• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Heroes of the Storm: Entwicklungsstand, geplante Änderungen, Editor - Dustin Browder im Interview

    Blizzards Moba-Projekt, inzwischen bekannt als Heroes of the Storm, hat bereits eine bewegte Entwicklungsvergangenheit hinter sich. Inzwischen ist Heroes of the Storm in der sogenannten technischen Alpha spielbar - und die soll auf mehr Teilnehmer ausgeweitet werden. Game Director Dustin Browder sprach mit uns über den aktuellen Stand der Entwicklung, über kommende Änderungen und abgefahrene Helden-Skins.

    Heroes of the Storm startete im März 2014 in die "technische Alpha". In der können bisher aber fast nur nordamerikanische Fans Blizzards Moba-Interpretation anspielen. Das soll sich bald ändern. Zunächst haben auch Spieler aus anderen Regionen Chancen auf reguläre Einladungen zum Test. Im Anschluss soll die Test-Phase dann freilich noch stärker ausgeweitet werden, damit mehr und mehr Spieler Heroes of the Storm ausprobieren können.

    Aber was haben die Entwickler eigentlich noch mit dem Moba-Projekt vor, wie nah ist der aktuelle Alpha-Stand dem angestrebten Ziel – und ist der Editor eigentlich noch geplant, von dem seit längerer Zeit nichts mehr zu hören ist? Diese und weitere Fragen beantwortete uns Game Director Dustin Browder in einem Interview, das ihr euch im Anschluss durchlesen könnt. Weitere Informationen und auch Videos zu Heroes of the Storm findet ihr gesammelt auf unserer Themenseite.

    buffed: Heroes of the Storm befindet sich inzwischen seit einiger Zeit in der technischen Alpha, für die bald mehr Spieler eingeladen werden sollen – auch außerhalb der USA. Wie fühlt es sich, das Spiel in diesem Stadium zu sehen, nachdem es bereits so lange in Entwicklung ist und auf verschiedenen Blizzcons in unterschiedlichen Fassungen präsentiert wurde?

    Dustin Browder: Game Director für Heroes of the Storm Dustin Browder: Game Director für Heroes of the Storm Quelle: Blizzard Entertainment Dustin Browder: Spiele in diesem Stadium der Entwicklung sind gleichermaßen aufregend und beängstigend. Wir entwickeln bereits eine Weile an Heroes of the Storm, es ist bisher viel Arbeit hineingeflossen – und es liegt noch viel mehr Arbeit vor uns. Ein Teil von mir wünscht sich deshalb fast ein bisschen, dass es abgesehen von uns noch niemand spielen könnte. Einfach weil es noch nicht fertig ist. Aber es macht Spaß, mit anderen zu spielen und das Feedback von Testern weltweit zu sehen. Wir sind derzeit vor allem sehr gespannt und hoffen, dass unser Spiel gut ankommt. Wir hoffen, bisher bereits etwas abgeliefert zu haben, das die Spieler interessiert. Und wir hoffen, auch in Zukunft den Erwartungen standzuhalten. Wir werden weiterhin an Heroes of the Storm arbeiten, neue Helden, neue Maps, neue Funktionen liefern. Nicht nur, um das Spiel zu verbessern – sondern auch, um eine Community zu gewinnen, die Spaß damit hat.

    buffed: Heroes of the Storm bleibt vorerst noch im Alpha-Stadium – aber gibt es im Zuge der Test-Vergrößerung auch lokale Server für Spieler außerhalb der USA?

    Browder: Ich weiß noch nicht genau, was wir auf der technischen Seite planen. Sobald wir in die Beta-Phase übergehen, wird die Server-Situation aber definitiv deutlich besser aussehen als derzeit. Ich glaube, ihr bekommt bereits im Zuge der neuen Alpha-Phase einen ersten Zugriff auf lokale Server. Aber die Infrastruktur wird im Laufe der Tests stetig ausgebaut.

    buffed: Plant ihr ein größeres Update passend zur wachsenden Alpha? Sollten sich Spieler auf neue Inhalte oder große Änderungen einstellen?

    Heroes of the Storm: Zagara - die neueste spielbare Heldin Heroes of the Storm: Zagara - die neueste spielbare Heldin Quelle: Blizzard Browder: Wir haben mit Zagara gerade einen neuen Champion veröffentlicht. Außerdem gibt es weitere Anpassungen am Interface. Vor einem Monat haben wir ein großes UI-Update veröffentlicht, zu dem es jede Menge Feedback gab, auf das wir mit dem aktuellen Patch bereits teilweise reagieren. Mit dem nächsten Update folgen aber vermutlich weitere Änderungen.

