• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Sankobal
      16.06.2016 11:34 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      kaepteniglo
      am 17. Juni 2016
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Breitbandmessung nur mit Java möglich?

      Geht's denn noch rückständiger und mit noch mehr Sicherheitsproblemen?

      Java ist ja eine der Runtimes, welche nun wirklich oft wegen Sicherheitslücken durch's Web gejagt wird.

      Bei mir @home kommen die 100 MBit auch wirklich an, wenn die Gegenstelle es auch unterstützt. Viel zu oft wird die Bandbreite ja auf Seiten der Server- / Dienstbetreiber geregelt, so dass mehr User gleichzeitig laden können.
      Boregaard
      am 17. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ne bist nicht Blind Pandha diese Test nutzen meist Java und der genannte von der Bundesnetzagentur halt auch.

      Besser wäre dort Testdatei von nem größeren Server (Uni Server) zu laden und dort die Werte zu ermitteln (Knoppix CD oder ähnliches).
      Pandha
      am 17. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie kommst du jetzt auf Java? Bin ich blind, oder bist du der erste der davon schreibt? Oder wurde was gelöscht?
      Boregaard
      am 17. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn das wirklich so kommt wie hier geschildert dann ist das nicht nur ein Beinschuss für alle Anbieter sondern auch für Kunden besonders im Zusammenhang mit der im August in kraft tretenden freien Routerwahl.

      Schlussendlich werden dann nämlich genau die Kunden für voll genommen die Null Plan von nix haben. Als Bsp. dazu nur ... warum kann ich mit meiner Wlan Verbindung nicht die volle Bandbreite erreichen.

      Naja bleibt nur zu hoffen das es tatsächlich die Transparenz der Angebote fördert und nicht die Doofheit der Kunden.

      PS:

      Es gibt jetzt schon mehr als genug Möglichkeit auch vorzeitig aus dem Vertrag rauszukommen. Mal mit mehr oder weniger Aufwand zu machen.

      Außerdem sollte man nicht der Werbung trauen. Ich lache mich bei der 1&1 Werbung immer weg. Wenn man weiß dass die meisten Anbieter diese tollen "Auszeichnungen" selber platzieren bzw. kaufen.
      Comp4nyX2
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja das klingt nach einem guten Gesetz für Endverbraucher.
      Für Anbieter wiederum ist es ... sagen... unschön mit offenen Karten zu spielen.

      Jahrelang bei Kabel Deutschland gewesen, nie Probleme und erst im Januar 2015 dann so derartige Probleme, dass man sich wie in guten alten 56k Modem-Zeiten gefühlt hat. Ganz zu schweigen von den ganzen Lügen und falschen Behauptungen.

      Genauer gesagt haben wir einen Neuvertrag abgeschlossen um somit günstigere Konditionen zu erhalten.
      Tja ein riesen Fehler weil damit eben die Probleme anfingen. Inkl. alle 60 Minuten den Router neustarten zu dürfen.

      Dann wieder zum guten alten DSL geweselt, genauer gesagt zu 1und1 und was muss man da erleben?
      ALLES TOP !!!! - Nicht ohne Grund der beste DSL-Provider Deutschlands.
      ZAM
      am 17. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Der "Support" ist übrigens sehr gut und zuvorkommend, wenn sie dir was verkaufen wollen. ^^
      Deswegen läuft auch mein Handy.-Vertrag über 1&1.
      Mayestic
      am 17. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      (Teil 2)

      Ach nochwas betreffend 1&1 bzw KD.

      Ich hatte iwann mal die Schnauze voll von 1&1 und hatte mich beim Support erkundigt zu welchem Datum ich kündigen kann. Mir sagte man wenn ich heute kündigen würde könnte ich zum Ende des nächsten Monats aus dem Vertrag raus wegen der Störungen halt. Mit den Infos bin ich dann zu KD und hab denen gesagt das ich Ende nächsten Monats bei 1&1 raus kann und ab dann bräuchte ich dann deren Leitung. Alles kein Problem von KD, zwei Tage später hatte ich die komplette Hardware die ich bestellt hatte in der Post, der Techniker musste insgesamt 3x anrücken weil mein Haus einfach schrecklich ist und 1x war ich sogar angeblich nicht zuhause und daher fiel der Termin aus. Da blieb KD extrem kulant und hat mir das nicht berechnet obwohl sie es hätten können tun.

