• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      05.06.2015 10:08 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Derulu
      am 11. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Ich habe eben Kommentare gelöscht. Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston
      Imanewbie
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @derulu es ist nur eine Frage der Zeit bis Heartstone wirklich p2w ist.

      Schon jetzt ist es sehr schwierig mit normalen Startet - Decks gegen andere Decks, welche schon die Karten von den Abenteuern haben zu bestehen. (Von den zusätlichen Karten die man findet möchte ich garnicht reden)

      Der Hacken dabei, die Quest sind zu 80 % Gewinne mit dieser Klasse xy 3 spieler, oder gewinne so viele Spiele,...
      Sozusagen ein kleiner Teufelskreis bis man mal schön 20 - 30 € investiert.

      Ich Persöhnlich finde die Preise einfach nicht angemessen, wenn die Preise 1 € pro Packung und vielleicht 5 € pro Flügel und ganzes Abenteuer 12 € als Preise angesetzt hätte würde ich es mir vielleicht überlegen, so jedoch bleibt es nur ein kleiner Zeitvertreib.

      Trekolosch
      am 06. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Ich würde ja hoffen, dass Sie die Flügel vielleicht von Zeit zu Zeit öffnen z.B. 3 Monate nach release, damit auch Gelegenheitsspiele noch irgendwie mithalten können. "


      Auf in Zukunft kostenlose Flügel würde ich mir nicht allzuviel Hoffnung machen. Der erste Flügel von Naxx war damals für alle zugänglich, für später Eingestiegene dann nicht mehr. Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht, zeigt aber genau in die andere Richtung als von dir gewünscht.
      Theopa
      am 06. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ungewertet ist mit wenig Karten allgemein keine gute Idee, dort trifft man zu gefühlt 80% gute Spieler, die neue Decks testen und dabei ihren Rang nicht verlieren wollen.

      Im Gewerteten Modus pendelt man sich relativ schnell auf einem passenden Niveau ein. Schlechtestensfalls hängt man eben auf 20 fest, dort trifft man dann aber zu gefühlt 30-60% (je nach Uhrzeit/Tag) noch echte Anfänger. Wenn es ganz schlecht läuft baut man eben ein simples "Anti XY"-Deck auf und spielt nur gegen die Klassen, die man kontern kann. Bei allen anderen heißt es eben sofort aufgeben. Das mag nicht schön sein, es ist aber relativ effizient, um sich Gold zu erfarmen.

      Mit dem Gold sollte man dann eventuell erst einmal Naxx-Flügel kaufen (etwa alle 14 Tage einer ist mit wenig Spielzeit drin, wenn man deutlich mehr Zeit hat jede Woche einer), welche schon sehr starke Karten enthalten. Schlickspucker und Loatheb sind z.B. fast universell gut bis sehr gut.
      Imanewbie
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo mit face hunter bzw. mid range hunter und zoo hexer kann man noch relativ weit kommen, aber was machen die anderen Klassen?

      Ich Spiele z.b. gerne Magier, Priester, Schami und ich tu mir einfach schon sau schwer gegen Decks mit ragi, boom, slyvana + die taunt Karte aus naxx + thaurissan, da gehen einen einfachen Spieler schnell mal die Möglichkeiten aus diese zu bekämpfen.

      Im ungewerteten Spiel kann es dann schonmal 10 Spiele dauern bis man zu einem Sieg kommt.

      Ich würde ja hoffen, dass Sie die Flügel vielleicht von Zeit zu Zeit öffnen z.B. 3 Monate nach release, damit auch Gelegenheitsspiele noch irgendwie mithalten können.
      Theopa
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Imanewbie:
      So weit könnte es kommen, wenn die neuen Karten inflationär immer besser werden. In der Tat geschieht das auch, wenn auch zum Glück noch relativ "langsam". Negative Gegenbeispiele existieren sicherlich, siehe Dr. Boom
      Spieler die spät anfangen haben eben in fast jedem Spiel, das auf Fortschritt setzt Nachteile. Diese kann man aber regelmäßig zumindest zum Teil durch Können kompensieren.

