• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • "Jeder soll Hearthstone spielen können" - die Entwickler im Interview zu Naxxramas und Zukunftsaussichten

    Wir trafen uns zum Hearthstone-Interview mit Ben Thompson (Lead Artist) und Jason Chayes (Production Director). Im Gespräch zeigten sich die beiden stolz über die erste Erweiterung Fluch von Naxxramas und gaben einen kleinen Ausblick auf die Zukunft des Spiels.

    Blizzards Online-Sammelkartenspiel Hearthstone bekommt derzeit wöchentlich neue Inhalte. Die erste Erweiterung "Fluch von Naxxramas" erscheint momentan wochenweise, bringt weitere Karten und PvE-Kämpfe ins Spiel. Grund genug, bei den Entwickler nachzuhaken, wie es eigentlich läuft. Wir sprachen mit Production Director Jason Chayes und Lead Artist Ben Thompson über die Erweiterung und Zukunftsaussichten.

    buffed: Mit Fluch von Naxxramas ist die erste Erweiterung zu Hearthstone nun draußen, Glückwunsch. Gab es während des Design-Prozesses besondere Hürden, die das Team meistern musste?

    Hearthstone: Lead Artist Ben Thompson Hearthstone: Lead Artist Ben Thompson Quelle: Blizzard Ben Thompson: Es war eine besondere Herausforderung für uns, die Bosse nach dem Vorbild des bekannten World-of-Warcraft-Dungeons zu gestalten, so dass Spieler diese auch in Hearthstone wiedererkennen. Ein Beispiel dafür ist Heigans Heldenfähigkeit. Die gute Umsetzung der Bosse war während der Entwicklung unsere wichtigste Aufgabe.

    Jason Chayes: Ich denke da vor allem an die Schwierigkeit der einzelnen Bosse, insbesondere von Kel'Thuzad. Wir haben eine Weile gebraucht, bis wir eine spannende Herausforderung für Spieler geschaffen hatten und doch sicherstellen konnten, dass jeder die Möglichkeit hat, diese zu meistern. Die richtige Balance war wohl das kniffligste daran. Wir wollten ja auch, dass Spieler im normalen Modus direkten Zugriff auf die neuen Karten bekommen können.

    buffed: Es gibt ja gleich 30 neue Karten. Welche Naxxramas-Karte hat es Euch besonders angetan?

    Ben Thompson: Wenn ich eine Karte wählen müsste, dann den Echoschlamm. Die Dinge, die man in Kombination mit Buff-Karten anstellen kann, sind herausragend - etwa mit Segen der Könige.

    Jason Chayes: Mir gefallen durch die Erweiterung vor allem alte Karten mit Todesröcheln-Effekten. Durch neue Karten wie Baron Totenschwur lassen sich da ganz neue Decks herstellen. Das war auch eines unserer Ziele mit Naxxramas: neue Deck-Ideen zu ermöglichen.

    buffed: Habt ihr ein Beispiel für eine coole Karte, die es nicht ins finale Naxxramas geschafft hat?

    Hearthstone: Production Director Jason Chayes Hearthstone: Production Director Jason Chayes Quelle: Blizzard Jason Chayes: Wir denken uns die ganze Zeit verrückte Sachen aus. Einige Karten haben es nicht ins Set geschafft, weil sie das Spiel gebrochen hätten oder nicht zur Todesröcheln-Untoten-Thematik passten. Andere waren seltsame Spielereien, wie etwa ein 1/1-Diener, der jedes Mal einen Schadenspunkt verursacht, wenn man den Mauszeiger über in bewegt. Das ist zwar eine nette Idee, gehört aber nicht ins fertige Spiel.

    buffed: Neue Karten für das Spiel sind wichtig, keine Frage. Schließlich dreht es sich hauptsächlich um Duelle gegen andere Spieler. Manche Fans finden gerade deshalb die Dauer der Solo-Inhalte von Fluch von Naxxramas zu kurz, selbst mit den heroischen Bossen. Was sagt ihr denen?

    Ben Thompson: Eigentlich ist dafür der heroische Spielmodus da. Ich selbst habe noch nicht alle Bosse auf heroisch durchgespielt. Vielleicht bin ich auch nicht so ein guter Spieler. Im gewerteten Modus schwanke ich aktuell zwischen Rang dreizehn und zwölf.

    Jason Chayes: Der heroische Modus beschäftigt schon eine Weile, weil man Decks anpassen muss und einige Kämpfe wie Rätsel gestaltet sind. Im ersten Versuch dürften die wenigsten Bosse liegen. Wir haben das Feedback der Fans in dieser Hinsicht natürlich aufgenommen. Man muss aber bedenken: Fluch von Naxxramas ist keine volle Single-Player-Kampagne. Das Abenteuer stellt nur einen Weg dar, Spaß zu haben, während man neue Karten freischaltet und dabei an einen alten WoW-Raid erinnert wird.

    buffed: Wird es denn in der Zukunft neue Gründe geben, sich ein weiteres Mal mit Naxxramas zu beschäftigen?

