• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Might & Magic Heroes 7: Vorschau zum Strategiespiel

    Might & Magic Heroes 7: Vorschau zum Strategiespiel Quelle: Ubisoft

    Das Rundenstrategiespiel geht in die siebente Runde und findet unter der Führung des deutschen Entwicklers Limbic Entertainment zurück zu alter Stärke. Wir verraten euch in der Vorschau zu Might & Magic: Heroes 7 was euch erwartet und warum es der vielleicht beste Teil der Reihe werden kann.

    Nach Hause kommen; die Oma tischt Herzhaftes und Apfelkuchen auf. Ein wohliges Gefühl. Eine Analogie zu Might & Magic: Heroes VII besteht in einer besonderen Begrüßung durch eine Gruppe Dschinns, die meine jungfräuliche Heldengruppe bei einem Anspiel-Event bereits nach den ersten zwei Minuten im Spiel zu Tode herzt. Heimat!

    Doch egal, was für Mist man baut oder wie leichtsinnig man auch ist, die Oma backt immer wieder gerne Kuchen – und Might& Magic: Heroes VII lässt mich großzügig immer wieder die Schnell-Laden-Taste drücken, um erneut abzuleben. Was auf den ersten Metern im neuen Ableger der "Might & Magic: Heroes"-Serie auch recht häufig passierte. Aber als echter Fan der Rundenstrategie ist man das aber gewöhnt und für mich noch lange kein Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen. Und siehe da, nach einer guten halben Stunde war ich drin. Meine Armee hatte dank rekrutiertem Getier eine stattliche Größe angenommen, meine Zentauren-Sniper retteten mich stets vor dem Schlimmsten und die Anzahl an Rohstoffen im Säckle wuchs.

    Lasst mich durch! Ich bin Orc!

    Überall gibt's was zu entdecken. Überall gibt's was zu entdecken. Quelle: Ubisoft Auf dem Weg durch die mit Kriegsnebel bedeckte Karte machte ich Bekanntschaft mit den Protagonisten der Barbaren-Kampagne. Wie auch in Heroes of Might & Magic IV nimmt sich das Spiel in seinen Dialogen nicht immer bierernst. Das gefällt, denn nichts ist in einem Computerspiel alberner als eine aufgesetzte Fantasy-Story mit dem Pathos eines griechischen Dramas. Und so ziehen wir eben mit einem offenbar geistig benachteiligten Orc durch zwei Karten der Kampagne.

    Die Bastions-Kampagne dreht sich um Orc Kente, der für Duke Ivan in die Schlacht zieht. Wie sein großes Vorbild Imani, ein Kriegshäuptling der Orcs, der die Stämme ins gelobte Land führte, will Kente den Frieden für sein Volk. Allerdings baut er auf eine diplomatische Lösung und ist überzeugt davon, dass dies nur durch starke Allianzen und ein weises Vorgehen gelingt. Eine typische "Orc sucht Frieden für sein Volk"-Story, die aber liebenswert inszeniert ist. Die Dialoge sind nett geschrieben und sollten beachtet werden, denn oft verstecken sich in ihnen Hinweise auf die Dinge, die erledigt werden müssen.

    Diese Tipps sind wichtig, denn in der frühen Version, die beim Event in Hamburg spielbar war, gibt's noch einige kleine Macken bezüglich Übersicht auf der Karte. Da reitet man schon mal an den wichtigen NPCs vorbei und wundert sich drei Meter weiter, warum man mit seiner popeligen Armee nix mehr reißt, weil da eigentlich bereits die freundlichen KI-gesteuerten Helfer mit von der Partie sein sollten.

    Aber keine Beinbruch, es gibt ja immer schon die Schnell-Laden-Taste und Orte auf der Karten, an denen sich neue Mitstreiter rekrutieren lassen. Oder man erobert einfach eine Festung, die dank Rückkehr zum 2D-Stadtbildschirm endlich wieder richtig gut aussieht. Zumindest in der Bastions-Kampagne machte der Stadtbildschirm einen schönen, übersichtlich aufgeräumten Eindruck und passte vom Stil her sehr gut zu den Orc-Barbaren.

