• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Master X Master: NCSofts Action-MOBA überrascht mit Tiefgang und enormem Umfang - genug für einen Hit?
    Quelle: NCSOFT

    Master X Master: NCSofts Action-MOBA überrascht mit Tiefgang und enormem Umfang - genug für einen Hit?

    Auf den ersten Blick ist NCSofts Titel Master X Master nicht mehr als ein weiteres MOBA unter vielen. Wagt man jedoch den zweiten Blick, offenbaren sich Unmengen frischer Ideen, Features und Inhalte, die MXM nicht nur sondern gerade für Spieler interessant machen dürften, die mit dem Genre sonst nichts anzufangen wissen. In unserer Vorschau verraten wir, was euch erwartet.

    Man kennt das: Ein bislang eher unbeachtetes, vielleicht aber auch brandneues Spielegenre bringt über Nacht einen Star, einen absoluten Publikumsliebling hervor und erfreut sich ab diesem Moment an einem nicht enden wollenden Zustrom an Fans. Und wann immer ein solcher Star das Licht der Welt erblickt, schießen sofort auch meist eher halbgare Trittbrettfahrer aus dem Boden, die versuchen, noch ein Stück oder wenigstens ein paar Krümel vom Hypekuchen Eine Lobby für Meister - Socialising und Miteinander in MOBAs beschränkte sich bisher ja mehr oder minder auf die obligatorischen Flames und Beleidigungen im Chat. Wer mehr will, etwa sein Gegenüber von Angesicht zu Angesicht dumm anreden, hat in Master X Master auch dazu die Chance. Anders als in den etablierten Genregrößen verfügt MXM nämlich über eine waschechte Lobby - einen virtuellen Marktplatz, auf dem sich Helden jeglicher Couleur aufhalten, umkleiden, miteinander schäkern oder sich herausfordern können - also das, was eigentlich auch Blizzards Nexus sein könnte. Features wie die Jukebox erlauben sogar das für alle Anwesenden hörbare abspielen altbekannter Soundtracks aus NCSofts Spieluniversen. Das mögen Kleinigkeiten sein, die jedoch - wie in zahlreichen MMORPGS auch - für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Mehr als Charakterwahl, Shop und Matchmaking macht's auf jeden Fall her! Eine Lobby für Meister - Socialising und Miteinander in MOBAs beschränkte sich bisher ja mehr oder minder auf die obligatorischen Flames und Beleidigungen im Chat. Wer mehr will, etwa sein Gegenüber von Angesicht zu Angesicht dumm anreden, hat in Master X Master auch dazu die Chance. Anders als in den etablierten Genregrößen verfügt MXM nämlich über eine waschechte Lobby - einen virtuellen Marktplatz, auf dem sich Helden jeglicher Couleur aufhalten, umkleiden, miteinander schäkern oder sich herausfordern können - also das, was eigentlich auch Blizzards Nexus sein könnte. Features wie die Jukebox erlauben sogar das für alle Anwesenden hörbare abspielen altbekannter Soundtracks aus NCSofts Spieluniversen. Das mögen Kleinigkeiten sein, die jedoch - wie in zahlreichen MMORPGS auch - für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Mehr als Charakterwahl, Shop und Matchmaking macht's auf jeden Fall her! Quelle: NCSOFT abzubekommen, solange der noch warm ist. Schade ist's da stets um die Vertreter, die an sich genug Eigenständigkeit und Qualität besäßen, im Fahrwasser aber dennoch über kurz oder lang absaufen. Entsprechend legitim also erscheint da die Frage, warum Entwickler selbst nach Jahren noch ihr Glück versuchen, in einem vermeintlich übersättigten Sektor wie dem der MMORPGs oder MOBAs Fuß zu fassen. Kann das nicht einfach nur nach hinten losgehen? Mitnichten, genau das bewiesen Blizzard erst kürzlich mit Overwatch. Im MOBA-Bereich wiederum könnte NCSofts anstehender Free2Play-Neuzugang hingegen bald für jede Menge frischen Wind sorgen. Warum? Weil der Titel überraschend viel Inhalt und mehr als genug interessante Features bietet, dank derer er sich schon jetzt sichtlich von der Konkurrenz abhebt, super schön aussieht und obendrein - PvE-Fans aufgepasst! - kein reiner Multiplayer-Titel sein wird. Der langen Rede kurzer Sinn: Wir präsentieren euch Master X Master. Und ja, wir sind ein klein wenig heiß!

