• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • League of Legends: Champion-Guide zu Hecarim im Dschungel

    Wer sich derzeit auf den Richtfeldern von League of Legends umschaut, findet vor allem im Dschungel eine reichhaltige Fülle an unterschiedlichen Charakteren. Durch die "Wilde Fackel" gibt es nun auch vergessene Champions, die ihr Comeback feiern. Hecarim profitiert zwar nicht von der "Wilden Fackel", kann sich dennoch sehr gut im aktuellen Dschungel behaupten. Wie das funktioniert, verraten euch unsere Tipps!

    Der LoL-Champion Hecarim glänzt durch eine sehr hohe Mobilität. Er besitzt ein erhöhtes Lauftempo, kann durch Einheiten hindurch laufen und sogar Wände mühelos überwinden. Durch diese drei Fertigkeiten und die Tatsache, dass er passablen Schaden austeilt, während er zugleich einiges einstecken kann, macht ihn zu einem exzellenten Jungler in der aktuellen Liga.

    Wer zudem einen Champion sucht, der mehrere Skins zu bieten hat und einfach zu erlernen ist, der dürfte sich mit Hecarim sicherlich anfreunden können. Der einzige Nachteil am Todes-Pony von League of Legends ist, dass es in der frühen Spielphase sehr anfällig für feindliche Angriffe ist. Sobald diese Phase allerdings überstanden ist, entfaltet Hecarim sein ganzes Potential.

    Vorteile

    • Hoher Schadensausstoß
    • Schneller Jungler
    • Sehr hohe Mobilität
    • Kann über Wände springen
    • Stark in Teamkämpfen
    • Besitzt einen Heilzauber
    • Kann Gegner betäuben und "fearen"

    Nachteile

    • Schwache Early-Phase
    • Benötigt zu Beginn den Blue-Buff

    Die Meisterschaften

    Hier scheiden sich die Geister. Die einen mögen den Einsatz von defensiven Meisterschaften, während andere Spieler lieber auf offensive Taktiken setzen. In diesem Guide spezialisieren wir uns auf eine aggressive Spielweise, da diese momentan sehr gut funktioniert. Ihr haltet mit den defensiven Meisterschaften zwar mehr aus, doch überwiegt derzeit der Schadensausstoß der offensiven Meisterschaften. Ihr wählt eine 21/5/4-Verteilung und nehmt vier Punkte aus dem Wissensbaum mit, mit denen ihr eure Laufgeschwindigkeit dauerhaft um 1,5 Prozent erhöht. Im aggressiven Baum wählt ihr Talente, die eure Abklingzeit verringern und euren direkten Schaden steigern. Beim Abwehrbaum nutzt ihr lediglich Talente, die den eingehenden Schaden von Monstern minimieren.
    League of Legends: Meisterschaften für Hecarim League of Legends: Meisterschaften für Hecarim

    Die Runen

    Selbst bei den Runen gibt es in der Spielerschaft Unstimmigkeiten. So bevorzugen manche Spieler den direkten Schaden, andere wiederum schwören auf die Rüstungsdurchdringung. Nach vielen erledigten Spielen kann man allerdings sagen, dass die Rüstungsdurchdringung einen größeren Nutzen im späteren Spielverlauf bringt. Zwar sollte Hecarim gerade in den frühen Spielphasen optimiert werden, doch ist die Erhöhung des direkten Schadens weniger sinnvoll, da die Auswirkungen gering ausfallen.

    Bei den Siegeln setzt ihr auf die bekannten Rüstungsrunen. Glyphen werden so gewählt, dass ihr fünf Prozent Abklingzeit erhaltet. Die restlichen Glyphenplätze werden mit Runen besetzt, die eure Magieresistenz steigern. Zuletzt widmet ihr euch dann den Essenzen. Hier macht nur eine Rune Sinn – die Erhöhung des Lauftempos. Zusammen mit den Talenten und den Runen gelangt ihr so auf eine Steigerung von 6 Prozent.

    League of Legends: Runen für Hecarim League of Legends: Runen für Hecarim

    Die Gegenstände

    Ihr startet mit der "Machete des Jägers" und nutzt die restlichen Goldmünzen für fünf Heiltränke. Bei den Schmuckstücken habt ihr die freie Wahl. In der Regel macht aber das "Abwehrtotem" am meisten Sinn, da ihr den feindlichen Dschungel an essentiellen Punkten ausspähen könnt. Möchtet ihr hingegen feindliche Augen zerstören, nutzt ihr die "Späherlinse". Hier kommt es auf eure persönliche Spielweise an.

