• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Heroes of the Storm: "Niemand 'muss' das Gründerpaket kaufen"

    Die Beta zu Heroes of the Storm ist kaum eine Woche alt, da stellen sich Alan Dabiri und Kaeo Milker zum Interview, und erzählen uns etwas über die Zukunft des Blizzard-MOBAs.

    Es ist Interview-Tag mit den Entwicklern von Blizzard Entertainment. Genauer: Mit den Machern von Blizzards Helden-Brawler Heroes. Kaeo Milker ist aufgeregt. Er ist Senior Game Producer von Heroes of the Storm und hat sein "Baby" gerade in die Beta gebracht. Neben ihm sitzt Senior Programmer Alan Dabiri, Spitzname "Dunsei", der auch Schlagzeuger in Blizzards Firmenband Elite Tauren Chieftain ist. Beide standen buffed zum Start der Beta von Heroes of the Storm Rede und Antwort.

    buffed: Bereits auf der Blizzcon 2013 schien Heroes of the Storm schon recht weit in der Entwicklung zu sein. Warum hat das mit der Beta eigentlich so lange gedauert?

    Blizzard-Mitarbeiter Alan Dabiri aus dem Heroes-Team. Blizzard-Mitarbeiter Alan Dabiri aus dem Heroes-Team. Quelle: Blizzard Alan Dabiri: Man muss dazu sagen, dass die erste spielbare Version, die wir ab März vergangenen Jahres nach und nach zugänglich machten, noch eine sehr frühe technische Alpha war. Für uns bei Blizzard war das ein Experiment: der früheste Kontakt den ein Spiel von uns jemals mit Spielern hatte. Wir wollten damit die Community stärker in die Entwicklung einbinden und unsere Design-Entscheidungen durch das Feedback beeinflussen lassen. Dabei ging es in der Alpha aber erstmal nur im das Kern-Gameplay und die Technologie. Das musste einfach sitzen! Der Übergang zur geschlossenen Beta bedeutet für uns den Abschluss dieser Entwicklung und ist ein großer Schritt, ein echter Meilenstein sozusagen.

    Kaeo Milker: In Blizzard-Zeit gerechnet waren wir sogar verdammt schnell *lacht*

    buffed: Wie sieht der konkrete Plan für die Einladungen in die geschlossene Beta aktuell aus?

    Alan Dabiri: Wir wissen natürlich, dass gerade sehr viele Spieler ins Spiel wollen. Heroes of the Storm wird ja immer besser, je mehr Leute mit dir spielen - Freunde, Familie, Online-Kumpel. Wir versuchen deshalb so schnell wie möglich neue Wege für Einladungen bereitzustellen und die Einladungs-Wellen ab Beta-Start kontinuierlich zu erhöhen.

    Kaeo Milker: Es gibt ja noch die Option des Gründerpakets.

    buffed: Stimmt. 34,99 Euro für einen Betazugang, drei Helden, drei Skins, Goldmünzen und ein exklusives Reittier. Es halten sich ja auch Gerüchte, dass dies den Online-Handel mit Beta-Keys unterbinden soll. War das tatsächlich die Idee dahinter?

    Kaeo Milker bastelt ebenfalls an Blizzards Helden-Brawler. Kaeo Milker bastelt ebenfalls an Blizzards Helden-Brawler. Quelle: Blizzard Kaeo Milker: Wir dachten eher an all die Fans, die gerade ungeduldig auf eine Einladung warten. Wir können durch die wachsende Infrastruktur leider nicht alle sofort einladen, die sich zum Betatest angemeldet haben. Das Gründerpaket erschien uns daher ein solider Kompromiss für die Spieler die wirklich, wirklich dringend losspielen wollen. Dazu gibt es ja noch Promo-Aktionen rund um den Globus und regelmäßige Beta-Einladungswellen. Niemand "muss" das Gründerpaket kaufen.

    buffed: Wie groß ist denn aktuell der Entwickler-Stab, der das Spiel und die wachsende Community betreut?