    06:10
    MXM: Der Action-Rollenspiel-MOBA-Hybrid von NCSoft im Video vorgestellt

    Master X Master: Definiere MXM

          

    Auf den allerersten Blick macht Master X Master nichts anders als Genrevorreiter wie League of Legends, Dota 2 oder Heroes of the Storm. In der Isoperspektive schießt, schnetzelt und prügelt ihr euch mit einem von derzeit 30 individuellen Helden über hübsch gestaltete Schlachtfelder und versucht euch gegen eure Widersacher zu behaupten. Abgesehen von der unspektakulären Grundformel überrascht MXM jedoch in vielfacher Weise. In Sachen Kampf-, Helden- und Level-System beispielsweise. Oder darin, dass Spieler-gegen-Spieler-Duelle zwar wichtig und präsent sind, der Titel darüber hinaus jedoch auch einen ganzen Sack voller PvE- Inhalte bietet, die in einem regulären MOBA, überspitzt ausgedrückt, mit dem Tutorial enden, sofern es denn eines gibt. Dazu noch 11 liebevoll gestaltete Minispiele mit dem Suchtpotenzial eines Bomberman und das "Für jeden was dabei"-Päckchen ist geschnürt. Aber gehen wir die wichtigsten Punkte der Reihe nach durch, denn zu berichten gibt es viel und zwar zu wirklich jedem der eben angesprochenen Bereiche. MXM: Jede PvE-Stage verfügt über einen individuellen Boss und dieser über eine seine eigene Taktik. MXM: Jede PvE-Stage verfügt über einen individuellen Boss und dieser über eine seine eigene Taktik. Quelle: NCSOFT

    Master X Master: Kampfsystem mit Tiefgang

          

    NCSoft beschreiben ihren Titel betont als Action-MOBA und das hat seinen guten Grund. Anders als gewohnt, steuert ihr eure(n) Helden nämlich nicht rein über Mausklicks, sondern per "WASD". Auch Sprünge und Ausweichmanöver sind möglich beziehungsweise nötig, etwa um schädlichen AoE-Effekten oder Projektilen auszuweichen. Im Herzen nämlich ist MXM ein grundsolides Action-Game, dem die Entwickler den MOBA-Mantel eher im Nachhinein und in Form genretypischer Details übergestülpt haben. Dazu zählen in erster Linie die zig verschiedenen, an die individuellen Helden gebundenen Attacken und Spezialfähigkeiten, die sowohl über Abklingzeiten verfügen, als auch Ressourcen wie Mana verbrauchen. Damit's nicht zu langweilig wird, dürft ihr vor jeder Schlacht zusätzlich zwischen verschiedenen Waffen-Pre-Sets wählen. Scharfschützin Lua etwa kann sich zwischen verstärkter Feuerkraft, erhöhter Reichweite oder deutlich verringerter Überhitzungsdauer entscheiden, an der Wirkungsweise der Fähigkeiten selbst ändert sich jedoch nichts. Abschließend habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Skins, abhängig davon, welche ihr bereits freigespielt habt.

    Master X Master: Das Tag-System - Zwei Helden für ein Hallelujah

          

    Der größte Clou aber, der sich durch das gesamte Spiel - egal ob PvE oder PvP - zieht, ist die Wahl des Zweitcharakters. In MXM nämlich beschränkt ihr euch nicht auf einen Gladiator, sondern zieht standardmäßig mit eurem eigenen Tag-Team los. An den Fähigkeiten der jeweiligen Helden ändert das nichts, der im laufenden Spiel etwa alle 30 Sekunden mögliche und auf Knopfdruck vollziehbare Wechsel vom ersten zum zweiten Charakter verpasst dem Spiel jedoch immensen Tiefgang. MXM: Vor jeder Schlacht, egal ob PvE oder PvP, wählt ihr zwei verschiedene Helden. MXM: Vor jeder Schlacht, egal ob PvE oder PvP, wählt ihr zwei verschiedene Helden. Quelle: NCSOFT

