• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Silarwen
      24.04.2016 01:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Ratanka
      am 25. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      über das Alter sagt der Nick garnixaus, sondern wie alt man war als man den erschaffen hat
      Ratanka zum Beispiele nutze ich jetzt seit 18 Jahren, Drake als Nickname nutze ich seit 20 Jahren und Holly seit 6 Jahren, in spielen benutzer ich aber immer Ratanka weil der immer frei ist und ich den kenne, also kann das schonmal nicht stimmen
      Matunus
      am 01. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei einem Spiel, das schon lange läuft, gebe ich dir recht, bei einem relativ neuen Spiel liegt die Charaktererstellung aber noch nicht lange zurück, so dass gewisse Rückschlüsse möglich sind. Würde ich in einem neuen Spiel einen "Ultrakiller_XXX" oder "Deathsniper_1337" treffen, ginge ich davon aus, dass es sich um einen Jugendlichen handelt.

      Mythologische Namen oder Namen, die aus Figuren aus älteren Filmen oder Serien angelehnt sind, deuten meiner Erfahrung nach dagegen in aller Regel auf ältere Spieler hin.
      Silarwen
      am 25. April 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Wenn dein Geburtsjahr im Nick enthalten ist, dann sagt das natürlich etwas über das Alter aus. Wenn ich Oberhorst89 im Spiel heiße, und 89 mein Geburtsjahr ist, wird sich das ja nicht verändern.

      Ansonsten hast du als Anhaltspunkt natürlich nur die antisozialen Begriffe, die, wie die Studie herausfand, eben größtenteils von Jüngeren eingesetzt werden.

      Bei Namen wie in deinem Beispiel geb ich dir aber recht, da kann man schlecht aufs Alter schließen.

      Grüße
      Maria
      Golddieb
      am 25. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hmmm, mal schauen wer mir zuletzt in WoW so über den Weg gelaufen ist. "Wardestroyer" (will er den Krieg zerstören?), "Hexyyni (bestimmt ein kleines Mädchen, Hex Hex) und "Hunterxdxdxd" (KLeiner Junge, der sicher nur ein bisschen Mist bauen will).

      Wenn ich einen Namen für einen einen Char suche, dann lande ich erst mal bei Wiki und diversen Fantasy Names Seiten. Der Name muss zur Klasse und zum Volk passen.
      Mahoni-chan
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem ist leider das Geld.

      Spielehersteller sind nicht gewillt STRENG gegen die negativen Personen durchzuschlagen.
      Spieler die gebannt wurden erstellen sich schlichtweg einen neuen Account. Dabei könnte man das Ganze mittels IP-Check / Registry-Eintrag / Mac-Address / Sonstige Hardware Kennungen relativ einfach nachvollziehen.

      Einen hashwert über die eingesetzte Hardware erstellen und diese mitsamt IP-Address-Raum verknüpfen. Die wahrscheinlichkeit, dass im selben IP-Addressraum der selbe Hardware-hash vorkommt ist schon äußerst gering. Das gepaart mit der erstellung eines neuen Accounts, nachdem jüngst ein anderer gebannt wurde macht es noch deutlich geringer.

      Aber das wollen die Hersteller halt nicht. Ich bin auch für eine zweite Chance, gerne auch eine dritte. Aber dann sollte halt schlichtweg schluss sein.


      ich selbst interagiere in Spielen kaum noch mit anderen Leuten. Ganz selten trifft man nur noch Menschen mit Hirn. Des Weitere meide ich große Communities. Viel zu negativ und kindisch das Ganze.
      Milissa
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Namen sind was besonderes die den Charakter eine eigene Note geben. Aber man mußs sagen der Trend ist super "Ironie" .

      Nehmen wir damals, falls jemand merkte sein Lieblingsname ist weg, da wurd dann Super oder cool beigeschrieben. Dann kammte Mega , Zahlen , XX usw. dabei. Heute rennen viele HD Modelle herum. Wie GandalfHD usw. . Ok es gab auch negative Namen wie Nxggers , laut GM zulässig da der spieler Naggers meinte... so wie in Southpark die Folge ja ne ist klar.. Aber so ist die spielwelt nunmal. Viele Namen wo man nur den Kopf schütteln kann
      Naviesh
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mein Name ist dort "KleinerPimmel" und ich habe dort ausschließlich positive Resonanz erhalten und viele neue kleine Freunde gewonnen.
      Incenpilz
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lateinische und Japanische Namen weisen oft auf eher einfältige Spieler hin. Spieler wie Horst oder Kartoffelsack, sind meiner Erfahrung einfach oft Spamer die mit ihrem Namen Aufsehen erregen wollen/bzw wollen dass sie im Gedächtnis bleiben ;D
      Sarangbang
      am 24. April 2016
      Autor
      Kommentar wurde 1x gebufft
      "ThePen1sMightier".... Man warum komme ich nie auf so gute Nicknames...
      Soldier224
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Deutet ein aufs Rollenspiel bezogener Name vielleicht eher auf eine Frau hin? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit. "


      Moment.. ich muss eben mal nachschauen gehen..