      Dann kam der Schock. Eines nachts um Punkt 24 Uhr war mein Internet bei 1&1 weg, eigentlich einen Monat zu früh. Ein Anruf beim Support und der erklärte mir dann das mein Internet abgestellt wurde ich hätte ja gekündigt. Das konnte ich bestätigen aber ich bat ihn dann mal zu lesen was mir 1&1 geschrieben hatte bezüglich meiner Kündigungsfrist die ich einzuhalten hätte. Da las er mir dann auch vor das ich zum Ende des nächsten Monats eigentlich erst hätte raus gekonnt. Erklären konnte oder wollte er mir das nicht, rückgängig machen konnte er das auch angeblich nicht mehr und meine Rufnummer konnte ich aus dem Grund auch nicht zu KD mitnehmen. Keiner wüsste wie das passieren kann bla bla bla.

      Da stand ich dann ohne Internet da und rief übers Handy KD an, mitten in der Nacht und teilte denen mit was passiert ist und da haben se mich echt überrascht denn die Dame meinte dann nur das das keinProblem wäre ich könnte mich in ca 15 Minuten dann über KD anmelden denn die Hardware hätte ich ja schon, der Techniker hatte schon alles eingestellt und ein paar Anschlüße ausgetauscht. Der Anschluß wäre also schon einsatzbereit.

      Ja, was soll ich sagen ? ca. 30 Minuten später konnte ich mich dann einwählen und weiterzocken.

      Das nächstes positive für mich war dann einige Zeit später hatte KD ja die Verträge geändert bzw die Bandbreiten. Es gab dann z.B. offiziell meinen gebuchten 16 Mbit-Anschluß nicht mehr und ich konnte ich kostenlos zu den gleichen Konditionen in einen 25Mbit-Anschluß ändern. Aus dem alten 16er wurde ein 25er und aus dem 32er ein 50er aber ich brauche eigentlich keine 25 Mbit Ich war langsame 6 Mbit von 1&1 gewöhnt.
      Mayestic
      am 17. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Da ist er wieder dieser Zufall.
      Bei mir war es genau andersrum.
      Ich war vor KD bei 1&1 und der Support war mehr als mies und unfreundlich.

      Mit Januar 2015 kann ich bei uns auch bestätigen. Seltsamer Zufall wenn du nicht zufällig auch in Trier wohnst Ende 2014, Anfang 2015 war bei uns abends nichts mehr möglich.

      Ich bin mit KabelDeutschland was ja nun auch Vodafone ist soweit eigentlich zufrieden.
      Eigentlich ? Naja sagen wir es so, kurz nach dem Start wurde es holprig.
      Die ersten 6 Monate KD waren klasse, dann zum Jahreswechsel gings bergab.
      Bei uns in Trier in unserem Stadtteil brach das gesamte Internet zur Hauptzeit ab 18 Uhr etwa zusammen.
      Nach einigen Telefonaten mit dem Support war dann klar das die technischen Kapazitäten in Trier abends zu 100% ausgelastet waren. Abhilfe könne aber erst gegen Ende des Jahres geleistet werden.
      Daraufhin erließ man mit volle 6 Monate die komplette Grundgebühr und danach noch mal für 3 Monate 50% der Grundgebühr als es wieder besser wurde es aber auch bedingt durch die Bauarbeiten vor allem nachts immer zu ausfällen kam und ich halt ne Nachteule bin.
      Gegen Ende des Sommers fingen dann hier die großen Umbauarbeiten an und die gasammte Technik wurde im ganzen Stadtteil erneuert. Angeblich hätten sie die Kapazitäten damit verdoppelt.
      Seitdem hatte ich auch kaum noch Probleme mit KD. Das es mal vorkommen kann das was ausfällt ist ja normal da sollte man nicht so kleinlich sein aber wenn man wochenlang abends nicht ins Netz kann find ich das schon schlecht.

