• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      29.01.2012 12:17 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      enaske
      am 30. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Als ob das überhaupt jemanden juckt... alle regen sich hier auf aber trotzdem nimmt es jeder hin.... sorry aber wer nicht mit der Zeit geht.... ich würde noch viel fießer sein beim Kopierschutz.... seid froh das EA da so gütig ist.

      Jeder dumme Mensch wundert sich warum die Spiele immer schlechter werden... aber mal daran zu denken das eventuell auch daran liegt... jeder kleine Entwickler der "gütig" zu Spielern war ist nun Pleite genau wegen solchen Leuten wie hier die die Comment's schreiben....

      Ich würde es so wie Ubisoft machen mit Perma Online machen. Wer kein Internet hat, hat in dem Moment pech gehabt. (Da aber 99% der Bevölkerung Internet haben is das sowieso egal)

      KillerBee666
      am 30. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es geht auch nicht um Kopierschutz, der ist mir Lieber als der Nicht weiterverkauf schutz, Illegal spiele runterzuladen ist.. naja illegal... aber sachen die mir gehören weiter zu verkaufen nicht. Und ich rege mich nirgens auf, da interpretierst du die Komments unten falsch.
      myxir21
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      EA halt
      Sarjin
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      EA schreit grade danach DOWNLOADED UNSERE GAMES ILLEGAL IM INTERNET!!! bitte bitte bitte. Wir tun alles dafür!
      Terenor82
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja der ehrliche Käufer ist leider heut zu Tage der Dumme. Ich gebe gerne Geld für Spiele aus, aber nur solange der Deal fair ist. Daher hab ich leider auf Skyrim, die späteren Assassin´s Creed teile und andere Spiele verzichtet.
      Ninja-pony-einhorn
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Genau meine Meinung. Anstatt dem käufer die möglichkeit zu geben das spiel zum Gebrauchspreis wieder zu verkaufen, schießen sie sich damit selbst ins bein und zwingen die Leute zum Runterladen. Somit hat der Kunde keinen Finanziellen verlust und wen er fertig ist löscht er das spiel einfach wieder. Und Kingdoms of Amalur wird ja auch Online überwacht erst Steam und dann benötigt man ein EA konto und eine Permanente internetverbindung.

      Super wieder von EA gleich wieder einen auch Überwachungstaat zu machen...
      regstar
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich muss hier gestehen, dass ich bislang noch keine Spiele verkauft habe. Der Unmut ist natürlich klar, aber ich kann auch die Spielehersteller verstehen. Auf der anderen Seite gibt es sicherlich genügend Möglichkeiten den Spieler zu binden ohne auf solche drastischen Maßnahmen zurück zu greifen. Aber in unserer heutigen Zeit müssen wir einfach vermehrt damit rechnen, dass Spiele an solchen Plattformen gebunden werden. Einen großen Einschnitt, dass die Spieleindustrie das mitbekommt, wird es wohl nicht geben, da dennoch viele das Produkt kaufen werden. Ein Beispiel ist hier z.b. Battlefield 3 oder Steamprodukte wie Skyrim. Genau das gleiche mit dem DRM von Ubisoft, sollange die Spieler die Spiele kaufen, wird es keine Vveränderung geben.
      KillerBee666
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "ich kann auch die Spielehersteller verstehen"

      Warum? Ich kann bei Ebay auch meine Handtasche, Sonnenbrille... und X andere sachen verkaufen, warum sind Spielentwickler (die armen Multimillionen Spielentwickler) denn bessere Menschen oder so, das es ihnen Zusteht einem sowas aufzuzwingen.

      Zudem, kann man diesen pass auch wieder knacken, nur wozu sollte ichs mir dann überhaupt noch Holen... da kann ichs gleich ganz illegal holen. Ich bezweifel immer mehr das Solche sachen funktionieren.
      Terenor82
      am 29. Januar 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      und wieder wird der Käufer veräppelt bzw. um sein Recht gebracht. Genau wegen einer solchen Politik kaufe ich bestimmte Games nicht mehr (dabei bin ich gar nicht der Typ der seine Spiele später verkauft).
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
865899
Kingdoms of Amalur: Reckoning
Kingdoms of Amalur: Reckoning - Online-Pass zum Freischalten von Quests erschwert Wiederverkauf
Publisher Electronic Arts ist nicht begeistert vom Spiele-Gebrauchtmarkt und liefert Produkte gern mit Online- oder Multiplayer-Pässen, um den Wiederverkauf zu erschweren oder zu verhindern. So auch in Kingdoms of Amalur: Reckoning, in dem per Online-Pass Questreihen freigeschaltet werden.
http://www.buffed.de/Kingdoms-of-Amalur-Reckoning-Spiel-16022/News/Kingdoms-of-Amalur-Reckoning-Online-Pass-zum-Freischalten-von-Quests-erschwert-Wiederverkauf-865899/
29.01.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/05/reckoning-bolgan-battle-2.jpg
kingdoms of amalur reckoning,ea electronic arts,mmo
news