• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Kolumne: SWTOR ist besser als WoW - Warum spannendes Gameplay so wichtig ist!

    Kolumne: SWTOR ist besser als WoW - Warum spannendes Gameplay so wichtig ist! Quelle: buffed.de

    Der Kampf der Giganten: Star Wars: The Old Republik vs World of Warcraft. Ohne Zweifel, beide MMORPGs erfreuen sich großer Beliebtheit in Deutschland! Und obwohl SWTOR und WoW scheinbar aus gleichen Bausteinen bestehen, erlebt der Spieler seine Abenteuer in beiden Rollenspiel-Welten vollkommen unterschiedlich. Woran liegt das? Und was macht SWTOR einfach besser als WoW?

    "Star Wars: The Old Republik ist ein WoW-Klon!", schimpfen Azeroths-Fans, während die SWTOR-Anhänger auf die coolen Questreihen mit bombastischen Raumschiffkämpfen schwören. Als überzeugte WoW-Anhängerin war ich davon überzeugt, dass der Pew-Pew-Kampf im Weltall zwar auf der Mattscheibe ganz unterhaltsam ist, das Sci-Fi-Spektakel es in einem Rollenspiel jedoch niemals mit einem guten alten Schwertkampf aufnehmen kann. Dieses Vorurteil pflegte ich jahrelang, indem ich die Spiele aus dem Fantasy-Genre bevorzugte und die Klassiker wie KotOR (Star Wars: Knights of the Old Republic) und SWTOR links liegen ließ.
    Warhammer 40K: Eternal Crusade - Auf dieses Spiel freue ich mich wie Wolle! Warhammer 40K: Eternal Crusade - Auf dieses Spiel freue ich mich wie Wolle! Quelle: Behaviour Interactive/Bandai Namco Versteht mich nicht falsch, ich lehne Science-Fiction-Spiele generell nicht ab, schließlich bin ich seit einer gefühlten Ewigkeit ein großer Warhammer 40-Fan und habe bisher den Strategiehit Dawn of War und seine Nachfolger im Nu verschlungen. Ich liebe eben Geschichten, die in der dunklen Zukunft spielen, in der die Menschnheit und andere Alien-Rassen mit veralteter, teils sogar sakraler Technologie, ums Überleben kämpfen und jede Erzählung damit beginnt, dass die jeweilige Partei am Rande der Auslöschung steht. Die Story von Star Wars kam mir dagegen etwas kitschig vor und SWTOR wie ein WoW-Klon nur mit allerlei bunten Lichtschwertern.

    SWTOR bekommt eine Chance

    Das änderte sich vor wenigen Wochen, als ich mir einen Ruck gab und nach dem großen Hype um den siebten Teil der Star Wars-Saga, der im Dezember letzten Jahres zum ersten Mal über die Kinoleinwände flimmerte, schließlich SWTOR installierte. In WoW war bereits seit Monaten nix los und Star Wars: The Old Republik ist ein Free-to-Play-Titel. Was hatte ich also zu verlieren?
    Star Wars: The Old Republik: Die Helle,- oder die Dunkle Seite der Macht? Eure Entscheidungen mache euch zum edlen Beschützer der Galaxis oder zum gewissenlosen Schlächter, der auf dem Weg zur absoluten Vorherrschaft über Leichen geht. Star Wars: The Old Republik: Die Helle,- oder die Dunkle Seite der Macht? Eure Entscheidungen mache euch zum edlen Beschützer der Galaxis oder zum gewissenlosen Schlächter, der auf dem Weg zur absoluten Vorherrschaft über Leichen geht. Quelle: buffed.de Gleich nach der Charaktererstellung, staunte ich nicht schlecht, als der Questgeber mich persönlich begrüßte und zwar in einem vertonten Dialog. Das war ich bisher nur von Single-Player-Rollenspielen wie The Witcher 3 gewöhnt. Gut, an dieser Stelle erfindet SWTOR nicht das Rad neu, schließlich gibt es vertonte Questgeber auch in anderen MMORPGs wie Neverwinter. Was mich jedoch bei meiner Ankunft auf Korriban wirklich beeindruckt hat, waren die drei Entscheidungsmöglichkeiten, die man bei jedem Dialog bekommt.

