• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Mount & Blade: With Fire and Sword - das Sandbox-Rollenspiel im buffed-Test

    Mount & Blade: With Fire and Sword im Test! Die Mount&Blade-Serie ist nichts für verwöhnte Spieler. Doch auch der dritte Ableger With Fire and Sword bietet jede Menge Tiefgang, viel spielerische Freiheit und kommt sogar erstmals mit einer richtigen Story daher. Doch getreu der Serie hat das Spiel viele Bugs und eine nicht ganz taufrische Grafik.

    Mount & Blade: With Fire and Sword im buffed-Test: Wir nehmen den Genre-Mix unter die Lupe. In der Standalone-Erweiterung zum Rollenspiel-Action-Strategie-Mix Mount & Blade: With Fire and Sword schickt man Euch als frischgebackenen Söldnerführer in eine geographisch abenteuerliche Variante von Osteuropa im Spätmittelalter. Keine Orks, keine Drachen, keine Magier. Ihr zieht auf einer grafisch recht kargen Strategie-Karte in pausierbarer Echtzeit von Dorf zu Dorf, handelt mit den Bauern, erledigt Aufträge für die Dorfältesten und heuert Soldaten an. Fiese Naturen brennen eine Siedlung kurzerhand nieder und plündern sie. Leistet das Bauergesindel dann Widerstand, geht es in eine 3D-Schlacht. Die Grafik hier ist relativ ansehnlich, Ihr solltet aber kein The Witcher 2 erwarten.

    Nun übernehmt Ihr die Steuerung Eures Charakters direkt, Ihr schlagt mit dem Säbel, verfeuert Pfeile oder lasst die Muskete knallen. Klappt auch vom Pferderücken aus und funktioniert in etwa so wie ein Ego-Shooter - es gibt also keine Fähigkeiten im Kampf. Spaßig sind die Gefechte dennoch, denn neben Euch sind auch Eure Soldaten mit von der Partie. Denen gebt Ihr indirekte Befehle wie "Stellung halten", "Feuer Frei" oder "Angriff". Was die Kämpfer dann aber daraus machen, entscheidet die (mittelmäßige) KI. Es gibt Dutzende von Einheiten in Mount & Blade: With Fire and Sword. Polnische Husaren mit den typischen Flügelrüstungen, Musketiere, Scharfschützen, Schottische Schwertträger, Deutsche Pikeniere und Moskowiter Reiter. Diese Truppen sammeln Erfahrung und können dann von Rekruten zu Veteranen oder gar zu Elite-Kämpfern werden.

  • Mount & Blade
    Mount & Blade
    Publisher
    Paradox Entertainment
    Developer
    Taleworlds
    Release
    13.03.2009
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Anaka
    Es ist ein Spiel, welches man Kaufen muss. Ein ganz normales Singelplayer. Solltest du auf den Multiplayerpart…
    Von Zylenia
    Intressant und wo hast du gelesen das ich geschrieben habe, ist es ein MMO? Nirgends! Hab was anderes gefragt, wenn du…
    Von Anaka
    Das ist kein MMO, das ist ein Singelplayer auch wenn es einen Mehrspielermodus hat.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Kona Release: Kona Ravenscourt , Parabole
    Cover Packshot von Battle Chasers: Nightwar Release: Battle Chasers: Nightwar
    • Dargrimm
      13.07.2011 15:43 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Zylenia
      am 14. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist das eigentlich F2P, steht nirgends.
      Muss ich also googeln.
      Anaka
      am 14. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist ein Spiel, welches man Kaufen muss. Ein ganz normales Singelplayer. Solltest du auf den Multiplayerpart anspielen, den kannst du ohne monatlichen Gebühren spielen.
      Und Free2Play bezeichnet im normalen Sprachgebrauch eher MMOs welche auf ein Abo Modell verziechten.
      Zylenia
      am 14. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Intressant und wo hast du gelesen das ich geschrieben habe, ist es ein MMO?
      Nirgends!
      Hab was anderes gefragt, wenn du das weisst, meld dich nochmal.
      Anaka
      am 14. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das ist kein MMO, das ist ein Singelplayer auch wenn es einen Mehrspielermodus hat.
      Anaka
      am 14. Juli 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich finde das Spiel eines der Besten der letzten Jahre, auch mit den Bugs. Ich habe das jetzt 120 Stunden gespielt und noch nicht mal die erste der drei Storyline abgeschlossen.
      Auch das 17. Jahundert setting gefällt mir sehr gut, die einfach "Ritter-Sturm-Hau alles tot-Massaker" funktioniert nicht mehr, jetzt kann man mit Wargenburgen und geschickten Aufstellen der Männer und Feuerbefehlen punkten.
      Bei einer Schlacht 300 gegen 300 kommt das "Mittendrin" Gefühl so richtig auf.
      Im Forum steht übrigens, wie man die 150 Mann beschränkung aufheben kann, wir wollen ja Kriege führen und keine Scharmützel.
      Drakhgard
      am 13. Juli 2011
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Nur mal als Anmerkung:
      M&B WFAS ist im Grunde kein richtiges, vollwertiges AddOn, da es keinen Bezug auf M&B Warband nimmt oder dergleichen.
      WFAS ist eher mehr ein offizieller Mod. Übrigens gabs WFAS schon einige Monate zuvor, noch vor der Ankündigung, als Fanmod. TaleWorlds haben dies kurzerhand übernommen und feingeschliffen und somit das Standalone-Mod rausgebracht.

