• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      09.04.2012 10:47 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Tori
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht nicht nur um mass effect sondern darum das sich fast ausnamslos alle spieleentwickler einen scheiss um die enden ihrer games kümmern. Nur ist es halt schon so das man jede noch so gute Story mit einem kurzen, schlechte oder sogar nichtvorhandenen Ende versaut... Vieleicht schaltet der nächste Autor die hirnmaschiene vorher ein, oder die Entwicklerfirma lässt es nicht soweit kommen

      Nur: vielleicht traut sich dann auch kein Storyverantwortlicher mehr etwas so das wir hollywoodspiele bekommen ohne sibstanz
      Der Schuss könnte auch mach hinten los
      Blasto
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Anglus du Verteidigst die Künstlerrechte der Spiele Entwickler ich hätte nur eine Frage an dich:: Was ist an dem Ende von Mass Effect 3 so künstlerisch?

      Die Logiklücken?
      Das sich die Enden kaum voneinander unterscheiden?
      Oder die Begründung wir erschaffen Roboter die euch töten, damit ihr nicht von Robotern getötet werdet?

      Das Ende wirkt im vergleich zum Rest des Spieles sehr dahin geklatscht und nicht künstlerisch hochwertig
      Anglus
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht nicht darum ob das Ende gut oder schlecht ist oder vielleicht nicht ganz logisch,das habe ich nie behauptet.Es geht nur darum das wir als Spieler absolut kein Recht haben von den Entwicklern zu fordern ein neues Ende zu machen.Das Spiel ist nunmal raus und sie haben mit dem Ende ein bischen mist gebaut,punkt und ende.Wir können nur hoffen das sie es beim nächsten Spiel wieder besser machen und gut.Ich kann mir nämlich schon vorstellen wie das laufen wird,sie machen ein neues Ende was vielleicht auch wirklich gut ist und es gefällt aber nur einem Teil der Spieler und der andere Teil heult dann wieder rum"Das Ende ist doof,wir wollen noch ein anderes Ende"! Und so wird das immer weitergehen und deshalb nochmal...die Entwickler werden sich schon was gedacht haben bei dem ende auch wenn einiges für uns unlogisch ist.
      dylan05
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nur weil es für dich nicht künstlerisch ist, heißt es nicht, dass es keine Kunst ist.
      So wie ich einige "Kunstwerke" der Musikindustrie oder einige Gemälde zum k***en finde, die aber trotz allem als Kunst bezeichnet werden.
      Denk mal darüber nach.
      Tori
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine änderung fordern im nachhinein finde ich auch nicht sinnvoll.
      Allerdings sollte Herr Newman in Zukunft doch besser Kunst machen welche der Konsument auch haben möchte wenn er damit Geld verdienen will.
      Aremetis
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also ich finde es interessant zu sehen, dass sowohl Bioware selbst als auch eben andere aus der Branche stets nur damit argumentieren, dass der Kunde keine Änderung an der Kunst fordern darf.

      Ja, sicherlich gibt es unter den Kritikern auch welche die ihr Happy Hollywood End vermissen und sogar einfordern.

      Aber die meisten fordern nicht ein anderes Ende weil es ihnen von der Story her nicht gefällt - also dem künstlerischem Aspekt - sondern wie schon so oft gesagt wurde: Es wurden Versprechungen gemacht und diese nicht erfüllt.

      Auch wenn ich Künstler bin - muss ich dennoch Versprechungen, die ich im Vorwege meinem Kunden gemacht habe, einhalten. Ich kann nicht Leute sagen, dass ich ein Gruppenbild der ganzen Familie male und dann ihnen ein Bild geben wo dann aber nur eine Person drauf ist und sagen "Das ist eben Kunst"

      Und genau darum geht es den meisten bei der Kritik. Nicht wie ist das Bild gemalt, sondern es nicht versprochene Bild.
      Yaglan
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich glaub mal kaum das EA sagt das der inhalt eines spiel so aussehen muss.
      Das behaupten bestimmt einige um EA schlecht zu reden.
      Story entwicklung liegt alles bei BW der Publischer kann höchstens ne frist setzen wann ein spiel zu erscheinen hat mehr net.
      Wo du das sagst mit der Sixtinischen Kapelle.
      Das war ein auftrag von den damaligen Papst an Micheangelo. Aber berühmt ist er nicht durch die kapelle geworden sondern schon durch sein Kabino oder wie die kleinen Engel nochmal heissen. und dieser kleine Kerl war noch kein auftrag.

      Der sinn eines Künstlers ist es seinen Werk beschreiben zu können.

      Naja langsam wird es was doof wenn ich noch netz wirklich mitreden kann da ich noch net durch bin. Bin auf den Asari Hauptplanet und kämpfe gegen den Agenten wo ich noch nicht weiss wie man den besiegt.
      Wolfner
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich glaub mal kaum das EA sagt das der inhalt eines spiel so aussehen muss. "


      Da kennst du EA aber schlecht.

