tempel des Anubis ist eine der beliebtesten Karten in Overwatch. Dank seiner überschaubaren Größe sorgt er für schnelle und actionreiche Gefechte, besonders an zwei Stellen. In unserem Guide zeigen wir euch diese Punkte und erklären euch im Detail, was euch auf der Map erwartet.

    Um in den Gefechten von Overwatch eine Chance zu haben, müsst ihr nicht nur euren Helden kennen, sondern auch die Karte, auf der ihr kämpft. In unserem Guide zum Tempel des Anubis zeigen wir euch daher die wichtigsten Stellen und wie ihr sie nutzt, um einen Vorteil für euer Team zu erlangen. Neben den wichtigsten Positionen für Scharfschützen und Geschütztürme verraten wir euch die besten Seitenwege, auf denen ihr das gegnerische Team flankieren könnt. Die Übersicht ist unterteilt in zwei Hauptabschnitte, in denen wir die wichtigsten Standorte und Wege hervorheben; über das folgende Inhaltsverzeichnis könnt ihr direkt zu dem Punkt springen, der euch interessiert.Der folgende Guide ist auf dem aktuellen Stand von Patch 1.0.4 und wird regelmäßig aktualisiert und an sämtliche Änderungen in Overwatch angepasst. Weitere Guides zuOverwatch findet ihr in unseren Einsteiger-Guides, Helden-Guides, den Karten-Guides oder der großen Übersichtsseite zu allen Overwatch-Guides.



    Overwatch: Tempel des Anubis

          

    Wer auf harte und schnelle Action steht, der freut sich über jeden Besuch vom Tempel des Anubis. Nacheinander müssen die Angreifer zwei Punkte erobern, um die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Besonders der hintere Punkt ist eine harte Nuss. Wenn die Verteidiger koordiniert agieren, dann haben die Angreifer wenig Chancen. Daher wurde die Karte auch mehrfach überarbeitet, um den angreifenden Helden das Leben zu erleichtern. Es wurden neue Flanken geöffnet und die Brennpunkte etwas entzerrt. Damit ist die Attacke noch lange kein Selbstläufer, aber die Chancen sind nun ausgeglichener. Vorteile haben schnelle, bewegliche Helden. Wer stur seine Position hält, wird in wenigen Sekunden in den Dreck geschickt. Es gibt aber Ausnahmen. Auf Tempel des Anubis sind einige Stellen, auf denen Scharfschützen der Angreifer gut funktionieren. Allerdings klappt das nur gegen Helden, die sich locken lassen. Agieren die Verteidiger sehr defensiv, nutzen die Sniper hier gar nichts.


    Overwatch: Tempel des Anubis - Erster Eroberungspunkt

          

    Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide (1) Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide (1) Quelle: buffed

    Tempel des Anubis: Punkt 1 - Rückzug und heilen

     (2) Quelle: buffed

    Die Nahkämpfer ziehen sich beim Kampf am Eroberungspunkt gerne in das angrenzende Gebäude zurück. So entziehen sie sich kurzzeitig dem Feindfeuer und können ihre Lebenspunkte mit dem Medipack wiederherstellen. Als Angreifer müsst ihr aber auf Fallen und Selbstschussanlagen achten, die hier gerne von den Verteidigern platziert werden. Genauso auf die Geschütztürme, die unter dem Schutz der Mauern feindliche Helden auf dem Punkt beschießen.


    Tempel des Anubis: Punkt 2 - Verstecken und feuern

     (4) Quelle: buffed

    Direkt hinter dem ersten Punkt könnt ihr euch in die Häuser zurückzuziehen. Hier stehen oft Scharfschützen der Verteidiger, die alles aufs Korn nehmen, was um die Ecke kommt. Mit der Wand direkt im Rücken ist diese Position aber kaum zu empfehlen. Zu leicht haben es Helden wie Junkrat oder Pharah, euch dort zu eliminieren. Etwas besser ist da schon die Position auf dem kleinen Vordach, auf die nicht jeder Held hinaufkommt. Angreifer nutzen die kleinen Räume, um sich zu verstecken und zu schützen. Schafft es Reinhardt, dort hineinzustürmen, sich umzudrehen und seinen Schild zu erheben, zieht er damit die Aufmerksamkeit des Gegnerteams auf sich, was ein Vorteil fürs eigene Team ist.


