• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Sankobal
      28.07.2016 17:08 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Crossy22
      am 29. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Drohung, mit einem Gewehr und anderen Waffen da aufzukreuzen und amok zu laufen, ist in moment wohl das dümmste was man machen kann.
      Dazu psychische Probleme unter anderem Pädophile Tendenzen, der kerl gehört aufjedenfall weg gesperrt, ob nun Knast oder in ner geschlossenen ist erstmal irrelevent....Blizzard hat's richtig gemacht, in moment weiß man nicht ob man die Drohung, Amok zu laufen, ernst nehmen kann/sollte oder nicht, dazu passieren zuviele Anschläge in letzter Zeit.

      Er sollte definitiv vom PC weg und sich hilfe suchen, wer sich wegen einem !Chatbann!...so aufregt und anfängt die Entwickler zu bedrohen, sollte keine Onlinespiele spielen....ob 5 Jahre Knast zuviel sind oder nicht, hängt von vielen faktoren ab, ist er vorbestraft, wenn ja womit, hat er schon öfters solche Drohungen öffentlich gepostet, bereut er seine tat etc. pp. dannach gehen die Richter, nicht ob einer nur "blufft" und denen sagt, "ja war nur spass - haha"(übertrieben dargestellt, aber so verstehts jeder ), und es geht ja auch nicht nur allein um die Drohungen....offenbar ist er ja auch zum teil Pädophil und sowas gehört erst recht nicht frei laufend! Denn sowas ist richtig gestört....

      Gruß
      Crossy
      Pandha
      am 29. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich denke schon, dass einigen hier der Sinn für Verhältnismäßigkeit fehlt. Bis zu 5 Jahre Haft ist doch schon ziemlich krass.
      Nexilein
      am 29. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Bis zu 5 Jahre Haft ist doch schon ziemlich krass. "


      Man kann aber eben auch davon ausgehen, dass die 5 Jahre auch nur in "krassen" Fällen als Strafmaß festgesetzt werden.

      Und wenn sich die Bedrohung nicht gegen eine kleine Zahl an Personen richtet, sondern quasi ein "Amoklauf" auf dem Blizzard Campus angedroht wird, dann ist man nach deutschem Recht auch bei bis zu drei Jahren Haft.
      Jolt85
      am 29. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn ich hier einige Kommentare lese, kann ich nur den Kopf schütteln.
      Richtig so? Ernsthaft? Leute, überlegt euch mal was 5 Jahre Gefängnis bedeuten? Vergleicht es mal garnicht mit anderen Strafen von denen ihr mal gehört habt.. Versucht euch einfach nur mal vor Augen zu führen was 5 Jahre ohne Bewährung für euer Leben bedeuten würden... Wegen einer blöden unüberlegten Bemerkung im Internet. Sicher, wenn ich solche Trottel im Chat lese, krieg ich auch nen Hals.. Aber das sind zu fast 100% dumme Sprüche, von dummen Kindern die einfach nicht nachdenken, und mit einer falschen Vorstellung davon leben, welche Ausdrucksweise andere Menschen "cool" finden. Sicher.. sollen sie ihn aus dem Spiel bannen.. Und meinetwegen soll er auch kontrolliert werden, ob der die Möglichkeiten hat seine Drohungen wahr zu machen.. Aber eine jahre lange Gefängnisstrafe? Das ist einfach lächerlich. Und jeder der das als richtig empfindet denkt entweder kein Stück darüber nach was das tatsächlich bedeutet, oder ist so frei von jeder Empathie dass er gleich mit weggesperrt gehört.
      Blackfox686
      am 31. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du hast noch n bisschen dingfester gemacht als ich . Empathie gibts hier wohl nicht im internet / forum da gibts nur --> Kopf ab !
      JimmyBling
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich frage mich wie man da auf 5 Jahre gekommen ist? Laut state jail felony beträgt das anzurechnende Strafmaß: 180 Tage bis zu 2 Jahre. 5 Jahre können die ja nur im Zusammenhang mit einer terroristischen Anschlagsvermutung begründen.
      Da sitzt der ein halbes Jahr in Untersuchungshaft ab und ein weiteres halbes Jahr in betreuter Therapie. Der wird nie ein richtiges Gefängnis von innen sehen.
      Arcania
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Aufgrund dieser geistigen Probleme entschied man beim FBI, dass Cebula erst einmal im Gefängnis bleiben soll, und zwar ohne Möglichkeit, auf Kaution freizukommen."