    Elf-Freunde

    Besondere Attacken und Aktionen werden schön in Szene gesetzt. Besondere Attacken und Aktionen werden schön in Szene gesetzt. Quelle: Ubisoft In Might & Magic: Heroes 7 wird es insgesamt sechs Fraktionen geben. Einige davon kennen Fans bereits aus den vorangegangenen Serienteilen, andere wiederum sind neu. Die Spitzohr-Fraktionen Waldfestung und Dungeon wurden sogar via Community-Abstimmung ins Spiel gewählt – und die hat ganz offensichtlich eine gesteigerte Vorliebe für Elfen aller Art. Mehr zur Zusammenarbeit mit den Fans von Heroes of Might & Magic und dem sogenannten Shadow Council erfahrt ihr im Interview mit Stephan Winter im kommenden buffed-Magazin 05/06, welches ab dem 29. April im Handel erhältlich ist.

    Neben den beiden Elfenfraktionen gibt's im Spiel noch die Zuflucht – ein edler Orden voller Ritter, Priester und Paladine, die Akademie – eine Gruppe von Wissenschaftlern und Zauberern, die Nekropolis – die beliebten Nekromanten einer Splittersekte sowie die auf dem Event spielbare Bastion. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Ein weiteres schönes Detail: Wer eine fraktionsfremde Festung erobert, wandelt das Fort nicht mehr in ein Bollwerk der eigenen Herkunft um, sondern darf die Einheiten der fremden Fraktion behalten und auch weiterhin rekrutieren.

    Aber besonders wichtig sind in jedem Teil der Reihe natürlich wieder die Helden, die sich in Kämpfer und Magier aufteilen und sich in verschiedene Richtungen spezialisieren lassen. Dabei hat jede Klasse ein individuelles Skill-Rad, das auf den ersten Blick ein wenig an die Fähigkeitenvielfalt eines The Secret World erinnert. Wie das Rad genau funktioniert, erklären wir euch im kommenden buffed-Magazin 05/06, welches ab dem 29. April im Handel erhältlich ist.
    Die Oberfläche der Karte ist vollgepackt mit vielen Rohstoffen und interessanten Orten. Außerdem freuen sich Fans über die Rückkehr von sieben Rohstoffen und der Karawanen-Funktion zwischen Festungen. Die Oberfläche der Karte ist vollgepackt mit vielen Rohstoffen und interessanten Orten. Außerdem freuen sich Fans über die Rückkehr von sieben Rohstoffen und der Karawanen-Funktion zwischen Festungen. Quelle: Ubisoft Das neue Skill-Rad fühlt sich intuitiver und übersichtlicher an. Wem das schon zu viel Gängelung ist, der wählt die Zufallsfunktion und der Held ist bezüglich seiner Weiterentwicklung fortan an dem Computer-Voodoo ausgeliefert. Außerdem feiern die Skill-Bücher ein Revival und bieten mit mehr als 70 verschiedenen Fähigkeiten zusätzlichen Tiefgang in der Individualisierung des Recken.

    Die beiden vorgestellten Maps überzeugen mit ihrer Liebe zum Detail und den neuen Interaktionsmöglichkeiten. Die sind zwar nicht ganz so umfangreich wie angepriesen, aber erfüllen ihren Zweck. Eine Statue wird etwa gestürzt und so zur Brücke über einen Abgrund. An anderer Stelle lassen sich dagegen Brücken reparieren, um in weitere Bereich der Karte vorzudringen – die lassen sich etwa auch zerstören, um den Feinden einen Zugang zum Teil der Karte zu versperren.

    Schön sind auch die kurzen Zwischensequenzen, wenn man auf der Karte mit wichtigen NPCs interagiert und ihre Wünsche erfüllt. Da sprengt ein Kriegshäuptling schon mal einen Damm, um so lästiges Viehzeug unter einer Wasserwalze zu begraben, was in einer kurzen Cut-Scene hübsch dargestellt wird.
    Sofern ihr genügend Punkte in einen Skill-Bereich steckt, schaltet ihr einen Specila-Skill frei. Sofern ihr genügend Punkte in einen Skill-Bereich steckt, schaltet ihr einen Specila-Skill frei. Quelle: Ubisoft

    Es ist ein Heroes!

