• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Updated

    Hearthstone: Alle Infos zu Decks, Arena, Expansions, Handwerk, Gold, Guides

    Blizzards kostenloses Sammelkartenspiel Hearthstone ist einfach zu lernen, aber schwer zu meistern. Neun verschiedene Helden und somit Klassen sorgen für eine hohe Deck-Vielfalt und verlangen euch als Neueinsteiger einiges ab. Wir erklären euch in unserem Feature-Artikel alle Grundlagen von Hearthstone, wir ihr Helden und Decks spielt, wie das Spielbrett aufgebaut ist, welche Decks für welchen Spiel-Modus geeignet sind und welche Erweiterungen bisher für Hearthstone erschienen sind. Zudem haben wir Guides zu allen PvE-Bossen im Artikel verlinkt.

    Hearthstone ist ein Sammelkartenspiel von WoW-Entwickler Blizzard, welches im März 2013 angekündigt wurde, im Januar 2014 in die Open Beta startete und dann am 11. März 2014 für den PC erschien. Hearthstone ist auch für iPad, Android-Weitere Artikel und Guides zu Hearthstone

    Grundlagen

    • So wird gespielt Teil 1 - Grundlagen 
    • So wird gespielt Teil 2 - Die Karten 
    • So wird gespielt Teil 3 - Helden-Fähigkeiten 
    • So wird gespielt Teil 4 - der Einstieg 
    • So wird gespielt Teil 5 - häufige Fragen 
    • So wird gespielt Teil 6 - Decks 
    • So wird gespielt Teil 7 - Strategien und Taktik 
    • So wird gespielt Teil 8 - Diener 

    Fluch von Naxxramas
    • Spitze der Nekropole Sahiron und Kel'Thuzad
    • Arachnidenviertel Anub’Rekhan, Faerlina, Maexxna 
    • Seuchenviertel Noth, Heigan, Loatheb
    • Militärviertel Razuvious, Gothik, die vier Reiter
    • Konstruktviertel Flickwerk, Grobbulus, Gluth, Thaddius

    Der Schwarzfels 
    • Der Schwarzfels Coren, Grimmstein & Thaurissan im Video-Guide
    • Der Schwarzfels Garr, Geddon und Majordomus Exekutus im Video-Guide
    • Der Schwarzfels Omokk, Drakkisath und Rend im Video-Guide
    • Der Schwarzfels Feuerkralle, Vael, Chromaggus & Nefarian im Video-Guide
    • Der Schwarzfels Verteidigungssystem, Maloriak, Atramedes & Nefarian im Video-Guide 
    Tablets sowie iPhone und Android-Smartphones erhältlich. Hearthstone ist Free2Play und somit völlig kostenfrei spielbar. Finanziert wird Hearthstone durch sogenannte Mikrotransaktionen, bei denen Spieler Kartenpackungen oder Abenteuer-Expansions kaufen.

    Update : Wir haben die aktuell stärksten Decks in Hearthstone für euch zusammengestellt.

    Update : Wir haben alle Infos zur neuen Hearthstone-Erweiterung Das Große Turnier für euch zusammengetragen. Ihr könnt euch etwa die zehn besten Karten in TGT von Profi-Spieler StrifeCro anschauen. Oder ihr schaut euch alle 132 Karten von Das Große Turnier komplett in der Übersicht an. Außerdem haben wir für euch die neue Fähigkeit Inspiration unter die Lupe genommen. Oder ihr schaut einfach mal, welche Hearthstone-Decks die aktuell beliebtesten unter den Spielern sind. Außerdem gehen wir den Hinweisen auf einen möglichen Koop-Modus in Hearthstone nach. Zusätzlich erklären wir euch den neuen Modus Kartenchaos anhand von Videos zu den verschiedenen Aufgaben. Möchtet ihr eigene Decks erstellen oder sogar eigene Karten basteln, lohnt sich ein Blick in unsere aktuelle Hearthstone-Datenbank.

    Und so startet ihr ins Spiel
    In Hearthstone wählt jeder Spieler zum Start eine von neun Charakterklassen und somit aus unterschiedlichen Helden. Die Figuren sind aus dem Warcraft-Universum und sicherlich vielen WoW-Fans bekannt. Jeder Held zeichnet sich durch eine einzigartige Klassenmechanik aus. Sucht euch einen Helden aus, der zu eurem Spielstil passt.

