• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Heroes of the Storm: Totenbeschwörer und Zauberin aus Diablo angekündigt

    Heroes of the Storm bekommt zwei neue Helden, nämlich Li-Ming, die Zauberin aus Diablo 3, und Xul, der Totenbeschwörer aus Diablo 2. Was die Fernkampf-Assassine und der Nahkampf-Spezialist draufhaben, hat uns Game Director Dustin Browder im Gespräch schon einmal verraten. Erfahrt bei uns mehr.

    Aufgepasst Diablo-Fans, denn bald - in den kommenden zwei Monaten - könnte es für euch zwei gewaltig gute Gründe geben, in Heroes of the Storm hineinzuschauen. Denn die Ränge der Helden werden wieder erweitert; zuerst um die Zauberin Li-Ming aus Diablo 3 und dann etwa einen Monat später um den Totenbeschwörer Xul aus Diablo 2 - ein lang erhoffter Favorit der Fans.

    Was können die zwei Neuzugänge denn überhaupt? Nachfolgend haben wir für euch aufbereitet, was wir bislang in unserem Gespräch mit Game Director Dustin Browder über den Nahkampf-Spezialisten Xul und die Fernkampf-Assassine Li-Ming erfahren konnten. Wir erweitern den Artikel heute auch noch um einige Fragen, die wir Browder stellen durften. Aber jetzt erst einmal viel Spaß mit dem Entdecken der Möglichkeiten der neuen Helden.

    Li-Ming ist die Zauberin aus Diablo 3, die wahrscheinlich im Februar 2016 in Heroes of the Storm ankommt. Li-Ming ist die Zauberin aus Diablo 3, die wahrscheinlich im Februar 2016 in Heroes of the Storm ankommt. Quelle: Blizzard

    Heroes of the Storm - Li-Ming, die Zauberin aus Diablo 3

          

    Li-Ming ist die Zauberin aus Diablo 3. Die Grundidee hinter diesem Charakter ist, dass Li-Mings Spielweise und Fähigkeiten zwar einfach zu verstehen sind, es aber einiges an Übung bedarf, um mit der ziemlich weichen Assassinen-Dame tatsächlich Erfolg zu haben. "Kritische Masse" ist etwa Li-Mings Eigenschaft und die bewirkt folgendes: Wenn Li-Ming an einem Helden-Kill beteiligt wird - entweder weil sie selbst den Todesstoß austeilt oder weil sie anderen Helden dabei hilft - dann werden die Abklingzeiten all ihrer Fähigkeiten zurückgesetzt, auch die des Ultimates. Stellt euch nun vor, ihr erwischt einen frühen Kill und drei Meter weiter steht der nächste Held, dem ihr alle Fähigkeiten um die Ohren hauen könnt, denn schließlich hat Kritische Masse mit dem ersten Kill alle Cooldowns abgeschlossen. Wir sagen nur Schneeballeffekt!

    Li-Ming - Skillshots galore

          

    Das "Magische Geschoss" (Q) ist das beste Beispiel für die Spielweise von Li-Ming, denn es handelt sich dabei um einen Skillshot. Das bedeutet, Die magischen Geschosse von Li-Ming verursachen neben der Arkanen Kugel den Hauptschaden der Zauberin; ihre normalen Angriffe sind eher schwach. Die magischen Geschosse von Li-Ming verursachen neben der Arkanen Kugel den Hauptschaden der Zauberin; ihre normalen Angriffe sind eher schwach. Quelle: Blizzard dass ihr in die Richtung eines bestimmten Punkts feuert und vorher die Bewegungen der Gegner antizipiert haben müsst, damit das Geschoss nicht ins Leere geht. Die "Arkane Kugel" (W) ist ein Skillshot mit einer hohen Reichweite, der mit ein wenig Flächenschaden explodiert, wenn der erste Gegner getroffen wird. Je weiter sich die Kugel von Li-Ming entfernt, desto größer ist auch der Schaden, den sie bei ihrer Explosion anrichtet - nur bewegt sich die Kugel aus geballter arkaner Macht nicht besonders schnell. Auch mit dieser Fähigkeit müsst ihr also wieder genau abwägen, wann ihr Einsatz am sinnvollsten ist.

