• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      02.08.2014 13:42 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Stancer
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard verfolgt nunmal die Philosophie das ihre Spiele von jedem gespielt werden können und jede Kette ist eben nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Komplexität passt da eben überhaupt nicht rein.

      Verübeln kann man es Blizz nicht, der Massenmarkt bringt halt einfach das meiste Geld. Blizz hat das Ende der 90er erkannt und seine Spiele eben genau darauf ausgerichtet.

      Wer also Komplexität will muss eben fernab des Mainstreams und Massenmarkts schauen !
      AddyRedrum
      am 03. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "denn aus welchem Grund, sollte jemand von LoL dann zu Heroes wechseln ?"

      Wenn man den obigen Text gelesen hat und eventuell noch die Kommentare unten, dürfte es doch auf der Hand liegen. Eben weil es keine Runen/Artefakte gibt.

      Natürlich gibt es sonst noch Unterschiede, aber darum geht es hier (bei diesem Artikel) ja nicht.
      Stancer
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      LoL ist da wohl sogar noch das größere Problem. Blizzard tritt gegen ein bereits stark etabliertes Produkt an und der einzige Boni, den sie haben, sind eben die Blizzard Fans, die Ihnen eh alles aus der Hand fressen !

      Ob das allerdings reicht, wenn LoL und Heroes ansonsten ziemlich identisch sind darf bezweifelt werden, denn aus welchem Grund, sollte jemand von LoL dann zu Heroes wechseln ?
      AddyRedrum
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Stimmt, dann kann man auch zu LoL gehen, da gibt es ja ein ähnliches System ... oh moment, das steht ja teilweise der selben Kritik gegenüber.
      Khain
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      es wird immer geheult weil systeme in spielen einfacher werden ... früher war alles nur komplizierter aber nicht besser .... bei komplizierten systemen übernehmen spieler nach kurzer zeit einfach die loadouts/skillungen der sogenannten "progamer" bei einem system was aber leicht eingängig ist entscheidet dann allerdings nicht wieviel stunden ich mit theorycrafting verbracht hab sondern einzig und allein meine übung bzw mein können und das ist doch im endeffekt das worauf es bei solchen spielen ankommen sollte
      mmonsta
      am 04. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      zwischen kompliziert und anspruch besteht immer noch nen himmelweiter unterschied. ein eingängiges, leicht verständliches spiel kann wunderbar komplex sein.
      ich hab jedenfalls keine lust das sich alles richtung flappy bird entwickelt. davon gibt es bereits genug und wird auch weiterhin genug produziert, wir brauchen eher die andere richtung.
      max85
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Da arbeiten sie lange an einem System, den Spielern gefällt es nicht und zack...die schmeißen es wieder raus. Das ist typisch Blizzard >.>
      Launethil
      am 02. August 2014
      Autor
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      "Da arbeiten sie lange an einem System, den Spielern gefällt es nicht und zack...die schmeißen es wieder raus. Das ist typisch Blizzard >.>"


      Man sollte hoffen, dass das typisch für alle Entwickler ist, wenn Spielern etwas absolut nicht gefällt. Im Fall der Artefakte und der Level-Anpassungen bei Heroes war das ja keine vereinzelte Kritik, sondern das nahezu allein bestimmende Thema seit der Einführung in die Alpha.

      Das Hauptproblem beider Neuerungen: Sie erschwerten den Wechsel zwischen Helden-Figuren beziehungsweise die Möglichkeit, beim Spielen eines neuen Helden schnell Team-dienlich spielen zu können. Bei einem MOBA -- gerade mit dem Teamplay-Fokus von Heroes -- ist das meiner Meinung nach nur leidlich sinnvoll. Im Fall des Level-Systems lässt sich das durch Tuning beheben (deutlich weniger Matches notwendig, bevor man mit einem neuen Charakter Zugriff auf alle Talente hat). Das Artefakt-System hingegen grätscht da auf ganz grundsätzlicher Ebene hinein.