    Hearthstone - Helden und Klassen

          

    Hearthstone bietet euch mit Krieger, Druide, Magier, Priester, Schamane, Hexenmeister, Schurke, Jäger und Paladin neun Klassen zur Auswahl. Diese müsst ihr im Rahmen des Tutorials zunächst freispielen. Habt ihr einen Helden freigespielt, könnt ihr selbst mit dieser Klasse spielen und Decks für diese Klasse erstellen. Jeder Held besitzt eine einzigartige Fähigkeit, die zu seiner Klasse passt. Zudem gibt es Charakterkarten, die nur von einer bestimmten Klasse ausgespielt werden können.
    Das sind sechs der insgesamt neun Basis-Helden in Hearthstone. Ihr könnt alle Basis-Fähigkeiten freispielen, indem ihr sie auf Stufe 10 bringt.Das sind sechs der insgesamt neun Basis-Helden in Hearthstone. Ihr könnt alle Basis-Fähigkeiten freispielen, indem ihr sie auf Stufe 10 bringt.Quelle: buffed

    Die klassenspezifischen Fähigkeiten sind:
    • Druide: "Gestaltwandel" – gewährt euch 1 Punkt Rüstung und 1 Punkt Angriff. Der Angriffspunkt verfällt nach Ablauf der Runde.
    • Hexenmeister: "Aderlass" – euer Held erleidet 2 Punkte Schaden, zieht dafür jedoch eine Karte
    • Jäger: "Zuverlässiger Schuss" – fügt dem gegnerischen Helden 2 Schadenspunkte zu
    • Krieger: "Aufrüsten!" – euer Held erhält 2 Punkte Rüstung
    • Magier: "Feuerschlag" – fügt einem frei wählbaren Ziel 1 Schadenspunkt zu
    • Paladin: "Verstärken" – beschwört einen Rekruten der Silbernen Hand mit je 1 Punkt Lebensenergie und Schaden
    • Priester: "Geringe Heilung" – stellt bei einem frei wählbaren Ziel 2 Lebenspunkte wieder her
    • Schamane: "Totem beschwören" – beschwört zufällig eines der folgenden Totems: Heiltotem, Sturmzorntotem, Verbrennungstotem, Steinklauentotem. Jedes dieser Totems kann nur einmal aufs Spielfeld gebracht werden
    • Schurke: "Dolchbeherrschung" – hat euer Held keine Waffe angelegt, erhält er einen Dolch mit 1 Punkt Angriff und 2 Punkten Haltbarkeit. Hat euer Held eine Waffe angelegt, wird deren Angriffswert für die Dauer der aktuellen Runde um 1 Punkt erhöht

    Jede klassenspezifische Fähigkeit kostet zwei Manakristalle und darf pro Runde einmal eingesetzt werden – sofern ihr über zwei Manakristalle verfügt natürlich.

    Die Karten, Decks bauen und Spielablauf

          

    Die Karten in Hearthstone sind in Basis-Karten und Profi-Karten unterteilt. Basis-Karten können dabei von jeder Klasse eingesetzt werden. Die Basis-Karten lassen sich durch Erreichen von Stufe 10 mit jedem Helden freispielen. Profi-Karten sind nur in Booster-Packs oder über das Crafting in Hearthstone erhältlich. Profi-Karten gibt es in vier Seltenheitsstufen: gewöhnlich (weiß), selten (blau), episch (lila) und legendär (orange). Zusätzlich gibt es Karten noch einmal in einer goldenen Version, die aber keinen spielerischen Vorteil bringen.

