• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hearthstone: Heroes of Warcraft Preview: Das Free2Play-Sammelkartenspiel von Entwickler Blizzard in der Vorschau

    Hearthstone: Heroes of Warcraft ist das neue Projekt von WoW-Entwickler Blizzard und ein Sammelkartenspiel. Das erste Free2Play von Blizzard verknüpft geschickt den Spielhintergrund von Warcraft mit einem Sammelkartenspiel, das ein überraschendes Suchtpotential entfaltet. Wolfgang Fischer von der PC Games verrät in Euch in seiner Vorschau, warum er Hearthstone super findet.

    Hearthstone: Heroes of Warcraft in der Vorschau: Es ist kein Nachfolgespiel einer bekannten Marke, keine Erweiterung und auch nicht das Next-Gen-MMORPG mit dem Arbeitstitel Titan – das stellte Blizzard im Vorfeld der Präsentation seines neuesten Projekts im Rahmen der Nerd-Spielemesse PAX East in Boston klar, um die exorbitant hohen Erwartungen etwas zu dämpfen. Dennoch war die Enttäuschung unter den zahlreichen Anhängern von Warcraft, Diablo, WoW und Co. riesig, als deutlich wurde, dass es sich bei Hearthstone: Heroes of Warcraft "nur" um ein kostenloses Sammelkartenspiel nach Art von Magic: The Gathering handelt – und nicht um den erhofften nächsten Blockbuster. Wir waren auf der PAX, haben Hearthstone ausführlich gespielt und erklären, warum Ihr dieses Kleinod auf dem Radar haben solltet.

    Hearthstone: Heroes of Warcraft Vorteil für WoW-Spieler


    Hearthstone ist ein untypisches Spiel für Blizzard. Das erste Free2Play-Experiment des kalifornischen Studios wird von einem winzigen 15-Mann-Team entwickelt. Das wirkt sich auf die Grafik aus: Alles in Hearthstone erinnert an Warcraft, ist liebevoll gestaltet, aber optisch keineswegs umwerfend. Viele der Grafiken und Kartendarstellungen im Spiel kennt man aus WoW oder dem WoWTrading- Card-Game, das abgesehen davon aber nichts mit Hearthstone zu tun hat. Auch das Gameplay wirkt auf den ersten Blick simpel, bietet jedoch enorm viele taktische Möglichkeiten.

    Hearthstone ist ein Sammelkartenspiel, bei dem Ihr mit einem von neun bekannten Warcraft-Charakteren gegen einen menschlichen Kontrahenten oder die KI antretet. Jeder dieser Heroes of Warcraft steht für eine der ursprünglichen WoW-Klassen und verfügt über spezielle Fähigkeiten, Zauber und Diener. Was Euch davon zur Verfügung steht, hängt größtenteils von Eurem Deck ab. Auf der PAX stand nur eine der drei geplanten Spielarten zur Verfügung. In diesem Modus wählt Ihr zuerst eine Klasse aus. Danach werden Euch nach dem Zufallsprinzip Karten serviert, die Ihr als Starterpack in Eure Hand übernehmt oder gegen neue austauscht. Dann geht es schon los. Zur Auswahl stehen die neun Klassen aus WoW-Classic,
dementsprechend fehlen Todesritter und Mönch. Zur Auswahl stehen die neun Klassen aus WoW-Classic, dementsprechend fehlen Todesritter und Mönch. Quelle: Blizzard

    Was Ihr in jeder Runde machen könnt, hängt von mehreren Faktoren ab. Wichtigstes Kriterium: das zur Verfügung stehende Mana. In der ersten Runde dürft Ihr nur Aktionen ausführen, die maximal einen Mana-Punkt kosten, in der zweiten Runde sind es zwei Mana- Punkte und so weiter. Auf jeder Karte seht Ihr in der linken oberen Ecke, wie viel Mana Ihr ausgeben müsst, um diese Karte zu spielen. Links unten findet Ihr bei Diener- Karten die Info, über wie viele Trefferpunkte Euer Monster verfügt, rechts steht, welchen Schaden es jede Runde anrichtet.

