• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Overwatch: Hanamura - Kartenguide
    Quelle: buffed

    Overwatch: Hanamura - Kartenguide

    In Hanamura, dem "Blumendorf", fliegen zwischen Spielautomaten, Kirschblüten und rustikalen Tempelanlagen die Fetzen. Zwei Punkte wollen erobert beziehungsweise verteidigt werden. Kaum verwunderlich, dass es an diesen beiden Punkten besonders kracht.

    Von wegen Zen und Harmonie - in Hanamura, Hanzos und Genjis Heimatdorf, ist die Hölle los, wenn sich Angreifer und Verteidiger um die zwei einzunehmenden Eroberungspunkte prügeln. In unserer Kartenübersicht zeigen wir euch die wichtigsten Brennpunkte, Schleichwege für Flankenangriffe, Durchgänge sowie Verteidigungs- und Scharfschützenpositionen. Die Übersicht ist unterteilt in zwei Hauptabschnitte, in denen wir die wichtigsten Standorte und Wege hervorheben; über das folgende Inhaltsverzeichnis könnt ihr direkt zu dem Punkt springen, der euch interessiert.

    Der folgende Guide ist auf dem aktuellen Stand von Patch 1.0.4 und wird regelmäßig aktualisiert und an sämtliche Änderungen in Overwatch angepasst. Weitere Guides zu Overwatch findet ihr in unseren Einsteiger-Guides, Helden-Guides, den Karten-Guides oder der großen Übersichtsseite zu allen Overwatch-Guides.



    Overwatch: Hanamura

          

    Im "Blumendorf" Hanamura (Hana = Blume, Mura = Dorf), Genjis und Hanzos Heimatort, brennt die Luft: Zwischen Spielhallen und Tempelanlage schlagen sich Angreifer und Verteidiger um zwei Cap-Zonen. Der Großteil aller Matches spielt sich dabei am und hinter dem Tor zum Tempelhof ab. Schaffen es die Angreifer, Punkt A zu erobern, kommt es im Inneren des Tempels zum finalen Stelldichein. Der erste Knackpunkt erwartet das angreifende Team am Tor zur Tempelanlage: Angreifer, die den Hof nicht koordiniert stürmen, werden von den Verteidigern nacheinander zerpflückt - die Zahl der Eingänge nämlich ist mehr als überschaubar, die Menge an Verteidigungspositionen dafür umso größer.


    Overwatch: Hanamura - Erster Eroberungspunkt

          

    Overwatch: Geradeaus über den Hof oder doch lieber links um's Eck, um den Verteidigern in den Rücken zu fallen? Overwatch: Geradeaus über den Hof oder doch lieber links um's Eck, um den Verteidigern in den Rücken zu fallen? Quelle: buffed


    Hanamura: Punkt 1 - Das Tor stürmen

    Overwatch: Das Angreifer-Team muss durch dieses Tor, um zum ersten Eroberungspunkt zu gelangen. Quelle: buffed Overwatch: Über eine Gasse auf der rechten Seite gelangt ihr auf das Brückchen vor dem Tor. Quelle: buffed Overwatch: Auch links herum führt eine kleine Gasse, ins Innere des Hofs führt die aber leider auch nicht. Quelle: buffed

    Das angreifende Team muss zwangsweise durch das große Tor, das in den Tempelhof und damit in Richtung des ersten einzunehmenden Punktes führt; Helden, die klettern oder fliegen, können durch das "Fenster" links des Tors schlüpfen, sind dabei aber ebenfalls ungeschützt. Vom Start weg führen zwei Hauptwege zum Tor, dazu gelangen die Angreifer über zwei Gassen links und rechts auf die Brücke beziehungsweise das Häuschen gegenüber des Hofeingangs.


    Hanamura: Punkt 2 - Sniper-Position für Angreifer

    Overwatch: Das Haus gegenüber dem Tor ist perfekt für hinterlistige Sniper-Attacken. Quelle: buffed

    Von dem Häuschen gegenüber des Tempelhofs haben Scharfschützen des angreifenden Teams eine gute Sicht über das zwischen Tor und Cap-Zone liegende Schlachtfeld. Aber Vorsicht: Entsprechend seiner Beliebtheit ist die Position den meisten Spielern gut bekannt. Prinzipiell aber ist der Spot super geeignet, um der eigenen Mannschaft Rückendeckung beim Durchlaufen des Tors zu geben und unvorsichtige Verteidiger auszuschalten oder zumindest weiter in die Defensive zu zwingen.