    Habt ihr euch für einen Helden und ein Deck aus euch passenden Karten entschieden, geht's los ins Spiel. Zunächst wählt ihr eure Starthand aus, nachdem ein Münzwurf entschieden hat, wer die Partie beginnen darf. Der Verlierer des Münzwurfes erhält eine Karte mit einem Manakristall, der das Mana um einen Punkt erhöht, was den Nachteil wieder wettmacht. Entscheidet euch für Karten, die ihr behalten möchtet und erhaltet Ersatz für ungewünschte Karten.
    Wählt zu Beginn des Zuges, welche Karten ihr in der Hand behalten wollt.Wählt zu Beginn des Zuges, welche Karten ihr in der Hand behalten wollt.Quelle: Blizzard In jedem Zug zieht ihr eine Karte aus eurem Hearthstone-Deck. Karten, die eine grün leuchtende Umrandung aufweisen, können von euch in diesem Zug gespielt werden. Ist dieser Rand nicht zu sehen, fehlt euch entweder das Mana oder eine andere Bedingung für den Einsatz der Karte ist nicht erfüllt. Euer gespielter Held verfügt zum Start über 30 Lebenspunkte. Sinken sie auf null, ist die Partie verloren. Überlegt gut, wann ihr welche Karte spielt. Mit der Zeit nimmt die Anzahl eurer Manakristalle zu, bis ihr 10 Punkte pro Zug zur Verfügung habt – so lassen sich in Hearthstone auch sehr starke Karten gegen Ende der Partie spielen.

    Beschwört Diener und greift den Gegner mit eurer Heldenfähigkeit an. Achtet immer darauf, was Diener für Fähigkeiten haben. Sofern sie nicht über das Attribut Ansturm verfügen, dürfen sie nicht in der Runde angreifen, in der sie ausgespielt wurden. Das sollte beim Legen von Karten beziehungsweise Dienern immer Bedacht werden.

    Guides zu den verschiedenen Deck-Typen in Hearthstone

          


    Am Anfang tun es auch die Basis-Decks. Sobald ihr neue Karten gesammelt habt und Level 10 erreicht ist. solltet ihr versuchen, eigene Decks zusammenzustellen.Am Anfang tun es auch die Basis-Decks. Sobald ihr neue Karten gesammelt habt und Level 10 erreicht ist. solltet ihr versuchen, eigene Decks zusammenzustellen.Quelle: buffed.de

    Die Spiel-Modi in Hearthstone

          

    In Hearthstone könnt ihr unterschiedliche Spielmodi bestreiten. Im Üben-Modus testet ihr eure selbsterstellten Decks etwa gegen eine normalschwere oder extraschwere KI. Seid ihr mit eurem Deck zufrieden, solltet ihr euch mit menschlichen Gegnern messen. Dafür startet ihr am besten im Spielen-Modus.

    Dort habt ihr die Wahl zwischen gewerteten Spielen und ungewerteten Spielen. Eure erste Wahl sollten immer gewertete Spiele sein, denn ungewertete Matches bieten gegenüber gewerteten keine Vorteile. Ihr erhaltet für je drei gewonnene Spiele zehn Gold. Auch tägliche Aufgaben und neue Decks könnt ihr dort absolvieren beziehungsweise testen. Der Nachteil im ungewerteten Modus ist, dass ihr dort auf alle möglichen Gegner trefft. Im gewerteten Modus sind eure Kontrahenten ungefähr gleich stark. Die Rangliste in gewerteten Spielen wird monatlich zurückgesetzt. Jeder neue Spieler startet auf Rang 25 und steigt nach drei Siegen eine Stufe auf. Bis auf Stufe 20 fallt ihr bei Niederlagen keine Stufe nach unten. Ab Stufe 19 ist es möglich, wieder eine Stufe zu verlieren. Am Ende der Saison erhaltet ihr eine Belohnung entsprechend eurer Platzierung.
    In der Hearthstone-Arena müsst ihr euch spontan ein Deck aus zufälligen Karten basteln.In der Hearthstone-Arena müsst ihr euch spontan ein Deck aus zufälligen Karten basteln.Quelle: Blizzard

    Die Arena in Hearthstone

          

    Sofern ihr euch stark genug fühlt, und mindestens 150 Goldstücke durch tägliche Aufgaben oder Siege im Spielen-Modus erhalten habt, könnt ihr euch in die Arena trauen. Der erste Besuch in der Arena ist kostenfrei. Danach kostet der Eintritt entweder 150 Gold oder 1,79 Euro. Hier wählt ihr allerdings kein vorgefertigtes Deck, sondern bastelt ein eigenes Hearthstone-Build, nachdem ihr eine von drei vorgeschlagenen Klassen gewählt und aus zufälligen Karten immer wieder eine ausgesucht habt, bis die 30 Karten voll sind.

