• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Ghost
      04.02.2016 10:24 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Kartamus
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      War nie ein McGuyver Fan, aber solche Serie schaffen es meist nie zu bestehen.
      BlackSun84
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das Schöne an der Reboot-Welle im Fernsehen und Kino ist, dass man einen Haufen Geld für anderen Sachen spart, denn was will ich mit einem jungen MacGyver, wenn ich das ältere Original zu Hause habe? Ähnliches bei Filmen wie Ghostbusters oder dem A-Team.
      Tidra-on
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bevor man meckert sollte man sich erstmal über die Begriffe Reboots, Prequel, Sequel etc. im Klaren sein. Gibts genügend Beispiele wo das funktioniert und funktioniert hat. Das hier angekündigte ist kein wirklicher Neustart, sondern eher Prequel. Reine Reboots waren in der Vergangenheit auch nicht so unerfolgreich...Mission Impossible, Dark Knight (Batman), Flash, Superman/Smallville usw....und auch die Kinoversion vom A-Team fand ich persönlich klasse obwohl ich vorher Zweifel hatte. Man könnte jetzt "Neustart" aber auch auslegen als Fortsetzung (okay bei den 80er Serien wirds schwer)...so zb schafft das Akte X mit der 10. Staffel ziemlich gut (die deutsche Mulder Stimme ausgenommen). Letztendlich isset eine Frage des Preises. Wenns keine Billigproduktion wird, und Leute dran sitzen die wissen was man von McG erwartet kanns gut werden.
      Variolus
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "ich stelle mir das szenario recht schwierig vor das müssten ja die 60er Jahre sein.."


      Also nochmal: MacGyver war zur Zeit der Serie Mitte 30, daher wäre er in den 60ern ein Teenager. Sein "Ursprung", der in dieser neuen Serie erzählt werden sollte, könnte höchstens 15 Jahre vor der Originalserie gespielt haben. Wenn er wirklich ein außergewöhnliches Wunderkind gewesen wäre, das mit 20 schon für einen staatlichen Geheimdienst gearbeitet hätte. Die Zugangstests beim CIA z. B. begehen die meisten potentiellen Agenten mit 21-25 Jahren, nach Abschluss einer Ausbildung/Studiums. Danach werden sie vom CIA noch mehrere Jahre ausgebildet. Fertig ausgebildet sind Agenten dann mit 28-35 Jahren, daher wird MacGyver wohl auch keine wirklich lange Vorgeschichte gehabt haben...
      Die Zeitrahmen sind wohl bei allen amerikanischen Geheimdiensten recht ähnlich, manche fordern jedoch noch andere, umfangreiche Diensterfahrungen, die darüber hinausgehen.

      http://www.ciaagentedu.org/
      Derulu
      am 05. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Weiss net wo ihr eure Infos immer Her habt aber George Peppard starb 1994, das sind 16 Jahre bevor der Film gedreht wurde......Es war also von anfang an klar des es Original nix werden konnnte"


      Und selbst wenn George nicht bereits 16 Jahre vorher gestorben wäre - einem 81/82 Jährigen (Peppard ist 1928 geboren) , mit eingeschränkter Lungenfunktion (Peppard hat eine Lungenkrebserkrankung überstanden) hätte man auch nur schwerlich für die Rolle in einem Actionfilm besetzen können.
      Tele
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weiss net wo ihr eure Infos immer Her habt aber George Peppard starb 1994, das sind 16 Jahre bevor der Film gedreht wurde......Es war also von anfang an klar des es Original nix werden konnte.
      Manitu2007
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Natürlich ist es ein unterschied und geschmäcker sind verschieden.. Persönlich fand ich den A-Team Film eher akzeptabel weil ich davon ausging dass (zum Dreh zumindest) noch fast alle Originalschauspieler am Leben waren..und es iwie komisch war einen Jungen Face, BA oder Haniball zu sehen.. die 1:1 Besetzung wäre der renner gewesen aber leider starb ja in diesem jahr Hanibal (wo der Film gedreht wurde) Ach und argumente von wegen die sind zu alt zählen nicht. Stalone geht auf die 70 zu und hat ne gastrolle in einem (quasi) Rocky Film der nur anders heißt. Selbst Bruce "McLane" aka Schweinebacke" Willis macht noch Filme und ist Quasi "Opa" die wollten nur alle ne utopische Gage für den streifen.. daher war es auch ok das die Junge Talente genommen haben. Klar um mal beim Beispiel zu bleiben der A-Team FIlm war wirklich nicht schlecht aber hatte einen faden beigeschmack..

