• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Mechwarrior Online: Founder-Gelder für neues Projekt zweckentfremdet?

    Das kanadische Entwicklerstudio Piranha Games hat am vergangenen Wochenende den Start eines neuen Spieleprojektes bekannt gegeben. Dieser Zug stieß in der Community jedoch nicht auf Gegenliebe. Viele Fans des Spiels vermuten, dass in Mechwarrior Online investierte Gelder nun statt in MWO in das neue Projekt fließen. Dazu gab PGI bekannt, dass man sich vom bisherigen Publisher IGP getrennt hat.

    Piranha Games, die Entwickler des Free2Play-Titels Mechwarrior Online, stellten am vergangenen Wochenende eine Teaser-Seite für ein neues Spieleprojekt ins Netz. Worum es sich dabei genau handelt, wird man erst heute Abend gegen 21.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit erfahren, dann jedenfalls endet der Countdown auf der Teaser-Seite. Bis dahin kann man aber schon mal seinen "Piloten" registrieren, was man pilotiert, bleibt jedoch offen. Der Teaser sieht jedoch stark nach Science Fiction aus, also ein Trittbrettfahrer auf der Hypewelle von Elite Dangerous oder Chris Roberts Star Citizen?

    Das kann bis heute Abend niemand genau sagen, Ähnlichkeiten sind jedoch nicht von der Hand zu weisen. "A Universe To Explore" lautet die Überschrift der Teaser-Seite, unten wird noch ein gewisser Oberon mit den Worten "Um unsterblich zu sein, musst du erst menschlich werden" zitiert. Alles deutet also auf ein Weltraumspiel hin. Das wäre jedoch nicht der großen Aufregung wert, wenn nicht eine delikate Vorgeschichte die Community zu einem Wutanfall gereizt hätte.

    Mechwarrior Online: Verpasste Milestones und Ressourenteilung


    Piranha Games' aktuelles Free2Play-Spiel, Mechwarrior Online, hat zwar in diesem Jahr bedeutende Fortschritte gemacht, von der Fertigstellung eines während der Crowdfunding-Phase im Jahre 2012 definierten Milestones ist man jedoch noch ein gutes Stück entfernt: Der sogenannte Community Warfare, also das Metagame, in dem es um die Eroberung von Planeten geht, ist bislang nur rudimentär implementiert – wir berichteten darüber in der buffed-Show 410. Daher macht sich in der Community natürlich die Angst breit, dass der Community Warfare nur in einer Basisausstattung erscheinen würde, da Entwicklungsressourcen und Gelder von MWO abgezogen und in das neue Projekt gesteckt würden.

    Diese Ängste sind nicht völlig unbegründet, so gab PGI inzwischen bekannt, dass man "Ressourcen teilen" würde. So nachteilig dies für viele Fans im ersten Moment klingen mag, diese Vorgehensweise ist in der Branche die übliche Praxis. Sind bei einem Projekt bestimmte Eckpfeiler errichtet, ziehen einige Entwickler weiter, da sie auf der ersten Baustelle nicht mehr gebraucht werden. Dazu will man bisherigen und begabten Junior Developern die Chance geben, sich in einem neuen Projekt in einer leitenden Position zu beweisen. Trotzdem, ein flaues Gefühl im Bauch bleibt bei vielen Mechkriegern.

    Mechwarrior Online: Floss früher schon Geld von MWO zu Mechwarrior Tactics?


    Was die Situation weiter anheizt ist, dass in der Vergangenheit die Gerüchte die Runde machten, dass bereits Gelder von Mechwarrior Online an das eher unbeliebte und vor allem noch unfertige Mechwarrior Tactics geflossen seien (weiterhin in der Beta-Testphase). Offiziell bestätigt wurde dies unseres Wissens nach nie, der Gedanke aber hat sich tief in den Köpfen vieler Fans eingegraben. Wird es also einen Geldtransfer zum neuen PGI-Projekt geben und was wird dann mit den ausstehenden Features von MWO? Viele sind bereits jetzt davon überzeugt, PGI wolle das Spiel noch mit der Grundausstattung der versprochenen Features versehen und dann das Gewinnmaximum herauspressen.

    Community Manager Nikolai Lubkiewicz bezog im offiziellen MWO-Forum dazu klar Position: Weder die Founder-Gelder noch die in die Phoenix- oder Clan-Pakete investierten Beträge würden in etwas anderes fließen als Mechwarrior Online. Dazu arbeite man auch über die Fertigstellung des letzten Moduls des Community Warfares hinaus an neuen Inhalten für MWO. Welche das genau sind, ließ er jedoch offen. Auch strebe man weiterhin an, die Mechwarrior-Lizenz, deren Eigentümer Microsoft ist, zu verlängern – sofern sich Mechwarrior Online für PGI rechnen würde. Die Erneuerung stünde aber erst in etwa sechs Jahren an, bis dahin gäbe es auf jeden Fall MWO.

    Viele Kritiker fühlen sich trotzdem in ihrer Sicht bestärkt, da PGI im eigenen Forum rigoros gegen Anschuldigungen bezüglich Veruntreuung von Geldern und Ressourcen vorging und entsprechende Postings entfernte. Auch von nachträglichen Änderungen bei der Foren-Netiquette wurde berichtet, wofür wir aber keine handfesten Belege finden können.

