• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Andreas Link
      09.05.2014 18:11 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Môrticielle
      am 10. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie üblich in amerikanischen Werbevideos war außer Buzzwords und Versprechen nichts an Fakten zu sehen. Das einzige interessante wäre die Überwachung des "toten Winkels", wobei ich Zweifel habe, wie gut die funktionieren wird. Jeder Alarm durch diese führt nämlich dazu, dass der Fahrer dieses "Smartbikes" den Kopf über die Schulter nach hinten drehen wird um zu sehen, was sich da tut. Sollte es zu gehäuften Fehlalarmen kommen, wäre das ebenso häufige Kopfwenden nicht nur nervig, sondern sogar gefährlich.

      Alles andere war Marketinggeschwätz: Ein eingebautes Navigationssystem braucht keiner, der ein Smartphone hat, und dieses braucht man ja eh für das Rad um die sensationelle - und natürlich wie immer INTUITIVE (das wahrscheinlich im Marketingsprech am meisten mißbrauchte Wort) App zu nutzen. Die Behauptung, dass man mit der im Lenker eingebauten Richtungsanzeige des Navigationssystemes nicht mehr von der Straße wegschauen muss ist dahingend sinnbefreit, weil ich das genauso wenig muss, wenn mein Smartphone in einer Halterung am Lenker sitzt.

      Wiederfinden eines gestohlenen Rades wird nur dann funktionieren, wenn der Dieb richtig doof ist. Es wird relativ schnell in den dunklen Ecken des Internets Beschreibungen geben, die erklären, wie man die Kommunikation des Rades nach außen unterbindet.

      Abgesehen davon stören mich zwei weitere Dinge:

      1. Es gab keine Infos über das Rad selber außer dass es einen Glasfaserrahmen haben soll. Keine Infos über Gewicht, geplante Rahmengrößen, Ausstattung (Schaltung etc.) und vor allem über den Preis.

      2. Die bike-to-bike-Kommunikation ist mal wieder etwas, was mit Sicherheit zur Überwachung der Nutzer durch die Herstellerfirma genutzt werden wird. In den USA ist Datenschutz der Nutzer ja herzlich uninteressant für die Frimen, die ändern ja üblicherweise erst etwas, wenn sie Klagen in achtstelliger Höhe am Arsch haben.

      FAZIT: Uninteressantes Produkt.
      ayanamiie
      am 10. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jop da wärs ja beinahe sinnvoller das die gesetzgeber rückspiegel an fahrädern zur pflicht machen selbst wenn die kacke aussehen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
video
1120589
Neue Technologien
Vanhawks Valour: Kickstarter-Video zu Smartbike
Das Vanhawks Valour soll das Fahrrad der Zukunft werden, die kanadischen Entwickler preisen zahlreiche neue Features an, welche das Fahrrad besser machen soll als alle jetzigen Bikes. Interessantestes Detail ist der Warner vor dem toten Winkel. Ein Video stellt das Kickstarterprojekt vor.
http://www.buffed.de/Neue-Technologien-Thema-71240/Videos/Vanhawks-Valour-Container-1120589/
09.05.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/05/E1C10B7C-D66B-33D6-6759DB76F56E7C6D_b2teaser_169.jpg
videos
http://vcdn.computec.de/ct/2014/5/57729_sd.mp4