    Li-Ming - Teleportation in den Tod

          

    Die Desintegration von Li-Ming ist eines von zwei Ultimates der Zauberin in ihrer Heroes-of-the-Storm-Variante. Die Desintegration von Li-Ming ist eines von zwei Ultimates der Zauberin in ihrer Heroes-of-the-Storm-Variante. Quelle: Blizzard Mit einer kurzen Teleportation (E) kann sich Li-Ming aus der Gefahrenzone bringen, allerdings ist er mit den Fluchtmöglichkeiten einer Valla nicht zu vergleichen. Die Teleportation ist tatsächlich nur dazu geeignet, einem Skillshot zur Seite auszuweichen. Li-Mings heroische Fähigkeiten sind "Desintegration" und "Druckwelle". Desintegration ist ein fetter violetter Strahl, den Li-Ming abfeuert, um alle Feinde in seinem Weg zu brutzeln. Der Einsatz lohnt sich vor allem auf Karten mit Engpässen, also etwa auf dem Schlachtfeld der Ewigkeit oder im Verfluchten Tal. "Druckwelle" verursacht auch Schaden, wird aber vornehmlich dazu eingesetzt, Gegner von einem bestimmten Punkt wegzustoßen. Das lohnt sich vor allem in Matches, in denen ihr gegen viele Fernkämpfer vorgehen müsst, die ihre heroischen Fähigkeiten kanalisieren.

    Li-Ming - Builds für Anfänger und Profis

          

    Li-Ming hat mehrere Builds zur Auswahl, etwa einen, der die magischen Geschosse glänzen lässt. Damit verursacht ihr vor allem in mittlerer Reichweite viel Schaden. Der Build eignet sich für diejenigen unter euch, die noch nicht so geübt im Umgang mit Li-Ming und ihren Fähigkeiten sind, oder für diejenigen, die eine flexible Zauberin spielen wollen. Ein Build rund um die Arkane Kugel eignet sich vor allem, wenn ihr andere Helden wie etwa Raynor nerven wollt, indem ihr sie immer und immer wieder herausfordert und so in Schach haltet.

    Die Arkane Kugel von Li-Ming macht in Heroes of the Storm mehr Schaden, je weiter der Gegner entfernt ist. Die Arkane Kugel von Li-Ming macht in Heroes of the Storm mehr Schaden, je weiter der Gegner entfernt ist. Quelle: Blizzard Ein Teleportations-Build ist höchst aggressiv ausgelegt, weil ihr den Port vornehmlich dazu einsetzt, Li-Ming mitten ins Geschehen zu bringen. Auf Stufe 7 bekommt Li-Ming nämlich das von der in Diablo 3 gleichnamigen Teleportations-Rune "Katastrophe" inspirierte Talent das dafür sorgt, dass Li-Ming nach einer Teleportation Schaden an ihrem Zielort verursacht. Wollt ihr damit in der Schlacht ziehen, solltet ihr eure Gegner aber gut im Blick behalten. Denn Li-Ming ist wie erwähnt sehr weich und kann ziemlich schnell auseinandergenommen werden. Dazu verursachen die automatischen Angriffe die Zauberin nur wenig Schaden, deswegen sollen vor allem die magischen Geschosse und die Arkane Kugel von euch eingesetzt werden.

    Im März 2016 können die Heroes-of-the-Storm-Fans mit dem Totenbeschwörer Xul aus Diablo 2 rechnen. Im März 2016 können die Heroes-of-the-Storm-Fans mit dem Totenbeschwörer Xul aus Diablo 2 rechnen. Quelle: Blizzard

    Heroes of the Storm - Xul, der Totenbeschwörer aus Diablo 2

          

    Xul ist ein Charakter, der von den Fans schon seit 2013 gefordert wird. Es handelt sich dabei um den Totenbeschwörer aus Diablo 2. Die Entwickler vermuten, dass die Popularität damit zu tun hat, dass die Diablo-2-Fans ein Äquivalent in Diablo 3 vermissen. Technisch gesehen spielt sich der Hexendoktor ähnlich, aber irgendwie auch wieder nicht. Xul ist ein Nahkampf-Spezialist. Insbesondere seine Eigenschaft "Skelett beleben" lässt Erinnerungen an Diablo 2 aufkommen. Xul ruft automatisch jedes Mal ein Skelett herbei, wenn ein gegnerischer Diener stirbt. Maximal begleiten Xul vier Skelette, die jeweils eine Lebenszeit von 15 Sekunden haben. Das macht Xul zu einem sehr effektiven Pusher und Belagerungs-Helden, der die Kontrolle über eine Lane auch allein recht gut hält. Das funktioniert besonders gut auf Karten wie Türme des Unheils, auf denen ihr wieder und wieder die Türme der Gegner einreißen müsst.