    Drei Antwortmöglichkeiten klingen zwar nicht nach großer Vielfalt, dennoch sind es drei Gesprächsoptionen mehr, als sie WoW je hatte und mit dem Ausblick auf Legion - je haben wird! In SWTOR kann ich mich frei entscheiden, ob meine Sith-Kriegerin ihrem Meister schnippische Antworten gibt oder ihm aufs Wort gehorcht. Klar, mir ist dabei durchaus bewusst, dass meine Frechheiten gegenüber meinem Meister wegen des vorgegebenen Spielverlaufs keinerlei Konsequenzen haben, dennoch bekommt mein Spielcharakter dank drei simplen Entscheidungsmöglichkeiten mehr Tiefe.

    SWTOR glänzt mit coolem Gameplay

    Star Wars: The Old Republik: Eure Gesinnung wirkt sich auch auf eure Gefährten aus, die euch entweder zutiefst verehren oder euch nur aus Furcht folgen. Mit jeder weiteren Quest gewinnt ihr mehr Einfluss auf die Gefolgsleute, die euch auf euren Abenteuerreisen begleiten. Star Wars: The Old Republik: Eure Gesinnung wirkt sich auch auf eure Gefährten aus, die euch entweder zutiefst verehren oder euch nur aus Furcht folgen. Mit jeder weiteren Quest gewinnt ihr mehr Einfluss auf die Gefolgsleute, die euch auf euren Abenteuerreisen begleiten. Quelle: buffed.de Erst die zahlreichen Nebenquests machen SWTOR zu einem phänomenalen Spielerlebnis. Nahezu jeder Botengang oder Kampf verlangte mir bisher eine Entscheidung ab, die mich entweder zur Hellen oder Dunklen Seite der Macht zieht. Manchmal muss ich sogar über das Schicksal von NPC-Charakteren entscheiden: Töte ich meinen ersten Ausbilder, der sich für mich eingesetzt hat, auf Befehl meines neuen Meisters (Dunkle Seite) oder lasse ich den Unglücklichen heimlich am Leben (Helle Seite) und belüge später meinen Vorgesetzten? Das sind Entscheidungen, über die ich tatsächlich etwas länger grübeln musste. Dagegen sieht das Questsystem von World of Warcraft ziemlich altbacken aus. Entscheidungen? Nope, unsere Helden dürfen in epischen Bosskämpfen oft nicht mal den Todesstoß selber setzen, weil strahlende Warcraft-Legenden wie Thrall oder Tirion Fordring in letzter Sekunde die Lorbeeren für sich einstecken. Star Wars: The Old Republik: Der Ton macht die Musik! Gibt man seinem Gesprächspartner freche Antworten oder bedroht ihn sogar, dann behält der Questgeber die wichtigsten Informationen vielleicht für sich. Star Wars: The Old Republik: Der Ton macht die Musik! Gibt man seinem Gesprächspartner freche Antworten oder bedroht ihn sogar, dann behält der Questgeber die wichtigsten Informationen vielleicht für sich. Quelle: buffed.de

    Was WoW in Zukunft besser machen kann

    Kein anderes Spiel lässt mich so unheldenhaft dastehen wie WoW! Das zeigte mir vor allem mein Ausflug in die Welt von Star Wars: The Old Republik. Ich kann zwar das Endgame von SWTOR im Moment nicht beurteilen, doch für meine Kolumne ist der Endcontent des Spiels irrelevant, schließlich besteht ein cooles MMO nicht nur aus dem neuesten Schlachtzug, in dem man sich die schicken Klamotten zum Angeben holt. Für mich macht das vielseitige Questen und die zahlreichen Entscheidungsmöglichkeiten den Großteil eines guten (MMO-) Spiels aus. Ich möchte beim Spielen unterhalten werden! Die aktionsreichen Laserschwert- und Raumschiff-Kämpfe, untermalt mit epischer Musik, tun ihr übriges. Da kann sich Blizzards Entwickler-Team auf jeden Fall eine Scheibe von SWTOR abschneiden!

    Was meint ihr? Ist das Gameplay von World of Warcraft altbacken oder nur schön gealtert? Und kennt ihr weitere Spiele, die den Fokus auf das spannendes Questen legen und mehr Rollenspiel-Tiefe legen, statt stumpfes Grinden? Schreibt es uns in die Kommentare!