    Alan Dabiri: Wenn wir nur die Kern-Entwickler des Spiels nehmen, sind wir 25 davon aktuell. Das sind Level-Designer, Helden-Designer und Programmierer für die Implementierung von Einzel-Elementen. Für uns ist das eine große Gruppe von hochmotivierten Leuten, die absolute Leidenschaft für das Spiel mitbringen und es selbst natürlich spielen.

    01:57
    Heroes of the Storm: Lustiger Carbot-Trailer zum Gründerpaket
    Spielecover zu Heroes of the Storm
    Heroes of the Storm


    buffed: Lasst uns ein wenig über das Spiel selbst reden. Heroes of the Storm ist ein klassisches MOBA, Tower-Defense mit Diener-Wellen und Fünf-Mann-Teams. In der Alpha-Phase habt ihr ja das Kern-Gameplay definiert. Was unterscheidet Heroes of the Storm denn nun von anderen Vertretern des Genres?

    Kaeo Milker: Wir haben natürlich selbst Erfahrungen mit vielen ähnlichen Spielen gesammelt, vom Original Dota als Warcraft-3-Karte bis zu aktuellen Vertretern. Wir wollten aber von Beginn an die Regeln verändern und nicht einfach nur kopieren, sondern ein eigenes Blizzard-Spiel entwickeln, das wir selbst auch spielen wollen. Was uns dabei sehr wichtig war, war die Kartenauswahl. Wir nennen die lieber Schlachtfelder und wollten sicherstellen, dass es nicht eine dominante Karte für Heroes of the Storm gibt. Jedes Schlachtfeld spielt sich aktuell durch die Siegmechaniken, von Goldmünzen bis zu einem zusammenbaubaren Grabgolem sehr unterschiedlich.

    buffed: Spieler bemerken bei Heroes of the Storm daneben vor allem, dass es kein Gold gibt und Erfahrung auf alle verteilt wird ...

    Kaeo Milker: Richtig. Der Wegfall vom individuellen Aufleveln während einer Partie war für uns eine weitere wichtige Änderung. Wir wollten damit das Teamplay betonen. Spieler erhalten gemeinsam Level, gewinnen gemeinsam und verlieren gemeinsam. Dasselbe galt für Gegenstände oder Artefakte, die es kurzzeitig ja gab. Das Feedback war da eindeutig: Für neue Spieler verwirrend. Raus damit! Stattdessen verändern die Talente ja den Helden ganz individuell direkt im Spiel.

    Thrall, Arthas und Tassadar in Aktion im Himmelspalast. Thrall, Arthas und Tassadar in Aktion im Himmelspalast. Quelle: Blizzard buffed: Heroes-of-the-Storm-Spielen merkt man als MOBA-Veteran vor allem an, dass sie recht kurz sind. War das von Anfang an geplant?

    Kaeo Milker: Ja, wir wollten das Spielgefühl beschleunigen. Wir kennen die langen Lane-Phasen anderer MOBAs, hatten selbst aber am meisten Spaß in Teamkämpfen. Deshalb sind alle Schlachtfelder auch darauf ausgelegt, direkt in die Action einzusteigen und die Teams zu zwingen, sich zu begegnen. Unsere angepeilte Spieldauer war dabei immer 20 Minuten. Damit kann man drei Heroes-of-the-Storm-Spiele in der Zeit spielen, in der man in anderen MOBAs nur auf eine Partie kommt. Das nimmt für uns etwas vom üblen Gefühl einer Niederlage. Schließlich hast du nicht viel Zeit verloren und kannst direkt wieder ins nächste Spiel springen.

    Alan Dabiri: Ich möchte noch sagen, dass wir immerhin 20 Jahre Entwicklererfahrung mit ins Spiel bringen und auf ein großes Repertoire von ikonischen Welten und Charakteren zurückgreifen können.

    buffed: Für viele Spieler sind ja weniger die Spielmechaniken, als genau diese vertrauten Charaktere, die sie an Heroes of the Storm interessieren. Einmal Arthas oder Diablo sein ...