      Stimmt dieser Satz wirklich?
      Blackfox686
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Amerika eben
      Myouki
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Anscheinend schon, ja.
      echterman
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      1. Vollkommen richtig.
      2. Kann dem Täter nun geholfen werden die Probleme in den Griff zu bekommen.
      Keltus
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Sorry aber bei allen guten Geistern , wie könnt ihr alle nur posten das das richtig ist was mit diesem Mann geschieht !?!?!? Ist das wirklich euer ernst ? Kann doch nicht sein . "


      Er droht Leuten das er mit einem Gewehr und mehr, vorbei kommt - in Zeiten wie heute eine ganz schlechte Idee.
      Geschieht ihm Recht, aber wie es da steht: Es DROHEN ihm bis zu XY Jahren Gefängnis, das heißt nicht das er sie bekommt und bisher ist er auch nicht mal verurteilt also einfach mal entspannen.

      Viele meinen im Internet die Sau rauslassen zu dürfen und sich zu benehmen wie ein Haufen **** aber dann rumheulen wenn's mal was dafür auf die Finger gibt... lol
      Blackfox686
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      @ Doomred. Erstmal eins vorweg : Du schreibst er hat seine Drohungen bestätigt , lies mal genau das ist nicht der Fall es steht , Zitat Buffed:" Dem FBI gegenüber gab der Spieler zu, dass er Blizzard mit seiner Drohung nur einschüchtern wollte. [...], denn in weiteren Gesprächen kamen tiefe, psychische Probleme zum Vorschein."

      Es gibt eine Hypothese : Menschen die in Amerika in einen Knast kommen sind danach noch viel gewalttätiger, krimineller und gefährlicher als zuvor. Sie werden in eine Spirale des Untergangs gesteckt.
      Auch stelle ich nur eine Hypothese auf : Glaubst du der Mann ist befriedet wenn er nach 5 Jahren Haft mit der Arian Brotherhood, den Latinos und den Farbigen a la Crips and Bloods zusammengesteckt wurde ? Mit RICHTIGEN Kriminellen ? Ich glaube danach ist er mehr eine Zeitbombe als jetzt. So mit : aufgeschoben nicht aufgehoben und erst richtig scharf gemacht. Danach ist er eine Zeitbombe auch wenn er sie jetzt nicht war.
      Natürlich ist es nicht besser wenn er seine Drohung in die Tat umsetzt doch ihn ins Gefängniss zu stecken macht die Bombe erst richtig scharf! Er sollte sofort in Theraphie für 6-12 Monate unter ärztlicher Aufsicht und ohne die Möglichkeit Das Krankenhaus verlassen zu können. Da würde ihm und der Gesellschaft geholfen werden. Da könnte ihm eingeflöst werden , das der Fehler bei ihm liegt , das er so keinen Erfolg hat sondern als nächste Instanz das Gefängnis auf ihn wartet etc etc
      Wenn er wirklich gefährlich ist (was ich zu bezweifeln mag siehe o.g) Dann muss man ihn ENTSCHÄRFEN nicht ihn zum richtigen Kriminellen anzüchten!!
      Er sollte NICHT in ein Gefängnis in Kalifornien zu Gangbangern und Schwerkriminellen gesteckt werden mit denen er dann zusammen duschen darf !!!!!
      Denn wenn er rauskommt, dann trägt er wahren Hass in sich und hat dann wohl keine Drohungen mehr nötig - nicht hinter seinem Monitor und auch nicht im RL.

      Desweiteren : wieviele Menschen sprechen Drohungen im Reallife aus und nichts absolut nichts als Luft steckt dahinter ? Habe das selbst so oft erlebt. Ich persönlich denke, (natürlich ist das nur eine Vermutung!)
      dass der Mann etwas in seiner Entwicklung hinterherhinkt oder ein Agressivitäts Problem hat. Sich aber nicht trauen würde solche Drohungen in der Öffentlichkeit auszusprechen - er fühlte sich anonym hinter seinem Monitor und wollte das sicher auch bleiben - hat er ja selbst zugegeben. Und war davor anscheinend auch nicht kriminell auffällig !!!
      Sonst wäre er aus seinem Haus gegangen und hätte nicht gedroht. Wahre Straftäter Drohen nicht. idr. droht man seinen Mord nicht an. Auch wurde anscheinend in seinem Haus keine AK47 gefunden.
      das drohen - ob hinter seinem Monitor oder nicht - wird er nicht mehr nötig haben nach 5 Jahren in den schlimmsten Gefängnissen der Welt.