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Morinas
    SWTOR ist derbe langweilig. Gibt es etwas langweiligeres als dieses Spiel? Ich glaube kaum.
    Von Amun-Tar
    In WoW: Ruf, Gold, Equip über eine Zweitwährung z.B. Apexiskristalle Ruf und Equip hat meist nur eine Gültigkeit für…
    Von hockomat
    Vielleicht bin ich auch einfach zu Endgame fixiert für swtor
    • Atheanel
      17.02.2016 00:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      4theelder
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaube es ist grundsätzlich die falsche Herangehensweise. WoW lässt einen nicht weniger als Held stehen .. man hat nur mehr Platz für persönliche Vorstellung und Fantasie. Die bis ins Detail geplanten Quests und Storylines lassen wenig Platz für eigenes Gedankengut, was im Zweifel ein Spiel oder Buch für jeden zum Teil zu einem individuellen Erlebnis macht. Siehe UO z.B. Dieser ewige Versuch sich komplett Brain AFK berauschen zu lassen ist nicht immer der Weisheit letzter Schluss.
      Pâinkiller
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      SWToR ist schon ein schickes Spiel. Besonders für StarWars Fans. WoW hat den Vorteil zuerst da gewesen zu sein und alle neuen Games wurden damit verglichen. Ich spielte WoW seit Release, bin aber seit 2 Jahren weg da es immer weiter bergab ging... SWToR macht schon riesig Spass, die Grafik ist besser, die Story´s sind genial, die FP´s sind meiner Meinung auch sehr nice. Raumkämpfe finde ich selbst nicht so dolle. Ob Legion so toll wird....ich bezweifel es nach den letzten 2 AddOns die rauskamen.... 4 Wochen Geschrei " wie geil, WoW forever " und so weiter..... danach altbacken Mist Ini´s Abfarmen und Dailys machen um die langeweile zu vertreiben. Ein World of Starcraft würde mich allerdings sofort zu Blizzard zurückbringen, gerne auch als Abo.

      Bye Freunde
      Amun-Tar
      am 19. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Und das ist in SW:ToR jetzt in wieweit anders?^^ "


      In WoW: Ruf, Gold, Equip über eine Zweitwährung z.B. Apexiskristalle
      Ruf und Equip hat meist nur eine Gültigkeit für ein Addon

      In SWToR: Ruf, Credits, Equip ebenfalls über Zweitwährung
      mit 4.0 Aufbau der eigenen Allianz: Geschenke zur Steigerung der Zuneigung der Gefährten ->höhere Zuneigung ->effektiverer Gefährten im Kampf als auch bei den Gefährtenmissionen ( Ausbeute von Handwerksmaterialien)

      Ein weiteres Beispiel sind die Unterschiede bei den Ruffraktionen in WoW ist die Gültigkeit auf ein Addon beschränkt für den Erwerb von Equip, bei SWToR verlieren die Ruffraktionen nicht an Gültigkeit, da hier modifizierbares Equip angeboten wird.

      Das grinden mag ähnlich sein, bei den Zielen ist aber ein gewaltiger Unterschied zu erkennen und das macht meiner Meinung SWToR um ein vielfaches besser als WoW.
      Geroniax
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es ist recht oft so das man Ini's abfarmt, Dailys macht oder anders etwas grinded - im Endeffekt muss die Verpackung für einen Stimmen um Spaß zu haben. Manchmal dürstet es mich nach Fantasy, dann spiele ich Teso, GW2 oder eben WoW. Hin und wieder will ich aber SciFi haben und da gibt es für mich im Moment nur Star Wars. Star Trek ist auch ganz passabel und wenn das spiel etwas "moderner" wäre würde ich das auch mehr spielen, aber bis auf den Raumkampf mag ich an Star Trek so rein gar nichts.
      Pâinkiller
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Öhm ist nicht anders würd ich sagen. Das war nur auf die Frage im Artikel ganz unten die Antwort. Es wurde gefragt ob WoW altbacken ist
      Derulu
      am 17. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "danach altbacken Mist Ini´s Abfarmen und Dailys machen um die langeweile zu vertreiben"


      Und das ist in SW:ToR jetzt in wieweit anders?^^
      zhorin
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Servus,
      SWtoR hat definitv seine Stärken beim Storytelling - das ist einfach genial - ich fand auch dass sich die Flashpoints und Operationen sehr stimmungsvoll geben und durchweg Spass machen - auch beim wiederholten Durchlauf ... und für mich das beste überhaupt Huttenball