      Bei MacGyver..nunja es gibt ja 1-2 Episoden wo es flashbacks in die vergangenheit gab und damit begründet wurde warum er Schusswaffen ablehnt.. aber es wurde nie erzählt was er vor der Phoeix Fondation "freiberuflich" gemacht hat. Es wurde immer erzählt er war Argent.. schön und gut. aber ich stelle mir das szenario recht schwierig vor das müssten ja die 60er Jahre sein.. UND die Legendäre Folge mit Angus Dad der gefangen genommen wurde muss diesmal erklärt werden (diese folge erschien übriegens niemals auf Sat. 1) muss glaub nicht sagen von welcher episode ich spreche... Also durchaus möglich das die daraus was anständiges basteln (hoffentlich)
      Manitu2007
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      das wird ein Flop.. ein Mac. Gyver ohne RDA ist kein Mac Gyver.. genauso wie TaaaM ohne Charlie Cheen kein TaahM ist. oder Terminator ohne Schwarzenegger oder das A-Team ohne Mr. T. Klar der Fokuhila war eine Todsünde was Frisuren angeht aber das hat die Serie Iwie ausgemacht.. Alle sahen damals scheiße aus.. wird man in 20-30 Jahren von uns auch sagen.. wenn man mit Nike, Adidas und Co rumrennt
      Otakulos
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Bin da gespallten einerseits wäre es cool andererseits sind schon viele Reboots in den Sand gesetzt worden.
      Ich persönlich würde es vorziehen wen das Konzept in die Moderne Heutige Zeit übertragen würde also nicht wieder dieses Kalter Krieg Thema im Hintergrund. Siehe Scherlock Holmes (BBC) oder die Ami Version Elementary.

      Zum Thema Phantasilosigkeit von Holywood. Es gab schon einige "Neue" Genialen Serien nur sind diese bei den Phantasilosen Amerikanischen Publikum nicht angekommen und da das halt nunmal die Leute sind die für die meisten Produktionsfirmen Ausschlaggebend sind werden wir Europäer uns wohl damit abfinden müssen.
      Tidra-on
      am 05. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Welche wirklich reinen Reboots wurden denn in den Sand gesetzt?

      Das Problem ist nicht nur rein ein amerikanisches. Gute Serien verschwinden in Deutschland auch mal gerne mittwoch nachts auf einem dritt-dritt sender. Gerade Serien sind schon lange mehr kein "only american" Produkt. Da guckt der Nachbar übern grossen Teich schon genau hin.
      Golddieb
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Do-it-yourself-Genie"! Genau das ist er. Da können sich die super-super kreativen DIY-Mädchen aus 'm Internet noch ne Scheibe abschneiden. Mac Gyver -> Klorolle -> Draht -> Banane = Bombe! So siehts aus!
      Mabeg81
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Man sollte mal lieber die Finger von Kultklassikern lassen. Auch wenn jetzt alles mit HD und was weiß ich nicht für ein Gedöns aufgehübscht wird, erreichen solche "Remakes" selten das feeling der Originale. Zumal solche Filme ihren "Status" auch in einer ganz anderen Zeit erreichten, wo heute solche Filme vll. gar nicht mehr "ziehen".

      Aber wo ich ich den Artikel hier lese, muss ich schon sagen das sich Richard Dean Anderson im "Alter" ziemlich hat gehen lassen. War richtig erschrocken, als ich den RL Vergleich zu seiner damaligen Form in Stargate verglich.
      Riotstarter-gg
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      macgyver sollte man nicht kopieren das wird sicher nichts
      Egooz
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Reboots bestimmen seit geraumer Zeit das Film- und Seriengeschäft und noch nicht ein Reboot hat mich (positiv) umgehauen. Ich brauche das nicht. Den Charme einer Serie/ Film kann man im Bestfall einfangen, die Zeit in der wir Kultserien und -filme sahen nicht und das gehörte ja dazu.

      Es ist auch irgendwie ein Statement der Branche, dass sie sich trotz aller moderner Technik und absurd riesigen Budgets noch an Reboots versuchen müssen, anstatt kreativ zu werden und einen eigenen Kult zu erfinden.
      Egooz
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Absolut. Die Serien sind nach heutiger Bewertung meistens "Trash". Aber dennoch kann ich mir heute Knight Rider, Airwolf, A-Team, Mac G., 21 Jumpstreet, Dallas und viele weitere anschauen und genieße es dennoch (auch aus Nostalgie). Natürlich wäre eine moderne Maske auf so mancher Serie und Film interessant, aber eben auch nicht mehr.