    Im Anschluss kümmert ihr euch um eure Kerngegenstände. Zum einen komplettiert ihr die "Machete des Jägers" zu "Seele des Echsenältesten". So verursacht ihr nicht nur zusätzlich absoluten Schaden, sondern steigert auch eure Überlebensfähigkeit im Dschungel. Bei den Schuhen habt ihr eine relativ freie Auswahl. Besitzt der Gegner viele Betäubungszauber, sind "Merkurs Schuhe" sinnvoll. Wollt ihr schneller über die Karte laufen, kauft euch "Stiefel der Wendigkeit". Begegnet ihr hingegen einem starken AD-Team, werden "Ninja-Tabi" empfohlen.

    Anschließend kauft ihr euch "Stärke der Dreieinigkeit". Dieser Gegenstand erhöht nicht nur euren Schaden, sondern gibt euch zusätzliches Lauftempo – wahres Gold für Hecarim. Die letzten drei Plätze solltet ihr dann mit defensiven Gegenständen zieren. So ist "Geistessicht" die perfekte Wahl, da ihr eure eigene Heilung erhöht. "Randuins Omen" sollte ebenfalls in keinem Match fehlen. Zuletzt könnt ihr dann variieren. Entweder kauft ihr "Warmogs Rüstung" oder widmet euch dem "Sonnenfeuer-Umhang". Wer starke Magier im Gegnerteam hat, kann auch "Schleier der Todesfee" kaufen. Ihr müsst euch gerade bei den letzten drei Gegenständen auf eure Gegner einstellen!

    League of Legends: Gegenstände für Hecarim League of Legends: Gegenstände für Hecarim

    Das Erlernen der Fertigkeiten

    Auf Stufe 1 wählt ihr "Geist des Schreckens", der euch Heilung spendiert welche eure Überlebensfähigkeit im Dschungel steigert. Auf Stufe 2 skillt ihr "Berserker". Dies ist auch die Fertigkeit, die ihr als erstes auf die maximale Stufe bringen solltet. Mit Stufe 3 setzt ihr einen Punkt in "Vernichtender Ansturm". Auf Stufe 6 solltet ihr dann eure ultimative Fertigkeit "Ansturm der Schatten" auswählen. Nachdem ihr "Berserker" auf die maximale Stufe gebracht habt, kümmert ihr euch um "Geist des Schreckens" – es ist eure Lebensversicherung in Teamkämpfen.

    Die Spielweise – Solo

    Beim Start könnt ihr euch aussuchen, bei welchem Buff ihr starten wollt. In der Regel ist es sinnvoll, sich dem Supporter und dem Schützen anzuschließen, da diese ebenfalls Schaden auf das Monster machen. Die Wahl liegt bei euch! Da Hecarim allerdings einen hohen Manaverbrauch hat, solltet ihr euren Blue-Buff verteidigen. Wird dieser vom gegnerischen Jungler gestohlen, habt ihr einen sehr schlechten Start, und das Spiel ist nur schwer zu gewinnen.

    Nachdem ihr beide Buffs erhalten habt, solltet ihr so schnell wie möglich Ganken. Hecarim ist kein Farm-Jungler wie Shyvana oder Warwick. Durch seine Fertigkeiten kann er bereits auf Stufe 3 exzellent Ganken und Kills erzielen. Lauft dazu auf die gewählte Lane zu und aktiviert im richtigen Moment "Vernichtender Ansturm". Lauft so, dass ihr den Gegner in euren Mitspieler hineinwerft. Lauft ihr ihm lediglich hinterher, kann es sein, dass ihr ihm bei der Flucht verhelft – und das wollt ihr natürlich vermeiden! Wurde der Gegner weggestoßen, aktiviert ihr "Geist des Schreckens" und attackiert ihn mit "Berserker". "Berserker" verursacht schon auf der ersten Stufe enorm viel Schaden, weswegen ihr euch lediglich um eure eigene Gesundheit sorgen müsst. Diese fällt nämlich anfangs sehr schnell!

