• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Hobsbawm
      19.03.2017 16:33 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Lorean1
      am 21. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja...weiss wohl jeder...die Tintenpreise sind eine FRECHHEIT und nein, Qualität hin oder her, so ein preis ist nicht gerechtfertigt ^^

      Ich nutze bei meinem HP, seit 5 Jahren KEINE Originaltinte...und es funktioniert WUNDERBAR...zahle für ein 60er Pack schlappe 55 Euro (alle 4 Farben drin). Natürlich muss man vorher recherchieren und irre aufpassen und sich da ein wenig auskennen, aber wenn man dann den Drucker auch regelmässig reinigt und nicht einfach einschaltet und die nächsten 5 Jahre (bis auf das Patronenwechseln) nicht mehr beachtet, kann da gar nichts passieren ^^

      Ich hab sogar Patronen mit integriertem Druckkopf, also Patronen die dadurch meist noch teurer sind als normale, andererseits habe ich dadurch keinen Druckkopf der kaputt gehen kann und der als Ersatz soviel kostet wie der ganze Drucker ^^
      Hosenschisser
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Der Grundpreis ist doch gesetzlich vorgeschrieben oder ist das nicht mehr so?
      Lokhi_KdV
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Wer aber genug hat vom ewigen Kartuschenwechseln und wem die von vielen Kunden als "Wucher" empfundenen kosten zu hoch sind, der schafft sich einen Laserdrucker an."

      Uh, davon würde ich dringend abraten.
      Dem Fehler hab ich mal gemacht, mir für 350€ nen Laser für den Privatgebraucht zu holen, weil ich wegen Uni recht viele Scipte drucken musste. Der Toner ist halt leider trotzdem pro Seite kaum billiger als die Tinte, zusätzlich habe ich mir in der Zeit 2 neue Fixiereinheiten kaufen müssen, was gut ins Geld ging (Verschleißmaterial - keine Garantie), man hat das Ozon-Problem, weswegen man auf vernünftige Lüftung achten muss und im Endeffekt war das Teil nach 2,5 Jahren irreparabel kaputt.
      Hab jetzt wieder ein Tintengerät von HP für 100€ und das läuft seit 3 Jahren problemlos und unterm Strich auch kostengünstiger.

      Achso und von wegen 8000€ pro Liter sei teuer, es gibt da etwas, was hochwertige Zuchttiere(männlich, meist Hunde, Pferde oder Rinder) von sich geben, was zu noch deutlich höheren Preisen durch den Handel geht
      Honigkugel
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und was ist daran jetzt schlimm ?
      Das kann sich doch jeder selber ausrechnen O.o
      Ich dachte da würde deren Einkaufspreis dran stehen,das wäre witzig gewesen,aber nur eine Hochrechnung für den endkäufer naja ^^
      Stancer
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Patronen kosten allerdings auch Geld.

      Ich kauf mittlerweile nur noch No-Name Tinte, die ist genauso gut

      Man sollte sich aber auch informieren, ein Drucker für 30€ kann nur bedeuten, das die Patronen mehr kosten als der Drucker selbst !

      Einen Aufreger sehe ich darin allerdings nicht. Lösung wäre, wenn es ein Einheitssystem geben würde, also jeder Drucker das gleiche Patronenformat aber das wollen die Hersteller nicht. Nur von Druckerverkäufen im Consumerbereich können die Druckerhersteller eben auch nicht leben !
      Ash-rak
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      No Name Tinte ist schlechter! Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Auf den ersten Blick stellt man oft nichts fest aber mit der Zeit zahlt man dafür weil der Druckkopf verschmiert. Der Ausdruck ist auch nicht so gut. Im Geschäft ist man auch mal auf No Name umgestiegen. Da war dann Gelb plötzlich grün. Außerdem muss man ganz genau drauf achten wieviel den in der Patrone drin ist. Wir reden hier nämlich von Millilitern. Da sind dann 2-3 ml schon viel.
      Ich kann wirklich nur davon abraten wenn man sauberen Ausdruck haben möchte der Farbecht ist und wenn der Drucker nicht zu schnell aufgeben soll. Das Geld lohnt sich.

      PS. Wenn No Name dann Pelikan. Ist eigentlich kein No Name aber billiger als Original und noch das beste was man bekommt.
      Lagencie
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      https://www.test.de/Druckerpatronen-Fremdtinte-spart-bis-zu-90-Prozent-1807505-0/

      Hier zum Test von Stiftung Warentest von Druckerpatronen - bis zu 90% kann man sich sparen bei gleicher Qualität
      Lagencie
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Wie Recht Master_Deluxxxe doch hat ... No Name Tinte ist nicht genau so gut, sie ist besser ... Kostet weniger und kann GENAU das Gleiche.

      Natürlich gibt es schlechte No Name Tinte, aber wenn man die richtigen nutzt, ist es 1:1 das Selbe nur ohne einem Logo.

