• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      17.03.2017 14:11 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      ciamar
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      natürlich kann man es immer übertreiben aber nicht böse sein, wenn animationen im jahr 2017 um welten schlechter sind als zehn jahre davor, dann kann man schon mal nachfragen was da schiefgelaufen ist.
      und das bioware in den letzten jahren immer mehr abgenommen hat, ja ich würde sogar sagen, seit ea das ruder übernommen hat - eigentlich nur noch auf niedrigem niveau produziert ( vergleicht mal da:o mit da2 ..oder inqusition) -- das ist doch ein unterschied wie tag und nacht.

      und ja, wenn ich mir so manche kommentare durchlese dann braucht man sich nicht wundern, dass jeder schrott heute gut verkauft wird.

      es scheint den meisten unmöglich, mal abseits von der dümmlichen einteilung in hater oder fanboy, im ansatz nachzuvollziehen wieso manchmal kritik durchaus berechtigt ist - und der eine oder andere umstand sogar dazu führen sollte, dass man das ding nicht kauft - als signal und einziges druckmittel als mündiger kunde.
      aber hey, anstatt sich mal hinzusetzten und darüber nachzudenken wird sinnlos aus dem kontext gerissen, die grundsätzliche fragestellung nicht verstanden oder wie halt üblich, einfach ein wenig mitgeflamt.

      von den dümmlichen dialogen ( die ja heutzutage keinem mehr auffallen wenn ich mir so den sprachschatz mancher anschaue) und den unfassbar schlechten animationen mal ganz abgesehen hoffe ich, dass zumindest der rest halbwegs spannend gemacht ist.
      aber da in vielen interviews von einem inqusition im weltall geredet wird - ist meine vorfreude ziemlich gesunken.

      anschauen werd ichs mir als fan der reihe schon - aber mich beschleicht ein ungutes gefühl - ich wollte ja inquisition schon unbedingt gerne haben - und es ist mir einfach nicht gelungen.
      ich würde mich freuen, wenn ich mich irre - schliesslich warte ich schon lange geduldig auf den teil und hoffe, dass es wieder ein erster teil einer reihe darstellt.

      und im übrigen, ich hab mich köstlich amüsiert bei den oben gezeigten beispielen, vor allem der affengang ist doch genial!
      MacLain
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also mich wundert ja wieviele Leute ME:A schon durch gespielt haben und wissen das die Story schrott ist und die Dialoge nur aus glitches bestehen.
      Also ich für meinen teil werde warten bis das Spiel wirklich drausen ist und dann die echten Testberichte abwarten bzw mit dem kauf eh erst einmal warten bis die ersten Patches durch sind.
      Bei Singleplayer Spielen rennt einem da nun wirklich nichts weg wenn man es einen Monat später kauft.
      Nikolis
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      wie geil sich immer einige aufregen... vor allem "GAMER" lachen darüber... klingt fast so, als würde ALLE das so empfinden.
      geht mir aber NICHT so... ich genieße einfach mal diese geile story.

      ich sehe es eher so... wenn sonst nix ist, weswegen einige die entwickler schön bashen können, dann sucht man sich eben irgendeine banalität. und dann eben feste druff!

      ist wie im wahren leben... gut kann für einige nie gut genug sein. gut ist, wenn es was zu nörgeln gibt.
      und wenn einige wenige laut genug heulen, dann sind es auf einmal pauschal "DIE GAMER"... quasi ALLE!
      boah, wie mich die ewig-quengelnden-dauerheulsusen langweilen. nerven tun mich dann am meisten die, die daraus dann ein ganz großes ding machen müssen.
      WB.Letho
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "was ist deiner meinung nach denn eine MASSIVE schwachstelle?!?"