    Dazu kommen oft zusätzliche Effekte. Diener mit einer Spotten-Fähigkeit ziehen so lange Angriffe auf sich, bis ihre Trefferpunkte verbraucht sind. Andere Monster richten gegen bestimmte Gegner Bonusschaden an oder lassen Euch zusätzliche Karten ziehen. Ausgespielte Diener-Karten bleiben so lange auf dem Spielfeld, bis das beschworene Monster keine Trefferpunkte mehr hat.

    Hearthstone: Heroes of Warcraft: Bis zum bitteren Ende


    Je mehr Karten Ihr zu Beginn eines Zuges in Eurem Blatt habt, desto mehr Optionen habt Ihr und in jeder Runde kommt mindestens eine neue Karte aus Eurem Deck hinzu. Hier spielt Glück eine entscheidende Rolle. Es gibt nicht nur Diener-Karten, genauso wichtig sind Zauber. Diese kosten zum Ausspielen Mana, lösen einen Effekt (Schaden zufügen, gegnerische Diener zum Schweigen bringen usw.) aus und sind danach verbraucht. Ein wichtiger Faktor sind die jeweiligen Heldenfähigkeiten. Diese kosten ebenfalls Mana, stehen jedoch im Gegensatz zu den Zauber- Karten in der nächste Runde wieder zur Verfügung. Ziel eines jeden Spiels ist es, Eurem Gegenüber seine 30 Trefferpunkte (Anfangswert für alle Helden) Schritt für Schritt zu nehmen.

    Dabei steigt mit jeder Runde die Spannung, schließlich bedeutet ein höherer Mana-Wert, dass Ihr mächtigere Karten einsetzen dürft. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, zu erkennen, wie die einzelnen Karten zusammenhängen und in welcher Kombination sie den besten Effekt erzielen. Dieses Zusammenspiel aus Glück, Taktik und Spielverständnis macht jede Partie einzigartig und spannend. Bei unserer Anspiel- Der Mana-Vorrat nimmt mit jeder Runde zu, übersteigt aber nie zehn Mana-Punkte Der Mana-Vorrat nimmt mit jeder Runde zu, übersteigt aber nie zehn Mana-Punkte Quelle: Blizzard Session stellte sich heraus, dass es nur wenige Duelle braucht, um das Grundprinzip von Hearthstone zu verstehen.

    Aber schon anhand dieser Alpha-Version wurde deutlich, wie viel Tiefgang der Titel besitzt. Weitere Infos zum Spielablauf findet Ihr im Kasten "So funktioniert Hearthstone". Die zwei weiteren Spielearten in der finalen Version sind ein Trainingsmodus gegen die KI und die sogenannte Schmiede. Im letztgenannten Modus stellt Ihr ein Deck zusammen, um mit diesem online gegen Kontrahenten anzutreten. Ihr dürft nicht nur die so gesammelten Karten behalten, bei Siegen winken zusätzliche Booster-Packs.

    Diese Pakete, die Ihr auch für echtes Geld kaufen könnt (rund ein Dollar je Pack) enthalten fünf neue Karten, darunter auch mindestens eine von höherer Qualität. Mit der Zeit bekommt Ihr eine stattliche Sammlung zusammen, auch ohne Geld auszugeben. Ein Pay2Win, also ständiges Nachkaufen von Karten, um sicher zu gewinnen, soll es laut Blizzard nicht geben. Karten, die Ihr nicht benötigt, dürft Ihr entzaubern, um mit dem dadurch erhaltenen Arkanstaub neue Karten herzustellen.

    Weitere Informationen zum Sammelkartenspiel erhaltet Ihr auf unserer Themenseite zu Hearthstone: Heroes of Wacraft.