    Mechwarrior Online: Entwickler PGI trennt sich von Publisher IGP


    Dazu gab PGI am Montagabend dem 08. September bekannt, dass man sich von Publisher IGP getrennt habe. Die Rechte an Mechwarrior Online lägen jetzt ganz bei PGI, was das Marketing deutlich erleichtern würde, so PGI-Chef Russ Bullock in einem offiziellen Foren-Posting. Diese Entscheidung nahmen viele Spieler positiv auf, da sie die bisherigen Probleme durch das Einwirken von IGP begründet sehen. Stichhaltige Beweise gibt es dafür jedoch nicht.

    Es bleibt daher abzuwarten, welche Richtung PGI in den kommenden Wochen und Monaten nimmt und ob das neue Spieleprojekt Mechwarrior Online so stark behindert, wie die Kritiker behaupten. Hier findet ihr die Teaser-Seite zu PGIs neuem Projekt, mehr zum Spiel erfahrt ihr auf unserer Themenseite zu Mechwarrior Online.

    22:07
    buffedShow 410: Diablo 3 Patch 2.1.0 & Mechwarrior Online (2/2)
  • MechWarrior Online
    MechWarrior Online
    Publisher
    Piranha Games
    Developer
    Piranha Games
    Release
    2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von slimenator
    Anscheinend wollen sie wieder mit Crowdfounding das neue Spiel auf die Beine stellen. 3000 Dollar sind schon drin^^…
    Von Loony555
    Ich würde auch mal (aus langjähriger eigener Erfahrung im Berufsleben) behaupten... Eine Firma findet immer Mittel…
    Von Storyteller
    Nein, MWO war eines der ersten und damit wenigen Projekte, das noch vor dem großen Kickstarter-Hype überhaupt auf…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Storyteller
      09.09.2014 11:09 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      slimenator
      am 10. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Anscheinend wollen sie wieder mit Crowdfounding das neue Spiel auf die Beine stellen.

      3000 Dollar sind schon drin^^ (stand 6:25h 10.09.2014)

      Aber so ganz ohne Schützenhilfe mit MWO Gelder glaub ich beim besten Willen nicht. Wär ja auch quatsch.

      Ich denk mal die warten jetzt ab wieviel Leute das "wollen" und entscheiden dann ob es überhaupt Sinn macht.
      Geige
      am 09. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lief das Crowdfunding von MWO über kickstarter.com?

      Soweit ich weiß überwacht die Seite die über sie finanzierten Projekte.
      Ein einfaches "umschichten" der Gelder dürfte damit doch nicht so ohne weiteres machbar sein, oder?

      Sollte aber was an den Gerüchten dran sein, wäre das schon ein starkes Stück, und würde dem neuen
      Finanzierungsmodell wohl schwer schaden.
      Loony555
      am 09. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich würde auch mal (aus langjähriger eigener Erfahrung im Berufsleben) behaupten...

      Eine Firma findet immer Mittel und Wege, durch die sich eine Überwachung bzw. Aufdeckung durch Dritte umgehen lässt. Zumal, wenn es wie hier nicht um irgendwelche privaten oder geschäftlichen Entnahmen oder Ausgaben geht, sondern nur Gelder innerhalb des Unternehmens umverteilt werden.

      Und selbst wenn Kickstarter da eine Überwachung betreiben sollte... Eine Firma ab gewisser Größe wird das nicht sooo groß jucken...
      Hier gehts ja nicht um eine Überwachung durch das Finanzamt oder andere staatliche Stellen, die einem gesetzliche(!) Schwierigkeiten bereiten können...
      Und etwaige Konventionalstrafen werden auch nicht so extrem ausfallen, dass das Unternehmen ruiniert ist.
      Storyteller
      am 09. September 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nein, MWO war eines der ersten und damit wenigen Projekte, das noch vor dem großen Kickstarter-Hype überhaupt auf Crowdfunding setzte und dies ausschließlich über die eigene Webseite gestaltete. Damals kam der zwischenzeitliche Rekord von über 5 Millionen gesammelten Dollar zustande, kurz darauf überholte Chris Roberts mit Star Citizen diese Marke.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1135351
MechWarrior Online
Mechwarrior Online: Founder-Gelder für neues Projekt zweckentfremdet?
Das kanadische Entwicklerstudio Piranha Games hat am vergangenen Wochenende den Start eines neuen Spieleprojektes bekannt gegeben. Dieser Zug stieß in der Community jedoch nicht auf Gegenliebe. Viele Fans des Spiels vermuten, dass in Mechwarrior Online investierte Gelder nun statt in MWO in das neue Projekt fließen. Dazu gab PGI bekannt, dass man sich vom bisherigen Publisher IGP getrennt hat.
http://www.buffed.de/MechWarrior-Online-Spiel-14396/News/Mechwarrior-Online-Founder-Gelder-fuer-neues-Projekt-zweckentfremdet-1135351/
09.09.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/05/buffed_masakari-buffed_b2teaser_169.jpg
mechwarrior online,microsoft
news