    Derzeit haben wir uns auf einen monatlichen Rhythmus eingespielt. Alle vier bis maximal sechs Wochen bringen wir einen weiteren Champion, UI-Anpassungen oder Änderungen an Spiel- oder Matchmaking-Mechaniken. Uns macht es Spaß, den Spielern immer wieder etwas Neues zu bieten. Allerdings bedeutet der Rhythmus auch, dass wir nicht immer direkt reagieren. Vielleicht bekommen wir beispielsweise Feedback zu einem Aspekt des Spiels wenige Tage bevor wir den nächsten geplanten Patch finalisieren. Mögliche Änderungen verschieben sich dann auf die nachfolgenden Updates.

    Eine weitere große Neuerung im aktuellen Update ist übrigens eine Anpassung der Aufhol-Mechanik. Wir erhielten zu Alpha-Beginn viele Rückmeldungen dazu, dass sich in Heroes of the Storm zu leicht ein Schneeballeffekt einstellt und führende Teams nahezu uneinholbar werden. Wir führten deshalb ein System ein, durch das der Level-Unterschied zwischen den Teams fast nie mehr als vier Stufen betrug. Das war eine sehr polarisierende Änderung, zu der wir sehr positives und sehr negatives Feedback bekamen. Jetzt probieren wir stattdessen – wie wir es nennen – ein Kopfgeld-System aus. Wer höherstufige Champions besiegt wird entsprechend mehr belohnt als jemand, der Champions mit deutlich niedrigerem Level ausschaltet. Wir müssen uns nun ansehen, wie gut diese Variante funktioniert. Wir haben sie intern getestet – aber für wirklich aussagekräftige Ergebnisse brauchen wir den größeren Teilnehmerkreis der Alpha. Wir sind sehr gespannt, wie sich das neue System schlägt. Vielleicht funktioniert es nicht, und wir müssen eine andere Lösung suchen.

    01:32
    Heroes of the Storm: Neue Skins für Illidan, Zagara und Muradin
    Spielecover zu Heroes of the Storm
    Heroes of the Storm

    buffed: Gibt es weitere grundlegendere Mechaniken, mit denen ihr noch nicht zufrieden seid?

    Browder: Es wird einige Änderungen an Match-übergreifenden Dingen geben. Dazu gehören beispielsweise das Quest-System, das Fortschritts-System für Champions oder auch die Art mit der wir Gold verteilen. An diesen Dingen wird derzeit hart gearbeitet. Entsprechende Anpassungen wird es noch nicht im nächsten Update geben – vielleicht aber im nachfolgenden.

    Darüber hinaus gibt es einige Spielelemente, die uns schlichtweg noch völlig fehlen. Wir haben beispielsweise noch keinen gewerteten Modus – und das macht mich wahnsinnig. Als Spieler habe ich zwar Spaß an "Pick up"-Matches, aber ich will vor allem mit meinen Freunden in einer Ranglisten-Umgebung spielen. Außerdem gibt es noch einige Features, die nicht so gut funktionieren wie ich es gerne hätte. Es gibt zwar eine Möglichkeit, um Spieler nach einem Match in die eigene Party einzuladen ... richtig ideal läuft das aber noch nicht.

    Auch die Limitierung der frühen und deshalb begrenzten Testphase ist ein Problem. Heroes of the Storm spielt man schließlich am besten gemeinsam mit Freunden. Die meisten aktuellen Teilnehmer sind aber vermutlich die einzigen eingeladenen Spieler ihres Freundeskreises. Das ist dann als würde man World of Warcraft ganz alleine spielen. Wir wollen deshalb den Punkt erreichen, an dem die Infrastruktur weltweit gut genug ausgebaut ist, um große Einladungswellen zu ermöglichen, damit Tester ihre Freunde einladen können um richtig loszulegen.

    Heroes of the Storm: Kult-Charakter E.T.C. Heroes of the Storm: Kult-Charakter E.T.C. Quelle: Buffed Wir haben vermutlich nicht einmal ausreichend Zeit, damit ich euch all die Dinge nennen kann, die ich noch umsetzen möchte (lacht). Wir wollen zum Beispiel auch weitere Schlachtfelder liefern. Wir waren uns eingangs nicht sicher, welche Anzahl von Maps wir zum Start brauchen. Als wir dann vier Karten hatten, wollten wir wissen wie sich diese Menge "anfühlt". Und nach zwei Tagen war sich das Team einig, dass wir mehr Maps haben wollen – und natürlich auch weitere Champions.