    03:05
    Hearthstone: Expertenmeinung zu Blizzards F2P Sammelkartenspiel
  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Eyora
    Das gäbe wieder einen Aufschrei in der Community, die es nicht mag, zu etwas gezwungen zu werden. Und Blizzard…
    Von Uddy@Perenolde
    Kryptonit
    Von DOSBox
    Dann doch lieber Magic

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • Wolfgang Fischer Google+
      14.04.2013 18:05 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      DOSBox
      am 15. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann doch lieber Magic
      Sebastian^^
      am 14. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nice wärs, wenn sie das Spiel ein wenig mit WoW verbinden, dass man vielleicht ein seltenes Mount durch bestimmte Erfolge in Hearthstone bekommt, oder man in WoW Karten für Hearthstone finden kann.

      Mit der ganzen Battle.net Synchronisation würde das doch super funktionieren!

      Damit könnten sie auch WoW-Spieler die nix vom Game halten, dazu bringen das Spiel mal zu testen...
      Eyora
      am 15. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das gäbe wieder einen Aufschrei in der Community, die es nicht mag, zu etwas gezwungen zu werden. Und Blizzard verfolgt auch ganz klar die Strategie, das niemand etwas machen muss, sondern immer alternativen hat, an alle Inhalte heran zu kommen.

      Daher wird es solche Möglichkeiten wohl nicht geben.
      Murgul5
      am 14. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also ich versteh die ganzen Kommentare zu dem Spiel nicht so ganz.
      "Kein zusammenhang zu anderen Blizzardspielen" Naja mit Heros of WARCRAFT seh ich da zwar vom Genre keinen Zusammenhang, aber ein meiner Meinung nach Deutlicher Zusammenhang ist das schon^^

      Und wo unterscheidet sich hier das Spielprinziep vom WoW TCG? Das ist doch 1:1 das selbe, nur virtuell und ohne Lootkarten.


      Was aber nicht bedeutet, dass ich mich nicht auf das Spiel schon freue! Hoffe aber, dass es keinen begrenzten Beta-Zugang gibt, damit ich auch die Chance habe mir ein Kartenpack zu kaufen^^
      asongofpreisandbayer
      am 14. April 2013
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ich glaub, bei dem hier werd ich mal 'ne Runde aussetzen
      Fizzban666
      am 14. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Alle physischen Sammelkartenspiele sind Pay2win wenn man das bei einem Spiel wo man auch Glück und Strategie brauch überhaupt sagen kann. Von daher find ich zumindest die Möglichkeit ein Boosterpack mit zufälligen Karten zu kaufen nicht so schlimm.

      Ob das Spiel mit Magic the Gathering mithalten kann bleibt natürlich abzuwarten, von dem was ich hier lese scheint es ja eher eine vereinfachte Version von MTG zu sein.

      Bei genauerem hinsehen muss ich allerdings das Manasystem in Hearthstone Kritisieren. Das erscheint mir doch etwas langweillig. Wenn ich mir Vorstelle bei MTG garantiert jede Runde ein Land zu bekommen das mir dann nicht die Chance auf eine brauchbare Karte verwährt, da fehlt mir doch auf dauer irgendwas.

      Werds aber mit Sicherheit testen, kost ja nüschtz.
      dashofi
      am 13. April 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Her damit! Will spielen
      Dosekrikers
      am 13. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hosenschisser
      am 14. April 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Aluminium
      DerPrinzz82
      am 13. April 2013
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden

      Hearthstone
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      Dabears
      am 13. April 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Jägerork
      am 13. April 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oooooh ja.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1065054
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft Preview: Das Free2Play-Sammelkartenspiel von Entwickler Blizzard in der Vorschau
Hearthstone: Heroes of Warcraft ist das neue Projekt von WoW-Entwickler Blizzard und ein Sammelkartenspiel. Das erste Free2Play von Blizzard verknüpft geschickt den Spielhintergrund von Warcraft mit einem Sammelkartenspiel, das ein überraschendes Suchtpotential entfaltet. Wolfgang Fischer von der PC Games verrät in Euch in seiner Vorschau, warum er Hearthstone super findet.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Vorschau-Hearthstone-Heroes-of-Warcraft-1065054/
14.04.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/03/Heartstone_Box01.jpg
hearthstone,blizzard
news