      WFAS ist sicherlich nicht prickelnd - es ist imho der schwächste Teil. Aber das Spiel kostet (auf Steam) nur 15€ und im Gegenzug hat man durchaus viel Spielspaß. Im Steam Sonderangebot war sogar die ganze Reihe für (ich glaub) 10€ drin.

      Für den Einstieg ist WFAS also absolut empfehlenswert. Vielmehr würde ich den Leuten dann aber M&B Warband empfehlen.
      1. weil es größer und besser ist (frühes Mittelalterliches Setting -> imho mehr Atmosphäre)
      2. weil es hierfür wiederum kostenlose Mods gibt, die den selben Umfang wie WFAS besitzen.

      Klar, M&B hat einige Bugs und die KI ist mäßig, aber das darf man TaleWorlds nicht übel nehmen. Ist ein kleines Entwicklerstudio, das hoffentlich mit dem nächsten Teil noch mehr richtig macht.

      Wenn einem die Gegner zu leicht sind, rate ich übrigens dazu, den Schwierigkeitsgrad komplett hochzudrehen. Dann wird's schon wesentlich härter

      Ansonsten ganz passables Review, das auch durchaus mit Berechtigung die Schwächen kritisiert.
      SonneBlock
      am 13. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finde das Addon "With fire and sword" eher mager.
      Der Vorreiter der Serie hat bei weitem mehr Spaß gemacht, da eine Schlacht in wenigen Sekunden vorbei sein kann wenn man von der Muskete eines feindlichen Scharfschützen getroffen wird und diese einem aus dem Sattel hebt.
      Klar, das kommt dem realismus nah aber passt nicht ganz wenn man aktiv am Schlachtgetümmel teil haben will.
      Ein solider nachfolger, der meinen Ansprüchen aber nicht genügt.
      Für die Neugierigen rate ich aber mal zum Teil davor undzwar "Mount and Blade: Warband."

      Grüß die Sonne
      Sjael
      am 13. Juli 2011
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was man vielleicht noch erwähnen sollte ist das es so ziemlich alle Features die hier beschrieben werden auch schon in den beiden Vorgänger Versionen von Mount & Blade gab.

      Interessierte Spieler sollten aufjedenfall im Offiziellen Forum nach Mods und Erweiterungen Ausschau halten: http://forums.taleworlds.com/
      floppydrive
      am 13. Juli 2011
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Geniales Spiel, spiele ich Stundenlang und hält mich aktuell von vielen MMORPG's fern
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
833839
Mount & Blade
Mount & Blade: With Fire and Sword - das Sandbox-Rollenspiel im buffed-Test
Mount & Blade: With Fire and Sword im Test! Die Mount&Blade-Serie ist nichts für verwöhnte Spieler. Doch auch der dritte Ableger With Fire and Sword bietet jede Menge Tiefgang, viel spielerische Freiheit und kommt sogar erstmals mit einer richtigen Story daher. Doch getreu der Serie hat das Spiel viele Bugs und eine nicht ganz taufrische Grafik.
http://www.buffed.de/Mount-und-Blade-Spiel-23893/Tests/Mount-und-Blade-With-Fire-and-Sword-das-Sandbox-Rollenspiel-im-buffed-Test-833839/
13.07.2011
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/07/buffed_fireandsword_8.jpg
mount and blade,rpg
tests