• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      14.03.2016 16:54 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      SirLoveJoy
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da hat man den Mund wohl doch zu voll genommen,und ist daran erstickt.
      Schade eigentlich
      Skabeast
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Daybreak bedeutet eher wohl morgendliche Übelkeit , vornehm formuliert.
      Ich kann dieses Studio schon jetzt nicht leiden, es ist so schade um EQN.
      CaptainErwin
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ehrlich gesagt will ich lieber mein Geld zurück.

      Niemand hat Landmark für Landmark gekauft. Sie hatten gedacht das würde das nächste Minecraft werden aber dem war nunmal nicht so.

      Das ganze macht mich wütend.
      Shurchil
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vor allem haben sie die Leute ja schön geködert.

      "Die besten Bauwerke aus Landmark sollen einen Platz in der Welt von EQ:N finden." - so oder so ähnlich war der Wortlaut.
      Landmark wurde immer nur als "kleiner Zusatz" zu EQN vermarktet.

      #Rekt.
      #FckYouDaybreak
      Mabeg81
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Und warum sollt ich mir nochmal Landmark kaufen? Dachte dort werden Sachen erschaffen die später ihren Weg nach EQN finden sollten. Ich werd mir kein Game von Daybreak kaufen und werd auch niemandem empfehlen dies zu tun, dafür sitzt die Enttäuschung das EQN eingestellt wurd einfach zu tief.
      Yakiros
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Wer Daybreak noch Geld in den Rachen schmeißt, ist selber schuld. Ob Everquest oder H1Z1 (bei den anderen Produkten kann ich nicht auf persönliche Erfahrungen zurückgreifen), alles stinkt nur nach dem Schröpfen der Spielerschaft.
      ayanamiie
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jop das dachte ich schon bei der aufspaltung von h1z1
      maclautsch
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Für diejenigen unter euch, die gar schon einmal ein Gründerpaket für Landmark gekauft haben, gibt's einige interessante Details. Es ist egal, welches Gründerpaket ihr euch geschnappt habt, ihr müsst bei der Veröffentlichung von Landmark natürlich nichts mehr für das Spiel zahlen.

      So kann man es auch sehen. Wer 99USD gezahlt hat, muss nichts mehr zahlen
      Gonzo333
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Hey! Ich hatte schon erfolgreich verdrängt wie viel Kohle ich daran verschwendet hatte
      und nun musst du mir das wieder unter die Nase reiben
      Corneliusu
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jetzt wird der Nachlass Von SOY bis zum, geht nicht mehr, ausgequetscht
      AgingGamer
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wirklich geschockt wird wohl niemand auf die Neuigkeit reagiert haben, dass Daybreak die Entwicklung von Everquest Next eingestellt hat. "


      Ich war bei Bekanntgabe der Nachricht geschockt , traurig und völlig down.
      Es geht schließlich um Everquest und nicht um irgendein 08/15 MMO aus Asien.
      Es geht um den Urvater der MMOs , dem Ideengeber von WoW.
      Mir fehlen immer noch die Worte.....
      AgingGamer
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich meinte auch damit das Everquest das erste richtige MMORPG seinerzeit war.
      Eigentlich haben ja alle untereinander abgekupfert...im nachhinein.

      ZITAT:
      " und ist auch das erste und einzige MMO von dem man ernsthaft sagen kann das es den Grossen Platz Hirsch WoW vom Thron stossen kann. "


      Ist das wirklich so von den Betreibern gewollt?
      Ein MMO kann man nicht vom Thron stoßen.
      Wenn dann fällt es durch falsche Designentscheidungen bei den Spielern durch und entthront sich selber.
      Sei es durch Arroganz den Spielern gegenüber , keinem Content oder falsche Entscheidungen die das Gameplay zu sehr verändern.
      Außerdem gibt es Seitens Blizzard keine veröffentlichten Ábozahlen mehr und Niemand weiß ob der Thron überhaupt noch besetzt ist.
      Vielleicht sitzen inzwischen schon viele Kleine auf diesem Thron.
      Man weiß es nicht und ganz ehrlich ist es auch egal , solange der einzelne Spieler Spaß in seinem game hat.
      longsheep
      am 15. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schämt Euch, Ihr zwei da unten. Ihr wisst was er gemeint hat. wenn Ihr schon Haare spalten müsst trampelt nicht darauf herum.
      Hikarukun
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      "Aber das mit Next war definitiv absehbar - um das Spiel wirklich gut zu machen hätte es VIEL Geld gekostet und die Chance Das wieder rein zu bekommen, wären IMHO nicht sehr hoch gewesen ...."

      Das würd ich nicht unbediengt sagen die kosten sind hoch stimmt schon aber das ist nichts üngewöhnliches und viel Geld reinzustecken bedeutet noch lange nicht das es automatisch gut wird bzw schlecht bei weniger Geld.
      Das die Chancen schlecht stehn das Geld wieder rein zubekommen würd ich auch nicht sagen immerhin ist Everquest kein neuer Titel sonder ein bekannter mit breiter Fanbase was schon ziemlich vorteilhaft ist, außerdem ( ich Liebe es immer auf das selbe Spiel verweisen zu können ) siehe FF14 anfangs gefloppt dan haben siehs runter gefahren nochmal Geld rein gesteckt aufgepäppelt und nun läuft es besser und Rentiert sich deutlich mehr alls sich das Square wohl hätte Wünschen können und ist auch das erste und einzige MMO von dem man ernsthaft sagen kann das es den Grossen Platz Hirsch WoW vom Thron stossen kann.
      Agor Togas
      am 14. März 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also Meridian war 'nur' ein Multiplayer Online Game kein Massiv Multiplayer Online Game - denn wenn mehr als 70 Leutchen auf dem Server einloggten gab es nur noch Ruckeln und Rausfliegen. War trotzdem ne lustige Zeit auf 104 ...

      Und UO - tja - da habe ich eingeloggt, 10 Minuten für den 1. Schritt benötigt - und danach hat mich das Spiel nie mehr gesehen ....

      Also ich sehe das schon auch so das Everquest das 1. 'richtige' MMOG war.

      Aber das mit Next war definitiv absehbar - um das Spiel wirklich gut zu machen hätte es VIEL Geld gekostet und die Chance Das wieder rein zu bekommen, wären IMHO nicht sehr hoch gewesen ....
      ZAM
      am 14. März 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Und UO hat er auch übergangen :\
      Derulu
      am 14. März 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "Es geht um den Urvater der MMOs"


      Was hat denn jetzt Meridian59 mit EverquestNext zu tun?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 10/2016 PC Games MMore 10/2016 PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 XBG Games 09/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1189174
Landmark
Landmark: Everquest Next ist tot, lang lebe Landmark
Die Nachricht der Einstellung von Everquest Next wird niemanden so richtig geschockt haben, oder? Schließlich herrschte nahezu eine Grabesstille rund um das innovative Projekt. Aber immerhin bleibt uns Landmark erhalten: Das Sandbox-Spiel wird im Frühjahr 2016 offiziell für rund 10 US-Dollar veröffentlicht.
http://www.buffed.de/Landmark-Spiel-54253/News/Release-Everquest-Next-1189174/
14.03.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/04/Landmark_02-buffed_b2teaser_169.jpg
landmark
news