      Massiv war zugegebenermaßen die emotional abgeworfene Atombombe, Serverdowns , etc. sind in der Tat noch viel schlimmer. Trotzdem hat die Trialversion folgende starke Schwächen aufgezeigt:


      I. Technische Qualität
      1. grottenschlechtes!, quasi nicht existentes Antialiasing (erstaunlicherweise bietet auch ME:A den Effekt "Filmkörnung" an, der bereits bei anderen Titeln wie GTA 4 und Deus Ex: Human Revolution genutzt wurde, um über schlechtes oder fehlendes AA hinwegzutäuschen)
      2. extrem vermatschte und verpixelte Texturen (keine gute anisotrope Filterung)
      3. Animationsprobleme en Masse: Wenn Charaktere in der Kackstuhlstellung durch den Raum schweben, dann zerstört es die Immersion. In den Gesprächen könnte man ja noch drüber hinwegsehen
      4. Miserable Synchonisation, sowohl im Deutschen, wie auch im Englischen (wenn auch nicht bei allen Charakteren). Da wurde schlicht und ergreifend einfach gespart.

      II. Design
      5. Dragon Age: Inquisition open world grind (weitläufige Areale, die man mit dem Pferd - pardon, ich meinte natürlich mit dem Rover - nach Ressourcen absuchen muss). Ob die Crafting-Baupläne auch random aus Kisten "dropen"? Jedenfalls ist die "Ver-MMO-isierung" eine top Maßnahme, Spielzeit künstlich in die Länge zu strecken, hat schon bei DA:I funktioniert.

      6. Und nun das, was fast 90% der großen Schwäche ausmacht: Teenie-Charaktere und Narration:

      a) Ryder muss wirklich JEDEN Scheiß mit lächerlichen und unglaubwürdigen Kommentaren versehen (guck dir diesbezüglich das 17 Minuten - Video zu peebees loyalty mission an - ich sag nur in Richtung des Observer-Bots "hello little friend.")
      b) Über Peebee wollen wir erstmal GARNICHT reden, offensichtlich ist es für Rayders crew normal, den captain unter einem Vorwand in einen droppod zu locken und dann mal kurzerhand mit lässiger Handbewegung zu launchen, damit er bei einer Mission hilft, LOL! Oder die Erstkontakt-Szene: "Du liegst wohl nicht gerne unten was?" Gnihihihihihi, so funny - für 14-Jährige vielleicht.
      c) Liam: Ex-Polizist und dann Ex-Söldner; erinnerst dich an die "Jetzt gehts mir besser - Szene?" Oder auch gut: Nach Betreten des Schiffes erstmal ne geile Chillout-Couch aufstellen, gehört natürlich zu jedem Rasta-Cliche dazu! Jah sez roll out da ganja, mon!

      Zusammenfassend: Die Charaktere strahlen nichtmal ansatzweise die Professionalität oder Glaubwürdigkeit aus, die ein so ernstes Setting wie die Kolonialisierung einer neuen Welt erwarten lassen würde! Es ist schlicht "coole Teenager erkunden den Weltraum", viele Szenen einfach nur zum Fremdschämen.
      Dieser letzte Punkt zerstört die Immersion des Spiels einfach nur dermaßen, das passt auf keine Skala.

      Insgesamt ist macht das Spiel im Vergleich zur original Mass Effect - Reihe einen superschwachen Eindruck. Klar, kann sein, dass Bioware ausgerechnet nur die schwachen Szenen gezeigt hat, aber...... come on, macht euch nichts vor. Das gameplay ist jedoch top.
      Shye-Demmera
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also massive Schwachstellen würde ich das auch nicht nennen.

      Massive Schwachstellen wäre für mich, wenn das Spiel durch diverse Fehler, Serverprobleme
      oder was auch immer unspielbar wäre.
      Nikolis
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wow... jetzt sind mimik-probleme schon MASSIVE schwachstellen! na da bin ich ja mal gespannt! fang mal an aufzuzählen! das würde mich jetzt mal wirklich interessieren! los los! was ist deiner meinung nach denn eine MASSIVE schwachstelle?!?
      ich versuche mal ein game beim launch mit MASSIVEN SCHWACHSTELLEN als beispiel zu nehmen:
      "X -Resurrection"... das nenne ich launch mit massiven schwachstellen!
      und jetzt bitte du
      WB.Letho
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich sehe es eher so... wenn sonst nix ist, weswegen einige die entwickler schön bashen können, dann sucht man sich eben irgendeine banalität. und dann eben feste druff!"

