• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Might & Magic Heroes 7: So gut ist das neue Might & Magic: Heroes 7 - mit Let's Play

    Die Untoten-Fraktion in Might & Magic: Heroes 7. Quelle: buffed

    Might & Magic: Heroes 7 erscheint am 29. September. Wir hatten bereits die Gelegenheit, den siebenten Teil der Rundenstrategiereihe zu spielen - auch wenn wir natürlich ob der schieren Größe der Singleplayer-Kampagne noch lange nicht durch sind, geben wir im Artikel eine erste Einschätzung.

    Ganze vier Jahre ist es her, dass der sechste Teil der beliebten Rundenstrategiereihe erschien. Also Zeit für etwas Neues. Might & Magic: Heroes 7 kommt vom deutschen Entwickler Limbic Entertainment und die haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, um die Fans der Reihe zufriedenzustellen. Wir vergeben noch keine Wertung, denn das wäre angesichts des Umfangs von Might & Magic: Heroes 7 schlicht unfair – aber eines können wir schon sagen: Might & Magic: Heroes 7 ist ein würdiger Spross der legendären Strategiereihe und macht unglaublich viel Spaß. Unsere Eindrücke basieren auf einer Vorabversion, die wir drei volle Tage spielen konnten – und das ist angesichts einer mehr als 70 Stunden Spielzeit umfassenden Kampagne nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Might & Magic: Heroes 7 - Fraktionen

    Insgesamt sieben verschiedene Hauptkampagnen bietet Might & Magic: Heroes 7, von denen eine erst freigeschaltet wird, wenn wir alle anderen abgeschlossen haben. Wir haben alle sechs vom Start verfügbaren Kampagnen angespielt und müssen festhalten: Die haben es wirklich in sich. Der Schwierigkeitsgrad ist durchgehend sehr anspruchsvoll und selbst auf dem normalen Schwierigkeitsgrad nicht für Einsteiger geeignet. Gut, dass da individuelle Faktoren wie neutrale Monsterstärke, Rohstoffe und Einheitenzuwachs im Menü einstellen lassen – so lässt sich die Kampagne perfekt an die eigenen Wünsche anpassen und sichert so auch Neueinsteigern erste Erfolgserlebnisse.
    Im Kampagnenauswahlbildschirm von Might & Magic: Heroes 7 reden die Helden auch über ihre Missionen. Sieben Kampagnen stehen zur Wahl. Im Kampagnenauswahlbildschirm von Might & Magic: Heroes 7 reden die Helden auch über ihre Missionen. Sieben Kampagnen stehen zur Wahl. Quelle: buffed Die Hintergrundgeschichte ist schnell erzählt. Nach dem Bürgerkrieg, dem die Kaiserin zum Opfer fiel, ruft Herzog Iwan seine sechs Gesandten zu sich, um eine Lösung für die chaotischen Zustände im heiligen Königreich zu finden und es wieder auf den Weg des Erfolges zu führen. Jeder der sechs Gesandten und natürlich Iwan stehen stellvertretend für eine der Fraktionen, von denen es zwei sogar dank offiziellem Fan-Voting ins Spiel geschafft haben.

    Jede Fraktion verfügt über ganz eigenen Kreaturen und ein einzigartiges Design, was besonders auf dem neuen Stadtbildschirm zur Geltung kommt. In Might & Magic: Heroes 7 gibt's wieder die klassische 2D-Ansicht, bei dem ihr jedes Gebäude, nachdem es errichtet wurde, sehen und auch anklicken könnt. Der neue Stadtbildschirm ist hübsch und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Es gibt viele bekannte Optionen: Natürlich könnt ihr Gebäude errichten, neue Kreaturen anheuern, neue Helden rekrutieren, Spione aussehenden, Rohstoffe handeln oder die Zaubersprüche bestaunen. Im Stadtbildschirm fühlt man sich als alter Heroes-Fan gleich wie daheim.
    Im hübschen 2D-Stadtbildschirm sehen wir unsere erbauten Gebäude auf einen Blick. Im hübschen 2D-Stadtbildschirm sehen wir unsere erbauten Gebäude auf einen Blick. Quelle: buffed