      Ich kaufe schon lange meine Patronen vom selben No Name Hersteller, bei dem ich 20 Druckerpatronen um 25€ bekomme (5 x 4 - blau, rot, gelb, schwarz) und die halten länger als die original und kosten im 5 x 4 Pack genau so viel wie die Hälfte einer 1 x 4 Packung der originalen ...
      Master_DeluXXXe
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      No name TInten sind nicht genau so gut, sorry.
      Für Textdokumente wirds jedoch langen.
      Doomered
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bezweifel schon ein wenig, dass die Tinte annähernd so teuer ist... kann doch keiner behaupten, dass es soviel kostet...
      Hosenschisser
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Entscheidend ist, was ist der Kunde bereit zu zahlen und nicht wie Aufwändig die Herstellung ist.
      Lagencie
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Druckertinte mit Parfum, Wein oder sogar medikamenten zu vergleichen hinkt aber ganz schön ...

      Druckertinte hat eine Herstellung die ungefähr so schwer und kompliziert ist vom Schälen einer Banane...

      Parfum Kreationen dauern oft Monate.
      Wein Kreationen - vor allem die wirklich Teueren - sind oft Jahrelang gelagert, die Beeren dazu sehr selten und handverlesen
      Medikamente gar nicht einmal anfangen ... wo teilweise Millionen / Milliarden an € Forschung fließen, bis schlussendlich das Produkt am Markt ist.

      Also da ist im Preisvergleich (Produktions/Verkaufskosten) die Druckertinte mit Sicherheit die Teuerste Flüssigkeit.
      Marusha
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Snoggo: Also das so zu verallgemeinern ist dummes Zeug: Die Patronen, die ich hier für meinen Epson-Drucker habe sind bis zum Rand gefüllt....
      Snoggo
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die teuerste Flüssigkeit die in "großen" Mengen produziert wird, ja. Aber nicht die teuerste, da gibt es weiterhin ordentlich Konkurrenz aus der Welt der Parfums. Und wenn wir noch Weinsammler dazurechnen, wirds noch komplizierter (plus diverse Medikamente in Flüssigform, wenn man so will).

      @Grabrag:
      Tintenpatronen werden seit Jahren nur zu 1/4 gefüllt ... teils sogar weniger.
      Schau dir mal das BIld einer aktuellen Patrone an:
      www.toner-dumping.de/blog/wp-content/uploads/2017/03/hp_304_unterschiede_luft.jpg
      Das bissle Schwarz im weissen Schwamm ist die Tintenmenge einer nagelneuen Patrone.
      Der rot markierte Bereich ist einfach nur Luft.

      Melz
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ist nicht eine der teuersten Flüssigkeiten der welt sondern DIE teuerste Flüssigkeit der Welt haben die aber schon öfter im fernsehen drüber berichtet.
      Grabrag
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Aber immerhin kostet der komplette Drucker grad mal 5 Euro mehr als die Ersatzpatronen. "

      Dafür werden die neuen Drucker nur mit 1/4 gefüllten Patronen ausgeliefert.
      Die Zeiten wo man sich lieber einen neuen Drucker als einen neuen Tank gekauft hat sind schon lange vorbei.
      Snoggo
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist auch nur die extremste Variante.
      Bei HP ist der Literpreis z.B. nur zwischen 3.000 und 4.000 Euro

      Druckertinte gehört zu den wertvollsten Flüssigkeiten des Planeten.

      Aber immerhin kostet der komplette Drucker grad mal 5 Euro mehr als die Ersatzpatronen.
      Oddi
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wenn in den 4 Patronen 320 ml enthalten sind ,stimmt der Literpreis
      Vanord
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      7989.00€ also Höchstwahrscheinlich 7979€ Gewinn.
      Hosenschisser
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gewinn
      Master_DeluXXXe
      am 20. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Vanord mach du mal bitte nen laden auf, will darüber lachen wie du pleite gehst mit deiner milchmädchenrechnung.
      Grabrag
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hinzu kommt, das der Händler den Artikel auch einkaufen muß.
      Nicht alles wächst auf Bäumen!
      warloc
      am 19. März 2017
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      abzüglich strom, miete, gehalt, steuern usw.
      es gibt nicht nur rohstoffkosten was viele immer wieder mit solchen aussagen andeuten
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223565
Media Markt
Media Markt: Ein Preisschild macht deutlich: Druckertinte kostet 8.000 Euro pro Liter
Das war so wohl nicht gedacht: In einem Media Markt ist den Angestellten wohl ein Fehler mit einem Preisschild für Druckertinte unterlaufen. Das Schild zeigte nämlich tatsächlich den Literpreis für die Flüssigkeit an. Dieser schlug mit 8.000 Euro zu Buche. Erfahrt alle Details zu dieser Meldung hier in unserer News.
http://www.buffed.de/Media-Markt-Firma-24022/News/preisschild-druckertinte-8000-euro-liter-1223565/
19.03.2017
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2008/02/Media_Markt_DW_WebW_232258g_b2teaser_169.jpg
news