    Zum einen habt ihr im übertragenen Sinn ein "Extraleben" im Gepäck. Kriegt euer aktiver Held zu stark auf die Kinnlade, reicht ein Dreh mit dem Mausrad und Recke #2 eilt von der Ersatzbank herbei, um sich an dessen Stelle ins Gefecht zu stürzen - mit voller Gesundheit und Energie und solange dieser Held für Chaos sorgt, regeneriert sich euer Erstcharakter, für den Feind unantastbar, im Hintergrund. Deutlich relevanter ist zum anderen jedoch das Plus an taktischen Möglichkeiten, das ihr durch das einzigartige Skill-Set des zweiten Helden erzielt. Abgesehen davon, dass ihr nicht zweimal denselben Helden wählen dürft, stehen euch bei (zum Start) 30 Helden und tausende Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. Ein Beispiel gefällig? Gerne: Distanzkämpferin Lua etwa richtet aus der Ferne unsäglichen Schaden an, ist dafür im Nahkampf aber kaum zu gebrauchen und da auch nicht gerade zäh. Frontschweine wie der Todesritter oder Cagnazzo hingegen fühlen sich in Nahkampfreichweite pudelwohl, halten ordentlich was und fressen Nahkämpfer wie Lua zum Frühstück ... sofern sie nah genug herankommen. Anders ausgedrückt: Ihr habt einerseits die Möglichkeit die Schwächen des einen Helden durch die Stärken eines zweiten zu kompensieren. Oder aber ihr wählt einander ähnliche Charaktere und baut eure bereits vorhandenen Vorteile weiter aus. Zwei Sniper, die aus den hinteren Reihen für Verwüstung sorgen, sind nicht weniger gefährlich als zwei dicke Brocken, die mitten im Getümmel Chaos verursachen und das im Doppelpack! Dieses Tag-Team-Feature zieht sich durch jeden Bereich des Spiels, der für ein MOBA überraschendste dürfte allerdings der ordentliche Batzen an PvE-Inhalten sein.


    MXM-Gaststars: "Hey, die kenn' ich doch!"

          

    Während Blizzard in Heroes of the Storm ausschließlich Helden etablierter Universen verwurstet, wartet Master X Master mit einer stattlichen Startriege von 30 neuen Helden auf. Naja, fast. So ganz haben es sich die Entwickler dann doch nicht nehmen lassen, das hauseigene Softwareportfolio nach geeigneten Gaststars zu durchforsten.

    Mondo Zax - Wildstar
    Wildstar-Fans dürfte der pelzige Erfinder nur zu gut bekannt sein. In Master X Master sorgt der hyperaktive Chua mit seiner Maschinerie für Chaos in den Reihen seiner Widersacher.

    04:23
    MXM: Trailer stellt Wissenschaftler Mondo Zax aus Wildstar vor

    Rytlock - Guild Wars 2
    Auch in Master X Master macht der aus Guild Wars 2 entliehene, plattenbewerte und mit seinem Flammenschwert Sohothin bewaffnete Rytlock vor nichts und niemandem Halt. Wär ja auch Verschwendung!

    Kromede - Aion
    Die zornige Richterin des Feuertempels, um die sich seinerzeit die Stufe-37-Soloinstanz "Kromede's Trial" pausiert Aion, um in MXM mit Pfeil und Bogen auf den Putz zu hauen.

    Jinsoyun - Blade & Soul
    Auch Blade & Soul borgt euch eine Heldin, die es faustdick hinter den Ohren hat: Jinsoyun, die schwertschwingende Schönheit aus NCSofts MMORPG, filettiert ihre Widersacher mit grazilen Klingenstreichen.

    MXM: Kromede, die zornige Richterin aus Aion. Quelle: NCSOFT MXM: Jinsoyun, die schwertschwingende Schönheit aus Blade & Soul. Quelle: NCSOFT MXM: Rytlock aus Guild Wars 2. Quelle: NCSOFT

    Master X Master: MOBA trifft auf PvE

          

