• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Nobbie
      19.05.2016 00:04 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      CaptainErwin
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ganz ehrlich, ich glaube prinzipiell nichtmehr daran, mitlerweile will jeder nur irgendwie beleidigt sein.

      Man wird angegriffen wo man angreifbar ist.
      Egal was es ist.
      Das zeigt kein besonders großes problem in der community, das ist einfach das internet.

      Es ist nicht schlimmer wenn jemand "wegen" seiner hautfarbe angegriffen wird weil das in den meisten fällen nicht so ist, das ist einfach nur die angriffsfläche, sonst wäre es vielleicht das er fett ist oder hässlich.

      TL;DR: es ist das internet, hört auf euch grundlos zu empören, es wird langsam langweilig.
      erban
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Niemand will die Flamer zu schützen, es geht allein darum, dass das was verloren geht wenn du erstmal mit dem es ist okay für x zu löschen anfängst bedeutender ist als der Vorteil nicht solche Dummheiten etragen zu müssen weil es aus Erfahrung immer wieder missbraucht wird.
      Ogil
      am 20. Mai 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Fuer mich macht es durchaus einen Unterschied, ob mich im Internet jemand einen bloeden zensurgeilen Mod nennt - oder ob er mich mit etwas angeht, mit dem ich eventuell auch im Alltag diskriminiert werde. Egal ob das nun meine Hautfarbe, mein Koerperumfang, mein Geschlecht oder z.B. eine Behinderung ist. Ersteres kann ich auch weglachen (im Zweifel mit dem Bannhammer) - den Rest eher nicht.

      Und zur Redefreiheit: Wie heisst es? "Die Freiheit des Einzelnen hoert da auf, wo die Freiheit des Anderen anfaengt.". Rassistische oder andersweitige Beleidigungen sind ganz sicher nicht durch Rede- oder Meinungsfreiheit geschuetzt und lassen sich auch nicht durch ein "Das wird man ja wohl noch sagen duerfen..." rechtfertigen.
      erban
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Weiter denken als Beleidigungen bannen is toll joshylein13, gibt doch genügend Foren wo bereits unter dem Deckmantel von Beleidigungen und anderem Vorwänden einseitig Nachrichten gelöscht werden.
      Wynn
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      #GoodwinLaw

      Hat ja nur knapp ein Tag gedauert ^^
      Killiano
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Unfassbar, quasi sagst du das rassistisch sein im internet in ordnung ist.
      Hitler hatt doch deutlich genug gezeigt wohin diese schiene führt.
      Rassismus ist nicht grundlos gesetzlich verboten Und gehört aufs internet ausgeweitet und bestraft.
      joshylein13
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Also Manche hier haben wohl ein kleines Problem mit Worten wie Redefreiheit oder solches, Redefreiheit deckt nicht ab andere zu Beleidigen, Anzugreifen oder gar dessen Wert in Frage zu stellen.

      Und wenn nun Mancher hier glaubt das hätte was mit Redefreiheit zu tun sollte dieser sich Hilfe besorgen.

      Und das solche Angriffe kein Schaden verursachen ist auch wirklich lächerlich....
      DerPrinzz82
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Stancer
      "Wenn jetzt einige anfangen Leute auf offener Straße zu erschießen sagt man da auch "Ist halt so" ??"

      In den USA sagt man das
      erban
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Der Unterschied ist Tod ist eine ernste Konsequenz beim Mord auf der Straße. Shitposts im Internet verursachen keinen echten Schaden. Das einzige Problem hierbei ist lediglich die Unfähigkeit der Leute vom PC wegzukommen statt weiter recht haben zu wollen und sich mit den Leuten rumzuschlagen.

      Ich lass mich alle Tage lieber flamen als überall Redefreiheit abzubauen, das ist halt der Preis wenn jeder seinen Senf abgeben darf.
      Stancer
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Das hat nichts mit empören zu tun und die Aussage "So ist das Internet halt" lasse ich auch nicht gelten.

      Wenn jetzt einige anfangen Leute auf offener Straße zu erschießen sagt man da auch "Ist halt so" ??

      Ist genauso ein Mist wie die Leute, die behaupten Frauen müssten sich nicht wundern, wenn sie sexuell belästigt werden, wenn sie sich so sexy anziehen und am besten eine Armlänge abstand halten....