      FF14 ist auch ein Spiel was sehr viel Wert legt auf eine richtig gute Mainstory - allein diese ist episch und man wartet gespannt auf jeden Content Patch um zu sehen wie es weiter geht - zudem die sehr witzigen Quests der Hildibrandreihe und die eigentlich Quests in den Gebieten sind auch sehr gut gemacht - zwar keine Antwortauswahl und auch meist nicht vertont, aber trotzdem gut.
      Blubi24
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich spiele Swtor auch gerne. Besonders wenn man neu ist kann man noch viel erleben, es gibt viele Quests und endscheidungs Möglichkeiten. Für die, die schon länger dabei sind, bietet es leider im Moment keine Abwechslung. Aber wenn man bedenkt das man bei anderen Spielen ein ganzes Jahr warten muss, bis etwas neues kommt, ist man hier gut bedient.^^
      Bei f2p wird man leider extrem benachteiligt, aber wenigstens muss man jetzt nicht mehr ewig grinden für ein lvl up. Sind einem die Gefährten zu stark kann man sie einfach auf "folgen" stellen, also sehe ich da nicht so das Problem.
      Alles in allem ist das Spiel ganz in Ordnung. Was mich aber stört sind die ganzen Bugs, die man auch nach Jahren noch nicht bereinigt hat und jedesmal neue dazu kommen. Da könnte man sich ruhig mehr Mühe geben. Auch wenn man mit dem ein oder anderem Bug leben kann.




      hockomat
      am 18. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geroniax es war ja lediglich eine Frage an den te der hier ja gesagt hat das man bei anderen Spielen ein ganzes Jahr warten müsste ist ja hier nicht viel anders leider content gar nix Story schon aber die ist auch zu schnell angeschlossen.
      Swtor bekommt einfach nicht hin ein ausgewogenens addon zu bringen. Hier gibt es nur entweder oder
      Geroniax
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das kann man dir sagen wenn neuer Content kommt. Zur Zeit sagen die Entwickler selber das nicht viel geplant ist, das erst mal die Story weiter geschrieben wird.

      Man hat sich Jahrelang beschwert das es nur Content gibt aber die Story irgendwie stehen geblieben ist bzw. in einem 2 Stunden Raid abgearbeitet wird. Jetzt gibt es viel Story aber kein Content und es schon wieder alles scheiße.

      Klar muss ein Entwickler Studio es allen recht machen. Geht aber nicht immer. In WoW kann man genau so meckern das nichts neues kommt. Dort werden nicht mal die Klassen zwischen durch balanced. Wie kann es sein das zwischen 2 DD speccs von 2 klassen 25k DPS unterschied sind? Das sind mal locker 33%. Da hat SWToR deutlich eine stärke. Mehr als 15% unterschied habe ich persönlich noch nicht gesehen.

      Btw.: Blizzard sagte es wäre sehr aufwendig alten Content auf den aktuellen Content stand zu halten da man sehr viel balancen müsste. Bioware hat das "mal eben" mit allen Raids und FP's gemacht, die nach Wochen langem balancing jetzt sogar gut spielbar sind. Ob du es hören magst oder nicht, somit hat SWToR 8 Raids mehr für den aktuellen Content als WoW.
      hockomat
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und was wartet man bei Swtor ? Seit ewigekieten ist nichts neues im PvE Endgame gekommen nur wurden alte Raids aufs max LvL angepasst und die Story die man in wenigen Stunden durchspielt die neu kommt ist auch nen Witz im vergleich zu anderen Games denn in Swtor kommt ausser Story ja neuerdings nichts neues während dieses läuft. Also noch mal die Frage wie lange wartet man in Swtor auf neuen Content?
      Golddieb
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      "SWTOR ist besser als WoW" ... klingt zu sehr nach Bild-Schlagzeile und somit werde ich den Artikel nicht lesen!
      Schäm dich!
      Soldier224
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 6x gebufft
      Melden
      Erstmal willkommen in Swtor. Sicherlich ist Swtor nicht das MMorpg schlecht hin aber momentan eindeutig auch immer noch meine Wahl.