    Die wohl größte Besonderheit an Master X Master - zumindest für ein MOBA - ist, dass der Spieler-gegen-Spieler-Anteil gerade mal die Hälfte des gesamten Inhalts darstellt. Abseits der verschiedenen Arenen nämlich liefern die Entwickler 20 zusätzliche und vollkommen eigeständige Areale und Dungeons, die ihr allein, gerne aber auch im Koop mit anderen Kollegen bestreiten dürft. Am spielerischen Grundprinzip ändert sich dabei MXM: Euren Helden steuert ihr per 'WASD', nicht via Mausklicks. MXM: Euren Helden steuert ihr per "WASD", nicht via Mausklicks. Quelle: NCSOFT rein gar nichts: Ihr wählt zu Beginn der Runde eure beiden Helden und schlagt euch mit deren Fähigkeiten und Attacken durch die Reihen der K.I.-gesteuerten Widersacher. Dabei gilt es nicht nur den Angriffen der Gegner sondern auch diversen Fallen wie riesigen Sägeblättern, Gechütztürmen und anderen Gefahren zu entgehen. Am Ende eines jeden Levels erwartet euch dann noch ein fetter Bossgegner, der euch seine ganz persönliche Taktik abverlangt.

    Beute gibt's in Form diverser Drops, aber auch beziehungsweise vor allem nach Abschluss eines Durchlaufs. Wieviel ihr abgreifen dürft, hängt jedoch von eurer Leistung ab. Sobald ihr einen Level beginnt, steht ihr unter "Beobachtung, soll heißen: Ihr werdet in unterschiedlichsten Kategorien gemessen. Etwa wie lange ihr insgesamt für einen Run benötigt oder wie viele MXM: In Bewegung bleiben - weicht gefährlichen Feindattacken und Bodeneffekten aus! MXM: In Bewegung bleiben - weicht gefährlichen Feindattacken und Bodeneffekten aus! Quelle: NCSOFT Treffer ihr dabei kassiert. Je besser ihr abschneidet, desto höher das Ranking und desto mehr Felder der 25 Einheiten messenden "Loot-Wand" dürft ihr umdrehen. Neben zig verschiedenen Helden-Skins reichen die Preise von Booster-Packs, die eure Offensive und Defensive erhöhen, über Zusatzerfahrung bis hin zu speziellen Splittern, mit denen ihr beispielsweise exklusive und an die Stages gebundene Belohnungen wie neue Master freischaltet. Gaststar Rytlock etwa gibt's nur über die ebenfalls aus NCSofts MMORPG Guild Wars 2 entnommene Map respektive über eine Splitterwährung, die ihr euch dort verdienen könnt. Darüber hinaus schaltet ihr abhängig von eurer Wertung weitere Schwierigkeitsgrade und Erfolge für alle 20 Stages frei und das ist ab einem gewissen Punkt vieles, aber beileibe nicht mehr einfach - Langeweile kommt so schnell also garantiert nicht auf. Sollte euch das PvE doch mal langweilen, egal ob solo oder im Team, steht euch immer noch der kompetitive Modus zur Verfügung - also der Teil des Spiels, woran beim Begriff MOBA eigentlich auch jeder zuerst denkt.

    Master X Master: PvP-Action, dass die Schwarte kracht!

          

    MXMs Fokus liegt vielleicht nicht ausschließlich auf dem kompetitiven Teil des Spiels, dieser ist deshalb aber längst nicht unbedeutender und vor allen Dingen nicht unausgereifter. Sämtliche Mechaniken, mit denen ihr im PvE Schindluder treibt, greifen auch in Spieler-gegen-Spieler-Gefechten, allen voran die Wahl zweier Champions und deren individuellen Skill-Sätzen. Obendrein kommen einige zusätzliche Features und natürlich Regeln hinzu, die im Kampf gegen NPCs alleine keine Verwendung finden. MXM: Im Deathmatch-Modus treten zwei 3er-Teams gegeneinander an. Auch hier greift das Tag-System. MXM: Im Deathmatch-Modus treten zwei 3er-Teams gegeneinander an. Auch hier greift das Tag-System. Quelle: NCSOFT
    Abseits der MOBA-typischen Schlachten für zwei Teams à fünf Duellanten bietet euch MXM einen 3vs3-Modus im Team-Deathmatch-Gewand. Das Ziel dessen dürfte klar sein: Dezimiert das gegnerische Team und knackt als erste das Punktelimit, während ihr nicht nur den Angriffen eurer Widersacher, sondern auch Fallen und zonenspezifischen Unannehmlichkeiten ausweichen müsst. Eine weitere Besonderheit gibt's in Form elf spaßiger Mini-Games, die ihr ebenfalls im 3v3- oder auch FFA-Modus (Free For All = jeder gegen jeden) zocken dürft und die wir euch im Kasten auf Seite XX vorstellen.