      Es gibt des Weiteren immer noch sehr billige, sehr starke Decks. Jäger und Hexer mögen eine nervige Plage sein, sie kommen aber mit günstigen Karten auch heute noch schnell in die Top-Ränge. Natürlich kann man damit nicht jede Quest schaffen, wenn man aber jeden Tag kurz mal eine Minute hat um eine Quest neu auszuwürfeln, wird man trotzdem noch einen großen Teil schaffen.
      Trekolosch
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ist aber schon ein berechtigter Einwand. Zum Start haben alle bei 0 angefangen. Wer jetzt einsteigt, spielt gegen Gegner mit mehr Erfahrung und einem größeren Kartenpool (dadurch mit deutlich stärkeren Decks). Dazu kommt noch das seltsame Ranked-System. Wenn ich wenig spiele, lande ich im folgenden Monat auf Rang 22. Da sehen die Gegner meist keinen Stich und tun mir fast schon leid.

      Andererseits: Wie willst du das lösen? Ein Sammelkartenspiel lebt nunmal vom Sammeln der Karten, und je mehr man hat, desto vielseitigere Decks kann man bauen. Willst du Spieler nur belohnen, dass sie spielen (Tagesquest: Absolviere 5 Spiele)? Das fühlt sich dann nicht mehr nach Belohnung für eine Leistung an. Dann kann man auch gleich jedem Spieler jede Woche eine Packung gutschreiben.
      Imanewbie
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Theopa ja jetzt Zurzeit noch aber schau mal etwas über den Tellerrand, ich sage ja es ist eine Frage der Zeit bis Neueinsteiger keine Change mehr haben werden, weil einfach der Vorsprung zu hoch ist.

      Blizz ist halt im zwiespalt, wenn Sie neue Karten rausbringen die schlechter sind als der Standard dann kauft sich keiner das Abenteuer und wenn Sie besser sind bekommen die neuen nur eins auf die Mütze und hören wieder auf, ergo auch wieder Geld verlust für Blizz.

      Theopa
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ich spiele es immer noch für 0€...
      Natürlich braucht man anfangs eben nicht nur 3-5, sondern auchmal 6-10 Spiele für eine Quest: Sofern man die Quests aber richtig sammelt ist auch das kaum nennenswerte Spielzeit.

      Es geht eben auch darum wie gut man ist. Die "Pros" haben schon den Weg von Rang 25 zur Legende mit Karten aus dem Basis-Set zurückgelegt. Auf den Rängen 16-25 gibt es auch mit miesen Decks noch wirklich gute Siegchancen.
      Imba-Noob
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die Alternative finde ich toll, jedoch den Preis übertrieben. Man wird das Gefühl nicht los, dass Blizzard versucht, mit "billigen Taschenspielertricks" (nutzlose, kosmetische Angebote, die extrem geringen Aufwand erfordern aber schnell und gemessen an dem Aufwand viel Geld bringen, anstatt in richtige Inhalt zu setzen) den Spielern Geld aus der Tasche zu ziehen. Es geht nicht darum alles umsonst zu bekommen und natürlich kann jeder selbst entscheiden ob er sowas kauft oder nicht. Dennoch haben immer mehr Spieler von aktuellen Blizzard-Games das Gefühl, dass Inhalte zugunsten von Ingameshop-Items vernachlässigt werden. Zudem stößt es bitter auf, wenn manche Spiele wie WoW noch zusätzlich Abogebühren erfordern.
      Derulu
      am 05. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      ZITAT:
      " (nutzlose, kosmetische Angebote, die extrem geringen Aufwand erfordern aber schnell und gemessen an dem Aufwand viel Geld bringen, anstatt in richtige Inhalt zu setzen)"


      f2p u know?
      Und da ist Blizzard bisher eigentlich sogar ziemlich human, alles was "spielmechanisch" wichtig oder von Bedeutung wäre, kannst du dir bei deren f2ps bisher auch noch Ingame erspielen (also für Ingamewährung kaufen) und musst es nicht zwangsläufig für Echtgeld kaufen. Bei Kosmetik schaut die Sache anders aus (zB. Skins und Mount-Skins in HoTs oder hier jetzt diese neuen Helden)
      Snoggo
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Warum sollte Blizzard auch nicht. Das ganze ist nicht einmal neu, und wird in allen möglichen Branchen so gemacht (es wird ein Angebot unterbreitet, und es steht einem völlig frei ob man es annimmt oder nicht).