    Xul - Unterstützer gegen Krieger

          

    Bei "Spektrale Sicht" (Q) handelt es sich um einen umgekehrten Skillshot. Das heißt, dass Xul in einiger Entfernung eine Kugel herbeizaubert, die für ein paar Sekunden an Ort und Stelle bleibt, sich dann zu Xul bewegt und dabei Schaden verursacht. Freilich erhöht sie die Sichtweite von Xul auch ungemein. Mit Druck auf die Taste W wird ein "Verfluchter Stoß" ausgelöst. Der sorgt dafür, dass die automatischen Angriffe von Xul in den Als Nahkampf-Spezialist ist Totenbeschwörer Xul in Heroes of the Storm gut geeignet, um Lanes zu pushen und Krieger in Schach zu halten. Als Nahkampf-Spezialist ist Totenbeschwörer Xul in Heroes of the Storm gut geeignet, um Lanes zu pushen und Krieger in Schach zu halten. Quelle: Blizzard nächsten Sekunden Flächenschaden verursachen. Nicht nur das! Mit dem Flächenschaden wird ein Fluch auf die Feinde übertragen, der die Angriffsgeschwindigkeit des Betroffenen um satte 50 Prozent reduziert. Damit lohnt sich der Stoß insbesondere im Einsatz gegen Krieger oder Bruiser, etwa wenn ihr gegen Thrall und Sonja spielt. Wenn ihr bis in die hinteren Gegnerreihen vorstoßt, könnt ihr natürlich auch Charaktere wie Raynor oder Valla verlangsamen. Aber solche Helden haben immer noch genug Möglichkeiten euch zurückzustoßen oder vor euch zu fliehen. Deswegen wird die Fähigkeit vermutlich gegen Nahkämpfer am besten eingesetzt sein.

    Xul - der Klassiker Knochengefängnis

          

    "Knochengefängnis" (E) ist hervorragend dazu geeignet, die Gegner zu kontrollieren. Dabei handelt es sich nicht um einen Skillshot, ganz im Gegenteilt. Ihr nehmt einen Gegner ins Ziel und wirkt den Skill. Nach zwei Sekunden wird der Feind für zwei Sekunden gewurzelt. Das Gefängnis kann er nicht loswerden, deswegen wird sich für die meisten nur schon einmal der Start eines Rückzugs lohnen, um nicht mit heruntergelassenen Hosen mitten in Xuls Team festzustecken.

    Xul - das volle Diablo-2-Feeling

          

    Mit seinen Skeletten, die über seine Eigenschaft herbeigerufen werden, kommt Xul in Heroes of the Storm gut alleine klar. Mit seinen Skeletten, die über seine Eigenschaft herbeigerufen werden, kommt Xul in Heroes of the Storm gut alleine klar. Quelle: Blizzard Eine der heroischen Fähigkeiten von Xul ist "Giftnova", die am besten in der Mitte des gegnerischen Teams eingesetzt wird. Nicht nur, dass die Giftnova jede Menge Schaden verursacht, sie hinterlässt auch einen Schaden-über-Zeit-Effekt auf den getroffenen Feinden. Dafür müsst ihr aber über den Einsatz von Knochengefängnis auch erst einmal sicherstellen, dass ihr überhaupt nah genug herankommt. Traut ihr euch das nicht zu, dann wählt als heroische Alternative "Skelettmagier". Die Fähigkeit funktioniert ähnlich wie Tassadars Kraftfeldwand, nur dass ihr statt einer unpassierbaren Wand eine Gruppe wütender Frostmagier herbeiruft, die ihre Zauber auf alle Feinde schmeißen, die sich in der Nähe befinden. Der Skill eignet sich beispielsweise hervorragend, um ein Team zu trennen.

    Xul - Builds zum Pushen und Poken

          

    Xul ist kein Held wie etwa Kerrigan oder Jaina, bei denen die Fähigkeiten aufeinander aufbauen. Ein möglicher Build von Xul ist ein Skelett-Build, der euch mit mehr und mächtigeren Skeletten versorgt. Damit seid ihr ordentlich gerüstet, um eine Lane wirklich zu kontrollieren und in die Richtung der Gegner zu pushen. Mit einem Build rund um die Spektrale Sicht, mit der ihr die Gegner ordentlich poken und ärgern könnt, erhöht ihr die Reichweite des Skills. Und mit Stufe 20 gibt's ein Talent das dafür sorgt, dass von der Sicht getroffene Gegner verflucht werden, so dass ihre erhaltene Heilung verringert wird. Stellt euch vor, ihr befindet euch in einem Teamfight mit zwei Kriegern, die nicht nur durch euren verfluchten Stoß weniger schnell angreifen, sondern dann auch noch weniger Heilung erhalten - eure Chance für ein paar 1A-Kills. Xul ist eben hauptsächlich eine Allzweckwaffe, mit denen ihr die Taktik der Kontrahenten kontern könnt, wenn ihr sie rechtzeitig erkennt.