    Tempel des Anubis: Punkt 3 - Augen zu und durch

     (5) Quelle: buffed

    Direkt im Anschluss an den ersten Torbogen können Angreifer links abbiegen und den Verteidigern auf der Flanke in den Rücken fallen. Der Weg eignet sich für fast alle Helden, da hinter dem ersten kleinen Raum ein Medipack wartet, was euch wieder auf volle Gesundheit bringt. Im Optimalfall wartet ihr aber mit eurem Durchbruch, bis eure Teamkollegen ebenfalls attackieren. Dann könnt ihr in deren Rücken eventuell ungesehen den Flankenweg nutzen und habt zusätzlich das Überraschungsmoment auf eurer Seite.


    Tempel des Anubis: Punkt 4 - Riskante Position

     (6) Quelle: buffed

    Auf dieser kleinen Erhöhung stehen in der Regel die ersten Verteidiger. Torbjörns Türme, Bastions oder andere Helden mit Stärken auf kurze Distanz sind hier oft in der Defensive zu finden. Riskant ist die Position allerdings, da Angreifer euch leicht flankieren können, wie wir in Punkt 3 erklärt haben. Aber auch die angreifenden Helden sind hier nicht sicher. Sie werden oft von den Verteidigern auf noch höheren Positionen erledigt.


    Tempel des Anubis: Punkt 5 - Mitten rein ins Getümmel

     (7) Quelle: buffed

    Hinter dem ersten Torbogen auf der rechten Seite ist ein kleiner Raum, in dem die Angreifer auf dem Weg zum ersten Punkt kurzzeitig Deckung suchen können. Allerdings bestücken die meisten Verteidiger den Raum daher bereits im Vorhinein mit Minen und Selbstschussanlagen. Und selbst wenn nicht, sollten sich nur Nahkämpfer dort hinein wagen. Am Besten gemeinsam mit einem Unterstützer, da von außen mit Sicherheit Raketen und Granaten der Verteidiger in den Raum geflogen kommen.


    Tempel des Anubis: Punkt 6 - Wer rauskommt, wird erschossen

     (8) Quelle: buffed

    Auf dem schwebenden Schiff am Startpunkt der Angreifer lassen sich gerne Helden wie Widowmaker oder Pharah nieder, um herausrückende Verteidiger aufs Korn zu nehmen. Gegen Anfänger klappt das ganz gut, erfahrene Helden lassen sich aber nicht locken und setzen keinen Fuß vor den Torbogen. Probieren könnt ihr es dennoch. Klappt es nicht, wechselt ihr den Helden und geht in die Offensive über.


    Tempel des Anubis: Punkt 7 - Todeszone de luxe

     (15) Quelle: buffed

    Wer als Verteidiger einen Scharfschützen spielen will, der positioniert sich auf diesem Dach. Von hier aus kommt kein Angreifer an eurem Visier vorbei. Gute Schützen erledigen so die meisten angreifenden Helden bereits, bevor diese zu einer Gefahr werden. Allerdings seid ihr selbst auch auf dem Präsentierteller. Bleibt also in Bewegung und seit auf feindlichen Beschuss vorbereitet. Bei Beschuss, hüpft runter, schnappt euch das Medipack aus der unteren Etage und schwingt euch danach wieder aufs Dach.



    Overwatch: Tempel des Anubis - Zweiter Eroberungspunkt

          

    Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide (2) Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide (2) Quelle: buffed

    Tempel des Anubis: Punkt 8 - Kurze Pause und Heilung

     (10) Quelle: buffed

    Der Weg vom Tor bis zum zweiten Eroberungspunkt gehört zu den kniffligsten Stellen überhaupt. Meist haben die Angreifer ihre Lebenspunkte schon verloren, lange bevor sie angekommen sind. Da bietet es sich an, kurz abzubiegen, unter der Brücke Deckung zu suchen und das dort befindliche Medipack einzusammeln. Achtet aber darauf, dass hier auch gerne Granaten oder Rakten der Verteidiger hineinfliegen.

    Tempel des Anubis: Punkt 9 - Tor des Todes

     (11) Quelle: buffed

    An diesem Torbogen geht der Kampf um den zweiten Eroberungspunkt richtig los. Die Verteidiger richten sämtliche Waffen darauf und die Angreifer müssen versuchen, irgendwie lebendig durchzukommen. Im Gegensatz zu anderen Stellen gibt es hier aber reichlich Ausweichmöglichkeiten. Sowohl die rechte als auch die linke Flanke stehen bereit, um die Attacke fortzusetzen. Als Angreifer habt ihr hier sowieso nur mit einem stabilen Tank die Chance, es heil bis zum Punkt zu schaffen.