      Siehe Ultima
      Siehe Command and Conquer
      Siehe Warhammer Online
      Siehe Die Sims
      Siehe Need for Speed
      Siehe etliche andere Beispiele

      Die Tatsache ist nämlich jene: Die Entwickler gehen mit ihren Ideen zum Publisher und fragen ob sie Kohle dafür kriegen.
      Das ist der einzige Sinn eines Finanziers wie EA (mal abgesehen vom Vertrieb).
      Jedes Concept-Art, jedes Model, jede Zone, jeder Storyabschnitt kostet Geld.
      Von daher haben sie sehr wohl einen ziemlich starken Einfluss darauf, was nun letztendlich im Spiel landet oder nicht.

      Ich weiß noch, Warhammer Onlines Hauptstadt Altdorf hätte damals beinahe keine Feuermagierakademie bekommen (lore-technisch eines der städtischen Wahrzeichen), weil man in den oberen Etagen der Meinung war, dass man sowas nicht zwingend bräuchte.
      kaepteniglo
      am 09. April 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis

      Blutzicke
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Wer sich so wie BW an Publisher vom Formate EAs verkauft, wird zum Auftragsmassenwareproduzent und hat imo nicht das geringste Recht mehr, sein Zeug als Kunst feil zubieten, ohne sich der Lächerlichkeit preiszugeben.
      Die für die Branche ungewohnten Proteste scheinen aber so einige aufgeschreckt zu haben, die meinen jeden alten 0815-Wein in neuen Schläuchen nur mit genügend Wow und Amazing schon an die Konsumschafe verhökert zu bekommen.

      Von daher ihr lieben Entwickler: Nicht der Publisher und die Hedgefonts/Sharholder bezahlen euch, sondern die Kunden. Und die Hand, die mich füttert, sollte ich nicht beißen...
      Und Massenware, die auf immer neue Kundenzahlenrekorde ausgelegt und damit ins Unendliche verwässert/konformgeschliffen ist, ist keine Kunst mehr, sondern 0815-Massenware und bleibt auch 0815-Causual-Massenware.
      dylan05
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @hakkoween20
      Dein Vergleich hinkt etwas.
      Da gibst du dem Künstler einen Auftrag und bezahlst ihn dafür.
      Du hast BW aber keinen Auftrag gegeben, sondern die haben von sich aus was "geschaffen". Nur weil dir das dann nicht gefällt, hast du kein Rechtauf Änderung oder Rückerstattung. Ganz egal was für Versprechen sie vorher gegeben haben.
      Zumal BW nicht die einzigen sind, die große Versprechungen machen und kaum was davon halten. Das macht JEDER Spieleentwickler so.
      halloween20
      am 10. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ich bekomme nen Hals wenn die sich hinter ihrem "it's art"-Phrasen verstecken wollen...
      Sie wollen sich mit Künstlern vergleichen ?
      Gut, hier ein Beispiel für Künstler:

      Ich heuere Einen Künstler an mir für meine Wohnung ein Gemälde zu entwerfen. Er sagt mir vorab wie es aussehen wird, keine Detail Angabe nur die Richtung wie das Motiv sein könnte. Ich bezahle ihn dafür das er es so erledigt wie er es beschrieben hat. Nun liefert er mir anstelle des Gemäldes nen Eimer grüner Farbe die er an die Wand schmeißt und sagt das wäre seine Arbeit, es sei Kunst und sein Auftrag damit erledigt...


      Ich weiß nicht ob ich das so toll fände...
      Anglus
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Also erstmal ist die Mass Effect Reihe bestimmt keine Massenware,zumindest nicht von der Qualität her und 2....Die Hand die mich füttert sollte ich nicht beißen??? Jetzt mal ehrlich,wo kommen wir denn hin wenn Spieleentwickler nicht ihre eigenen Idee verwirklichen dürfen wie sie es schon immer getan haben und es hat sich nie jemand dran gestört oder gefordert das die Story geändert wird.Das Mass Effect Universum ist Biowares Idee,es ist ihre Story und sie können sie enden lassen wie sie es für richtig halten und nicht wie wir Spieler es gerne hätten,immerhin ist die Me reihe kein fan projekt wo man vielleicht Mitspracherecht hat .
      Yaglan
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kritisieren schon aber nicht änderungen zu fordern.

      Bitte ein Maler muss auf das tublikum eingehen? Sag mal das ist doch lächerlich.

      Ein Mala hat sein eigenen Stil und den bewundern einige Menschen und diese werden die Kunden. Ein maler macht Bilder nie für die breite masse.
      Und Die mona Lisa wurde niemals umgepinselt da Leonado so drauf gewesen ist das er alles Zerstört hat was ihn nicht gefallen hat.

      Sorry firun aber bei der heutigen Communty muss man sich echt bemühen nicht beleidigend zu werden. Aber so ein blödsinn liest man nur im Internet was für ein schwachsinn einige schreiben.