    Heroes of the Storm: Dustin Browder über Xul und Li-Ming

          


    Dustin Browder über...

    ...die "Weichheit" von Li-Ming und Xul: Xul hält ziemlich viel aus, denn mit "Knochenrüstung" bekommt er einen Schild, der bis zu 25 Prozent seiner maximalen Lebenspunkte an Schaden absorbiert. Dazu hat er einige Möglichkeiten, sich selbst zu heilen, Xul ist da auf einer ziemlich sicheren Seite. Natürlich hält er nicht so viel aus wie beispielsweise Asmodan, aber er kann definitiv einstecken ohne gleich stiften gehen zu müssen. Das passt ja auch ganz gut zu seiner Spielweise, mit der er die gegnerischen Helden in der ersten Reihe mit schädlichen Effekten versieht.

    Li-Ming ist hingegen extrem weich und eine enorme Glaskanone. Auf Stufe 13 hat sie sogar ein Talent mit dem Namen "Glaskanone". Darüber werden ihre Fähigkeiten stärker, aber sie verliert für den Tausch einen guten Satz an Lebenspunkten. Davon hat sie generell nicht so viele. Li-Ming ist sehr squishy und muss enorm aufpassen, wo sie steht und kämpft.

    ...Li-Mings Vergleichbarkeit mit Kael'thas und Jaina: Wir wünschen uns, dass Li-Ming ihre eigene Art von Magier wird. Jaina ist Frostmagier, Kael'thas ist Feuermagier und Li-Ming ist Arkanmagier und füllt hoffentlich diese Magieschule aus. Kaels Spielweise dreht sich um Schaden über Zeit und Explosionen, Jaina hingegen hantiert mit Verlangsamungen. Li-Mings Stärke ist der direkte Schaden, den sie verursacht. Ihre Aufgabe ist es, Einzelziele quasi zu zerfetzen und dann den nächsten in die Mangel zu nehmen.

    ...ein Schlachtfeld mit Li-Mings Heimat Xiansai als Thema: Wir würden so gerne so viele Schlachtfelder machen, aber wir planen in nächster Zeit keine weiteren Karten mit Diablo als Thema.

    ...Xul und ob sich der Totenbeschwörer auch für Einsteiger in Heroes of the Storm eignet: Da bin ich mir noch nicht sicher. Es ist nicht schwer, seine Skills zu benutzen und damit Gegner zu treffen. Aber ich denke, dass es beim Timing herausfordernd wird. Welcher Gegner soll in einem Teamfight wann in ein Knochengefängnis gesperrt werden? Das ist eine strategisch wichtige Entscheidung. Mitten im Getümmel ist es enorm wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und das richtige Ziel auszuwählen. Wenn Xul Valla mit seinem Gefängnis trifft, nachdem sie sich mit einem Salto in Sicherheit gebracht hat, dann ist Valla so gut wie tot.

    Trifft Xul sie aber vorher mit dem Knochengefängnis, naja, dann war das ein ziemlich verschenktes Gefängnis, weil Valla so überleben kann und einfach nur den Salto-Cooldown rausschmeißt. Bei Xul geht's also weniger um die Ausführung einer Fähigkeitenreihenfolge sondern mehr um den gezielten Einsatz seiner Skills im richtigen Moment.

    ...Skins für Li-Ming und Xul: Ich habe noch keine Skins für die beiden Neuen gesehen, weil ich die manchmal erst zu sehen bekomme, wenn sie schon im Spiel sind. Wir haben so coole Designer, denen wir voll und ganz vertrauen, und sie haben uns bis jetzt noch nicht enttäuscht.

    ...Xul und Li-Ming im ESport: Ich hoffe, dass wir die beiden unter beliebtesten Charakteren sehen, haben aber noch überhaupt keine Vorstellung davon, wie stark sie dann tatsächlich sind. Li-Ming verlangt den Spielern einiges an Koordination ab und wir sind davon überzeugt, dass Profispieler viel aus ihr ziehen können. Xul ist eher ein Counterpick. Wenn ihr gegen Teams mit drei Kriegern antretet, oder gegen neuerdings beliebte Helden wie Illidan und Thrall, werden die anderen Xul entweder bannen oder ihr nehmt ihn mit. Ich nehme an, Xul wird für bestimmte Situationen mitgenommen, während Li-Ming auch generell wahrscheinlich gerne eingesetzt wird.