      Diskriminierung, Rassismus und Mobbing sind die grössten Probleme des Internets und die gilt es in den Griff zu kriegen. Diese Probleme aber als "Normal" zu akzeptieren ist der erste Schritt, das sowas auch bald im Offline-Leben als "Normal" gilt.
      Willst du in einer Welt leben, wo Jeder jeden anfeindet, nur weil ihm dessen Meinung, Herkunft, Kleidung oder Fussballverein nicht passt ? Ein mindesmaß an Toleranz sollte jeder Mensch haben... auch im Internet. Nur wegen der Anonymität und den fehlenden Folgen wuchert das derart im Internet, denn diese Menschen würden sich sowas niemals im echten Leben trauen, da sie dort dann selbst Angriffen oder gar Argumenten ausgesetzt wären.
      Es zeigte sich ja bereits in einigen Reportagen, das die Täter meistens noch nicht einmal eine Antwort darauf haben, warum sie sowas schreiben und winden sich mit knallrotem Kopf heraus, wenn man sie damit konfrontiert !

      Es müsste viel härter gegen den ganzen Hass vorgegangen werden, vielmehr verfolgt werden. Dann würden es sich die Idioten auch 2mal überlegen ob sie so eine Scheisse schreiben wollen !
      Dieser Kommentar wurde durch Meldungen begraben. einblenden
      Dunglor
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt leider zu viele Idioten.
      erban
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es sind nichtmal zwangsweise viele, musst überlegen bei 10k Zuschauern wären 50 die Mist dauerposten nur 0,5% der Zuschauer aber 50 Leute reichen vollkommen um den Chat komplett zu blockieren.
      Doomered
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das erste was ich bei Youtube bzw. Twitch Livestreams mache ist den Chat auszublenden... man könnte den auch gleich entfernen, es kommt ehr nur Mist bei raus, unter 1000 Kommentaren ist vielleicht einer als "seriös" zu bewerten...
      Stancer
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Es mag kein Problem von Blizzard sein, sondern wie gesagt ein gesellschaftliches aber deswegen muss Blizzard dieses Problem nicht zwingend tolerieren, denn auch Blizzard ist Teil der Gesellschaft !

      Rassismus, Mobbing und Diskriminierung bekämpft man nicht indem man wegschaut, denn so bleiben die Opfer alleine. Nur wenn man den Hohlköpfen klar macht, das sie mir ihrer Anschauung falsch liegen kann man etwas ändern und dazu muss man jeden in der Gesellschaft erreichen und vor Augen halten das sowass niemals toleriert werden darf !

      Da Blizzard viele Menschen gleichzeitig erreicht tragen sie deshalb durchaus Verantwortung wie mit Rassismus etc. umgegangen wird !
      Derulu
      am 19. Mai 2016
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich habe eben Kommentare gelöscht. Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston.
      JazzCloud
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Idioten wird es leider immer geben.
      AshrakTeriel
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Twitch sollte am besten einen Classic-Server einrichten. Zu Twitch Classic-Zeiten war das Niveau bedeutend höher und Leute haben nie sinnlos herumgeflamed. Außerdem sahen die Twitch-Bitches damals noch bedeutend besser aus und das Interface war nicht so dermaßen auf Casuls ausgerichtet. Oder wenigstens einen Twitch Burning Crusade-Server. Ist ja wohl das mindeste.
      DerPrinzz82
      am 20. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Yinj
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Leider ein normales Problem auf Twitch. Twitch sollte gegen sowas etwas unternehmen. Bei großen Event muss man den Chat schließen, oder man ließt nur dummen unlustigen Spam und rassisstische-running-Gags. Ich finde solche Leute sollten einen Silence bekommen. Erst für ein paar tage, dann für einen Monat und falls nötig für immer.
      ZAM
      am 19. Mai 2016
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Leider ein Problem auf [Hier beliebiges Netzwerk einsetzen] / der POST-DSL-Flatrate-Generation.
      Lagencie
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Dann kreiert sich dieser einen neuen Account und fertig Sache erledigt ... selbst mit IP ban ist so etwas nutzlos, da kein wichtiger / bezahlter Account dahinter steht, verliert man nichts
      Set0
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich bin nicht der Meinung, dass das Rassismus war der die Leute dazu bewegt hat so etwas zu machen/schreiben.
      Klar, es sind rassistische Äußerungen, keine Frage und JA, das war absolut überflüssig und verachtenswert.
      Aber... der Grund meiner Meinung nach ist, dass das ein Verhalten ist, den die Leute doch ständig am Kopf haben. Die einen mehr, die anderen weniger. Man gönnt dem anderen nicht einmal mehr die Butter auf dem Brot.