    Hearthstone: Production Director Jason Chayes (1) Hearthstone: Production Director Jason Chayes (1) Quelle: Blizzard Jason Chayes: Im Moment planen wir dazu nichts. Manche Spieler spielen auch die heroischen Bosse schnell durch, das ist in Ordnung. Sie sollten ja etwas sein, woran fortgeschrittene Spieler Spaß haben und die eigenen Fähigkeiten testen können - aber es ist auch kein Spielinhalt für Jedermann. Wir haben ja extra kaum Belohnungen für den heroischen Modus, außer dem besonderen Kartenrücken. Wir wollen auch in Zukunft sicherstellen, dass Spieler sich nicht gezwungen sehen, heroische Begegnungen zu bestreiten.

    buffed: Viele Spieler sorgen sich sehr um das Metagame. Mit den neuen Karten soll sich das Spiel auf den obersten Rängen ja nun ändern. Was sagen eure Daten: tut sich da was?

    Jason Chayes: Das Metaspiel um die obersten Ränge verändert sich in Phasen. Ich glaube gar nicht, dass sich das Metagame überhaupt schon final stabilisiert hat. Aber gerade sehen wir tatsächlich Bewegung unter den starken Decks, die sich anpassen und sich durch neue Karten verändern.

    Ben Thompson: Das war meiner Ansicht nach das Beste an den Klassenherausforderungen: Mit denen zeigten wir Spielern quasi neue Taktiken und stellten vor wie sich die neuen Karten in bestimmten Situationen verhalten.

    buffed: Kommen wir zu etwas, das manche Spieler gerade sehr ärgert. Hyperaggressive Tempo-Decks sind leicht zu bauen, einfach zu spielen und dennoch stark. Ist "Aggro" in euren Augen ein grundsätzliches Problem für Hearthstone?

    Jason Chayes: Das ist etwas, worauf wir aktuell definitiv ein Auge haben. Wir wollen aber Karten oder Heldenfähigkeiten nur noch sehr selten ändern, jetzt wo wir die Beta-Phase verlassen haben. Stattdessen wollen wir Karten ins Spiel einführen, die Antworten auf diese Spielweisen bieten. Ich denke, Fluch von Naxxramas stellt da einige gute Optionen bereit. Wir werden aber auch in Zukunft sicherstellen, dass die Spielumgebung dynamisch bleibt.

    buffed: Hattet ihr mit Naxxramas denn eine besondere Richtung als Ziel, in die sich Hearthstone und das Metaspiel entwickeln sollten?

    Jason Chayes: Nein. Wir wollten nur sicherstellen, dass Spieler Gegenmaßnahmen haben, um populäre Strategien zu kontern. Loatheb ist ein gutes Beispiel dafür. Grundsätzlich sehen wir den Kampf zwischen Dienern als essentiellen Kerninhalt von Hearthstone an.

    buffed: Das spricht ja gegen Kombo-Ein-Zug-Sieg-Decks wie "Miracle-Schurken". Andere Klassen wurden aktiv mit Karten verstärkt, etwa Priester oder Krieger. Reicht das eurer Ansicht nach aus, damit sie häufiger gespielt werden?

    Jason Chayes: Nun, wir haben mit den Klassenkarten schon versucht, nicht nur interessante Karten zu gestalten, sondern bestimmte Schwächen einiger Klassen auszubügeln. Dunkler Kultist ist ein Beispiel für einen Diener, der dem Priester im frühen Spiel hilft. Jetzt müssen Spieler nur noch herausfinden, wie sie diese Karten am besten einsetzen. Dann klappt es auch mit höheren Rängen.

    buffed: Neue Karten und Erweiterungen halten das Metaspiel frisch. Müssen wir denn ein weiteres Jahr auf die nächste warten?

    Jason Chayes: Fluch von Naxxramas war ja ein Abenteuer. Wir arbeiten aber auch an ganzen Erweiterungen mit deutlich mehr Karten. Die wichtigste Sache dabei ist das richtige Timing. Unser Team arbeitet ja schon an neuen Inhalten. Aktuell haben wir nur noch nichts Weiteres angekündigt, weil wir das Feedback der Spieler zu Naxxramas abwarten wollen. Generell wollen wir Karten-Nachschub aber nicht zu schnell hintereinander veröffentlichen.

    Hearthstone wird aber nicht mehrere große Sets pro Jahr bekommen - wie etwa Magic the Gathering. Wir wollen auch nicht mit zu vielen Karten zu schnell in Probleme kommen und das Spiel etwa in bestimmte Formate mit ausgewählten spielbaren Karten aufteilen. Alle Spieler sollen alle Karten für alle Spielweisen so lange wie möglich benutzen können.

    buffed: Wie steht es um neue Features für das Spiel. Beobachtermodus und Heldenskins waren ja angedacht, letzteres sogar von vielen Spielern gefordert. Wie weit ist da die Entwicklung?