    Ihr Hauptaugenmerk haben die Entwickler auf Tempo gelegt. Gemeint ist damit aber nicht, wie schnell sich eure Charaktere durch die Areale bewegen, auch wenn die agile Art der Fortbewegung sicherlich ihren Teil dazu beiträgt. Stattdessen drehten NCSoft an einigen Stellschräubchen des traditionellen MOBA-Match-Grundgerüsts, etwa an der maximalen Spieldauer, den Siegesvoraussetzungen oder auch am direkten Einstieg in ein Match. Eine halbe Ewigkeit NPCs verkloppen und hochleveln, bevor das eigentliche Spiel endlich mal beginnen kann? Fehlanzeige. Eure Stufe steigt MXM: Im Deathmatch-Modus treten zwei 3er-Teams gegeneinander an. Auch hier greift das Tag-System. MXM: Im Deathmatch-Modus treten zwei 3er-Teams gegeneinander an. Auch hier greift das Tag-System. Quelle: NCSOFT zwar im Verlauf eines Matches, sämtliche Helden starten jedoch sofort mit ihrem gesamten Repertoire an Fähigkeiten. Im Umkehrschluss ist also auch vom ersten Feindkontakt an Action angesagt. Und das ist auch wichtig, denn ein Match in MXM dauert maximal 30 Minuten und keine Sekunde länger. Stellt sich die Frage: Was, wenn keines der Teams bis zum Ablauf der Frist die gegnerische Basis eingenommen hat? Dann entscheidet, wer bis dahin die höhere Punktzahl erreicht hat. Schafft es eine Mannschaft jedoch, innerhalb der 30 Minuten den maximalen Zählerstand von 1.000 Punkten zu erreichen, ist das Match ebenfalls gewonnen. Drei Wege führen also zum Ziel und jedes Duell dauert allerhöchstens eine halbe Stunde. Dem Spieltempo kommen all diese Regeln enorm zugute und gerade Spieler, die - beispielsweise in LoL - von den oftmals ausufernden Matchzeiten genervt sind, sollten allein deshalb zumindest einen Blick riskieren. Ein Risiko geht ihr dabei ohnehin nicht ein, denn Master X Master ist Free2Play und sämtliche Inhalte und Belohnungen frei erspielbar - wer keine Lust auf Mikrotranskationen hat, muss nicht einen Cent ausgeben!

    Master X Master: Spielmodi für jeden Geschmack

          

    Sehr viel anders als in vergleichbaren MOBAs geht es auf den ersten Blick auch im 5vs5-Bereich nicht zu. Spiegelgleiche Maps mit verschiedenen Lanes laden zum fröhlichen NPC-Schnetzeln, locken mit eroberbaren Objekten abseits des Hauptpfades und natürlich mit einer gegnerischen Basis, die zerstört werden will - soweit, so gut. Alles und jeder, der sich zum falschen Zeitpunkt in eurer Schneise der Verwüstung befindet, lässt jedoch nicht nur eure XP sondern euren euer Punktestand wachsen. Dazu zählen Todesstöße an MOBA-obligatorischen Minions, Siege über feindliche Spielercharaktere und natürlich die Zerstörung von gegnerischen Gebäuden und sowie die Erfüllung Map-spezifischer Nebenziele. Knackt ihr die bereits erwähnte 1.000er-Marke, habt ihr das Spiel gewonnen.Bis es aber soweit ist, dient die "Schlachtenwährung" noch einem anderen Zweck: Alle 100 Punkte dürft ihr einen Titanen beschwören. Welcher erscheint - die Bandbreite reicht von defensiven Prügelfängern bis hin zu alles zu Klump schlagenden Berserkern -, bleibt jedoch dem Zufall überlassen. MXM: 5v5-Gefechte sind MOBA-typisch aufgebaut, warten jedoch mit jeder Menge neuer Ideen und Features auf. MXM: 5v5-Gefechte sind MOBA-typisch aufgebaut, warten jedoch mit jeder Menge neuer Ideen und Features auf. Quelle: NCSOFT