    Kaeo Milker: Wir haben Heroes of the Storm immer einen "Helden-Brawler" genannt. Die größten Helden und Schurken aus allen Blizzard-Spielen kommen zusammen um gegeneinander zu kämpfen. Das mag etwas verrückt sein, aber verdammt cool.

    buffed: Einige dieser Charaktere spielen sich ja grundlegend anders, Abathur zum Beispiel, der körperlich in der eigenen Basis bleibt, Diener erschafft und einzelne Helden verstärkt. Manche Spieler beklagen da noch das Balancing bei solchen extremen Charakteren. Ist das aktuell ein Problem?

    Der Draft-Modus in Heroes of the Storm Der Draft-Modus in Heroes of the Storm Quelle: Blizzard Kaeo Milker: Die Möglichkeit für solche extravaganten Charaktere wie Abathur haben wir ja nur durch das gemeinsame Aufleveln. Balance ist dabei natürlich enorm wichtig und noch einiges an Arbeit in der Beta. Aber wir haben ja auch einige der erfahrensten Spieleentwickler der Welt in unserem Team, die bereits sehr ausbalancierte und erfolgreiche Spiele wie beispielsweise Starcraft gemacht haben. Wir vertrauen da ganz auf ihr Wissen und Können.

    buffed: In welchen Bereichen von Heroes of the Storm muss denn in der Beta am meisten nachgebessert werden?

    Kaeo Milker: Das Grundgerüst des Spiels steht und macht Spaß, aber es ist noch lange nicht fertig. Wir wollen in der Beta vor allem neue Features einbauen und mit dem Feedback der Fans arbeiten. Aktuell steht die Veröffentlichung eines neuen Spielmodus an: "Team League". Neun Spieler bilden ein Team, wovon jederzeit fünf Spieler gemeinsam in ein Liga-Spiel springen können; wobei die Wertung für das gesamte Team gilt. Dazu arbeiten wir aktiv vor allem an Verbesserungen von sozialen Funktionen wie etwa Spielerprofile.

    Alan Dabiri: Viele Kleinigkeiten, die zusammenkommen um das Spiel zu verbessern. Dazu kommt noch neue Technologie und Infrastruktur, um noch mehr Spieler gleichzeitig ins Spiel zu bringen.

    buffed: Das Rang-System ist ja mit der Beta brandneu. Wie häufig werden Ränge und Ranglisten in den unterschiedlichen Spielmodi denn zurückgesetzt werden?

    Das nächste Schlachtfeld gibt's im Diablo-Stil. Das nächste Schlachtfeld gibt's im Diablo-Stil. Quelle: Blizzard Kaeo Milker: Aktuell haben wir ja noch gar keine Saison, sondern nur eine Eingewöhnungsphase, nach der wir Saison Null erst starten. Wir denken aber generell an eine Dauer von mehreren Monaten für eine Saison, bevor wir die Ranglisten zurücksetzen. Wir suchen aktuell auch nach Möglichkeiten, Spieler nach dem Ende einer Saison mit exklusiven Inhalten zu belohnen.

    buffed: Wie sieht es mit der Verbindung von Heroes of the Storm und Streaming-Diensten wie Twitch aus?

    Kaeo Milker: Das ist eine häufig gestellte Anfrage unserer Spieler. Natürlich hilft ein solcher Streaming-Dienst dem Aufbau einer Community. Aktuell haben wir aber noch keine konkreten Pläne dazu.

    buffed: Ein weitere Anfrage die man von Spielern hört ist etwa "Schlachtfeld-Mechaniken sind schön und gut, aber wie wärs mit anderen Spielmodi, wie All-Random-All-Mid?"

    Kaeo Milker: Wir mögen einfach Schlachtfelder mit individuellen Mechaniken sehr gern. Wir haben aber ein gutes Dutzend neuer Schlachtfelder geplant. Das nächste hat sogar ein Diablo-Thema! Aber in Zukunft werden wir mit Sicherheit auch Schlachtfelder ohne Mechaniken einbauen, die dann ermöglichen Heroes of the Storm auf eine ganz andere Art und Weise zu spielen - was den Spielern Spaß macht, werden wir auch austesten und eventuell einbauen.

    buffed: Manche Spieler sind aktuell auch unzufrieden mit dem Bezahl-Modell für einzelne Helden. Andere Spiele bieten eine "Legendäre Edition" an, in der der Spieler für einen einmaligen Betrag alle aktuellen und künftigen Helden bekommt, natürlich ohne Skins. Plant ihr so etwas auch für Heroes of the Storm?