      Richtig neue Endgameinhalte gab es mit dem letzten Addon leider erstmal weniger aber für Neulinge gibt es genug Endgamecontent für mindestens 2 Jahre. Und auch so gibt es doch immer noch gute Inhalte die mich bei der Stange hielten. Im März kommt übrigens endlich die Soloarena und im April 1 neue Warzone sowie eine neue PvP Arena. Damit sollten auch altgediente wieder was neues haben.

      Dafür dass das letzte Addon nicht viel Endgamecontent bot, bietet es dafür noch eine viel besser inszenierte Geschichte als die 8 älteren Klassenstorys. Desweiteren wurde zwar recycelt aber nun hat man dann Levelanpassungen einiges mehr zu tun und mehr Abwechslung.

      Auch gibt es mittlerweile Sachen wie Housing, Eroberungen, Gsf und den Kleidungsdesigner.. und sehr viele andere Geschichten mit denen man die Zeit vertreiben kann.

      Ich denke also du wirst viel Spaß haben, sofern du dich für mehrere Sachen begeistern kannst. Allerdings eine Vorwarnung: Für F2P Spieler ist Swtor ziemlich unfair. Dafür ist es aber für Abospieler umso fairer.
      hockomat
      am 18. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht bin ich auch einfach zu Endgame fixiert für swtor
      Soldier224
      am 18. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ernsthaft?

      - Gsf
      - PvP
      - Planeteneroberung
      - Housing
      - H Quest Grind
      - Kleidung sammeln
      - Story Kapitel
      - Twinken (Alle 8 Klassenstorys durchzocken)
      - Gefährten Leveln
      - Erfolge farmen
      - Datacrons sammeln
      - Kodexeinträge sammeln
      - Titel sammeln
      - Dekorationen farmen/sammeln
      - Fahrzeuge/Reittiere/Haustiere sammeln
      - Gefährten sammeln
      - Mit Berufen beschäftigen
      - Weltbosse erledigen
      - Community Events veranstalten
      - Events anschauen
      - Alle Quests machen, nicht nur um zu Leveln sondern um auch Hintergründe zu erfahren
      ...

      Und ich habe bewusst RP, FP´s, OP´s und Dayli "Grind" weggelassen. Im übrigen gehe ich auch auf keine weitere Antwort von dir ein, da du dich mit - ZITAT:
      "Was gibt es denn in swtor ausser fp raids und dayli grind auf der max Stufe.?
      Nix "
      - in meinen Augen selbst disqualifiziert hast.
      hockomat
      am 18. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ehh ja und wieder wird hier nur gelesen was man scheinbar möchte zu dem Zeitpunkt als ich damals geraidet habe hatten wir sehr schnell alles down was es zu diesem Zeitpunkt gab was anderes habe ich nicht behauptet.

      Was gibt es denn in swtor ausser fp raids und dayli grind auf der max Stufe.?
      Nix
      Und bitte komm mir nicht mit rp oder sowas.
      Und mit Abb selbst wenn man langsam lvlt geht es immer noch extrem schnell eigentlich müsste nurnoch der Story hinterher rennen das hat nichts mit so schnell wie möglich auf mx lvl kommen zu tun
      Geroniax
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also in meiner Gilde hatten wir viel Spaß. Wir hatten viele Raidgruppen da wir die größte Gilde in Deutschland damals waren und somit haben sich viele unterschiedliche Spieler zusammen gefunden. Es gab die Helden die dann schnell gelevelt haben für das Raiden und andere die etwas gemütlich waren.

      Ich für meinen Teil habe mit jemanden anderes aus der Gilde eine Raidgruppe geleitet die einschließlich "Schrecken aus der Tiefe" im NM down hatte. Dann kam irgendwann Sektion X mit einem Worldboss. Den haben wir dann mit maximalen stacks als erste Deutsche Gilde, zusammen mit einer Partner Gilde da man viele Leute brauchte, besiegt. Anschließend gab es in "Schrecken aus der Tiefe" einen geheimen Boss den man nur mit einem Item beschwören konnte den man vom besagtem Worldboss mit max. stacks erhielt. Auch hier waren wir wieder deutschlands erste Gilde (man brauchte zusätzlich für den geheimen Boss ein bestimmtes Kopfteil da man sonst sehr schnell gestorben ist).

      Solange du also das nicht erlebt hast, glaube ich auch nicht das du alles gesehen hast.