    ...andere Diablo-2-Helden in Heroes of the Storm: Natürlich würden wir sehr gerne noch weitere Charaktere aus Diablo 2 machen, aber ich haben keinen blassen Schimmer, ob und wann wir dazu kommen. Diablo 2 ist aus der Blizzard'schen'Bibliothek von Spielen eines unserer Liebsten, und es gibt noch so viele Helden und Bosse, die wir in Heroes of the Storm implementieren können.

    01:25
    Heroes of the Storm: Der ganz andere Trailer zu Koop-Oger Cho'gall
    Spielecover zu Heroes of the Storm
    Heroes of the Storm
    Yay, mehr Heroes of the Storm für euch! Heroes of the Storm: Nach Dustin Browder ist Alan Dabiri der neue Game Director für Blizzards MOBA PC 3

    Heroes of the Storm: Alan Dabiri neuer Game Director - Dustin Browder bei neuem Projekt

      Heroes of the Storm: Nach Dustin Browder wird der bisherige Technical Director Alan Dabiri der neue Game Director. Hier die News.
    Heroes of the Storm: Gartenarena - Heldenchaos PC 0

    Heroes of the Storm: Gartenarena - Heldenchaos der Woche ab 9. Dezember 2016

      Heroes of the Storm: Ab dem 9. Dezember könnt ihr im Spielmodus "Gartenarena" zulangen, bis kein Gras mehr wächst! Hier die Infos.
    Heroes of the Storm: Die Rückkehr der Geisterminen PC 0

    Heroes of the Storm: Start der 3. Saison und Belohnungen - Es geht los, Nexus-Helden!

      Heroes of the Storm: Am 14. Dezember 2016 beginnt die 3. offizielle gewertete Saison in HotS. Hier gibt's alle Infos einschließlich den neuen Belohnungen!
    • Elenenedh Google+
      21.01.2016 18:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Mit dem richtigen Totenbeschwörer hätte ich Diablo 3 wohl mehr gesuchtet, so aber fehlte mir bislang immer meine Stammklasse aus D2 :/ .
      Leolost
      am 23. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Geht mir genauso. Ich habe glaube ich 3 Seasonal Totenbeschwörer über die Jahre gespielt. Der Hexendoc spielt sich doch deutlich anders.
      Ich mochte es einfach hinter meinem Heer aus Skeletten zu stehen, und diese mit meinen Flüchen zu unterstützen.
      Teires
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Li-Mings Skills klingen ein wenig nach Falstad.
      Schade, das es wieder ein Assassine ist.
      Spezialistenmagier wär auch was feines gewesen.
      Aber mal die Talente abwarten. Lunara kann auch eine versteckte Sylvanas sein, je nach Talentwahl. ^^
      Syrous
      am 21. Januar 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ach wie geil !!! Ich erinnere mich als ich damals das erste mal bei einem Kumpel Diablo 2 gespielt habe, war mir klar, das der Necromancer meine Klasse ist/wird

      Hoffe das der Necromancer auch für diablo 3 noch herrauskommt (wenn auch eher unwarscheinlich)..... ich mag den Witchdoktor einfach nicht so....

      Necromancer:,, Hütet euch, die ihr gegen mich seit" EPIC EXPLOD!!
      Nobbie
      am 21. Januar 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Mein Lieblingssatz des D2 Necro (beim Betreten des Eingangs zu Nihlathaks Tempel): "Ahh.. the familiar scent of death.."
      Nobbie
      am 21. Januar 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ist das nicht cool, dass sie sich beim Necro an das hagere, grauhaarige Vorbild aus Diablo 2 gehalten haben?
      Nobbie
      am 21. Januar 2016
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe in der aktuellen D2 Ladder sogar'nen kleinen HC Druiden.
      Elenenedh
      am 21. Januar 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Saugeil, ich bekomme glatt Lust, D2 wieder rauszuholen
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1183871
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm: Totenbeschwörer und Zauberin aus Diablo angekündigt
Heroes of the Storm bekommt zwei neue Helden, nämlich Li-Ming, die Zauberin aus Diablo 3, und Xul, der Totenbeschwörer aus Diablo 2. Was die Fernkampf-Assassine und der Nahkampf-Spezialist draufhaben, hat uns Game Director Dustin Browder im Gespräch schon einmal verraten. Erfahrt bei uns mehr.
http://www.buffed.de/Heroes-of-the-Storm-Spiel-17022/Specials/Diablo-Xul-Li-Ming-1183871/
21.01.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/01/Heroes_of_the_Storm_Totenbeschwoerer_Xul_Art-buffed_b2teaser_169.jpg
heroes of the storm,moba,blizzard
specials