      Bei allen guten Geistern , wie könnt ihr alle nur posten das das richtig ist was mit diesem Mensch geschieht !?
      - Gefängiss in L.A. - Auf keinen Fall !
      - Geschlossene Theraphie 12 Monate - Auf jeden Fall !
      Doomered
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Blackfox... stattdessen warten bis er seine Drohungen in Taten umsetzt, nachdem er diese offenbar selbst im Verhör geäussert hat?
      Blackfox686
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mit 5 jahre im knast in California County Jail wird dem Mann sicher nicht geholfen werden mit Ganbangern etc... da ist nämlich er der kleine Junge aka Frischfleisch.
      Wenn der nach 5 Jahren rauskommt braucht er ne Lebenslange Theraphie sollte es so kommen.
      Keltus
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Sehr gut, die Umgangsformen einiger sind echt unter aller Sau.
      Manchmal fragt man sich wirklich welche Kinderstube die hatten und ob nicht mal links und rechts eine geklatscht, einiges gerade gerückt hätte.
      dugbork
      am 29. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Du tust ja gerade so als wäre er schon verurteilt worden? Wo steht das denn? Es DROHEN bei solch einer Straftat BIS ZU 5 Jahre haft. Aber es kann gut sein das er trotzdem nur eine saftige Geldstrafe bekommt, weil, wie du schon sagtest, es nur lehre Drohungen waren, keine AK oder andere Waffen gefunden wurden und er psychische Probleme hat. Halte doch mal den Ball flach und schiess dich nicht so auf die mögliche Höchststrafe ein!

      "Nun droht dem HotS-Spieler eine empfindliche Geldstrafe von bis zu 250.000 US-Dollar [...]."

      Alles lesen, nicht nur das was einen in den Kram passt!
      Blackfox686
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ging mir nur um einen Vergleich - ich finde der macht schon Sinn - meine Meinung. Explizit ging es mir darum , das Menschen in unserem Land schon unter 5 Jahren bei Vergewaltigung davon kamen. Die haben etwas sehr schlimmes getan. Der Mann im oben genannten Beitrag hatte noch nichts getan und hat zugegeben das alles nur leere Drohungen waren. Auch wurde keine AK47 gefunden mit denen er seine Drohung vollziehen hätte können.
      Desweiteren wurde genannt er habe schwere Psychische Probleme.
      Schreit alles nach Theraphie nicht nach 5 Jahren Knast in LA die zu den gefürchtetsten Gefängnisse der Westlichen Welt gezählt werden.
      Wenn er vorher kein Krimineller war - danach wird er einer sein .
      Ich finde die Strafe in keiner Relation. Und helfen tut sie dem Mann nicht und der Gesellschaft auch nicht - es schiebt alles nur 5 Jahre auf. Probleme müssen gelöst nicht verschoben werden - es wurde genannt es liege an seiner Psyche.
      Desweiteren gibt es eine fachliche Hypothese das Menschen die in Amerika ins Gefägnis kommen erst recht zu Kriminellen werden.
      Lies dir doch mal meinen obigen Beitrag, den als Antwort zu Doomred durch, da habe ich meine Meinung komplett zusammen gefasst.
      Nexilein
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "dafür 5 Jahre ??? Strafe für Vergewaltiger bei uns steht auf mindestens 2 Jahren."


      Welchen Sinn hat es eine Mindeststrafe mit einer Höchststrafe zu vergleichen?
      Die Höchststrafe für Vergewaltigung liegt bei 15 Jahren; wenn, dann muss man das in Relation zu den 5 Jahren setzen.
      Blackfox686
      am 28. Juli 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Es hieß doch das er Krank sei.
      EIgentlich hat er ja niemand was getan ausser naja .. ner Morddrohung vor seinem Monitor ... dafür 5 Jahre ??? Strafe für Vergewaltiger bei uns steht auf mindestens 2 Jahren.
      Also wenn ihr für den 5 Jahre vollkommen korrekt findet , dann müsstet ihr eigentlich ne Demo gegen unser Strafmaß vor dem Bundestag starten und zwar sofort.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1203011
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm: Spieler wegen Morddrohung gegen Blizzard verhaftet!
Manche Gamer glauben, sie könnten sich im Internet alles erlauben und ihren Gedanken und Worten freien Lauf lassen. Oft denken diese Menschen auch, das Internet sei ein straffreier Raum - was aber nicht stimmt. Bestes Beispiel: Der 28 Jahre alte Stephen Cebula aus Kalifornien, der Blizzard damit drohte, sie mit einem Sturmgewehr "besuchen" zu kommen.
http://www.buffed.de/Heroes-of-the-Storm-Spiel-17022/News/Spieler-Morddrohung-Blizzard-1203011/
28.07.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/07/heroes-storm-buffed_b2teaser_169.jpg
news