• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • SebastianEssner
      14.05.2016 15:31 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Killiano
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mich würde mal interesieren was juristisch zu erwarten ist.
      Bzw kann mam juristisch beklagt werden wenn ein kickstarter projekt scheitert, wie auch immer? Z.b jetzt dieser fall hier?
      Ogil
      am 15. Mai 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich denke theoretisch koennen die Unterstuetzer schon klagen - aber man investiert halt meist in Firmen die zu genau dem Zweck des Kickstarters gegruendet wurden. Das heisst die finanzielle Masse der Firma entspricht dem ueber Kickstarter gesammelten Betrag. Und wenn das Geld ausgegeben ist ohne dass das erwartete Produkt dabei heraus kam, dann ist halt nicht mehr wirklich viel zu holen.
      Killiano
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn zweites wirklich so gehandhabt wird, find ich das ganze konzept sehr fragwürdig, allein dieser fall wird zu immer mehr solcher fälle beitragen..man hatt ja quasi nichts zu befürchten. Schade das gutgläubige unterstützer so ausgebeutet werden.
      Wenn sich da bald nichts tut,wird man kickstarter in zukunft mit sicherheit mit anderen augen sehen.
      Ogil
      am 14. Mai 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich denke das sind 2 verschiedene Dinge: Was der getan hat ist im Grunde Unterschlagung/Veruntreuung und sein Geschaeftspartner sollte ihn entsprechend verklagen, denn es war ja Firmenkapital das da unterschlagen wurde.

      Der "Endkunde" - also der Kickstarter-Unterstuetzer hat eher wenig Chancen da irgendwas zu tun. Ein Projekt per Kickstarter zu unterstuetzen ist nicht das Gleiche wie z.B. etwas vorzubestellen, sondern eine Art extra-riskantes Investment fuer das man bei Erfolg mit einem Produkt belohnt wird. Einen Anspruch auf Erfolg gibt es da (so wie ich das verstehe) nicht. Nur leider sind sich die meisten Unterstuetzer dessen nicht bewusst und denken, sie bestellen da etwas Super-Neues zum Sonderpreis vor.
      TSWFan
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Kleiner Schreibfehler,

      Warum daraus bis jetzt, also fast zwei Jahreäter, nichts wurde, teile Grayston erst jetzt mittels eines Updates bei Kickstarter mit: Der für das Finanzielle

      JazzCloud
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Veröffentlich einfach die Adresse des Betrügers, und der rest erledigt sich von alleine.
      Stancer
      am 15. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @JazzCloud : Wir leben in einem Rechtsstaat und dort gilt ganz klar, das die Rechtsprechung durch Gerichte erfolgt und nicht durch einen wütenden Mob. Aus diesem Zeitalter sind wir zum Glück seit Jahrhunderten raus.

      Mag zwar ärgerlich sein, wenn man ein Betroffener ist, aber fändest du es wirklich schön, wenn man wieder das Auge um Auge-Prinzip einführt ?

      Warum ist Selbstjustiz völlig fehl am Platz ? Vor ein paar Jahren wurde in Hamburg ein kleines Mädchen vergewaltigt und getötet und ein junger Mann wurde dessen verdächtigt, weil er sowieso ein Aussenseiter war. Ein Mob zog vor das Polizeirevier und forderte die Herausgabe des Verdächtigen, damit man sich um ihn "kümmern" kann. Zum Glück passierte das nicht, denn der Verdächtige war unschuldig. Übrigens haben sich die wenigsten bei Ihm hinterher entschuldigt !
      Schrottinator
      am 15. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Vergeltungsschläge"

      Wirklich? Ich hoffe jetzt einfach mal, dass das Wort einfach nur ungeschickt gewählt ist. Die Ausrufung zum heiligen Krieg oder den Einsatz von interkontinental Raketen halte ich da doch für übertrieben. Auch wenn ich es dem Internet zutrauen würde.
      ZAM
      am 15. Mai 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Vergeltungsschläge
      Nexilein
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich möchte jetzt Selbstjustiz nicht rechtfertigen, doch das ist die Kausalität für seine Tat."


      Für mich wäre ja die logische Folge zunächst mal auf ganz legale und bewährte Mittel zurückzugreifen. Z.B. Strafanzeige und zivlrechtliche Schritte.

      Man kann es aber natürlich auch mit Anarchie probieren... jedenfals solange man keine zu hohen Ansprüche an das eigene Handeln stellt...
      JazzCloud
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich möchte jetzt Selbstjustiz nicht rechtfertigen, doch das ist die Kausalität für seine Tat.
      Und wie im Artikel erwähnt, ist der Täter nicht mehr gewillt den Restbetrag zurück zu bezahlen. Wenn der Täter jetzt keine Fürcht vor Vergeltungsschläge bekommt, wird er auch niemals den Restbetrag zahlen.
      ZAM
      am 14. Mai 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      @JazzCloud Schrotti hat nur überzogen dargestellt, dass Lynch- und Selbstjustiz keines Falls etwas sind, was man unterstützen sollte, aber mit der Veröffentlichung von Daten machen würde. Die Menschheit ist leider so verkommen. Schon allein Drohbriefe und Shitstorm sind einfach nur geistlos und falsch.
      JazzCloud
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schrottinator: Du solltes echt mal einen Psychiater besuchen wegen deinen Gewaltfantasien.
      Die reale Konsequenz wäre eher viele Anwalt- Drohbriefe.
      Schrottinator
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      GENAU! Ich wollte einen 3D Drucker. Da ist es nur angebracht, dessen Frau und Kinder vor seinen Augen zu Häuten und in Säure aufzulösen. Sowas ist nur gerecht damit der Schlingel seine Lektion lernt.
      JazzCloud
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das hätte er sich dann vorher überlegen sollen. Solchen Abschaum muss man Bestrafen.
      Hier handelt es sich ja noch um einen geringen Betrag. Doch wie bei dem Fall S&K Immobilie, haben diese 2 (Ich möchte die beiden gar nicht mehr als Menschen bezeichnen) das Geld vieler Rentner und Familien für ihr prallerische Leben verschwendet. Und nun sind die beiden zwar im Knast, aber dass Geld der vielen Opfer ist weg.
      Master_DeluXXXe
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Naja, so lernt er es eben auf die harte tour, pech gehabt
      Tikume
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Genau, dann könnten irgendwelche Durchgeknallten seine Familie bedrohen. Super Idee!
      Master_DeluXXXe
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Leute sind selber schuld, einfach nix mehr kickstartern UND vorbestellen
      Riotstarter-gg
      am 14. Mai 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      hauspfändung
      problem gelöst
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195382
Kickstarter
Kickstarter-Betrug: 320.000 Dollar für Hausbau statt für 3D-Drucker genommen
Das Kickstarter-Projekt "Peachy Printer", ein 3D-Drucker für schmale 100 Dollar, wird wohl nicht mehr das Licht der Welt erblicken. Hintergrund: Einer der Kickstarter-Initiatoren hat 320.000 Dollar in den Bau seines Hauses investiert. Das ist etwa die Hälfte der 2013 via Crowdfunding für den Peachy Printer gesammelten Summe.
http://www.buffed.de/Kickstarter-Event-239378/News/320000dollarfuerhausbau-1195382/
14.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/Kickstarter-pc-games_b2teaser_169.JPG
news