    Tempel des Anubis: Punkt 10&11 - Durch die Höhle in den Rücken

     (12) Quelle: buffed  (13) Quelle: buffed

    Die aus Sicht der Angreifer linke Flanke führt euch in eine Höhle hinein. Dort liegt die Oberhand bei Helden, die ihre Stärken im Nahkampf haben. Reaper oder McCree sind hier sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung kaum zu bezwingen. Vorsicht zudem vor Selbstschussanlagen, die Symmetra hier gerne an den Wänden und der Decke anbringt, um Angreifer abzuhalten.

    Tempel des Anubis: Punkt 12 - Feuerschutz!

     (14) Quelle: buffed

    Positionieren die Angreifer einen Scharfschützen auf dem Vorsprung vor dem zweiten Torbogen, dann kann dieser seinem Team wichtigen Feuerschutz bieten. Zwar ist der Schussbereich stark eingeschränkt, aber in der Hitze des Gefechts denkt kaum ein verteidigender Held daran, diesen Bereich zu meiden. Außerdem nutzen die Verteidiger zu diesem Zeitpunkt ihrerseits selten Helden mit so großer Reichweite, haben dem Sniper also in den meisten Fällen nichts entgegenzusetzen.

    Tempel des Anubis: Punkt 13 - Flanke für Fernkämpfer

     (9) Quelle: buffed

    Auf der vom Angreifer aus gesehen rechten Flanke kommen die Helden zum Einsatz, die ihre Stärken eher auf mittlere Distanz haben. Mit Ausnahme der im Bild zu erkennenden Ecke habt ihr den Gegner nämlich immer einige Meter von euch entfernt. Wer gut zielen kann, der ist hier richtig. Passt aber gut auf, denn die Ecke wird von beiden Teams mit Vorliebe durch Selbstschussanlagen, Minen oder Fallen gesichert. Auch Tanks wählen gerne diesen Weg, aber nur in Begleitung anderer Helden.

    Tempel des Anubis: Punkt 14 - Letzte Bastion der Verteidiger

     (16) Quelle: buffed

    Hinter dem einzunehmenden Punkt ist ein kleiner Durchgang, durch den man eigentlich nur von rechts nach links kommt. Trotzdem nutzen viele Verteidiger diesen Bereich, um ihre Geschütztürme aufzustellen oder sich selbst zu positionieren. Mit einem Schritt sind sie hinter der Deckung verschwunden und die Chance, dass sie auf derselben Seite wieder auftauchen, stehen 50:50. Das reicht aus, die Angreifer genug abzulenken, um den Vorteil auf die Seite der Verteidiger zu bringen.


    Informationen zu den anderen Maps findet ihr auf unserer Übersichtsseite zu den Karten-Guides von Overwatch. Mehr zu diesem Thema findet ihr auf unserer Overwatch-Themenseite.

    Noch mehr Overwatch findet ihr hier: Am 23. Mai 2017 geht es los: Die Geburtstagssause in Overwatch kann starten! PC PS4 XBO 0

    Overwatch - Faktencheck: Das alles erwartet euch während des 1. Jubiläums! Update

      Der Geburtstags-Countdown läuft: Ab dem 23. Mai 2017 feiern wir mit Blizzard die große Overwatch-Sause zum 1. Jubiläum. Wir bereiten euch auf alles vor!
    Overwatch: ​Contenders - Blizzard stellt die eSport-Einstiegsliga für Jedermann vor PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Contenders - Blizzard stellt die eSport-Einstiegsliga für Jedermann vor

      Overwatch: Heute stellte Blizzard die Overwatch Contenders vor, die Einstiegsliga für aufstrebende Profis. Hier die News.
    Guck mal, wer da piept: Blizzard wird weitere Kurzfilme für Overwatch veröffentlichen! PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Guck mal, wer da piept: Blizzard plant neue animierte Kurzfilme!

      Gute Nachrichten, Freunde gut inszenierter Cinematics! Blizzard arbeitet an neuen animierten Kurzfilmen für Overwatch! Mehr dazu erfahrt ihr in den News!

    • Karangor
      24.05.2016 00:15 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195186
Overwatch
Overwatch: Tempel des Anubis - Kartenguide
Der Tempel des Anubis ist eine der beliebtesten Karten in Overwatch. Dank seiner überschaubaren Größe sorgt er für schnelle und actionreiche Gefechte, besonders an zwei Stellen. In unserem Guide zeigen wir euch diese Punkte und erklären euch im Detail, was euch auf der Map erwartet.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/Guides/Karte-Tempel-des-Anubis-1195186/
24.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/Tempel-von-Anubis-gross-1--1-buffed.jpg
guides