    Kaeo Milker: Wir hören von vielen Spielern, dass sie sich so etwas wünschen, haben aktuell aber noch keine Pläne zu so einem Angebot. Aber das ist ja auch Teil des Feedbacks, welches wir mit der Beta einholen wollten. Ich kann die Spieler nur dazu ermuntern, solche Ideen und generell alle Ideen in den Foren zu posten. Wir lesen auf jeden Fall mit und suchen immer nach Wegen, das Spielerlebnis in Zukunft zu verbessern.

    buffed: Vielen Dank für das Interview.

  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von mmonsta
    wie siehts den hier bei buffed mit keys aus? wenn ich so sehe was für seiten welche bekommen wunder ich mich schon…
    Von mmonsta
    ja saji das is natürlich ein eindeutiger beweis ;D andersum hab ich natürlich auch keinen (ausser den wirtschaftlichen…
    Von Derulu
    Es gibt keine "WoD-Freimonate", Freimonat (ohne e) gibt (für die meisten wohl "gab") es nur zum Basisspiel.

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    Cover Packshot von Civilization 6 Release: Civilization 6 2K Games , Firaxis Games
    • DirkWalbruehl
      25.01.2015 15:29 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      mmonsta
      am 30. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wie siehts den hier bei buffed mit keys aus? wenn ich so sehe was für seiten welche bekommen wunder ich mich schon etwas und würde mich schon fast vor den kopf gestoßen fühlen an eurer stelle (alles rein subjektiv).
      die teilnahmebedingungen sind bei den meisten für beta-key verhältnisse fast schon unverschämt^^....einfach email oder anmelden und go is leider nich.
      eine seite begründet die angabe des namens (vor,nach) + battletag so:

      "Frage: Wieso muss ich meinen Namen und Battle.net Account angeben, wenn es sich doch um Keys handelt?

      Antwort: Dies ist eine Vorgabe seitens Blizzard, die, so vermuten wir, dazu dient, dass nicht eine Person mehrere Keys erhält und diese dann verbotener Weise auf Ebay oder sonstigen Wegen zum Verkauf anbietet."

      ja ne is klar.... xD
      Mikell
      am 25. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nun, das einzige was mich wurmt ist die Tatsache, das ich keinen "großen" Entwicklungsspring von "technische Alpha" zu "geschlossener Beta" habe.
      Neue Helden gibts in den anderen Mobas auch, und die neue Map ist da auch kein all zu großes Argument, da diese ja das Spiel ausmachen.

      Leider sind immer noch die Dinge schwer nach zu schauen, die für einige Spieler aber wichtig wären, wie eine gescheite Endübersicht nach nem Match.

      Wenn man es von der dunklen Seite aus betrachten will, war da Alpha doch nur da, um die Shoppreise besser anzupassen :/

      Aber die mehrheit der Spieler weiss ja eh, das bei Blizzard alles nach dem großen Masterplan geht. Keines der Spiele wird sich irgendwie in die Quere kommen, ebenso der WC-Film, und hey, hab letztes Jahr drauf wetten können, das anfang 2015 die Beta kommt. Immerhin sind bis dann die WOD-Freimonate zuende und evt sogar schon neue abgeschlossen.
      Fehlt nur noch das Angebot, 1 jahr WoW zu abonieren und dafür nen betazugang zu bekommen
      Derulu
      am 25. Januar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Es gibt keine "WoD-Freimonate", Freimonat (ohne e) gibt (für die meisten wohl "gab") es nur zum Basisspiel.
      tear_jerker
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Dasselbe galt für Gegenstände oder Artefakte, die es kurzzeitig ja gab. Das Feedback war da eindeutig: Für neue Spieler verwirrend"