    Hanamura: Punkt 3 - Durch die Hintertür

    Overwatch: Perfekt für Scharfschützen - von diesem Dach aus habt ihr perfekte Sicht über den Hof. Quelle: buffed Overwatch: Über die Rückseite lassen sich effiziente Flankenangriffe durchführen. Quelle: buffed

    Haben es die Angreifer durch das Tor geschafft, besteht die Möglichkeit, links herum über die Rückseite der Anlage zur ersten Cap-Zone zu gelangen. Achtet dabei auf Junkrats Minen oder Pharahs Impuls, damit ihr nicht plötzlich über den Kartenrand befördert werdet! Angeschlagene Helden finden im Inneren des Häuschens zudem ein großes Medipack. Kletternde und/oder fliegende Charaktere - egal, ob Angreifer oder Verteidiger - haben außerdem die Möglichkeit, auf das Dach zu klettern und dieses als Sniper-Spot zu nutzen. Von dort aus nämlich habt ihr den gesamten Hof im Blick. Achtet jedoch, gerade als Aggressor, auf nahende Verteidiger, die aus Richtung des Respawn-Punktes kommen und oftmals direkt auf euch zulaufen.


    Hanamura: Punkt 4 - Das Tor verteidigen

    Overwatch: Quelle: buffed Overwatch: Das Zimmer dient perfekt dazu, anstürmende Gegner von der Seite unter Beschuss zu nehmen. Quelle: buffed

    Der Fokus der Verteidiger liegt ganz klar auf dem Tor, das in den Tempelhof führt: Wer nicht fliegen oder klettern kann und durch das Fenster rechts des Tors schlüpft, muss als Aggressor durch den Haupteingang. Als Verteidiger ist es daher effektiv, Geschütztürme oder Bastions direkt hinter dem Tor oder in dem Raum daneben zu platzieren und aus dem toten Winkel vorbeilaufende Eindringlinge aufs Korn zu nehmen. Symmetras sollten in Erwägung ziehen, das Tor sowie ebsagten Raum mit Selbstschussanlagen zu sichern.


    Hanamura: Punkt 5 - Die Flanke schützen

    Overwatch: Von der Brücke über dem in den Kirschagrten führenden Tor habt ihr volle Sicht auf den Hof. Quelle: buffed

    Die kleine Brücke über dem Durchgang, der in Richtung der zweiten Cap-Zone, führt, eignet sich ebenfalls für Sniper und Geschütze. Von hier haben Spieler Übersicht über den gesamten Hof und können sich, sollten sie entdeckt und unter Feuer genommen werden, ins Innere des angrenzenden Gebäudes flüchten. Dort liegt nicht nur ein Medipack, es führt auch eine Treppe ins Erdgeschoss, hin zu einer Tür, von der aus ihr als Schütze sogar Sicht auf das Eingangstor habt oder schnell in die Cap-Zone gelangt.


    Hanamura: Punkt 6 - Die Cap-Zone

    Overwatch: Die erste Cap-Zone. Quelle: buffed

    Der Raum, in dem die zu erobernde Cap-Zone A liegt, befindet sich in dem Tempelgebäude gegenüber des Tors und besitzt vier Zugänge. Das angreifende Team wird in der Regel von vorne sowie über die linke Flanke beziehungsweise den hinteren Zugang (beide über linken Schleichweg erreichbar, siehe Punkt 3) versuchen einzufallen. Über den rechten Durchgang rückt das verteidigende Team aus Richtung des Respawn-Punkts nach. Helden wie Mei tun gut daran, die Zugänge mit Eiswänden zu blockieren, um wertvolle Sekunden zu schinden oder die Angreifer auf andere Wege und somit möglicherweise in Hinterhalte zu lenken.