      Der einzige Grund warum ich nicht den Anbieter gewechselt habe war damals weil ich da keine andere Option hatte denn 1&1, da war ich ja schon und das war grottig, Telekom ist mir zu teuer. Und ganz ehrlich, ich hatte bei 1&1 oft Ausfälle und bekam dafür nie irgendeine Gutschrift. Wobei eine Gutschrift einem ja auch nicht so wirklich hilft wenn Games , Telefon und Fernsehn komplett am Internet hängen und das Buch im Regel schon Angstschweiß bekommt denn es ist nicht gewöhnt das es von Menschen angefasst wird.
      Milissa
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Jeder macht andere Erfahrungen. Sind bei Arcor "Jetzt Vodafon" . Hier und dort gab es auch immer wieder mal ärger aber das hat man überall. Ok wo die Drähte denen ausgingen um uns neu aufzuschlaten mussten die doch das Kaputte Kabel vor dem Haus ausbuddeln. Seit dem Jahrelang keine probleme mehr . Ok ab und an eben die Regionalen Störungen wegen Unwetter/Baustellen. Und klar wenn Feiertagen oder WE abend ist , da kann es vorkommen das es etwas stockt weil jeder den Knotenpunkt beansprucht.

      Im Grunde also alles gut.

      Aber zum neuen Gesetz: Finde es gut das die anbieter nicht mehr lügen dürfen Soviele Vertreter hier von 150.000 Leitungen und Glasfaser usw. was die vorgeschwärmt haben. Klar ich weiß das ich 16.000er haben kann und das davon abends grad mal 8k ankommen und wenn ich högher gehen würde, würde das wieder passieren das der Ping sowas im Keller ist das man nur noch fliegt. Aber große Worte hören sich immer gut an mit ein kleinen Preis. Und nun müssen die sich was neues einfallen lassen.
      Variolus
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin jetzt seit ein paar Jahren Kunde bei Kabel Deutschland und hab eigentlich keine größeren Probleme, solange das Netz da ist, läufts mit maximalem Tempo, oft sogar schneller (bei 32k hab ich teilweise 40k erreicht ^^). Davor war ich lange 1&1-Kunde und hab dort von den versprochenen 16k teilweise nur 2k bekommen...
      Beschwerden haben nichts gebracht, wurde dann auf "6k" runtergestuft, was aber im Endeffekt genauso teuer war und an den max. 2k nichts änderte. Dafür hatte ich aber hohe Zusatzkosten für den "Service" und verdammt viel Ärger -.-
      Anschlussqualität ist oft lokal sehr unterschiedlich, da kann der Nachbar 2 Häuser weiter perfektes Internet bekommen, man selbst hat einen mehr als bescheidenen Anschluss.
      Meine Erfahrungen mit 1&1 sind auf jeden Fall dermaßen abschreckend, wenn ich von Kabel weg müsste, würd ich auf keinen Fall dahin zurückwechseln!
      Shinta
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also wenn ihr so große Probleme mit 1und1 habt, müsst ihr doch nur mal Marcel Davis persönlich anrufen
      Exorcismus
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann Glück gehabt, dass bei dir alles gut läuft bzw. so wie es soll. Ich kann nur sagen 1&1 ist ein abschreckendes Beispiel, was den Kundenservice angeht. Und auch sonst öfter Probleme, dafür allerdings nichts von dem Fair Use-"Mist" Wer noch ins Internet geht kann mir egal sein. Sollte man immer beachten ob es dabei ist.
      Von meinen 16k kommen nur 11k an, aber das liegt auch mitunter an der Hausleitung. Das ist auch ein Punkt den man beachten sollte.
      Gesetze schön und gut, aber der Ausbau sollte erstmal das hergeben, was die Gesetze verlangen bzw. der Anbieter verspricht.
      Das lächerliche daran ist, ich habe das maximale was ich bekommen kann. Wenn ich allerdings über dieses VDSL ranginge (50Meter vor dem Haus steht der Kasten) bekäme ich 150MB aber zu welchem Preis.
      Comp4nyX2
      am 16. Juni 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZAM spricht hier eben auch einen ganz wichtigen Punkt an.