      Die Gilde in der ich war/bin heist "Hüter des Lichts" vom ehemaligem Server Supreme Commander Stantors und nach der Zusammenlegung T3-M4. Die Partner Gilde war "Meister des Kerns". Darfst gerne googlen wenn du möchtest.
      Soldier224
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wer sich selbst einschränkt weil er nur schnell auf das höchste Equip zu läuft ist selber schuld und braucht natürlich keine 2 Jahre. Was du und andere aber nicht kapieren ist dass man noch eine Menge anderes tun kann was nichts mit Raids und FP´s zu tun hat. Wenn dir alle anderen Inhalte nicht zu sagen ist es dein eigenes Problem, sie einfach als für "Nicht vorhanden" deswegen zu erklären ist falsch und Stimmungsmache sowie das abladen von Frust.
      hockomat
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich hab nen neuen Char angefangen vor einigen Wochen hab dann in 1 Woche auf Max gelevlt und ab da war es nur noch ein kurzer weg über Dungeons an 218 Gear zu kommen ab da an konnte man die Raids alle fix durchlaufen (RND sogar) und so hatte es für mich auch wieder nur einen sehr kurzen Wert . Wer von 2 Jahren Content für Neulinge spricht erzählt da mal definitiv Blödsinn sry ist aber so. Genau wie zu Anfang (wir sind mit einer kompletten WoW Gilde damals gewechselt waren wir in wenigen Wochen max equipt und hatten die beiden damaligen Raids im Nightmare Mode down und auf Farmstatus.
      ArminusKarne
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kann man so unterschreiben Space PvP auf Jarkai Sword mit den Gildies = Endlose Unterhaltung
      Atheanel
      am 17. Februar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Hi, danke für den Willkommensgruß! Als Neuling habe ich nicht viel Ahnung vom Spiel, doch das macht den Charme von SWTOR für mich auch aus. Ich komme mir wie ein Entdecker in einer unbekannten Galaxie vor^^ Für mich gibt es in SWTOR definitiv noch sehr viel zutun!
      stepe74
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kurz gesagt: mit dem letzen Addon wollte ich Swtor auch wieder eine Chance geben. Reaktivierte mein Konto und spielte mit sehr viel Spaß und Freude. Bis zu dem Tag als dann das dann Addon erschien.
      Die Story war echt Klasse, bei mir kam sogar Starwarsfeeling auf. Als ich dann mit Kapitel 9 fertig war, freute ich mich darauf die Basis mit Anhängern zu füllen. Dann die Enttäuschung: Mein Charackter war nur noch der Sidekick meines Überbegleiters (egal welchen man wählte, es schienen alle so stark zu sein, als wären sie von den Göttern gemacht). Und das Anheuern von weiterem Personal für die Basis war nichts anderes als das immer wiederkehrender GRIND nur auf anderen Planeten.
      Entweder haute man mit drauf ( was aber nicht nötig war, denn der gottähnliche Begleiter schafft das locker auch alleine. Einfach anklicken, alles pullen und dann mit der Hausarbeit beginnen), was an dem Ergebnis außer dem ändern des Zeitfaktors nichts brachte.
      Fazit: man kann genauso gut ein Youtubevideo angucken mit ein paar Entscheidungen zur Auswahl.
      Gute Aufmachung, aber leider im Gameplay total abgestunken. Ich habe nur nicht mein Abo auslaufen lassen, ich habe den Clienten (der ab und an sehr komisch wirkt) komplett deinstalliert.
      Aber das glit nur für mich persönlich. Das die Leute mit immer weniger Anspruch unterwegs sind sieht man ja leider nicht nur auf dem Freizeitsektor.
      Beste Grüße. Bei mir fällt dieser Wiederbelebungsversuchsartikel leider nicht auf fruchtbaren Mutterboden, sondern einfach durch. Ohne den Starwarshintergrund wäre das Spiel schon lange weg vom Fenster.