      Oder du siehst es einfach mal realistisch, dass das Spiel einige massive Schwachstellen hat und dass man mit grafisch aufgemotzten, also vorgerenderten trailern, versucht hat, darüber hinwegzutäuschen! Das sind Methoden, die ich von Ubifail - pardon - Ubisoft erwarte, aber nicht von einem Qualitätsstudio wie Bioware. Andererseits ist Bioware ja nicht mehr Bioware, seit die Gründer und führenden Köpfe (namentlich Gred Zeschuk und Casey Hudson) abgehauen sind... Publisher wie CD Project Red haben mit Witcher 3 gezeigt, wie man gute Spiele macht, dass Bioware für ein technisch halbgares Produkt genausoviel Geld haben will, ist schlicht und ergreifend anmaßend.

      ZITAT:
      "boah, wie mich die ewig-quengelnden-dauerheulsusen langweilen. nerven tun mich dann am meisten die, die daraus dann ein ganz großes ding machen müssen."

      Und wie mich solche Rosa-Brille-Fanboys wie du nerven, die durch Hype-Käufe und niedrige Ansprüche einen Teil der Schuld daran tragen, dass Studios lernen, dass es funktioniert, den Profit dadurch zu maximieren, Produkte nur halb gar auf den Markt zu werfen, weil die Spieler es eh kaufen, wodurch Computerspiele immer schlechter werden - hauptsache der Hypetrain passt.
      Shye-Demmera
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja es sieht nicht so toll aus, da stimme ich schon zu.
      Aber das Spiel besteht ja nicht nur aus Videos. Was für mich wichtig ist, ist das das Spiel
      Spaß macht und das tut es definitiv.

      Ich hatte sehr viel Spaß in dem Test. Ich mag das Erkunden, das Scannen, entwickeln und forschen!
      Sogar ein kleines Rätsel gab es zwischendurch. Für mich ein echtes Fest von einen Game
      Hikarukun
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Stimmt schon sind wirklich nicht die besten Animationen aber Bioware hatt in dem Punkt ja noch nie besonders geglänzt, wieso allso jetzt alle so ein Fass drum aufmachen ist etwas unverständlich, nur wegen der neuen Engine?

      Das Kampfsystem ist recht gut und auch die grosse auswahl und kombi möglichkeiten im skillsystem gefällt mir,
      das crafting hab ich in den testversion eher Links liegen lassen aber was ich ghört habe solls ja auch recht begeistern.
      Die Story fängt intressant an und ich bin gespannt wies weiter geht und solang die gut ist und die Animationen zummindest in den wichtigen story teilen und "intressanteren" ( ) neben angelegenheiten klappen bin ich zufrieden auch wen bei dem rest die gesichter etwas hölzern wirken.
      Prinzpi
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Habe die Trial-Version so weit gezockt wie es geht. Am Anfang haben mich die Animationen noch tierisch genervt, doch irgendwann nimmt man das nicht mehr wahr.
      Die Story erinnert sehr stark an den Film Interstellar, das hat mir dort schon sehr gut gefallen. Finde ich hier auch interessant und ganz nett umgesetzt.
      Dialoge und Synchro sind ok, aber nichts besonderes. Da sind qualitativ immer mal Ausreißer nach unten und oben.
      Mich nervt vor allem, dass die Gesichter im Dialog manchmal so dümmlich einfrieren. Laut BioWare ist der Day One Patch schon integriert, also wird das am Dienstag auch so sein!
      Aber traumhaft gut funktioniert das Kampf- und Skillsystem. Von dem Deckungssystem könnte Ghost Recon Wildlands sich eine ganze Scheibe abschneiden...
      Auch der Nomad lässt sich im Gegensatz zu den Vorgängern traumhaft steuern!

      Was ich nicht verstehe ist, wie BioWare aus der FrostByte Engine so wenig bei den Charaktermodellen rausholen konnte. Die Texturen der Welt, Level-Desing, Aliens, Monster, Raumschiffe etc. alles top, die menschlichen Charaktere = Barbie + Ken...