      ich würde mir wünschen das buffed bei solchen hanebüchenen antworten gern mal nachhakt. das feedback der spieler war sicher nicht aufgrund der "komplexität" negativ, sondern der preislichen gestaltung.
      tear_jerker
      am 25. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      wäre ja echt schade wenn buffed keine pr interviews mehr abdrucken könnte deren informationsgehalt gegen null geht
      Schrottinator
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das macht man dann genau 1 Mal und Blizzard hebt bei der Telefonnummer in Zukunft nicht mal mehr den Telefonhörer.
      Stancer
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Klar "muss" niemand das Paket kaufen. Aber zu wissen welche Gier nach Zugängen besteht und dann ein Paket für 35€ auf den Markt zu werfen ist schon dreist und obendrein sich dann noch hinstellen und sagen "Hey, muss doch keiner kaufen" !

      Da muss man schon etwas schmunzeln ! Aber eines muss man Blizz lassen, im Bereich Marketing macht ihnen keiner etwas vor !
      mmonsta
      am 30. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja saji das is natürlich ein eindeutiger beweis ;D
      andersum hab ich natürlich auch keinen (ausser den wirtschaftlichen faktor der eine rolle spielen könnte ).
      ich sprach allerdings von "schwinden" nich verschwinden.
      es gehen nun aber immer mehr keys über fremdseiten raus und auch viel über fb (kotz)...

      hatte bis jetz noch kein glück.....
      Saji
      am 25. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "hatte eig auf nen regulären inv iwann gehofft aber nu sehe ich meine chancen erstmal schwinden. "


      Mitnichten! Ich habe meinen regulären Betainvite bekommen nachdem das Gründerpaket mit Betazugang veröffentlicht wurde. Also hat das an den Invite wohl nichts geändert.
      Stancer
      am 25. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bei manchen ist sowas auch Sucht. Kannte mal einen in nem F2P MMO der sagte er gibt pro Monat gut 500€ für Items aus !

      Gut, er war damit einer der besten aber naja.....
      Milissa
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Muss auch keiner kaufen! Denn es gehen auch so noch Beta Einladungen raus, ich hab selbst eine bekommen. Eher gemerkt wo ich Battle.net Launcher geöffnet habe und das Spiel dort stand.

      Das Paket ist für die ungedultigen, die kein Glück hatten und unbedingt spielen wollen. So ist es eben.

      Was beschwert man sich da groß, andere Games sind da schlimmer und verrückte gibt es immer die massen an Geld raus geben um ihren Vorteil zu haben oder erster dabei zu sein. Nehmen wir ein Browsergame, da hab ich schon erlebt am 1 Tag , gab jemand 3000 Euro aus um die Nummer eins zu sein. Also sollange sollche Leute exestieren, sollange nutzen die Firmen es aus. Blizzard gibt wenigstens eine chance das man so dabei sein kann. Auch wenn nicht immer alle dinge mir passen was die so machen.
      mmonsta
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @sefer
      puh facebook...hab ich nich.
      hab aber nun gesehn wo es giveaways gibt. sind wohl alles community-sites zu hots. mal sehn bei welcher man problemlos mitmachen kann.
      danke für den tipp.
      Theobald
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Blizzard kann echt jeden Scheiss rausbringen, und die Leute zahlen sogar noch dafür, als Betatester den Kram bespielen zu können.

      Beneidenswerte Lage irgendwie. Moralisch zwar nicht so ganz integer für mich, aber hey, thats capitalism .
      Sefer
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Auf der Facebook Seite von Heroes of the Storm ist regelmäßig ein Gewinnspiel, dazu verlinken sie Gewinnspiele auf anderen Seiten...