      Ein relativ unbekannter Spieler setzt sich zwischen die Ränge der Elite und zeigt sein können. Na was meint ihr wohl, wie viele Leute sich da in ihrer Ehre, in ihrem Stolz oder in ihrer Person gekränkt fühlen! Ich weiß, keiner fühlt sich angesprochen. Ich weiß, jeder würde das abstreiten. Ich weiß, viele halten das für Schwachsinn... aber nichts desto Trotz, viele Leute haben dieses Denken in sich, auch wenn sie das nicht bemerken.

      Der Spieler hätte ebenso keine dunkle Hautfarbe haben können, er hätte vielleicht einen bekannten Blog gehabt oder was auch immer. Es ging nur darum ein Angriffsziel zu suchen, egal was. In dem Falle wurde es die Hautfarbe. In einem anderen Fall wäre es der Blog, das T-Shirt, die Art wie er redet, was auch immer.

      Rassismus meiner Meinung nach? Fehlanzeige! Es ist einfach nur innerer Hass gegenüber alles und jeden. Hass, Neid und Missachtung, mehr nicht. Jeder Spieler hat so ein unüberlegtes und destruktives Denken in sich, wirklich jeder. Ob ich es bin, hier die Moderatoren, die Community... jeder. Was dabei rum kommt ist die Frage. Ich bin kein Rassist aber ich bin trotzdem irgendwo gegen irgendwas voreingenommen und merke es nicht (dabei geht es nicht um Rassismus sondern um alle Bereiche). Oder ich merke es aber mein Gefühl sagt was anderes als mein Kopf und ich mache trotzdem weiter. Genau so was haben auch die Moderatoren hier oder die Besucher, es ist einfach so.

      Blizzards Spiele basieren meiner Meinung nach auch auf ein starkes Konkurrenzprinzip. Selbst im Miteinander gibt es immer noch ein Gegeneinander... das würde aber jetzt den Rahmen sprengen.
      WoW, Hearthstone, Diablo und, auch wenn ich es im Netz nie aktiv gespielt habe, SC2, ich wette in jedem Spiel trifft meine Vermutung zu und nicht nur da, auch woanders.
      echterman
      am 19. Mai 2016
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Ist eindeutig kein Problem von Blizzard sonder wie es schon richtig erkannt wurde ein gesellschaftliches Problem. Wenn man die Schmäher fragen würde warum sie das tuen dann könnten sie nicht einmal einen Grund dafür nennen.

      Da ich selbst bei Twitch Mod von einem E-Sport Channel war der sehr schnell mehrere tausend Zuschauer hatte, kenne ich mich da etwas aus. Wenn es zuviel wurde das die Mods alles regeln können und auch Filterlisten versagen, gibt es eine nette Funktion die Submode heißt. Dann könne nur Subscriber schreiben. Dann noch R9 Mode an und schon ist der Chat ruhig, das die Mods das wieder regeln können. Den Submode könnte Twitch dazuschalten selbst wenn der Channel kein Partner Channel ist.

      Das löst aber leider nicht das Problem. Hier hat über viele Jahre die Gesellschaft und ganz besonders die Eltern versagt. Denn das Verhalten von Kindern wird in den Jahren geprägt in denen die Eltern Hauptbezugspersonen sind. Wie oft hat sich gezeigt das die Spieler die Drohungen aussprechen häufig unter 15 Jahre alt sind. Die haben noch nicht den Hauch einer Ahnung was sie da überhaupt von sich geben. Natürlich hat man da auch ältere Semester drunter aber häufig sind es eben die noch sehr jungen Menschen die reden/schreiben ohne voll zu verstehen, was sie da von sich geben.

      Das Problem ist weder neu, noch zeigt es sich schlimmer als an anderen Stellen im Internet.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1195750
Hearthstone
Hearthstone: Rassismus-Fiasko auf der Dreamhack - Blizzard gelobt Besserung
Während der Dreamhack Austin vom 6. bis 8. Mai 2016 wurde der Hearthstone-Profi Terrence "TerrenceM" Miller nicht nur Zweiter, sondern leider auch das Ziel rassistischer Anfeindungen. Hier die News und die Stellungnahme von Blizzard.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Rassismus-Fiasko-auf-der-Dreamhack-Blizzard-gelobt-Besserung-1195750/
19.05.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/05/dreamhack_hs_twitch_racism_01-buffed_b2teaser_169.jpg
hearthstone,news
news