      Artefakte beeinflussen die Balance außerhalb der eigentlichen Matches. Wer mehr spielt, hat die stärkeren Helden. Wer mehr spielt, dem fällt es leichter, zwischen Helden unterschiedlicher Rollen zu wechseln. Aus den gleichen Gründen ist auch das Runen-System von League of Legends alles andere als unumstritten. Außerdem schränkt die Artefakt-Wahl die Flexibilät während eines Matches ein -- Totalbiscuit beschreibt's in dem bereits erwähnten Video sehr gut. Mal davon abgesehen, dass die Artefakte in ihrer Alpha-Fassung ein riesen Gold-Grab waren und damit auch dazu anhielten, Gold zu bunkern statt sich zum Beispiel neue Helden für die Ingame-Währung zu kaufen. Obendrein waren die Artefakte schlichtweg "langweilige" passive Stat-Boosts.

      Und genau deshalb gab's die Kritik. Der Ansatz der Artefakte lief einfach sehr stark dem entgegen, was Heroes of the Storm eigentlich anders machen soll im MOBA-Bereich. Zu kompliziert oder komplex war das System glaube ich den allerwenigsten.

      Ich für meinen Teil finde den Testlauf ok -- dafür ist die Alpha schließlich da. Aber ich bin froh, dass das Team willens war, so schnell und so drastisch auf das ziemlich eindeutige Feedback zu reagieren. Auch wenn die Vorstellung des Artefakt-Systems in der aktuellen buffedShow jetzt natürlich eher uninteressant ist.
      mmonsta
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo wenns die balance stört passts natürlich nich und das zu testen is wichtig aber gleich alles übern haufen werfen?^^
      weiss nich wie das funktioniert hat aber sie könnten die artefakte doch auch als sehr vereinfachtes item system ingame einführen (oder war es das schon?)und wenn schon keine währung dafür ausgeben dann kriegt jeder halt eins kostenlos am anfang.
      so wäre nen bissel mehr individualisierung möglich.
      AddyRedrum
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Bei einem Großteil der Kritik ging es nicht darum das es zu kompliziert sei, sondern einseitig ist, die Rollen die ein Held übernimmt einschränkt und unfair ist.

      TotalBiscuit fasst die Kritik mit Beispielen zu anderen ähnlichen Systemen in einem ca 30 Minütigen Video zusammen.
      Derulu
      am 02. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "
      find ich auch bissel eigenartig."


      Die Dinger waren wohl im Endeffekt etwas zu mächtig um Neueinsteigern zusätzlich zum "Skillnachteil" auch noch damit zu benachteiligen

      Vll. war es auch ein Fehler sie rauszunehmen, man weiß es nicht -aber dazu gibt es eben diese Testphasen umd das heraus zu finden
      mmonsta
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      find ich auch bissel eigenartig.
      hab generell interesse an dem game ich hoffe nur das es nich das candy crush (oder sowas^^) der mobas wird.
      oder eher vllt sowas wie hearthstone für die ccgs.
      das muss nich sein umso weniger tiefgang umso schneller nutzt sich das alles ab.
      Derulu
      am 02. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wie viel einfacher müssen Spiele eigentlich noch werden? "


      Bei der Zielsetzung die Blizzard mit Heroes verfolgt? So einfach, dass jeder der will, problemlos einsteigen kann, ohne "grobe Nachteile" zu haben, weil er dieses oder jenes aufgrund seiner Komplexität lange Zeit nicht versteht
      Berserkerkitten
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Ich find's trotzdem bissl heftig. "Buuuuuh ich kapier die Builds net, Artefakte sind voll schwer!1" und schon fliegen sie raus. Wie viel einfacher müssen Spiele eigentlich noch werden?
      Khain
      am 02. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      da soll mal noch wer sagen blizzard hört ned auf die spieler
      Derulu
      am 02. August 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Das ist der Sinn einer Alpha/Beta - Fehler und etwaige Probleme/Problemstellen rauszufinden und sie noch vor Release zu beheben oder zu elimieren
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1130960
Heroes of the Storm
Heroes of the Storm: Artefakte fliegen wieder raus
Im letzten größeren Update führte Blizzard kürzlich die Artefakte ins Spiel ein. Diese sollten Spielern die Möglichkeit geben, ihre Helden gegen Gold weiter anzupassen und auszubauen. Dieses Feature kam aber nicht gut an und wurde nun wieder entfernt.
http://www.buffed.de/Heroes-of-the-Storm-Spiel-17022/News/Heroes-of-the-Storm-Artefakte-fliegen-wieder-raus-1130960/
02.08.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/07/Heroes-of-the-Storm_Rehgar_20140723104424-buffed_b2teaser_169.jpg
blizzard,moba,update
news