    Die Schlachten machen unglaublich viel Spaß. Jede Aktion hat eine spürbare Auswirkung. Der Held darf dank neuer Mechanik sogar mehrmals in einer Runde angreifen, was noch mehr taktische Möglichkeiten bietet. Ich konnte mich kaum lösen, die typische Sogwirkung war sofort wieder da. Ich wollte einfach die komplette Karte erkunden, alle Festungen erobern, eine Mega-Armee bauen und den Gegner in Grund und Boden stampfen – doch leider war die Zeit vorbei.

    Might & Magic: Heroes 7 erinnert stark an den dritten und fünften Teil der Serie und macht damit alles richtig, auch wenn ich zu der unterrepräsentierten Gruppe der Fans von Heroes of Might & Magic 4 gehöre, bin ich begeistert vom Spiel und hätte es am liebsten mit nachhause genommen.

    Insgesamt ein super Eindruck; in der gespielten Version krankte das Spiel lediglich noch an einigen Interface-Problemen. Mal war nicht gut erkennbar, was ich tun sollte, ein anderes Mal wiederum lief ich einfach an freundlich gesinnten Kreaturen vorbei. Oder ich suchte verzweifelt nach dem Button, um den Stadtbildschirm wieder zu verlassen – das sind wirklich Kleinigkeiten. Ich freue mich wie ein Schnitzel auf den Release von Might & Magic: Heroes 7 und hoffe, dass sich Limbic Entertainment mit dem Feintuning die nötige Zeit nimmt, aber mich auch nicht mehr allzu lange warten lässt.

    03:13
    Might & Magic: Heroes 7: Video zum kommenden Rundenstrategie-Hit
  • Might & Magic Heroes 7
    Might & Magic Heroes 7
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    2015
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Carbi
    Leider gehen die Preview-Meinungen der deutschen und englischsprachigen Magazine sehr weit auseinander. Wird hier zum…
    Von D4rk-x
    It's time to get excited! :D Würde mich sehr gerne wieder in ein Heroes verlieren, 5 Fand ich noch gut und hab ich auf…
    Von Scheich Mohammed bin Rashi
    Das ist wohl die alles entscheidene Frage :) Ich habe Teil III immer noch auf allen meiner Festplatten gehabt ,…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • Silarwen
      31.03.2015 09:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Carbi
      am 02. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider gehen die Preview-Meinungen der deutschen und englischsprachigen Magazine sehr weit auseinander. Wird hier zum Beispiel hoch gelobt, wird anderswo z.B bei RPGFan.com oder dem ein oder anderen deutschen Portal (ohne Namen zu nennen) ein eher kritischer Ton angestoßen.
      Es bleibt wirklich abzuwarten, wie das gemeine Publikum auf das Spiel reagieren wird.
      Bis dahin bleibt Teil 3 zumindest bei mir weiterhin die erste Wahl!
      D4rk-x
      am 31. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      It's time to get excited! Würde mich sehr gerne wieder in ein Heroes verlieren, 5 Fand ich noch gut und hab ich auf der Platte. 6 hingegen war nicht so meins.
      justblue
      am 31. März 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie schaut es denn mit einem vernünftigen Random Map Generator aus? Der war für mich der Hauptgrund, dass ich so lange HoMM 3 gespielt habe.
      BlackSun84
      am 30. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die ungraden Teile sind halt einfach die Besten: Heroes 1 gut, Heroes 3 legendär, Heroes 5 Schritt in die Zukunft und Heroes 7 vielleicht alte Klasse.
      xAmentx
      am 30. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schön zu lesen, dass die Reihe wieder zu ihren Wurzeln findet
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154850
Might & Magic Heroes 7
Might & Magic Heroes 7: Vorschau zum Strategiespiel
Das Rundenstrategiespiel geht in die siebente Runde und findet unter der Führung des deutschen Entwicklers Limbic Entertainment zurück zu alter Stärke. Wir verraten euch in der Vorschau zu Might & Magic: Heroes 7 was euch erwartet und warum es der vielleicht beste Teil der Reihe werden kann.
http://www.buffed.de/Might-und-Magic-Heroes-7-Spiel-54751/Specials/Might-und-Magic-Heroes-7-Vorschau-zum-kommenden-Rundenstrategie-Hit-1154850/
31.03.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/MMH7_CombatMap4-buffed_b2teaser_169.png
specials