    Das Talent-System hat seit dem Start der Alpha bereits riesige Fortschritte gemacht und funktioniert jetzt deutlich besser – wir können und wollen es aber noch weiter ausbauen. Und dann ist da natürlich auch noch die Spielbalance und das Feedback dazu. Kürzlich haben wir zum Beispiel Murky ins Spiel gebracht. Viele Spieler sagten uns "Er ist vielleicht ein bisschen zu stark – aber viel wichtiger: Es macht einfach kaum Spaß, gegen ihn zu spielen". Und auch wenn sich Murky bewusst anders spielen sollte, stimmen wir dem Feedback inzwischen zu. Wir werden seinen "Nervfaktor" also definitiv etwas abschwächen und vielleicht auch noch einmal drastischer ändern.

    Das sind alle Aspekte, an denen noch viel gearbeitet wird, und die mir spontan einfallen. Mehr als hundert Leute arbeiten am Spiel und überlegen sich, wie es mit jedem Update noch besser werden kann. Im konkreten Fall schließen wir die nächste Spielversion vermutlich in zwei Wochen ab, in knapp einem Monat wird sie erscheinen. Wir versuchen so schnell wie möglich Verbesserungen einzubauen. Nicht zuletzt um der Community zu zeigen, dass wir engagiert sind und auf Feedback eingehen.

    00:44
    Heroes of the Storm: Murky teilt im neuen Trailer aus
    Spielecover zu Heroes of the Storm
    Heroes of the Storm

    buffed: Da du einen Ranglisten-Modus für gewertete Spiele angesprochen hast – gibt es bereits Ideen, wie ein solcher Modus aussehen könnte?

    Browder: Derzeit nicht, das ist noch mitten in der Entwicklung. Wir diskutieren gerade über drei bis vier Ansätze und sind noch unschlüssig, in welche Richtung wir letztendlich gehen. Wir haben alle sehr viel Starcraft gespielt, das für seine Zeit ein sehr cooles Ranglisten-System mit interessanten Ideen hatte. Wir spielen auch viel Hearthstone, das ebenfalls interessante Ideen mitbringt, von denen wir einige wirklich mögen. Wir prüfen also, wie ein Mix aus beiden aussehen könnte, der zu Heroes of the Storm passt. Da wir ein Team-Spiel entwickeln, gibt es aber wesentliche Unterschiede. Starcraft und Hearthstone setzen den Fokus auf 1-gegen-1-Matches. Starcraft ermöglicht zwar Team-Matches, aber das Ranglisten-System war primär auf das 1-gegen-1-Format ausgelegt. Ich kann euch noch nicht sagen, wie wir gewertete Spiele letztendlich umsetzen. Ich kann nur darüber sprechen, was uns derzeit inspiriert.

    buffed: Du hast auch die Entwicklung weiterer Karten angesprochen. Wie gut stehen da die Chancen für mehr Starcraft und weniger Warcraft?

    Browder: Das wird definitiv passieren. Ich kann noch nicht sagen, wie lange es dauert, aber es wird passieren. Ich kann diese Art von Feedback auch absolut nachvollziehen. Der Aufwand für die Entwicklung einer HotS-Map ... er liegt irgendwo zwischen dem Erstellen einer neuen WoW-Zone und dem Erstellen einer Starcraft-Karte. Wir haben derzeit noch nicht alle grafischen Materialien, um Karten im Starcraft-Stil zu entwickeln, aber es wird sie geben. Wir wollen auch Schlachtfelder im Diablo-Stil veröffentlichen. Wir wollen alle Universen von Blizzard-Spielen abdecken.

    buffed: Wie sieht's denn bei den Helden aus? Momentan sind ja vor allem die derzeit aktuellen Blizzard-Marken vertreten. Aber wie stehen die Chancen für Helden aus früheren Blizzard-Spielen wie Blackthorne oder Rock n' Roll Racing?

    Browder: Solche Rückmeldungen haben wir bereits öfter bekommen und wir wollen definitiv etwas in diese Richtung unternehmen. Die Helden aus The Lost Vikings werden auch immer wieder angesprochen, und es entstehen bereits die ersten Konzepte, wie diese Charaktere als Champions funktionieren könnten. Ihr könnt euch also darauf einstellen, dass wir zumindest den Versuch übernehmen.

    buffed: Vor einiger Zeit gab es durch angeblich durchgesickerte Bilder Gerüchte über mögliche "Founder's Packs". Habt ihr Pläne in diese Richtung?