    Achtet mit Hecarim darauf, dass ihr eure Mitspieler unterstützt. Gankt so oft es geht. Habt ihr Stufe 6 erreicht, werden die Ganks noch effektiver, da ihr über eine große Distanz springen könnt und Gegner anschließend "feared". Nutzt die ultimative Fertigkeit geschickt, sodass Gegner an der Flucht gehindert werden!

    Die Spielweise – Teamkampf

    Im Teamkampf solltet ihr einer der ersten sein, die sich ins Getümmel stürzen. Entweder startet ihr einen Kampf mit eurer ultimativen Fertigkeit, wenn viele Gegner auf einem Haufen stehen, oder ihr springt mit "Vernichtender Ansturm" hinein. Setzt "Geist des Schreckens" nicht sofort ein, denn je mehr Schaden ihr verursacht, desto mehr Heilung erhaltet ihr. Setzt "Geist des Schreckens" ein, wenn ihr zweimal "Berserker" gewirkt habt. Die Abklingzeit ist so enorm niedrig und euer Schaden kann so erhöht werden, da ihr "Berserker" innerhalb der Wirkdauer von "Geist des Schreckens" öfter wirken könnt.

    Tipps & Tricks

    • Hecarim kann über zahlreiche Wände springen, wenn sich dahinter ein feindliches Objekt befindet. Aus diesem Grund empfiehlt sich das Setzen von Augen an strategisch wichtigen Punkten im Dschungel, denn so könnt ihr im Ernstfall mit "Vernichtender Ansturm" über eine Wand springen und fliehen. Auf diese Weise könnt ihr beispielsweise zum Blue- oder Red-Buff springen, aber auch der Sprung zum Drachen funktioniert, wenn sich an der Mauer ein Gegner befindet.
    • Hecarim kann durch Einheiten hindurch laufen. Nutzt diese Fertigkeit, um feindliche Champions schneller zu erreichen - andere Champions werden durch Vasallen blockiert und so verringert sich das Lauftempo und zeitgleich erhöht sich der Laufweg.
    • "Gefearte" Gegner werden immer in die entgegengesetzte Richtung der Richtung laufen, aus der ihr gekommen seid.


    Gangplank (Top Lane) ● Vladimir (Top Lane) ● Nasus (Top Lane) ● Yasuo (Mid Lane) ● Cho'Gath (Mid Lane) ● Soraka (Supporter) ● Zyra (Supporter) ● Udyr (Dschungel) ● Fiora (Dschungel) ● Diana (Dschungel) ● Varus (Bot Lane) ● Evelynn (Dschungel)

  • League of Legends
    League of Legends
    Publisher
    Riot Games
    Developer
    Riot Games
    Release
    27.10.2009
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von tear_jerker
    nur eine kleine korrektur: " "Gefearte" Gegner werden immer in die entgegengesetzte Richtung der Richtung laufen, aus…

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Battlecrew: Space Pirates Release: Battlecrew: Space Pirates Dontnod Entertainment
    Cover Packshot von Skyforge Release: Skyforge
    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    • Launethil
      01.05.2014 19:00 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      tear_jerker
      am 01. Mai 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nur eine kleine korrektur: " "Gefearte" Gegner werden immer in die entgegengesetzte Richtung der Richtung laufen, aus der ihr gekommen seid." nicht ganz richtig, gegner werden von hecarim weggefeared sofern sie sich in dem markierten kreis seiner ulti befinden sobald hecarim eintrifft. die richtung in die weggelaufen wird ist immer abhängig von der position zu hecarim
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1118710
League of Legends
League of Legends: Champion-Guide zu Hecarim im Dschungel
Wer sich derzeit auf den Richtfeldern von League of Legends umschaut, findet vor allem im Dschungel eine reichhaltige Fülle an unterschiedlichen Charakteren. Durch die "Wilde Fackel" gibt es nun auch vergessene Champions, die ihr Comeback feiern. Hecarim profitiert zwar nicht von der "Wilden Fackel", kann sich dennoch sehr gut im aktuellen Dschungel behaupten. Wie das funktioniert, verraten euch unsere Tipps!
http://www.buffed.de/League-of-Legends-Spiel-11721/Guides/League-of-Legends-Champion-Guide-zu-Hecarim-im-Dschungel-1118710/
01.05.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/04/League-of-Legends-Guide_Hecarim_Aufmacher-buffed_b2teaser_169.jpg
league of legends
guides