      War dann doch etwas länger,-- sorry dafür.
      Micro_Cuts
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem ist leider SWTOR hat kein spannendes Gameplay! Wenn man einmal die sehr gute Story durch hat besteht das Spiel nur noch aus einem Daily / Ruf gefarme. Sogar die "Events" in dem Spiel sind nix anderes als wiederkehrende Daily Hubs. Traurig was aus SWTOR geworden ist.
      Geroniax
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich SWToR, GW2 und WoW vergleichen müsste mit dem Daylie gefarme, sieht die Reihenfolge bei mir so aus:

      1. GW2

      2. Swtor

      3. WoW

      Gw2 deswegen erster wegen den 3 Drachen die man als Events klatschen darf. Es ist einfach gut in Scene gesetzt, wenn auch langweilig mit 100 Spielern.
      Micro_Cuts
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Was heißt denn geworden ist?"


      Massen Daily Grind gab es in SWTOR schon. Aber momentan gibt es abgesehen von der Story kein neuen Content. Neue Raids schon Jahre lang nicht.

      ZITAT:
      "Wer hat noch gleich über gefarme gemotzt? "


      gefarme gibts ja überall. Man kann das aber gut oder schlecht verpacken
      Sereegon
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Was heißt denn geworden ist? Es war nie anders. Komischerweise komme ich aber mit SwTor zum Beispiel besser zurecht als mit beispielsweise GW2. Dort ist zum Beispiel seine größte Stärke auch gleichzeitig die größte Schwäche. Denn durch das "Event-Quest-System" fühlt sich die Kiste einfach nur derbe nach purem Grinding an. Ich laufe 3 Stunden durch die Welt (wenn ich nicht gerade auf Story bin) und klatsche alles um, weil einfach alles und jedes, immer und überall, zu einer Quest gehört, die eigentlich auch wiederum keine ist. Da kann ich dann eigentlich auch den Notaus Knopf auf meiner Stirn drücken weil Gehirn braucht man dafür nicht.

      Ich habe es aber geschafft, seit dem Release Tag, mit mehreren Anläufen (Installationen und Deinstallationen) EINEN! Char auf 80 zu bringen. Juchuu! Und nu? Jeden Dungeon zigmal laufen für die jeweiligen Rüstungssets?

      Wer hat noch gleich über gefarme gemotzt?
      hockomat
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      In Sachen Storytelling sehe ich swtor klar vorne das war es dann aber auch schon.
      Miese Performance seit Ewigkeiten recycelter Raidcontent und nix neues fürs Endgame pve.
      Zum Solo mal reinschnuppern ab und an und die neuesten Story Stränge spielen ok wer Endgame will is bei swtor völlig falsch und hat selbst bei WoW mit 12 Monaten gleichem content noch mehr davon als swtor Spieler wo seit Ewigkeiten die vorhandenen raids nur noch auf die neue max Stufe angehoben werden.
      WoW bleibt gegenüber swtor deutlich besser meiner Meinung nach

      Und mal ehrlich wer solch einen Artikel schreibt der sollte auch Ahnung von allen game Inhalten haben und nicht sagen das Endgame ist irrelevant Leute spielen mmos nicht ausschließlich um ihren char zu lvln sondern später Raidcontent pvp etc an Inhalten zu spielen.
      Mit dem endcontent steht und fällt ein Spiel selten so einen Blödsinn gelesen das das irrelevant wäre für die Beurteilung eines Spiels
      Belo79
      am 17. Februar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ich stimme zu, das Spiel ist super.

      Aber das hilft alles in meinen Augen nichts, da
      - Schwammige Kamersteuerung
      - Skills eine leichte Verzögerung haben
      - Clienperformance unterirdisch

      Manche kommen damit zurecht, aber micht nervt es tierisch und versaut mir den Spielspaß. In einem MMO will ich eine direkte Steuerung ohen Verzögerung. Bin da aber auch sehr empfindlich
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1186358
Meinung & Kolumne
Kolumne: SWTOR ist besser als WoW - Warum spannendes Gameplay so wichtig ist!
Der Kampf der Giganten: Star Wars: The Old Republik vs World of Warcraft. Ohne Zweifel, beide MMORPGs erfreuen sich großer Beliebtheit in Deutschland! Und obwohl SWTOR und WoW scheinbar aus gleichen Bausteinen bestehen, erlebt der Spieler seine Abenteuer in beiden Rollenspiel-Welten vollkommen unterschiedlich. Woran liegt das? Und was macht SWTOR einfach besser als WoW?
http://www.buffed.de/Meinung-und-Kolumne-Thema-200184/Specials/SWTOR-WoW-Gameplay-1186358/
17.02.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/02/star_wars_swtor-buffed_b2teaser_169.jpg
specials