      Das Spiel läuft auf meinem PC (I7 6700K, GTX 1070, 16GB RAM installiert auf HDD) auf höchsten Einstellungen butterweich mit durchschnittlich 90 FPS.
      Auf dem PC meiner besseren Hälfte (AMD 8350, GTX 1050TI, 16GB RAM) auf dem Hoch Preset läuft es noch mit 40 FPS relativ flüssig. Ist also kein Hardware-Killer.

      Mein Fazit bisher: Kein totaler Flopp, aber kein neuer Vorreiter im Sci-Fi-RPG-Genre...
      Aber wenigstens (bisher) keine Bugs oder technischen Schwierigkeiten. Scheint ein sauberer Launch zu werden.

      Shye-Demmera
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab nur einen Intel Xeon ( 3 Jahre alt mittlerweile ), 16GB RAM und eine GTX 970 ( 4GB und 2 Jahre alt ) und das Spiel läuft bei mir auch ohne Probleme auf Ultra
      Progamer13332
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      naja die gesichtsanimationen sind ein problem von vielen, die das game hat..frage mich was bioware die letzten 5 jahre getrieben hat, wenn sowas dabei rauskommt xX
      WB.Letho
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Kann ich mich nur anschließen... das schlimmste sind die dümmlichen Dialoge und die ganzen Tenee-Charaktere, einfach nicht auszuhalten... Ist zwar noch kein twilight, aber iwie kommt bei mir da das gleiche Kotzgefühl auf. Dabei stimmt das Kampf- und Craftingsystem dieses mal ganz gut
      AGXX2
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Solang das Spiel leuft und es keine abstürze gibt können die Gesichtsanimationen auch ruhig abgeschaltet sein. Lieber ein Laufendesspiel ohne Gesichtsanimationen als eins was ständig abstürtzt (Sag nur Gothic 3 relase).
      Atraxia
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Hab ichs nicht neulich noch befürchtet? Bioware kriegts einfach nicht hin
      Soviel Mühe immer in die Story und die Sexszenen, und dann happerts immer an den Animationen, ist ja nicht so, als wäre das irgendwie relevant fürs gesamte Spiel
      Xarithas
      am 18. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also was Story angeht habe ich bisher nichts besseres erlebt.
      Bin aber für Vorschläge offen

      Bioshock hat mir gar nicht zugesagt, weder vom Gameplay noch von der Story, war zu vorhersehbar.
      Derulu
      am 17. März 2017
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "Sie haben uns die legendärsten Rollenspiele der letzten Jahre geliefert.

      Knights of the Old Republic, Dragon Age, Mass Effect..."


      MIT die legendärsten - sie sind aber nicht die einzigen mit legendären Rollenspielen in den letzten Jahren
      Xarithas
      am 17. März 2017
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also das sah in den Videos ja schon echt schlimm aus.

      Aber Bioware allgemein Unfähigkeit vorzuwerfen ist schon ein starkes Stück.

      Sie haben uns die legendärsten Rollenspiele der letzten Jahre geliefert.

      Knights of the Old Republic, Dragon Age, Mass Effect...

      Sicherlich gibt es Spiele mit besseren Animationen, das war mir aber immer egal, da die Biowarespiele mit Storys geglänzt haben, die ihresgleichen suchen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 05/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1223451
Mass Effect: Andromeda
Mass Effect: Andromeda: Gamer lachen über leblose und kuriose Gesichtsanimationen
Der Release von Mass Effect: Andromeda ist am 23. März 2017, aber es kursieren schon Testversionen in den Spieleredaktionen dieser Welt und besonders ambitionierte Fans mit EA Access dürfen auch schon vorher ran. Vielleicht ist das nicht ganz so gut: Mass Effect: Andromeda mausert sich möglicherweise dank schlechter Gesichtsanimationen und hölzerner Dialoge zum Lacher des Spielejahres 2017.
http://www.buffed.de/Mass-Effect-Andromeda-Spiel-55712/News/Animation-1223451/
17.03.2017
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2017/03/mass-effect-andromeda-android-pc-games_b2teaser_169.jpg
news