    Gemessen an der Schlagkraft dieser Titanen, versucht natürlich jedes Team möglichst schnell die 100 Punkte zusammen zu kratzen. Wird so ein Titan schließlich beschworen, läuft er von selbst die mittlere Lane entlang in Richtung der gegnerischen Basis und schlägt alles an feindlichem Inventar kurz und klein, das in seinem Weg steht. Um Schlimmeres zu verhindern, muss der Brocken natürlich weg, euch als beschwörendem Team gewährt er entsprechend diverse taktische Vorteile: Entweder stürmt ihr an der Seite des Titans mit geballter Feuerkraft der Feindfestung entgegen, unterstützt den Koloss in seinem Treiben und erhöht so automatisch auch dessen Lebensdauer. Oder aber ihr nutzt das Ablenkungsmanöver, um an anderer Stelle für Unruhe zu sorgen, etwa um bereits die Punkte für den nächsten Titanen zu sammeln. Besonders interessant sind zähere Mini-Bosse, die an bestimmten Stellen einer Map erscheinen können und dem Team, das den Todesstoß erzielt, auf einen Schlag 100 Punkte und damit einen sofortigen Titanen gewähren. MXM: In 5v5-Matches dreht sich ein Großteil des Spiels um die Beschwörung von mächtigen Titanen. MXM: In 5v5-Matches dreht sich ein Großteil des Spiels um die Beschwörung von mächtigen Titanen. Quelle: NCSOFT

    Master X Master: Titanen-Overkill

          

    So viel Haue sie auch einstecken, unsterblich sind Titanen dennoch nicht. Streckt ihr einen solchen Koloss nieder, lässt dieser eine Scherbe zurück, die jeder Spieler - sowohl ihr, eure Mitspieler, als auch eure Widersacher - aufnehmen können. Ein Master, der einen dieser Splitter trägt, wird mit einem entsprechenden Symbol an seinem Namen markiert. Tötet ihr einen Scherbenträger, dürft ihr dessen Splitter erbeuten - dasselbe Schicksal kann euch natürlich ebenfalls widerfahren. Schafft ihr es jedoch zurück in eure Basis, könnt ihr die Scherbe verwahren. Und habt ihr bis zu sieben dieser "Shards" beisammen habt, dürft ihr einen Übertitanen herbeirufen. Der hält und teilt nicht nur noch mehr aus, als seine 100-Punkte-Pendants, sondern wird obendrein auch noch von einem Spieler gesteuert, ist dafür allerdings maximal 30 Sekunden aktiv. Damit niemand einen derart hart verdienten Joker dumm in den Wind bläst, wird getreu dem Motto "Gib Trollen keine Chance!" vor dem Einsatz eines solchen Monsters im Team abgestimmt.

    Master X Master: Playstyle Trade Points - Aktion/Reaktion

          

    Eine weitere Besonderheit sind die sogenannten "Playstyle Trade Points". Die erhaltet ihr anstelle neuer Fähigkeiten für das obligatorische Hochleveln eures Helden im Zuge einer jeden Partie. Alle drei Stufen winken drei dieser Punkte, die ihr während eines laufenden Matches in charakterspezifische Zusatzattribute investieren könnt, sobald ihr euch zurück zu eurem Basiskern teleportiert. Dabei handelt es sich - erneut am Beispiel von Lua - etwa um höheren Waffenschaden, verbesserte Rüstungsdurchdringung, erhöhte Lebenspunkte oder geringere Abklingzeiten eurer Fähigkeiten. Das Besondere: Wann immer ihr euch zurück in eure Festung begebt, dürft ihr diese Punkte erneut und ganz nach eigenem Gusto in diese vier Kategorien einsetzen. Das wiederum erlaubt euch, spontan auf besondere Entwicklungen und Situationen innerhalb eines Gefechts zu reagieren. Hat das Gegnerteam einen DpS-Titanen beschworen, der schnellstens fallen muss? Dann fix alle Punkte in erhöhten Waffenschaden. Ist es ein Tank-Titan? Dann schreit das nach massiver Rüstungspenetration. Steht der Feind möglicherweise schon direkt vor euren Toren und droht durchzubrechen? Dann nix wie her mit zusätzlicher Defensive, um das letzte Gefecht zu schlagen.
    MXM: Euren Helden steuert ihr per 'WASD', nicht via Mausklicks. MXM: Euren Helden steuert ihr per "WASD", nicht via Mausklicks. Quelle: NCSOFT