      Wie groß die Wellen der Betainvites sind weiß ich nicht, aber immerhin haben 7 aus meinem Umfeld schon Zugang und nur 2 davon mit dem Gründerpaket, weil sie nicht mehr warten wollten...
      mmonsta
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ja? bitte wo? beta-keys werden doch sonst auch immer offensiv auf den seiten beworben.....nichmal hier hab ich was gesehn.
      bin für jegliche hinweise dankbar.....zu diesen gewinnspielen.
      und vllt auch wenn möglich posts/beiträge für die "zich" betainvites.
      wann kommt denn die nächste welle? und wieviel werden rausgehaun?

      ich hoffe deine ironie hilft uns dabei.
      Sefer
      am 24. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sie hauen zich Gewinnspiele und Betainvites raus... aber sicher, sie nehmen nur noch Leute für Geld rein... /ironie off
      mmonsta
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      blizz springt nun auch leider auf den zug auf...ihr wollt beta zugang? für ein f2p? zahlt dafür!!
      hatte eig auf nen regulären inv iwann gehofft aber nu sehe ich meine chancen erstmal schwinden.
      Stancer
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Naja, viele grosse Unternehmen zahlen Dividenden, eben weil bei grossen Unternehmen das Wachstum eben geringer ist als bei kleinen Startups ! Also muss ein Anreiz geschaffen werden zu investieren und bei grossen Unternehmen geht dies eben meist nur über Dividenden !

      Aber das Thema gehört hier eigentlich nicht hin
      Snoggo
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Woher sollen auch Dividenden sonst kommen, wenn nicht aus dem Gewinn.

      Blizzard gehört jedenfalls zu einem der wenigen großen Unternehmen an der Börse die Dividenden auszahlen, und daher interessant für langfristige Investitionen sind.

      Per se also nichts schlechtes.
      (ausser für den Stammtisch natürlich)

      Arrclyde
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      " Mitarbeiter, Strom, Versicherungen, Steuern, Dienstwagen, Möbel, EDV, das alles will bezahlt sein. "


      Du hast den allerwichtigsten Punkt vergessen. Der der bei großen Firmen (die kein Crowdfunding-Projekt sind sondern ein Börsen notiertes Unternehmen) ca. 85-90% des Gewinns fressen: Vorstände und Dividendenzahlungen.
      Derulu
      am 23. Januar 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Das Paket gibt es schon länger, auch ohne dem Werbezuckel Beta-Zugang^^
      Stancer
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das stimmt ja alles, aber das ganze dann als F2P aufziehen und dann doch noch vor Release eine Art "Paywall" einzuführen, denn das Paket ist ja nichts anderes, als das man sich einen Zugang erkauft kommt einem dann doch etwas komisch vor !
      Loony555
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Simple Sache: Freie Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage. Das hat nichts mit frech zu tun, oder mit Habgier.
      Das sind die Zwänge der Zeit. Mitarbeiter, Strom, Versicherungen, Steuern, Dienstwagen, Möbel, EDV, das alles will bezahlt sein.
      Und dann soll auch noch etwas übrig bleiben, um neue Dinge zu entwickeln, um bestehende zu warten, um Mitarbeiter zu honorieren, um Rücklagen für schlechtere Zeiten zu bilden... Usw. usw...
      Niemand kann sich heutzutage mehr leisten, Geld zu verschenken.
      Kein kleiner Mitarbeiter, kein Chef, kein Großkonzern.
      Stancer
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Erm, SC ist ein Crowdfunding Projekt und kann deshalb nicht als Vergleich herhalten, denn bei SC kommen Gelder ausschließlich von den Spielern (Investoren) !
      Snoggo
      am 23. Januar 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Bei RSI (Star Citizen) muss auch keiner kaufen, und dennoch werden Dinge für vierstellige Beträge angeboten und gekauft. Sind die jetzt auch so böse wie Blizzard?
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1148806
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm: "Niemand 'muss' das Gründerpaket kaufen"
Die Beta zu Heroes of the Storm ist kaum eine Woche alt, da stellen sich Alan Dabiri und Kaeo Milker zum Interview, und erzählen uns etwas über die Zukunft des Blizzard-MOBAs.
http://www.buffed.de/Heroes-of-the-Storm-Spiel-17022/Specials/Niemand-muss-das-Gruenderpaket-kaufen-1148806/
25.01.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/01/Blizzard_Alan_Dabiri-buffed_b2teaser_169.jpg
specials