    Browder: Ich bin mir nicht sicher, was der aktuelle Stand ist. Es ist aber eine interessante Idee, die wir uns definitiv mal anschauen.

    buffed: Im Genre der Mobas oder der "Defense of the Ancients"-ähnlichen Spiele ist derzeit viel los. Wie passt Heroes of the Storm für euch dort hinein? Was sind eure Ziele für das Spiel?

    Heroes of the Storm: Helden, Mounts und Skins gibt's derzeit im Echtgeld-Shop. Helden sind auch gegen Ingame-Währung zu erwerben Heroes of the Storm: Helden, Mounts und Skins gibt's derzeit im Echtgeld-Shop. Helden sind auch gegen Ingame-Währung zu erwerben Quelle: Blizzard Browder: Ich glaube in der Hinsicht sind wir etwas dümmlich oder naiv. Wir sind nicht die cleversten Geschäftsleute. Wir wollen einfach das coolste Spiel abliefern, das wir entwickeln können. Wir haben bei Blizzard ähnliche Situationen bereits mehrfach erlebt. Wir haben uns bereits in Genre-Bereiche begeben, die als "durchgespielt" galten. Wir sind zuversichtlich, Leute zu finden, die unser Spiel mögen. Und vermutlich finden wir genug, um das Spiel weiterentwickeln und eine coole Community bieten zu können.

    Mir wurde schon gesagt "Ich wollt also das Casual-Moba machen". Aber nein, wir wollen ein Spiel machen, das seine Spieler willkommen heißt. Der Einstieg soll leicht fallen, wir wollen aber ein Hardcore-Spiel machen, das fordernd ist und es auch viele Jahre bleibt. Ihr sollt strategisch denken und stetig an euren taktischen Entscheidungen feilen. Aber natürlich wollen wir, dass möglichst viele Menschen einsteigen und direkt losspielen können. Außerdem wollen wir ein Spiel entwickeln, das Teamplay fördert. Bei uns soll es um euch und eure Mitspieler gehen. Wir möchten kein Spiel entwickeln, bei dem eure größten Feinde in eurem Team sitzen, bei man sich gegenseitig behindert oder miteinander konkurriert. Das ist uns sehr wichtig. Aber ich könnte nicht sagen, in welche Schublade wir in der Geschäfts-Welt passen – ob unser Spiel "casual" oder "hardcore" ist, oder was das eigentlich genau heißt.

    Wir wollen, dass ihr gemeinsam im Team spielt – und das mit Helden aus den Blizzard-Welten. Man findet leicht ins Spiel hinein, es ist jedoch schwer, es wirklich zu meistern. Außerdem wollen wir viel Abwechslung bei den Schlachtfeldern bieten, um euch auch zu fordern. Spieler sollen nie schon im Voraus genau wissen, was sie erwartet. Sie sollen Anlass haben, ihre Talent-Entscheidungen immer wieder zu überdenken, andere Champions auszuprobieren. Wir wollen keine Langeweile und keinen Stillstand.

    buffed: Über den Editor wurde in letzter Zeit nicht mehr viel gesprochen. Ist der immer noch geplant?

    Browder: Absolut. Wir wollen den Editor frühzeitig zur Verfügung stellen – ich kann euch allerdings noch kein Datum nennen. Wir bieten für unsere Spiele bereits seit langer Zeit Editoren an. Und ich glaube, sowohl wir als auch die Community wurden dafür belohnt. Seit Warcraft 2 ist das ein tolles Feature vieler Blizzard-Spiele. Diese Tradition wollen wir für Heroes of the Storm beibehalten. Es gibt einige Schwierigkeiten, die sich durch das Free2Play-Modell ergeben. Wie verhindern wir beispielsweise, dass Spieler fragwürdige und bereits abgelehnte Inhalte über neue Accounts immer wieder und wieder einreichen? Aber ich glaube, wir finden Antworten auf solche Fragen, und werden den Editor dann veröffentlichen. Das Mitliefern eines Editors hat beispielsweise auch Starcraft 2 sehr weitergeholfen. Viele im kompetitiven Spiel eingesetzte Karten kommen aus der Community – sowohl wir als auch die Spieler profitieren davon.

    buffed: Starcraft 2 hat einen Editor und die kostenfreie Arcade. Allerdings ist Starcraft 2 auch kein Free2Play-Spiel. Ändert das Bezahlmodell eure Herangehensweise an den Editor? Gibt es beispielsweise vielleicht Pläne für eine Monetisierung?

