• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • creep
      29.09.2016 12:52 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      OnkelTorre
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich aufgrund von Werbung ein Produkt kaufe und diese Werbung Features,Möglichkeiten,Gegebenheiten etc zeigt die dann im fertigen Produkt NICHT enthalten sind,macht man sich hier der Irreführung,Vorspiegelung falscher Tatsachen und ggf. sogar Betrugs schuldig und JA,Betrug weil: Wenn ich aufgrund EINES bestimmten Merkmals ein Produkt erwerbe und dieses Merkmal wissentlich weggelassen wurde OHNE mich Kunde VORHER darüber zu informieren,ist das ganz klar BETRUG,da könnt ihr hin und her spekulieren wie ihr wollt! Nicht umsonst wurden die Kaufpreise erstattet obwohl die 14 Tage bzw 2 Stunden Restriktionen deutlich überschritten wurden! as HG sich da geleistet hat ist Betrug und unentschuldbar!
      Tikume
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde hier wird ein wenig überdramatisiert.
      Ogil
      am 30. September 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das entscheidet aber nicht die ASA - die entscheiden nur, ob die Werbung irreführend ist oder nicht. Und wenn sie es ist, dann muss die Werbung geändert werden bzw. die irrenführende Werbung offline genommen werden. Es ist nicht so dass die dann ihr Spieler nicht mehr verkaufen dürfen oder die enttäuschten Spieler ihr Geld zurück gekommen...
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja... beabsichtigte Täuschen ist Betrug. Jetzt muss halt nur noch die Absicht nachgewiesen werden. Dann kann man es auch so nennen.
      Tikume
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Allgemein wenn in dem Zusammenhang von Betrug gesprochen wird.
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      hier in den Kommentaren oder generell mit der Überprüfung durch die ASA?
      ayanamiie
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      irreführende werbung=? die haben sich eher des betrugs schuldig gemacht
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was irreführende Werbung im Prinzip ist wenn man die Haarspalterei im Wording mal außer acht lässt.
      lospw
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      lol super spiel macht sehr viel spass verstehe die flammer nicht und hater geht weg und spielt wow oder anderen kack das spiel ist super
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Käufer haben einfach ihre Erwartungen in die verschwubbelten Entwickler-Aussagen projiziert."

      Naja so ganz stimmt das auch nicht. Klar waren einige etwas euphorisch. Was HG da allerdings in der Gestalt von Sean Murray abgeliefert hat ist eine ganz andere Dimension.

      ZITAT:
      "Die Burger in der McDonalds Werbung sehen auch anders aus als das was Du am Ende bekommst."

      Immer diese Vergleiche. Aber gut....
      Wenigstens sind es Burger bei McDonalds. Hello Games hat einen Hochglanzburger angepriesen und geliefert haben sie davon schon mal die Brötchen und eine Grukenscheibe. Das machen die Burgerketten NICHT.

      Manche verwechseln hier Werbung mit betrügen und unterschlagen. Auch die Werbung unterliegt Richtlinien.

      ZITAT:
      "Ich sehe die Schuld sicherlich nicht alleine beim Verbraucher, aber heutzutage ist es doch so einfach möglich sich über Spiele zu informieren."

      Ja das schon, dennoch ist der Hersteller in der PFLICHT das wenn er Informationen herausgibt über sein Produkt, diese auch WAHR sein MÜSSEN. Was hier in etlichen Punkten nicht der Fall ist.
      Tikume
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Käufer haben einfach ihre Erwartungen in die verschwubbelten Entwickler-Aussagen projiziert.
      Die Burger in der McDonalds Werbung sehen auch anders aus als das was Du am Ende bekommst.
      Ich sehe die Schuld sicherlich nicht alleine beim Verbraucher, aber heutzutage ist es doch so einfach möglich sich über Spiele zu informieren.
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Tikume, ganz so ist es nicht. Blind kaufen (oder noch dümmer: vorbestellen) ist nie gut und schadet nicht nur einem selber im Zweifels Fall, sondern dem gesamten Videospielemarkt.

      ABER im Fall von No Man's Sky ist das etwas anderes. Denn Anders als die Fanboys im forum immer behaupten war es NICHT völlig klar was im Spiel sein wird. Vor allem weil HG diverse Features gezeigt hat und noch bis kurz vor Release auf direkte Fragen mit einem definitiven "Ja" beantwortet hat. Und nein, das ist nicht nur Sean Murray und der Rest ist unschuldig. Kommunikation in großen Firmen ist meist schwer, aber nicht bei einem 15 mann Indi-team. Da wusste wohl jeder was der andere macht und sagt.

      Es war nie wirklich klar was das Spiel eigentlich sein will, ABER verkauft wurden Features die so gar nicht im Spiel enthalten sind. Und das konnten die Käufer NICHT wissen.

      Und ganz nebenbei: sich zu informieren ist normal. Vor dem Gesetz (auch in vielen anderen Ländern) zählen aber die Informationen die ÖFFENTLICH (aka Werbung) sind weit mehr als irgendwelche Kurzbotschaften in den Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co.

      Und darum geht es ja: die irreführende Werbung.
      Tikume
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vor dem Release hat sich doch noch jeder gefragt was das Spiel denn am Ende eigentlich sein will. Wer dann einfach blind kauft, trägt zumindest eine gewisse Mitschuld.
      ZAM
      am 29. September 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      War vermutlich eher ein Verdacht wegen der Ausdrucksweise und Einstellung.