    Dabei wählt ihr immer eine Karte aus drei vorgeschlagenen Karten aus. Ist das Deck komplett tretet ihr solange gegen andere Spieler an, bis ihr entweder drei Mal verloren oder zwölf Mal gewonnen habt. Egal, wie gut oder schlecht ihr euch in der Arena schlagt, es gibt immer mindestens eine Kartenpackung. Bei sieben Siegen habt ihr etwa die Goldkosten für den Eintritt wieder eingespielt und erhaltet noch eine Kartenpackung.Ihr solltet euch gut mit Hearthstone auskennen und über die Synergien von Karten in bestimmten Decks Bescheid wissen, sonst habt ihr kaum Chancen auf die zwölf Siege.
    Für Hearthstone sind zwei PvE-Erweiterungen mit vielen Bossen erschienen. Fluch von Naxxramas und der Schwarzfels.Für Hearthstone sind zwei PvE-Erweiterungen mit vielen Bossen erschienen. Fluch von Naxxramas und der Schwarzfels.Quelle: buffed.de

    PvE-Abenteuer und Booster-Erweiterungen

          

    Eine weitere Möglichkeit an neue Karten zu kommen, sind die PvE-Abenteuer, die Blizzard inzwischen veröffentlicht hat. Allerdings sind diese nicht kostenlos spielbar. Die bisher erschienenen Abenteuer-Erweiterungen Fluch von Naxxramas und der Schwarzfels kosten jeweils 21,99 Euro bieten aber mit vielen Bossen in zwei Schwierigkeitsgraden sowie speziellen Klassen-Herausforderungen eine Menge Spielspaß fürs Geld. Für jeden besiegten Boss und jede bezwungene Herausforderung winkt eine neue Karte. Mit ein wenig Tüfteln sind die Bosse immer schaffbar.

    Ganz ohne PvE-Boss kommt die Booster-Erweiterung Goblins gegen Gnome daher, die einen Schwung neuer Karten ins Spiel brachte. Sofern ihr mit dem Gedanken spielt, eine Kartenpackung zu kaufen, entscheidet euch als Neueinsteiger in Hearthstone trotzdem besser für ein Klassik-Paket, denn darin sind immer noch einige sehr gute Karten enthalten, die ihr sicherlich mehr für eure Decks braucht. Zudem erscheint am 24. August die lang erwartete neue Hearthstone-Expansion Das Große Turnier mit 132 neuen Karten und neuen Mechaniken.
    Überschüssige Karten könnt ihr entzaubern und mit dem gewonnenen Arkanen Staub neue Karten craften.Überschüssige Karten könnt ihr entzaubern und mit dem gewonnenen Arkanen Staub neue Karten craften.Quelle: buffed.de

    Das Handwerk und neue Karten

          

    Durch das Entzaubern von Karten oder als Belohnung am Ende einer Arena-Runde erhaltet ihr Arkanen Staub. Entzaubern lassen sich jedoch keine Basis-Karten, sondern nur solche, die ihr aus Packungen erhalten oder selber hergestellt habt. Entzaubert nur Karten, von denen ihr mehr als zwei besitzt oder die ihr nicht spielt – etwa von einer Klasse, die ihr nicht spielen möchtet. Um eine Karte zu entzaubern oder herzustellen, klickt einfach im Menü "Meine Sammlung" unten auf den Button Herstellen und schon werden euch die fehlenden Karten angezeigt.

    Im folgenden listen wir für euch die Herstellungskosten und die Menge an Arkanem Staub bei der Entzauberung der Karten in Hearthstone für die verschiedenen Seltenheitsstufen auf.