    Overwatch: Hanamura - Zweiter Eroberungspunkt

          

    Overwatch: Umdie zweite Cap-Zone einzunehmen, muss das Angreifer-Team äußerst koordiniert vorgehen. Overwatch: Umdie zweite Cap-Zone einzunehmen, muss das Angreifer-Team äußerst koordiniert vorgehen. Quelle: buffed


    Hanamura: Punkt 7 - Der Tempelgarten

    Overwatch: Der Kirschbaumgarten verbindet Cap-Zone A und B. Quelle: buffed Overwatch: Der Pavillon inmitten des Gartens bietet zusätzliche Deckung. Quelle: buffed Overwatch: Im Pavillon des Kirschbaumgartens findet ihr ein großes Medipack. Quelle: buffed

    Der Tempelgarten verbindet den Hof und den Hauptraum der Tempelanlage, in der sich die zweite und letzte Cap-Zone befindet. Die meisten Helden werden hier entlang in Richtung Haupteingang laufen. Praktisch: In dem Pavillon inmitten des Platzes befindet sich ein großes Medipack, das Dach des kleinen Gebäudes wiederum dient Sniper möglicherweise als Schützenposition.


    Hanamura: Punkt 8 - Angriffe über den Haupteingang

    Overwatch: Ohne Tank den Vordereinagng zu nehmen, ist äußerst gewagt. Quelle: buffed Overwatch: Angreifer können sowohl durch den haupteingang, als auch durch das Fenster daneben ins Innere gelangen. Quelle: buffed

    Der Haupteingang ist natürlich verlockend, ohne soliden Tank aber zu meiden. Egal, ob verteidigende Bastions oder Sniper - auf die große Tür und das danebenliegende Fenster achtet jeder! Wer dennoch nicht schnurstracks über die kleine Brücke direkt in die Cap-Zone preschen will, fndet unter dem Steg ein kleines Medipack und hat zudem die Möglichkeit, über eine kleine Treppe an der Seite vergleichsweise geschützt aus der Flanke heraus zu attackieren.


    Hanamura: Punkt 9 - Flankenangriffe über die linke Seite

    Overwatch: Jeder Held kann links entlang, dich nur wenige den Abgrund überspringen. Quelle: buffed Overwatch: Helden wie Widowmaker, Genji oder Pharah können dank ihrer Spezialfähigkeiten abkürzen. Quelle: buffed Overwatch: Lasst euch nicht über die Brüstung befördern. Quelle: buffed

    Prinzipiell kann jeder Held über die linke Seite angreifen. Fliegende Charaktere wie Pharah, Widowmaker mit Greifhaken (siehe mittleres Bild) Genji via Doppelsprung und Sturmschlag, Reaper mittels Teleport oder Junkrat dank Minen-Tricksprung haben den Vorteil, dass sie den Abgrund zwischen den Balkonen überwinden, somit unglaublich viel Zeit sparen und dadurch schnelle und verheerende Flankenangriffe durchführen können. Entsprechend auf der Overwatch: Behaltet den (vom Verteidiger aus) rechten Eingang im Blick. Overwatch: Behaltet den (vom Verteidiger aus) rechten Eingang im Blick. Quelle: buffed Hut sollte daher das verteidigende Team sein und sich auf überraschend auftauchende, schnelle Widersacher gefasst machen. Die wiederum müssen ihrerseits Acht geben, nicht blind in Minen, Selbstschussanlagen oder in Sniperfeuer aus dem Innenbereich zu laufen. Und auch vor feindlichen Sprengsätzen, die einen Helden über die Brüstung befördern können, sei gewarnt.


    Hanamura: Punkt 10 - Flankenangriffe über die rechte Seite

    Overwatch: Ein Schleichweg rechts des Gartens führt bis auf den Balkon im Inneren des Tempels. Quelle: buffed Overwatch: Unter Beschuss. Quelle: buffed

    Rechts hinter dem Durchgang in den Tempelgarten führt ein Schleichweg über die Außenseite, bis ins Innere der Tempelanlage. Das Besondere: Auf dem Weg findet ihr nicht nur ein paar Medipacks, um eure Wunden zu versorgen, sondern gelangt zudem direkt auf den Balkon auf der rechten oberen Seite. Von dort aus habt ihr die Chance, Sniper auf dem gegenüberliegenden Balkon unschädlich zu machen, mit eigenen Scharfschützen oder Geschütztürmen in die Cap-Zone unter euch zu halten oder sogar noch einen Schritt weiter zu gehen.


