• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Angezockt: Legends of Eisenwald Beta - Worauf dürfen sich RPG-Strategie-Fans freuen?

    Im Mai 2012 wurde das Strategiespiel Legends of Eisenwald (LoE) von Aterdux Entertainment erfolgreich bei Kickstarter finanziert. Ursprünglich sollte LoE noch 2012 erscheinen, nun läuft es auf September 2013 hinaus. Unsere Kollegen von PC Games Hardware haben sich die aktuelle Betaversion angesehen und berichten von ihren Streifzügen durch die Spielwelt.

    Strategiefans bekommen vor allem dank Kickstarter wieder Rückenwind, nachdem das Genre in den letzten Jahren eher stiefmütterlich durch Neuerscheinungen am Leben gehalten wurde. Legends of Eisenwald, ein Strategierollenspiel in der Tradition von King's Bounty, Disciples und Heroes of Might & Magic, will noch dieses Jahr Strategiefans beglücken. Unsere Kollegen von PC Games Hardware haben die Beta angespielt und prüfen, ob sich schon jetzt der richtige Spielspaß einstellt.

    Legends of Eisenwald orientiert sich ganz offensichtlich an Discord Times, einem Strategiespiel, das als Vorgänger von LoE gilt und das gleiche Spielprinzip bietet – allerdings mit bedeutend schlechterer Grafik. Beim Anspielen der aktuellen Beta (0.85) von Eisenwald fallen zwei Dinge sofort positiv auf: Die Grafik (und damit auch die dahinterliegende, selbst programmierte Engine) muss sich keinesfalls vor anderen Vertretern des Genres verstecken, und auch die Musik von Ressa Schwarzwald ist aller Ehren wert. Ein Tag auf der Spielkarte läuft in einer vom Spieler gewählten Geschwindigkeit ab und natürlich wird die jeweilige Uhrzeit auch durch eine Tag- und Nachtsimulation optisch ausgereift präsentiert. Es gibt auf der Weltkarte keine Runden oder Bewegungsreichweiten wie beispielsweise in Heroes of Might & Magic, sondern man läuft mehr oder weniger in Echtzeit spazieren – bis man auf einen Gegner trifft oder eine der vorhandenen Örtlichkeiten wie Kneipen, Bauernhöfe oder Schlösser aufsucht.

    Eine Minikarte gibt zumindest eine grobe Orientierungshilfe, wo man sich auf der Karte befindet, außerdem zeigt ein Quest-Tagebuch an, welche Aufgaben im Moment anstehen. Läuft man auf der Kampagnenkarte umher, bekommt man schnell den einen oder anderen Auftrag zugeschanzt und man ist gut damit beschäftigt, die Jobs auch durchzuführen – man kommt dabei viel auf der Karte herum, kann die Laufgeschwindigkeit aber wie gesagt einstellen. Trifft man auf Feinde, wechselt die Ansicht von der Vogelperspektive auf einen Kampf-Bildschirm, wo rundenweise und nach einer bestimmten Reihenfolge (Initiative ist hier das Stichwort) gekämpft. Die Grundaufstellung für das kompakte Kampfgeschehen wird allerdings vorher festgelegt – bevor Sie in die Schlacht ziehen, sollten Sie also Heiler und Fernkämpfer geschützt nach hinten verfrachten und starke Nahkämpfer wohl ausgerüstet vorne platzieren. Jeder Zug bei LoE in der Kampfansicht hat Folgen: Sie greifen entweder an, nutzen spezielle Gegenstände/Fertigkeiten oder sammeln Defensivboni. "Sinnlos" herumgelaufen wird hier nicht, ein Kampf geht flott von der Hand und wird auch streng mathematisch berechnet ohne Zufälligkeiten (mehr Infos zum Kampfsystem). Das Ganze ist trotz allem recht anspruchsvoll, denn schließlich will man keine Einheiten verlieren oder zu viel Haue bekommen – das Heilen kostet wieder Geld und das ist eigentlich permanent knapp.