    Might & Magic: Heroes 7 - Schlachten

    So auch im Kampf, der durchweg sehr schick inszeniert ist. Auf der bekannten Taktikkarte zoomt ihr ans Geschehen ran oder betrachtet das Getümmel von oben. Zu Beginn einer Schlacht habt ihr die Möglichkeit, eure Einheiten auf dem Schlachtfeld zu platzieren. Dabei solltet ihr auf die jeweilige Initiative achten, die jede Kreatur besitzt, Je höher die Zahl, desto eher ist sie in der Schlacht an der Reihe. Habt ihr eure Armeen platziert, wechselt das Spiel in den Kampf-Modus und es geht los. Per Rechtsklick auf jede Einheit, erfahrt ihr ein wenig mehr über ihr Können wie etwa ihre Angriffsstärke oder ihren Fernkampfwert.
    Am Beginn der Schlacht in Might & Magic: Heroes 7 verschieben wir die Einheiten taktisch klug und passend zur Initiative der Kreaturen. Am Beginn der Schlacht in Might & Magic: Heroes 7 verschieben wir die Einheiten taktisch klug und passend zur Initiative der Kreaturen. Quelle: buffed Zusätzlich zu den eigenen Einheiten, verursacht auch der gespielte Held Schaden. Entweder durch Druck auf den Schwert-Button oder ihr sucht individuell einen Spruch aus dem umfangreichen Zauberbuch aus. Das funktioniert erstaunlich gut, man läuft nämlich auch nie Gefahr, dass man den Einsatz des Helden vergisst, weil das Spiel praktischerweise in jeder Runde darauf aufmerksam macht. Das war in der von uns gespielten Preview-Version im März in Hamburg noch nicht so – eventuell haben sich die Entwickler da von unserer Kritik anregen lassen.
    Da hat der Gegner aber ganz schön viele starke Einheiten. Das sieht nicht gut für uns aus. Da hat der Gegner aber ganz schön viele starke Einheiten. Das sieht nicht gut für uns aus. Quelle: buffed

    Might & Magic: Heroes 7 – Level-Up

    Nach jedem Kampf hagelt es Erfahrung und euer Protagonist steigt mit der Zeit immer weiter im Level auf. In dem neuen Skill-Rad lässt sich dann pro Level-Up ein neues Talent wählen. Je nach Ausrichtung des Helden stehen am Anfang nur eingeschränkte Pfade zur Verfügung. Genügend Erfahrung vorausgesetzt, lassen sich aber alle Stücke des Talentrades ausskillen und der Held nach Belieben gestalten. Habt ihr drei Stufen eines Talentes gelernt, steht zusätzlich noch eine Meisterfähigkeit zur Verfügung, die beispielsweise bei Metamagie den Zaubern noch mal einen prozentualen Schadensschub verpasst. Tolle Idee mit dem Skill-Rad. Es lässt Raum für Individualität und hilft auch Einsteigern bei der Wahl der Talente ohne sie zu überfordern.
    Das Skill-Rad in Might & Magic: Heroes 7 lässt kaum Wünsche für die Individualisierung offeen. Das Skill-Rad in Might & Magic: Heroes 7 lässt kaum Wünsche für die Individualisierung offeen. Quelle: buffed Ebenfalls wunderbar gelungen sind die vollvertonten Dialoge im Spiel und der Großteil der Sprecher. Die sind meistens gut ausgewählt, auch wenn hier und da mal eine der weiblichen Stimmen nicht so gut klingt, sorgt die Vertonung für eine tolle Atmosphäre. Im Kampagnenauswahlbildschirm irritierte uns aber eine etwas seltsame Design-Entscheidung. Während die Gesichter sehr hübsch aussehen und die Stimmen super klingen, bewegen sich die Münder der sprechenden Figuren jedoch nicht. Sie sind einfach nur leicht geöffnet, was den Eindruck hinterlässt, dass das eigentlich nicht so sein sollte – und unfreiwillig komisch wirkt es obendrein. Ob das vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt noch geändert wird, steht aktuell nicht fest. In den Patch Notes und Fehlerlisten stehen die unbeweglichen Münder jedenfalls nicht drin.
    Der Schwierigkeitsgrad von Might & Magic: Heroes 7 lässt sich individuell anpassen. Das ist in manchen Kampagnen aufgrund des brutalen Schwierigkeitsgrades schon auf Normal bitte nötig. Der Schwierigkeitsgrad von Might & Magic: Heroes 7 lässt sich individuell anpassen. Das ist in manchen Kampagnen aufgrund des brutalen Schwierigkeitsgrades schon auf Normal bitte nötig. Quelle: buffed

    Might & Magic: Heroes 7 - Grafik

    Ansonsten sieht die Grafik dank Unreal Engine richtig gut aus. Egal ob man an die toll designten Kreaturen ranzoomt oder die wunderschön gestalteten Karten aus der Ferne betrachtet – Might & Magic: Heroes 7 ist eine Augenweide und seit unserem Anspielen im März wurde die Optik noch mal ordentlich aufgebohrt. Ebenso sind die einzelnen Monster und Armeen wunderschön in Szene gesetzt. Das kommt besonders gut in der sogenannten "CoolCam-Ansicht" Zur Geltung, wenn die Kamera ganz nah an eine Einheit heranfährt, um ihren Skill aus nächster Nähe zu zeigen. Demnach braucht ihr einen starken PC, um den siebenten Teil der Rundenstrategiereihe auch in höchster Qualität zu genießen. Auf unserem Testrechner lief es dank einer GeForce GTX 980, einem Core i7-4790 mit acht Kernen und 16 Gigabyte Arbeitsspeicher aber entsprechend flüssig.
    Die Grafik ist hardwarehungrig und läuft nur auf einem starken PC auf Ultra-Einstellungen.  (1) Die Grafik ist hardwarehungrig und läuft nur auf einem starken PC auf Ultra-Einstellungen. (1) Quelle: buffed