      Nein... noch alles da wo es hingehört.

      Meine Namen in Mmorpgs sind seit ich Rollenspieler wurde, auch wenn mein Rollenspiel betreiben in Mmos etwas nach ließ, immer Rollenspielkonform und auch meist selbst ausgedacht mit dem Versuch den Klang der typisch
      vorkommenden Namen einer Spezies zu erreichen. Sei denn die Spezies hat an das Mittelalter angelehnte Namen oder wie bei ESO die Kaiserlichen an den Römern angelehnte. Ich passe mich da eben an.

      Und ich bin zu 100% männlich. Und kenne sowohl viele Frauen als auch Männer die zum einem selbst Rollenspiel betreiben oder aber wenn nicht dennoch ihre Namen anpassen an die Gaming welt. Aber ja nach meiner Erfahrung sind Rollenspieler älter, was aber mit daran liegt dass Rollenspiel betreiben in Mmorpgs schon lange nicht mehr im Trend liegen.

      Im übrigen kenne ich auch genug "Anti Soziale" Spieler die auch RP Konforme Namen nutzen oder ältere Spaßvögel die als Bratwurst oder Pommes Fantasywelten durchstreifen. Es ist nicht ganz so leicht immer das Alter eines Spielers zu bestimmen. Genauso gibt es alte Spieler die sich wie 12jährige unerzogene Kinder verhalten und Junge Leute die deutlich älter rüber kommen.

      So gut deutsch: Es gibt alles was es nicht gibt.
      Matunus
      am 01. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist bei mir ebenso. Alle 21 GW2- und 16 Aion-Charaktere haben RP-taugliche Namen und in der Hose ist noch alles am richtigen Ort. Fairerweise sollte man aber auch sagen, dass die RP-Community einen deutlich höheren Frauenanteil (meiner Erfahrung nach geschätzt 60-70%) hat.

      Der Charaktername sollte schon ins Setting und zum Charakter passen. Dabei muss ein RP-Name nicht unbedingt ein klassischer Heldenname sein. Auch in großen Fantasy-Erzählungen kommen Charaktere mit nicht eben glorreichen Namen vor - ich sage nur "Grauer Wurm". Im Zweifelsfall würde ich also auch Charaktere mit seltsamen Namen einen Chance im Rollenspiel geben, ohne gleich Lore-Polizist zu spielen, auch wenn ich selbst keine solchen Charaktere habe.
      Atraxia
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und dafür brauchts ne Studie? Wer bezahlt so einen Unsinn eigentlich immer? :p
      Man braucht nur mal solche Spiele wie z.B. Everquest2 oder TESO spielen und sich da mal die Charnamen anschauen. Seeehr selten fällt da ein Name auf, der halt nicht reinpasst (ins Rollenspiel und das fängt für mich schon mit gegenstandsnamen usw an) und komischerweise dann auch gleich negativ.
      Natürlich gibts auch Spieler mit "guten" Namen, die mal arschig sind. Aber die Chance ist geringer Ist so
      Set0
      am 24. April 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich spiele zur Zeit Life is Feudal und die Rassenauswahl ist da auf drei mögliche Alternativen beschränkt. Trotz der geringen Auswahl kommen trotzdem viele Charaktere zusammen, dessen Hintergründe mehr an die Realität angelehnt sind.
      Es gibt Christen, Wikinger/"Nords", Moslems, Asiaten und so einiges mehr aber dennoch überwiegt eine gewisse Rasse bzw. Spielweise, die der Nords.
      Dank der Serie Vikings hat man genug Ragnars, genug Lothbroks, genug Ragnarsons und andere Namensvertreter aus der Serie auf dem Server was natürlich bei anderen eine Menge Spott auslöst.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1193169
Internet
Was dein Name im Spiel über dich verrät - Studie über antisoziales Verhalten in LoL
In einer Studie fanden Forscher heraus, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Namen der Spielfigur, dem Verhalten im Spiel und dem Menschen vor dem PC gibt - wenn auch einen ziemlich offensichtlichen. "Sage mir wie dein Char heißt und ich sage dir wie du spielst" sozusagen. Was haltet ihr davon?
http://www.buffed.de/Internet-Thema-34041/Specials/Studie-Namen-Forscher-1193169/
24.04.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/07/League_of_Legends_A_new_Dawn_Screenshot_03-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials