• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • KamuiCosplay
      13.06.2012 13:07 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Milissa
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach vll. wird ja Diablo 4 entwickelt dann werden neue stellen freo für die nächsten 10 Jahren.
      blooooooody
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wieos warten bis Diablo 4? Es wird ne erweiterung kommen zu Diablo 3
      Teysha
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wow, echts ehr schade. Habe das Spiel zuhause und hatte viel Spass damit. Hoffe mal, dass die ehemaligen Mitarbeiter einen neuen Job finden.
      NBKMCS
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      damit muss man rechnen wenn man sich mit einem Profitorientierten unternehmen wie EA einlässt.
      Master_DeluXXXe
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Dargrimm

      So toll sind Leider die meisten Teile nicht mehr,
      einfach ausgelutscht xD

      + ohne ea gibts auch noh viele alternativen.
      Dargrimm
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ohne EA: Kein Fifa, kein Mass Effect, kein Sims, kein Battlefield, kein SWTOR, kein Kingdoms of Amalur, kein The Secret World, kein C&C2-Generals, kein Dragon Age, kein Need for Speed etc. etc. Ich glaube, wir Spieler würden viel mehr verlieren als gewinnen, wenn es den Konzern nicht mehr gäbe...
      Mayestic
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      also ich bin ja auch kein freund von EA und hacke da gerne mit drauf rum, eigentlich brauch ich auch keinen grund ich mag EA seit dem kauf von origin also damals ultima online nicht mehr aber wenn es so ist wie Luciyus schreibt hat das nix mit profitgeilheit aka wirtschaftlichkeit zu tun. aber okay es ist leicht immer auf EA rum zu hacken. macht ja auch spaß worst company 2012 in america. selbst nexon mag EA nicht mehr kaufen und investiert lieber in ncsoft. vielleicht hat EA sich ja endlich mal übernommen und wird ein wenig kleiner könnte ich mit leben.
      (EdW) Luciyus
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Und was hat das ganze mit EA zu tun?

      EA hat das Spiel published ok, aber ansonsten gehörte das Unternehmen nicht EA.

      Aber hauptsache ne Runde gegen EA gebashed. *Kopf schüttel*
      Nakeelu
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Echt schade, das Game war meiner Meinung nach sehr gut gelungen...
      Cloudhunter
      am 14. Juni 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich finds auch Schade das die Studios den Bach runter gegangn sind, hab das Spiel auf der XBox und viel Spaß damit (zum Glück sind ja wohl wenigstens n Teil der Leute in Zukunft bei EPIC zu finden), aber an den Verkaufszahlen kanns net wirklich gelegen haben. Das Spiel hat sich laut vgchartz.com (Stand April 2012) weltweit rund 1,13 Mio mal verkauft und net nur 600k. Da muß entweder das MMO-Projekt unheimlich viel Kohle gefressen haben oder irgendwo wurde ganz schön missgewirtschaftet
      Raema
      am 13. Juni 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Finde ich ebenfalls. Das Kampfsystem ist super, und das verlangen nach Gegenständen zu suchen war auch da, allerdings gab es meiner Meinung nach gerade beim Balancing massive schwierigkeiten. Wenn man alle Nebenquests macht, ist man, wenn man den Wald verlässt schon so hoch, dass sich nur 1 der beiden anderen Gebiete überhaupt lohnt zu machen. Ich habe ab dem 2. Gebiet fast alle Nebenquests ausgelassen weil ich alles massiv overleveled habe (was dann dazu geführt hat, dass ich auf höchsten Schwierigkeitsgrad kein einziges Mal gestorben bin).

      Was die Problematik des Unternehmens angeht, vermute ich dass sie sich einfach übernommen haben. Das Spiel war ursprünglich als MMO geplant und auch mit dem Ziel entwickelt worden. Die dadurch enorm hohen Kosten konnten sie wohl einfach nicht abfangen. Das spiel war mit ca 600k verkauften Spielen definitiv kein Misserfolg, aber die Entwickler haben wohl mit deutlich mehr gerechnet.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
890579
Kingdoms of Amalur: Reckoning
Kingdoms of Amalur: "Und dann war alles weg" - Creative Director Steve Danuser über das Ende von 38 Studios
Für die Macher von Kingdoms of Amalur ging es in den letzten Wochen rauf und runter. Was die Schließung des Entwicklerstudios von 38 Studios aber vor allem für die Mitarbeiter bedeutete, verriet Creative Director Steve Danuser in einem sehr emotionalen Blog-Eintrag.
http://www.buffed.de/Kingdoms-of-Amalur-Reckoning-Spiel-16022/News/Kingdoms-of-Amalur-Und-dann-war-alles-weg-Creative-Director-Steve-Danuser-ueber-das-Ende-von-38-Studios-890579/
13.06.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/02/kingdoms-of-amalur-reckoning.jpg
kingdoms of amalur reckoning,action-rollenspiel
news