    Seltenheit Entzauberung Normal /GoldHerstellung Normal /Gold
    Gewöhnlich5/50 Arkaner Staub40/400 Arkaner Staub
    Selten20/100 Arkaner Staub100/800 Arkaner Staub
    Episch100/400 Arkaner Staub400/1600 Arkaner Staub
    Legendär400/1600 Arkaner Staub1600/3200 Arkaner Staub

    Gold in Hearthstone

          

    Wollt Ihr kein echtes Geld ausgeben, nutzt ihr das im Spiel verdiente Gold, um neue Kartenpakete zu kaufen. 100 Gold zahlt ihr pro Paket mit fünf Karten, von denen mindestens eine seltener oder besserer Qualität ist - oder ihr holt euch den Zugang zur Arena für 150 Gold für eine Runde. Wichtig zu beachten: Selbst wenn ihr in der Arena keinen einzigen Sieg erzielt, erhaltet ihr garantiert ein Karten-Paket. Da die zusätzlichen Arena-Preise wie Gold und Arkaner Staub mit Siegen recht zügig ansteigen, können die 150 Gold für eine Arena-Runde für viele Spieler eine deutlich lohnendere Investition sein als die 100 Gold für ein Paket. Allerdings nur, sofern ihr euch gut mit den Karten auskennt.
    Für tägliche Quests erhaltet ihr Gold, welches ihr in neue Kartenpackungen in Hearthstone investieren könntFür tägliche Quests erhaltet ihr Gold, welches ihr in neue Kartenpackungen in Hearthstone investieren könntQuelle: buffedUm Gold ausgeben zu können, muss man aber natürlich erst einmal Gold verdienen. Das könnt Ihr in Hearthstone auf zwei Arten.

    • Quests: Ihr erhaltet jeden Tag eine Quest. Bis zu drei Quests könnt ihr zeitgleich im Quest-Log speichern. Die Ziele der Aufgaben wechseln. Mal müsst ihr gegnerischen Helden beispielsweise über mehrere Spiele hinweg 100 Schadenspunkte zufügen – ein anderes Mal müsst ihr fünf Spieler mit Magier-Decks gewinnen. Je nach Zeitaufwand belohnen die Quests mit 40 oder 60 Goldstücken.
    • Siege: Ihr sammelt automatisch Gold wenn ihr gewinnt. Sobald ihr drei Mal gewonnen habt, erhaltet ihr zehn Goldstücke.
    • Zusätzlich erhaltet ihr gelegentlich zusätzliche Gold-Belohnungen beim Erreichen bestimmter Meilensteine. Bisher bekannt:
    • Alle Klassen freigespielt: 100 Gold (und Freischaltung der Arena, in der ihr einmal kostenfrei antreten dürft)
    • Alle KI-Gegner auf dem Profi-Schwierigkeitsgrad besiegt: 100 Gold
    • 100 Spiele gewonnen: 300 Gold

    Alle versteckten Achievements in Hearthstone mit Belohnungen findet ihr ebenfalls auf buffed.de. Weitere Informationen zum Sammelkartenspiel von Blizzard erhaltet ihr auf unserer Hearthstone-Themenseite mit vielen News, Videos, Specials und Guides.

    Hearthstone-Videos

          
    13:15
    Hearthstone: Gameplay-Video zu Das Große Turnier vom Paladin
    09:46
    Hearthstone: Smartphone-Umsetzung im Angespielt-Video
    24:05
    Hearthstone: Goblins gegen Gnome - 10 Booster-Pakete geöffnet
    09:39
    Hearthstone: Datenbank für das Blizzard-Kartenspiel
    • Silarwen
      31.08.2015 17:00 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1168625
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft - Alle Infos zu Decks, Arena, Expansions, Handwerk, Gold, Bossen, Release und Taktiken
Blizzards kostenloses Sammelkartenspiel Hearthstone ist einfach zu lernen, aber schwer zu meistern. Neun verschiedene Helden und somit Klassen sorgen für eine hohe Deck-Vielfalt und verlangen euch als Neueinsteiger einiges ab. Wir erklären euch in unserem Feature-Artikel alle Grundlagen von Hearthstone, wir ihr Helden und Decks spielt, wie das Spielbrett aufgebaut ist, welche Decks für welchen Spiel-Modus geeignet sind und welche Erweiterungen bisher für Hearthstone erschienen sind. Zudem haben wir Guides zu allen PvE-Bossen im Artikel verlinkt.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/Specials/Hearthstone-Decks-Arena-Handwerk-Gold-Expansions-Guides-1168625/
31.08.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/tgt_wallpaper1920x1200-pc-games_b2teaser_169.jpg
specials