      @Topic: Habe das Spiel auch 40 Stunden zelebriert, aber eigentlich ist es kein Spiel, weil es wenig Inhalt hat und gibt auch nicht das her, was versprochen wurde. Daher kann ich die Enttäuschung durchaus verstehen.
      lospw
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nee älter wieso hast problem wenn ich das spiel gut finde stehe halt net auf ballerei oder wow
      Loron1
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      12?
      hockomat
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Na ja es wurde zu viel versprochen und zu wenig eingehalten is aber nix neues heutzutage in der Gaming Welt
      Mayestic
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist interessant womit sich dann welche Stellen plötzlich beschäftigen.
      Für mich ist es total uninteressant wer da nun was prüft.
      Das einzige was interessant wäre ist wenn enttäuschte Käufer ( und es gibt ja auch welche die sind total zufrieden ) mind. mal ne Gutschrift bekämen oder aber direkt ihr Geld zurück. Aber soweit geht dann doch keiner.
      Wer sich heute NMS kauft wird sich wohl vorher doch mal die ein oder andere Kritik durchgelesen haben.
      Wer sich so absolut nicht informiert der beißt halt ins Gras.

      Wo stehn denn die aktuellen Durchschnittszahlen bei Steam grade ?
      Wie viele Spieler tummeln sich denn abends noch auf Steam zum NMS spielen ?

      Ansonsten zur Rettung des Spiels werden wohl die klugen Köpfe der Community ran müssen.
      Ich glaube nicht das HG das noch gebacken bekommt bzw will.
      Andere Spiele wurden auch schon deutlich durch Mitglieder der Community verbessert warum nicht auch hier ?
      Sollten die Spielerzahlen weiterhin so mau sein wie beim letzten Bericht (ca. 2000 Steamer) wird da sowieso kein manierliches Addon von offizieller Seite mehr geben.

      Aber vielleicht zaubert HG ja doch noch ein Kanickel ausm Hut oder sie machen sich einfach ein schönes Leben mit der verdienten Kohle
      Arrclyde
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Es ist interessant womit sich dann welche Stellen plötzlich beschäftigen.
      Für mich ist es total uninteressant wer da nun was prüft.
      Das einzige was interessant wäre ist wenn enttäuschte Käufer ( und es gibt ja auch welche die sind total zufrieden ) mind."


      Nuja, wenn die Prüfung der Kommission zu dem Schluss kommt das das irreführende Werbung war, dann ist das schon mal eine gute Grundlage für Leute auch nach einiger Zeit noch ihr Geld zurückzufordern weil dann ja quasi erwiesen ist das sie das Produkt nur auf Grund irreführender Werbung gekauft haben. Und dann ist auch eine Grundlage geschaffen das Geld einzuklagen. Einzeln macht wenig Sinn, aber eine Sammelklage zeigt sicher Wirkung.

      Ich persönlich würde es mir wünschen. Nicht weil ich Hello Games nicht leiden kann, ich bin mir sicher das das echt nette Leute sind. Ich würde es mir aber wünschen damit diese Zwielichtigen Praktiken mal aufhören, Spiele unvollständig zu veröffentlichen und die versprochenen Features dann (eventuell sogar kostenpflichtig) nach zu liefern. Hiermit könnte ein Präzedenzfall geschaffen werden der als Referenz für zukünftige Fälle/Verfahren als Beispiel dient. Und dann wird das hoffentlich mal wieder komplette Spiele geben, die tatsächlich so sind wie beworben.
      Comp4nyX2
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Community HUB und um die 1000 aktuell in diesem Moment.
      Sonst ebenfalls so ca. 1000 - 1500 im schnitt.
      Fradi
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja viel bringt das jetzt auch nicht mehr, mitlerweile dürften fast alle wissen das one mans lie nur auf lügen bassiert und vieles was beworben wurde garnicht vorhanden ist. meiner meinung nach sind die von der ASA viel zu spät dran.
      Ratanka
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      uh nein die WERBUNG könnte ÖFFLINE gehen ? niemand mag das spiel mehr die werbung is eh nutzlos mitlerweile
      ZAM
      am 29. September 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich kanns leider auch nicht stornieren.
      Razielle
      am 29. September 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich Glaube seine Aussage geht in eine ähnliche Richtung wie auch meine Meinung.
      Käufer der esten Stunde wurden hier belogen bis zum geht nicht mehr. Jetzt nach kurzer Zeit schaltet sich mal eine Behörde ein, die für sowas zuständig ist und was ist die Folge? Diejenigen die mit ihrer Werbung gelogen haben müssen diese Lügen aus dem Netz nehmen...
      Das was hier als Sanktion aufgeführt wird, sollte eigendlich eine Selbstverständlichkeit sein (gerade nach den ganzen berechtigten Beschwerden) und bringt den belogen garnichts. Nichteinmal genugtuung.
      ZAM
      am 29. September 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wie meinen?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1209146
No Man's Sky
No Man's Sky: Hat sich Hello Games irreführender Werbung schuldig gemacht?
Die "Advertising Standards Authority" untersucht derzeit, ob für das Weltraum-Abenteuer No Man's Sky irreführende Werbung online gestellt wurde. Überprüft wird vor allem der Steam-Auftritt des Spiels. Sollte die ASA dort fündig werden, könnte sich das auch auf offizielle Youtube-Videos und den Playstation-Store auswirken.
http://www.buffed.de/No-Mans-Sky-Spiel-16108/News/Irrefuehrende-Werbung-Untersuchung-Advertising-Standards-Authority-1209146/
29.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/08/no-mans-sky-4k-pc-screenshot-002-pcgh_b2teaser_169.png
no mans sky
news