    Hanamura: Punkt 11 - Dem Verteidiger in den Rücken fallen

    Overwatch: Über die Treppe am Ende des rechten Balkons könnt ihr Verteidigern in den Rücken fallen. Quelle: buffed Overwatch: Stand and deliver! Bastions sind super, um die letzte Cap-Zone zu sichern. Quelle: buffed

    Viele verteidigende Teams überwachen die finale Cap-Zone mit Geschützen, bastions und natürlich Scharfschützen, die in den Ecken neben dem Schrein oder im Gang an der Rückseite des Saals platziert sind. Denen könnt ihr als Angreifer entweder von einem der Balkone aus Ärger bereiten. Oder aber ihr nutzt die Treppe am Ende des rechten Balkons (siehe Punkt 10), um direkt in der Ecke besagten Gangs zu erscheinen und unaufmerksameren Spielern die Hölle heiß zu machen.


    Hanamura: Punkt 12 - Der linke Balkon

    Overwatch: Auf den Balkon auf der linken Seite kommen nur Helden wie Widowmaker und Pharah. Quelle: buffed

    Auch auf der linken Seite des Raums (vom Eingang aus gesehen) befindet sich ein Balkon, von dem aus ihr die Cap-Zone bewachen und unter Beschuss nehmen könnt; dorthin gelangen allerdings nur Helden wie Widowmaker oder Pharah. Der Vorteil: Ihr habt, genau wie auf der gegenüberliegenden Seite, einen guten Überblick über das Geschehen unter euch und es besteht kaum Gefahr, dass euich jemand in den Rücken fällt. Nachteil: Dort oben habt ihr keinerlei Deckungsmöglichkeiten, nutzt die Empore also eher für Zwischenstopps.

    Informationen zu den anderen Maps findet ihr auf unserer Übersichtsseite zu den Karten-Guides von Overwatch, mehr zum Thema Overwatch auf unserer Overwatch-Themenseite.

    Weitere News und Guides zu Overwatch gibt's hier: Am 23. Mai 2017 geht es los: Die Geburtstagssause in Overwatch kann starten! PC PS4 XBO 0

    Overwatch - Faktencheck: Das alles erwartet euch während des 1. Jubiläums! Update

      Der Geburtstags-Countdown läuft: Ab dem 23. Mai 2017 feiern wir mit Blizzard die große Overwatch-Sause zum 1. Jubiläum. Wir bereiten euch auf alles vor!
    Overwatch: ​Contenders - Blizzard stellt die eSport-Einstiegsliga für Jedermann vor PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Contenders - Blizzard stellt die eSport-Einstiegsliga für Jedermann vor

      Overwatch: Heute stellte Blizzard die Overwatch Contenders vor, die Einstiegsliga für aufstrebende Profis. Hier die News.
    Guck mal, wer da piept: Blizzard wird weitere Kurzfilme für Overwatch veröffentlichen! PC PS4 XBO 0

    Overwatch: Guck mal, wer da piept: Blizzard plant neue animierte Kurzfilme!

      Gute Nachrichten, Freunde gut inszenierter Cinematics! Blizzard arbeitet an neuen animierten Kurzfilmen für Overwatch! Mehr dazu erfahrt ihr in den News!
    • Maroonaar Google+
      25.05.2016 00:30 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1196178
Overwatch
Overwatch: Hanamura - Kartenguide
In Hanamura, dem "Blumendorf", fliegen zwischen Spielautomaten, Kirschblüten und rustikalen Tempelanlagen die Fetzen. Zwei Punkte wollen erobert beziehungsweise verteidigt werden. Kaum verwunderlich, dass es an diesen beiden Punkten besonders kracht.
http://www.buffed.de/Overwatch-Spiel-55018/Guides/Karte-Hanamura-1196178/
25.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/Hanamura_Teil-1_Torgogen-buffed_b2teaser_169.jpg
guides