    Heroes of the Storm: Die 'Kandy King'-Skin für Muradin Heroes of the Storm: Die "Kandy King"-Skin für Muradin Quelle: Blizzard Browder: Das ist eine sehr gute Frage, zu der wir die Antwort noch nicht kennen, weshalb es auch noch keinerlei Ankündigungen gibt. Die Frage ist tatsächlich, ob wir etwas anders machen müssen. Starcraft 2 bietet bereits die kostenlose Arcade – jeder kann einsteigen und die Arcade-Mods spielen. Das Modell funktioniert für uns also bereits und war meiner Meinung nach auch ein guter Schritt zugunsten der Mod-Szene. Ich weiß derzeit noch nicht, was die richtige Antwort für Heroes of the Storm ist. Wir sind derzeit zudem noch zu sehr mit den Grundzügen des Spiels beschäftigt, um bereits die Antworten auf solche Fragen zu haben. Es fehlen essentielle Bestandteile wie ein Ranglisten-Modus, der technische Ausbau reicht nur für eine begrenzte Alpha. Darauf konzentrieren wir uns derzeit.

    buffed: Ihr veröffentlicht ja ziemlich abgefahrene Skins für die Champions, wie Kandy King Muradin. Gab es schon Skin-Ideen, die so abgefahren waren, dass sie schnell verworfen wurden?

    Browder: Nein (lacht). Als ich Kandy Muradin zum ersten Mal sah, fragte ich mich "sind wir jetzt endgültig zu weit gegangen?" Dann schaute ich mir das Modell noch einmal genau an und dachte "Nein, das funktioniert". Wir bewegen uns teilweise aber definitiv im Grenzbereich. Wir wollen ein Spiel entwickeln, das uns Spaß macht und unsere Spieler unterhält. Ich glaube nicht, dass wir dabei bisher "zu weit" gegangen sind – aber ich teile die Auffassung, dass wir uns nah an diesem Punkt bewegen.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch.

    02:09
    Heroes of the Storm: Der Cinematic-Trailer in gewohnter Blizzard-Qualität
    Spielecover zu Heroes of the Storm
    Heroes of the Storm
  • Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von teroa
    @Derulu dann sind blizzard wohl die einzigen die es als heroes bezeichnen... global wird ja hots benutz..
    Von Derulu
    Von Blizzard selbst wird aber tatsächlich heroes verwendet
    Von XMcLane
    Ja hallo, das kürzelchen heroes ist eine NBC serie, weil das ja ganz offensichtlich schon für heroes steht. :P HotS…

    Aktuelle Strategie-Spiele Releases

    Cover Packshot von Rollercoaster Tycoon World Release: Rollercoaster Tycoon World Atari , Pipeworks Software
    Cover Packshot von Transport Fever Release: Transport Fever
    • buffed.de Redaktion
      01.07.2014 19:00 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      nagasstoleyabike
      am 02. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja hallo, Das Kürzelchen für das Spiel heißt Heroes und nicht HotS, weil das ja schon ganz offensichtlich für Heart of the Swarm steht.
      teroa
      am 02. Juli 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Derulu
      dann sind blizzard wohl die einzigen die es als heroes bezeichnen...
      global wird ja hots benutz..
      Derulu
      am 02. Juli 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      " HotS wird von vielen medien schon seit längerer zeit auch für heroes of the storm verwendet, vermutlich auch weil die gleichwertige abkürzung von blizzard einfach scherzhafte absicht sein muss. ^^ "


      Von Blizzard selbst wird aber tatsächlich heroes verwendet
      XMcLane
      am 02. Juli 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ja hallo, das kürzelchen heroes ist eine NBC serie, weil das ja ganz offensichtlich schon für heroes steht. HotS wird von vielen medien schon seit längerer zeit auch für heroes of the storm verwendet, vermutlich auch weil die gleichwertige abkürzung von blizzard einfach scherzhafte absicht sein muss. ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1127268
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm: Entwicklungsstand, geplante Änderungen, Editor - Dustin Browder im Interview
Blizzards Moba-Projekt, inzwischen bekannt als Heroes of the Storm, hat bereits eine bewegte Entwicklungsvergangenheit hinter sich. Inzwischen ist Heroes of the Storm in der sogenannten technischen Alpha spielbar - und die soll auf mehr Teilnehmer ausgeweitet werden. Game Director Dustin Browder sprach mit uns über den aktuellen Stand der Entwicklung, über kommende Änderungen und abgefahrene Helden-Skins.
http://www.buffed.de/Heroes-of-the-Storm-Spiel-17022/Specials/Heroes-of-the-Storm-Aenderungen-Entwicklungsstand-Editor-Dustin-Browder-im-Interview-1127268/
01.07.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/07/Dustin_Browder-buffed_b2teaser_169.jpg
heroes of the storm,moba,blizzard
specials