      Fakt ist aber auch, dass in den Jahrzehnten der Kultserien die meisten Schauspieler irgendwie (mehr) Charakter hatten. Sowohl äußerlich, als auch vom Schauspiel. Sie hatten/ haben Wiedererkennnungswert.
      Heute sind 90% der nachgerückten Schauspieler möglichst makellos, durchtrainiert, auf Model getrimmt und jeder könnte jeden irgendwie ersetzen, ohne das es groß auffallen würde.
      Ogil
      am 04. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Das Problem gerade beim Reboot von Serien ist ja auch, dass die Originale objektiv betrachtet furchtbar schlecht waren. Als Kids/Teenager fanden wir die "Helden" halt super-cool - aber eigentlich trieft jede Folge nur so von Klischees und Unstimmigkeiten und die Dialoge waren meist so schlecht wie die schauspielerische Leistung insgesamt.

      Mittlerweile haben Serien aber halt auch ganz andere Moeglichkeiten - von daher waere es teilweise schon interessant, was man aus manch alten Serien machen koennte...
      Doomered
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Der "junge" McGuyver, würde mich interessieren ob es in der entsprechenden Zeitperiode spielt, oder ob es in die heutige Zeit portiert wird, ich glaub man sollte Klassiker einfach in Ruhe lassen.
      Ich glaub nicht, dass die 50'er(??) aktuell besonders gut im Fernsehen ankommen...
      Naja das Beste an der Zeit war wohl, dass man dort nicht soviel um das ganze Rundherum beachten muss
      Heutige Serien verpennen oft den Fakt, dass heute alles vernetzt ist und wenn irgendwo was passiert weiss es sofort die ganze Welt, die neusten Superheldenserien sind ein gutes Beispiel, die fokusieren sich wie in den Comics komplett auf eine Stadt, würde es heutzutage einen Vorfall wie in "The Flash" geben mit Leuten die besondere Fähigkeiten erhalten wär das am Tag danach auf der ganzen Welt bekannt...

      Knight Rider / Ghost Busters.... Hollywood will echt alles schlecht machen, statt Neues zu bringen.
      Variolus
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      In den 50ern wäre er verdammt jung gewesen, Richard Dean Anderson ist erst 1950 geboren ^^
      Realistischer wären also sehr späte 60er aber vor allem die 70er Jahre (geht man von einem normalen Bildungsweg aus und er startet nicht als Supergenie auf dem College sollte es rund 10 Jahre vor der Serie spielen).
      Es gab ein paar ganz gute Verfilmungen, die in den 70ern spielten aber kaum einen guten Reboot irgendeiner Serie oder Films. Ziemlich schade, dass den ganzen Hollywoodstudios nichts anderes einfällt, als immer wieder die alten Kamellen auszugraben. Aber wenn man sich das Kino der letzten 10 Jahre anguckt (von den unzähligen enttäuschenden Serien ganz zu schweigen), gab es da nicht so wirklich vieles, das überzeugen konnte...
      Aber letztendlich war das auch schon von Anfang an so, sonst kann man keine unzähligen Dracula-Neuverfilmungen oder Frankensteinfilme erklären ^^
      Shinta
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht wird ja auch Melissa McCarthy die neue Angela "Angus" MacGyver xD
      KnudKnudsen
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "
      Bin mal gespannt wer die Hauptrolle übernehmen wird
      "


      Naja, wird sich nicht unterscheiden von dem (mistigen) neuen Star Trek/Star Wars/X-Men und anderem Gedöns-Zeugs. Ein Muschi-Typ mit treudoofem Hundeblick. Bekommt sicher noch ne scharfe Weiblichkeit als Zierde dazu.

      Jede Serie, jede Musikgruppe hat ihre Zeit. Damit sollte man es bewenden lassen.
      Ogil
      am 04. Februar 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ja - aber ein "Junger McGyver" waere ja nicht in den 80ern jung, denn da war er ja mindestens Ende/Mitte 30...
      Tele
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es Waren die 80er.....
      Shinta
      am 04. Februar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin mal gespannt wer die Hauptrolle übernehmen wird
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1185224
MacGyver (in Planung)
MacGyver (Serie): Reboot der Kultserie geplant!
MacGyver kommt zurück auf die Bildschirme! Der US-Sender CBS hat jetzt den Startschuss für einen Reboot der Kultserie von 1985 gegeben. Fast & Furious 7-Regisseur James Wan übernimmt die Regie der Serie, welche die Geschichte der jungen Jahre von Do-it-yourself-Genie Angus MacGyver erzählen soll.
http://www.buffed.de/MacGyver-in-Planung-Film-215448/News/Reboot-Vorgeschichte-1185224/
04.02.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/02/mcgyver-153787-buffed_b2teaser_169.jpeg
news