      Ich behäupte mal jeden hat das spiel gut amüsiert sonst hätten es nicht soviele durch.
      Das ende kenne ich wie gesagt nicht nur bis ein Detail.
      Was das Univerum betrifft. ME war eine trilogie also ist in dieser Zeitlinie in diesen Universum sowieso schluss.
      Wolfner
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ganz richtig.
      Und gemessen an dem Aufschrei ist hier offenbar jemand etwas von seinem ursprünglichen Stil abgeraten.
      Anglus
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja Künstler arbeiten auf Auftrag aber sie behalten ihren Stil bei denn deshalb bekommen sie ja die Aufträge,weil den Menschen die Bilder,der Stil gefällt.
      Wolfner
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Bitte ein Maler muss auf das Publikum eingehen? Sag mal das ist doch lächerlich."


      Eigentlich gar nicht.
      Besonders weil auch Künstler mehr als oft auf Auftrag arbeiten.
      Und Bioware (als ob die Künstler wären - aber nehmen wir es einfach mal an) fällt sicherlich eher in diese Kategorie als in die Kategorie der ach so begabten Freigeister die Kunst nur um der Kunst Willen schaffen.

      Bioware ist eine Marke.
      Mass Effect ist ein Produkt.
      Und EA hat Bioware auch nicht darum gebeten die Sixtinische Kapelle auszumalen sondern darum etwas zu schaffen was Kohle rein bringt.
      Farinator
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bei allen Kunstfomen haben die Zuschauer, Leser, Zuhörer oder halt Spieler das Recht zu Kritisieren, zu bemängeln und Änderungen zu fordern. Die Frage ist, wie die Künstler/ Produzenten mit dieser Kritik umgehen.

      Wenn sich jetzt die Spieleentwickler auf dem Schlips getretten fühlen, weil sie befürchten, dass man ihrem Geschäftsmodell auf die Schliche gekommen ist, finde ich das lächerlich.

      Ein Maler, der ein Bild gemalt hat, das bei der Masse auf Kritik stößt, muss auch damit leben, dass sein Bild abgelehnt wird. Nicht alle Bilder von da Vinci wurden von Anfang an als Meisterwerke gefeiert, nur weil dessen Name drauf stand. Die Mona Lisa wurde auch im Schaffungsprozess mehrere Male umgepinselt.
      Anglus
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Zu bemängeln und kritisieren ja aber forden zu ändern nicht.Egal ob Spiel,Film,Buch oder was auch immer,solange es nicht irgendwelche Fan projekte etc sind hat niemand das recht änderungen zu fordern nur weil ihm der Ausgang der Story nicht passt.Das wäre alleinige Sache der Entwickler,Drehbuchautoren oder Buchautoren.
      Anglus
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also echt,wenn ich den Mist lese den hier manche schreiben.Wir Spieler haben im Fall vom Me3 nur das Recht Kritik zu äussern weil Bioware nunmal versprochen hat das das Ende die entscheidungen die man getroffen hat mit einbezieht und das ist ja überhaupt nicht so.
      Aber generell haben wir als Kunden die die Spiele ja kaufen(wobei ich nicht wissen möchte wieviele von denen die über das Ende meckern ne gecrackte Version haben) kein Recht dem Entwickler vorzuschreiben wie das Spiel(Story etc.) sein muss. Bücher werden auch nicht geändert nur weil einigen das Ende oder das Buch generell nicht gefällt. Kritik ist immer gut wenn sie sachlich bleibt aber nicht so wie manche hier abgehen. Am besten sind die die das Game eigentlich total gut finden aber nur weil ihnen das Ende nicht gefällt dann sagen"Das Game ist scheisse"....ohne Worte echt.

      mfg
      Shagkul
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ein ganz grobes fiktives Beispiel:

      Ich mache einen wunderschönen Tagesausflug mit Freunden, wir haben Spaß und alles und am Abend gehen wir noch bisschen weg und bäm! wir kommen in eine Prügelei mit einem Betrunkenen, am besten noch mit Polizei und allem drum und dran.

      Ich Wette man erinnert sich nicht daran, dass es ansonsten ein spitzen Tag war.
      Farinator
      am 09. April 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Problem an deiner Argumentation ist, dass man in einem Buch keine Handlungsfreiheit bietet.

      Von einem Erlebniss ist gerade das Ende am wichtigsten, und wenn das nicht stimmt/passt dann kann ein noch so schönes Erlebniss letztlich in schlechter Erinnerung bleiben.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
877026
Mass Effect 3
Mass Effect 3: Gearbox-Autor Mikey Newman über die Fan-Kritik und Petitionen
Mikey Newman, seines Zeichens Autor für den Spielentwickler Gearbox, schaltet sich in die Diskussion um das Ende von Mass Effect 3 ein. Für ihn sind Spiele Kunst und die Fans haben seiner Meinung nach nicht das Recht, mit Petitionen die Änderung von Kunst zu fordern.
http://www.buffed.de/Mass-Effect-3-Spiel-44073/News/Mass-Effect-3-Gearbox-Autor-Mikey-Newman-ueber-die-Fan-Kritik-und-Petitionen-877026/
09.04.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/03/MassEffect3_2012-03-11_22-08-19-40.jpg
mass effect 3,rpg,bioware
news