    Jason Chayes: In den nächsten Monaten werden wir dazu definitiv etwas ankündigen. Solche Features müssen ja auch nicht zusammen mit neuen Karten oder Erweiterungen veröffentlicht werden.

    buffed: Schaut ihr auch auf andere Blizzard-Spiele wie Heroes of the Storm? Da werden ja die Universen ganz schön gemischt. Manche Spieler fänden das sicher auch in Hearthstone gut.

    Hearthstone: Lead Artist Ben Thompson (1) Hearthstone: Lead Artist Ben Thompson (1) Quelle: Blizzard Ben Thompson: Klar schauen wir über den Tellerrand, aber Hearthstone ist als eigenständiges Spiel erdacht worden. Sicher bauen wir manchmal auch aktuelle Elemente anderer Spiele ein, etwa das Mists-of-Pandaria-Spielfeld. Aber Hearthstone bedient sich ja beim ganzen Warcraft-Universum. Wir haben zum Beispiel auch Inhalte, die in World of Warcraft bisher nur am Rande vorkamen, etwa die Charaktere Valeera oder Gul'Dan. Wenn in Zukunft etwas Sinn ergibt, werden wir aber auch auf aktuelle Entwicklungen von WoW eingehen. Grundsätzlich ist also alles möglich, auch wenn ich glaube, dass Hearthstone am besten mit dem Humor, Charme und dem epischen Gefühl von Warcraft funktioniert.

    buffed: Nimmt man die Alpha und Beta dazu, ist Hearthstone nun fast ein Jahr alt. Zeit für eine kleine Rückschau. Was hat euch in den letzten Monaten besonders überrascht?

    Jason Chayes: Klar wussten wir, dass Hearthstone Potential hat, aber mit dieser positiven Aufnahme in den E-Sport habe ich nicht gerechnet. Auch hat mich überrascht, wie populär einige Hearthstone-Streamer geworden sind.

    Ben Thompson: Ich bin persönlich begeistert davon, wie positiv das Spiel und Fluch von Naxxramas von einer breiten Masse von Spielern aufgenommen wurden. Das ist übrigens auch der Grund dafür, warum wir Inhalte wie neue Karten oder Belohnungen niemandem vorenthalten wollen. Jeder soll Hearthstone spielen können.

    buffed: Vielen Dank für das Gespräch.


    12:58
    Hearthstone: Fluch von Naxxramas - Überblick
  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Jepa1
    Deshalb spielen wohl auch alle auf Legendary nicht wahr ? Scheint wohl wie mit einem Teich zu sein, die Mücke läuft…
    Von BlackSun84
    Blizzard sollte eher den Tiefgang erhöhen, Hearthstone bleibt einfach zu seicht auf längere Sicht.
    Von Taikun
    so sieht´s aus ^^

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • DirkWalbruehl
      08.08.2014 13:36 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      BlackSun84
      am 09. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard sollte eher den Tiefgang erhöhen, Hearthstone bleibt einfach zu seicht auf längere Sicht.
      Jepa1
      am 02. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Deshalb spielen wohl auch alle auf Legendary nicht wahr ? Scheint wohl wie mit einem Teich zu sein, die Mücke läuft drüber und der Elefant versinkt in ihm
      teroa
      am 09. August 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      sollen lieber mal die android version rausbringen..

      Taikun
      am 09. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      so sieht´s aus ^^
      Tikume
      am 08. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Problem ist eher das "nicht wollen"
      Stancer
      am 09. August 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und wie viele sollen das sein ? Habe noch nie irgendwo Zahlen gelesen.

      Allerdings spielen es mit Sicherheit viele, da kostenlos.
      Interessanter wären da eher die Zahlen wie viele etwas dafür bezahlen !
      aldaric871
      am 08. August 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Scheint kein verbreitetes Problem zu sein, so viele wie es spielen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1131645
Hearthstone
"Jeder soll Hearthstone spielen können" - die Entwickler im Interview zu Naxxramas und Zukunftsaussichten
Wir trafen uns zum Hearthstone-Interview mit Ben Thompson (Lead Artist) und Jason Chayes (Production Director). Im Gespräch zeigten sich die beiden stolz über die erste Erweiterung Fluch von Naxxramas und gaben einen kleinen Ausblick auf die Zukunft des Spiels.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/Specials/Jeder-soll-Hearthstone-spielen-koennen-die-Entwickler-im-Interview-zu-Naxxramas-und-Zukunftsaussichten-1131645/
08.08.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/02/Jason_Chayes-buffed_b2teaser_169.jpg
hearthstone,blizzard
specials