    Master X Master: 11 Minigames mit Suchtpotenzial

          

    Die 20 PvE-Stages reichen euch nicht? Und auch mit Deathmatches und 5v5-Schlachten seid ihr nicht ausgelastet? Dann findet ihr vielleicht in einem (oder sogar in allen?) der insgesamt elf Minispiele die Erfüllung eurer Wünsche. Egal, ob Free 4 All, als Jeder gegen Jeden, oder in 3er-Teams - einige der an sich simplen Zeitvertreibe entwickeln Suchtpotenzial wie zu ihrer Zeit Bomberman und Konsorten! Das Beste daran: Auch in diesen Modi sammelt ihr XP für euer Profil und Credits zur Freischaltung von Belohnungen! Ihr wollt wissen, was euch erwartet? Hier gibt's eine kleine Vorschau über acht der elf Spiele.

    • Candy Rush

    Nicht zu verwechseln mit Kings Browser-Hit. In diesem eure virtuelle Diabetes fördernden FFA-Modus tickt eure Gesundheit beständig herunter, auffüllen könnt ihr sie nur, indem ihr die in der Arena herumliegenden Naschwaren aufsammelt. Achtet dabei auf Rätselkisten, fiese Fallen für euch bereithalten können.

    • Jump Rope

    Seilspringen, yay! Diesmal nur ohne Seile, stattdessen mit todbringenden Lasern. Euer Ziel sollte klar sein - lasst euch nicht treffen, achtet erneut auf Fallen enthaltende Rätselkisten und seid nach Möglichkeit der letzte, der am Ende des Matches noch steht!

    MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT
    • Lightning Jumper

    Die Arena besteht aus Quadern, die sich auf und ab bewegen. Hin und wieder werden Teile davon unter Strom gesetzt, während Blitze über der Arena hin und herwandern. Lasst euch nicht treffen und das möglichst länger als eure Gegenspieler.

    MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT
    • Sprint Course

    Ein Wettrennen in Form eines klassischen 2D-Platformers. Weicht Fallen aus, stürzt nicht in Abgründe, erreicht das Ziel - und das möglichst schneller als eure Gegenspieler.

    MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT
    • Obstacle Course

    Gezielte Sprünge und gut getimte Ausweichmanöver sind der Schlüssel, um in diesem Hindernisparcours zu bestehen, Taserbeschuss und verlangsamenden Raketen zu entgehen und vor euren Widersachern in einem Stück von A nach B zu gelangen.
    MXM: Minigames für jeden Geschmack. MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT

    • Tile Drop

    Das aus quadratischen Fließen bestehende Areal bricht Stück für Stück auseinander. Stellen, an denen der Boden in die Tiefe fällt, werden zu Todesfallen für euch und eure Mitspieler - wer abstürzt, verliert. Der Clou: Jeder Spieler verfügt über eine Aura, die nahe Widersacher zurück- und damit in den Abgrund schubsen kann. Dazu noch ein paar Gravitationsfallen, die versuchen euch heranzuziehen und das Chaos ist perfekt!

    MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT MXM: Minigames für jeden Geschmack. Quelle: NCSOFT
    • Bullet Hell

    Der Name ist Programm, euer Ziel: Fliegt es auf euch zu, weicht aus oder sterbt - wie man es eben aus klassischen Arcade-Games kennt. Wer bis zum letzten Atemzug steht, gewinnt.

    • Jumper Cables

    In diesem 2D-Platformer müsst ihr versuchen, Safe-Zones zu finden, um euch vor herabsausenden Blitzen und Laserbeschuss aus dem Himmel zu schützen. Nutzt euren Teleporter, um die Position zu wechseln und - wie so oft - länger durchzuhalten, als die Konkurrenz.