    Ihre Spielfiguren können Sie mit allerlei Gegenständen wie Waffen oder Rüstung aufmotzen, außerdem sammeln sie Erfahrungspunkte und können rudimentär weiterentwickelt werden. Geld sammelt man über Grundeinnahmen und natürlich Aufträge ein, die man auch fleißig abarbeiten sollte, um die Einheiten verbessern zu können - der nächste, möglicherweise zu mächtige Gegner wartet bestimmt. Auf der Szenarienkarte sollte man gerade in feindlichem Gebiet vorsicht zu Werke gehen und Soldaten vielleicht lieber den einen oder anderen Wegzoll zahlen, solange man seine Truppen noch nicht hochgelevelled hat.

    Erstes Fazit: Legends of Eisenwald Beta

    Eine Beta kann naturgemäß keinen echten Überblick über das finale Spiel geben. Dazu ist das Szenario der Beta auch vermutlich zu kompakt gehalten – gerade das Leveln der Spielfiguren, das Ausrüsten mit weiteren Gegenständen und die Kampagnenstory fehlen naturgemäß. Andere Szenarienkarte sind wesentlich größer, wie uns Entwickler Aterdux auf Nachfrage versicherte. Auch beim Interface will Aterdux noch nacharbeiten. Bisher macht das Spiel einen soliden Eindruck: Langweilig wird es einem angesichts der Aufgabenfülle eher nicht. Allerdings fehlt es doch an Übersicht auf der Szenariokarte – das macht beispielsweise King's Bounty deutlich besser. Die Kämpfe gehen flott von der Hand, allerdings ist es nicht einfach, ohne Verluste aus der Schlacht zu gehen. Und das bedeutet, dass man unweigerlich ständig Geld ausgeben muss, wenn man möchte, dass die Einheiten Erfahrungspunkte sammeln. Da man im Moment nicht vorher weiß, wie stark die Gegner sind, ist teilweise Trial & Error angesagt. Auch das löst King's Bounty mit dem abgestuften Vorschausystem auf Gegnerstärke besser. Aterdux hat uns gegenüber aber versprochen, in praktisch allen Kritikpunkte Abhilfe zu schaffen. So soll das Quest Log bzw. die Minikarte noch mehr Infos bieten, auch praktische Shortcuts werden implementiert. Vor Kämpfen soll man die Info bekommen, welche Einheiten man gerade anzugreifen gedenkt - so kann man einer Übermacht aus dem Weg gehen und vorerst noch ein paar Erfahrungspunkte bei schwächeren Gegnern einsammeln.

    Insgesamt fehlt es noch an Feinschliff, den die Entwickler hoffentlich bis zum geplanten Release im September noch hinbekommen. Das Fundament für ein gutes Strategiespiel ist auf jeden Fall da.

    Übrigens: Wer möchte, dass Legends of Eisenwald auch über Steam erscheint, sollte die Steam Greenlight-Kampagne unterstützen. Für 15 US-Dollar lässt sich das Spiel auch bereits über die Webseite des Entwicklers vorbestellen.

    01:48
    Legends of Eisenwald: Gameplay-Trailer Steam Greenlight
    Spielecover zu Legends of Eisenwald
    Legends of Eisenwald
  • Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Halo Wars 2 Release: Halo Wars 2 Microsoft , 343 Industries
    Cover Packshot von Urban Empire Release: Urban Empire Kalypso Media GmbH
    Cover Packshot von Endciv Release: Endciv
    Cover Packshot von Frozen Synapse 2 Release: Frozen Synapse 2
    Cover Packshot von Halo Wars Release: Halo Wars Ensemble Studios
    • Thilo Bayer Google+
      08.05.2013 09:21 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1068826
Legends of Eisenwald
Angezockt: Legends of Eisenwald Beta - Worauf dürfen sich RPG-Strategie-Fans freuen?
Im Mai 2012 wurde das Strategiespiel Legends of Eisenwald (LoE) von Aterdux Entertainment erfolgreich bei Kickstarter finanziert. Ursprünglich sollte LoE noch 2012 erscheinen, nun läuft es auf September 2013 hinaus. Unsere Kollegen von PC Games Hardware haben sich die aktuelle Betaversion angesehen und berichten von ihren Streifzügen durch die Spielwelt.
http://www.buffed.de/Legends-of-Eisenwald-Spiel-11843/Specials/Angezockt-Legends-of-Eisenwald-Beta-Worauf-duerfen-sich-RPG-Strategie-Fans-freuen-1068826/
08.05.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/05/Eisenwald_2013-05-05_13-32-56-06.jpg
legends of eisenwald,strategie,rpg
specials