    Might & Magic: Heroes 7 – Spielgefühl

    Das wichtigste für Fans wird aber sicherlich nicht die Optik sein, sondern das Spielgefühl. Und auch wenn wir noch nicht mal ansatzweise durch die Kampagnen gespielt haben, lässt sich festhalten, dass Might & Magic: Heroes 7 der perfekte Mix aus Heroes 3 und Heroes 5 ist – und das Ganze in einer zeitgemäßen Optik! Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß in einem Strategiespiel, was auch an den witzigen Charakteren und den vollvertonten Dialogen, aber natürlich auch an der schicken Optik und dem gut funktionierendem Kampfsystem liegt. Die Helden wachsen ans Herz und das Gefühl "Nur noch eine Runde!" kommt schnell auf, bis man dann doch wieder nachts auf die Uhr schaut und es wieder 03:00 ist.
    Der Schwierigkeitsgrad von Might & Magic: Heroes 7 lässt sich individuell anpassen. Das ist in manchen Kampagnen aufgrund des brutalen Schwierigkeitsgrades schon auf Normal bitte nötig. Der Schwierigkeitsgrad von Might & Magic: Heroes 7 lässt sich individuell anpassen. Das ist in manchen Kampagnen aufgrund des brutalen Schwierigkeitsgrades schon auf Normal bitte nötig. Quelle: buffed Der Schwierigkeitsgrad ist allerdings stellenweise brutal und es beschleicht mich das Gefühl, dass das Spiel mich beim ersten Versuch zum Scheitern zwingt. Manchmal kann man noch so gut spielen, wenn man seine Züge nicht perfekt plant (was logischerweise erst funktioniert, wenn man die Karte kennt), dann hat man auf einigen Karten schon verloren. Ebenso ist das Gefälle zwischen den verschiedenen Schwierigkeitsgraden eher undurchsichtig und "Leicht" schickt einem etwa direkt in der dritten Runde einen Gegner mit über 1.500 Monstern entgegen – WTF? Insgesamt ist der erste Eindruck jedoch sehr positiv, schaut euch einfach das folgende Let's Play zu Might & Magic: Heroes 7 an, in dem Matti und ich uns durch die ersten Runden der Magier-Kampagne kloppen. Ebenso werden wir euch in den kommenden Wochen noch ein ausführlicheres Testfazit zum Spiel nachliefern – wenn wir durch sind.

    Bis dahin verbleiben wir mir einer ersten vorsichtigen Einschätzung: 80 bis 90 Punkte

    39:36
    Might & Magic: Heroes 7 im Let's Play Video - So gut ist die neue Rundenstrategie
  • Might & Magic Heroes 7
    Might & Magic Heroes 7
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    2015
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von ohh
    Krankt lieder wie alle teile der serie an einem KO- Punkt: mann kann/ muss die einheiten stacken, sprich man bewegt…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • Silarwen
      29.09.2015 01:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ohh
      am 29. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Krankt lieder wie alle teile der serie an einem KO- Punkt: mann kann/ muss die einheiten stacken, sprich man bewegt nicht nur einen soldaten oder drachen usw. sondern 20/50/100.
      dadurch kommt man früher oder später drauf, dass es sinn macht, einen haupt und mehre nebenhelden zu haben,
      Sprich der eine Hauptheld macht die wichtigen kämüfe (Kampanie oder PVP) und die 2-3 Nebenhelden, schaffen neu ausgehobene einheiten zu ihm, beseitigen schwache/ frisch gespawnte gegener, und sammeln sontiges ein.

      das hat zu folge, dass man, wenn man z.b gegen einen anderen spieler spielt, stunden lang von einander getrennt, also ohne interaktion mit seinem gegener die karte abpfarmt, dann in den letzten 20 min des matches
      treffen die beiden haupthelden aufeinander, es gibt EINE (!!!!!) Entscheidungsschlacht , und dann stecht der sieger fest. (der der die schalcht verloren hat kann sich davon nicht mehr erhohlen.

      hatt die alten teile gerne mit meinem bruder gespielt, aber damals gabs nicht viel besseres, was man zusammen im hot seat modus spielen konnte.


      wenn sie diesen designmangel beheben würden, wäre ein um längen besseres spiel -meiner meinung nach
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172683
Might & Magic Heroes 7
Might & Magic Heroes 7: So gut ist das neue Might & Magic: Heroes 7 – mit Let’s Play
Might & Magic: Heroes 7 erscheint am 29. September. Wir hatten bereits die Gelegenheit, den siebenten Teil der Rundenstrategiereihe zu spielen - auch wenn wir natürlich ob der schieren Größe der Singleplayer-Kampagne noch lange nicht durch sind, geben wir im Artikel eine erste Einschätzung.
http://www.buffed.de/Might-und-Magic-Heroes-7-Spiel-54751/Specials/Might-and-Magic-Heroes-7-Lets-Play-Test-Vorschau-1172683/
29.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/Might_and_Magic_Heroes_7__1_-buffed_b2teaser_169.jpg
specials