      Die Aussage bezgl. bester Anbieter ist nicht meine Meinung, sondern wurde 1und1 zu diesem gekürt. Auch wenn ich absolut zufrieden momentan bin und nichts negatives über 1und1 sagen kann.

      Selbst Tarife-Angebote unterscheiden sich trotz selber Stadt deutlich.
      So kann Kunde A Angebot B annehmen, Kunde B nur Angebot C oder hat keine Probleme und Kunde E dafür massive.
      Wie bei ZAM haben wir ab und auch mal leichte Verbindungsprobleme, aber deckt sich auch mit unseren Erfahrungen mindestens 90-95% auch immer zu bekommen.

      Beispiel mit KD ist halt gut dafür. Als wir den Neuvertrag abgeschlossen hatten ging es 1. Woche gut, auf einmal Totalausfall. Immer wieder Probleme, immer wieder kaum Verbindung oft dann nicht mal 50% der Leistung erhalten. Grund dafür: Zentrale Netzstörung seit Sommer 2014 in unserem Gebiet. Komisch dass wir aber NIE NIE NIEMALS davon betroffen waren, sondern erst mit dem Neuvertrag.

      Grund: 1. Knotenpunkt = zu viele Benutzer = Knotenpunkt dafür nicht ausgelegt. Behebung? NÖ!

      Erst im Januar wurden mit den Arbeiten begonnen die Fehler zu beheben. Man sagte uns über 4 Monate immer feste Termine zu und nichts hat sich getan. GARNICHTS. Es wurde eher schlimmer!
      Haben sogar nen neuen Router bekommen... aber das löste das Problem nicht.

      Dann konnte man auf einmal kein Internet mehr liefern.
      Dann durften wir knapp 1 Monat JEDEN TAG alle 60 Minuten unseren Router neustarten damit wir wieder Internet haben. SCHULD war IPv6.
      Da wir damals über IPv4 bei KD im Netz waren hatten wir wohl nie Probleme gehabt.
      Seit dem man aber DS Lite bei uns angewendet hat bzw. uns ständig über IPv6 ins Netz schicken wollte und wir doch darum baten das bitte umzustellen, hieß es es würde nicht gehen.

      Es war sogar ein Techniker hier der die Leitung geprüft hatte und siehe da... wir hatten gut 2 Tage IPv4 gehabt. Dann mit dem täglichen Routerneustart, de ja noch dazu kam (!!!) hatten wir auf einmal wieder IPv6 gehabt....

      Das war dann genug des guten und haben von unserem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht und sind zu 1und1 gewechselt.
      ZAM
      am 16. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Das ist aber oft auch Regions- und Tagesabhängig. Ich habe bei 1und1 einen Datendurchsatz von 92-96% bei ner 50/10-Leitung. Außer Sonntags, wenn die Straße "zu hause ist", da geht es durch die Auslastung manchmal etwas runter.

      Aber Kundenservice ist wirklich scheiße, dass kann dir aber auch überall passieren.
      DirkGooding
      am 16. Juni 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Bei mir war 1&1 ebenfalls nicht gut, deswegen wieder zurück zur Telekom. Die haben bis heute gehalten, was im Vertrag steht
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1198769
Internet
Internetzugang: Provider dürfen bei der Übertragungsrate nicht mehr schummeln
Internetanbieter müssen ihre Kunden zukünftig über Vertragsinhalte informieren und präziser bei Übertragungsraten sein. Das hat dass Bundeskabinett am Mittwoch in der sogenannten Transparenzverordnung der Bundesnetzagentur beschlossen.
http://www.buffed.de/Internet-Thema-34041/News/Bundesnetzagentur-1198769/
16.06.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2011/11/Internet-Telefon4_b2teaser_169.JPG
news