    Master X Master: Das vorläufige Fazit

          

    Ein actionreicher Dungeon-Crawler, der sich im kompetitiven Modus eines typischen MOBA-Korsetts bedient, dabei jedoch Unmengen eigener und vor allem sinnvoller Ideen und Regeln einbringt, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Dazu viel taktischer Tiefgang - das ist Master X Master. Dass die Entwickler eine klar Vorstellung davon haben, was sie wollen, merkt man ihnen an jeder Ecke des Titels an. Ob das reicht, um sich gegen die Genre-Häuptlinge durchzusetzen? Nun, das steht wieder auf einem anderen Blatt, wie im Fall eines jeden neuen Titels. NCSofts smartester Schachzug dürfte jedoch die Einbindung der zahlreichen PvE-Inhalte sein, die allein schon zig Stunden an Zeitvertreib liefern. Fakt ist: Wer auf MOBAs prinzipiell keine Lust hat, würde - nachvollziehbarerweise - wohl auch von MXM die Finger lassen. Die Möglichkeit aber, auch alleine oder im Koop Spaß haben, hochleveln und tonnenweise Belohnungen freischalten zu können und das vollkommen kostenfrei, dürfte - und da drücke ich NCSoft ganz fest die Daumen - durchaus den ein oder anderen Interessenten anlocken. Und wer weiß, vielleicht können wir für die nächste Alpha wieder ein paar Keys unter die Leute bringen - dann könnt ihr euch selbst ein erstes oder möglicherweise weiteres Bild machen.


    Weitere News und Artikel rund um MXM: Wir haben vom 24. bis zum 28. Juni am geschlossenen Alpha-Test von MasterXMaster teilgenommen. Was wir dort erlebt haben, erfahrt ihr unter den folgenden Bildern. PC 4

    MXM: Eindrücke aus der Closed-Alpha des Action-MOBAs von NCSoft

      Erfahrt hier, welchen Eindruck wir in der geschlossenen Alpha-Testphase von MasterXMaster vom Action-MOBA aus dem Hause NCSoft gewonnen haben.
    Eine Figur aus Master X Master PC 2

    Master X Master: Wir verlosen 500 Keys für den Alpha-Playtest des Action-MOBAs

      Hier findet ihr ein Gewinnspiel mit 500 Keys für den Alpha-Text von Master X Master.
    Ab sofort könnt ihr die Ausgabe 03-04/2016 des buffed-Magazins im Handel kaufen. 0

    buffed-Magazin 03-04/2016 im Handel - Topstory zu The Division, WoW Legion, Blade & Soul, Black Desert

      Ab sofort könnt ihr Ausgabe 03-04/2016 im Handel kaufen.
    • Maroonaar Google+
      30.09.2016 00:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Micro_Cuts
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin eigentlich kein MOBA Fan aber der Kampf hat mir schon extrem viel Spaß gemacht - zockt sich echt ganz anders als ein klassisches MOBA. Nur das spätere Itemsystem fand ich etwas komplex.
      Tikume
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Wie kommt man auf so einen dummen Namen für ein Spiel?
      erban
      am 01. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Würd aber auch Klagen hageln wegen irreführendes Werbung wenn die anfangen zu Moderieren bei Flamer x Flamer , da erwartet man doch eher BonusXP wenn der gesamten Stammbaum des gegnerischen Teams akribisch beleidigt wird.
      Ogil
      am 01. Oktober 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Hater X Hater bzw. Flamer X Flamer wirkt halt so abschreckend :>
      erban
      am 01. Oktober 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vielleicht ein Hunter X Hunter fan?
      Keupi
      am 30. September 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ...gute Frage !
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1208450
MASTERXMASTER
Master X Master: NCSofts Action-MOBA überrascht mit Tiefgang und enormem Umfang - genug für einen Hit?
Auf den ersten Blick ist NCSofts Titel Master X Master nicht mehr als ein weiteres MOBA unter vielen. Wagt man jedoch den zweiten Blick, offenbaren sich Unmengen frischer Ideen, Features und Inhalte, die MXM nicht nur sondern gerade für Spieler interessant machen dürften, die mit dem Genre sonst nichts anzufangen wissen. In unserer Vorschau verraten wir, was euch erwartet.
http://www.buffed.de/MASTERXMASTER-Spiel-56546/Specials/Action-MOBA-von-NCSoft-1208450/
30.09.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/09/MXM_2016-04_Master_-_Cagnazzo-buffed_b2teaser_169.jpg
ncsoft,moba
specials