      Und wenn ich mir anschaue wie rotzfrech andere digitale TCGs (MTG Online und YuGiOh) unterwegs sind, ist Blizzard da noch relativ "human".
      Blaido
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Na endlich hab schon so lange drauf gewartet Zwar nicht unbedingt auf Magni aber cool ist es trotzdem... Vielleicht etwas teuer aber naja
      Xarran
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Natürlich rein subjektiv: Blizzard wird von Veröffentlichung zu Veröffentlichung unsympathischer.
      Xarran
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Allein die Tatsache "Geld von jemandem haben zu wollen" impliziert keinen Diebstahl. Rechtstechnisch wäre ein Diebstahl bei diesem Rahmenbedingungen nicht einmal in die Tat umzusetzen.
      Rein logisch: Wenn mir jemand etwas verkaufen will, möchte er dafür (mein) Geld.

      Ansonsten: Klar gibt es Leute, die auch 900 Euro dafür zahlen würden. Ich persönlich würde mich dann allerdings für eine Spende entscheiden, um das Geld wenigstens sinnvoll zu versenken
      Trekolosch
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Es gibt auf dieser Welt viele Leute, die nicht wissen was sie mit dem Geld anfangen sollen, dass sie nachts verdient haben. Die würden für sowas auch 900,00 bezahlen. Sollen sie ruhig, damit finanzieren sie die Weiterentwicklung des Spiels.
      Snoggo
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Blizzard möchte dein Geld allerdings nicht (das wäre rein rechtlich schon ausgeschlossen, da es Diebstahl impliziert).
      Blizzard unterbreitet lediglich ein Angebot und es obliegt dir ob du es annimmst oder nicht.

      Xarran
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      F2P ist für mich aber kein Freibrief für unverschämte Preisgestaltung. Schon die letzte Erweiterung war preislich für mich zu hoch angesetzt.
      Hersteller müssen und sollen Geld verdienen. Von mir aus auch mit überteuerten Produkten, aber dann ohne mein Zutun. Wenn jemand mein Geld möchte, wirds automatisch auch persönlich
      Derulu
      am 05. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Und warum das? Inwieweit betrifft uns dies persönlich negativ? (Es ist immer noch ein f2p um das es hier geht, das muss irgenwie auch Geld verdienen, sonst verfehlt es den Zweck für den Hersteller)
      Snoggo
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mal sehen wann ein paar findige Tüftler die nötigen Schritte finden, um das ganze lokal für sich zu ändern (wäre das wichtigste). ^^

      Mir persönlich auch zu teuer, aber es gäbe so ein zwei Figuren, da könnte ich eine Ausnahme machen.
      Wenn auch unwahrscheinlich: Millhouse Manasturm würde mich reizen.
      Imba-Noob
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Millhouse fänd ich gar nicht so abwägig, jedoch denke ich, dass erstmal zu jedem Ally-Char ein Horde-Pendant kommt und umgekehrt. Millhouse würde mich auch reizen, aber nicht für den Preis. 3 Euro fänd ich fair, 5 Euro ist meine Schmerzgrenze, wenn mir ein optionaler Char wirklich gut gefällt.
      Derulu
      am 05. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 3x gebufft
      8,99€ und ohne Gold nicht kaufbar, für eine andere Stimme + andere andere Sätze, ein anderes animiertes Bild und einen anderen optischen Effekt bei der Heldenfähigkeit? Ist mir persönlich ehrlich gesagt zu teuer, so für rein optischen (und akkustischen) Schnick-Schnack
      Ogil
      am 05. Juni 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Jo - denke auch dass der Preis etwas uebertrieben ist. Fuer 2-3 Euro ok - aber 9 Euro fuer 2 Bilder, 1 Animation und 3 gesprochene Saetze...
      Elenenedh
      am 05. Juni 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      du hast den Kartenrücken vergessen ^^
      Bösemuhkuh
      am 05. Juni 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      wer will der soll
      ZAM
      am 05. Juni 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ist zwar Offtopic .. aber schöner Nickname ;D
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1160855
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft - Magni, die Krieger-Alternative zum Kaufen
Die Macher von Hearthstone bringen alternative Helden für die bislang neun Klassen ins Spiel. Den Anfang macht Magni Bronzebart für den Krieger. Für knapp 9 Euro sieht Garrosh also aus wie ein Zwerg und spricht auch wie einer. Dazu gibt's einen neuen Kartenrücken.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Magni-die-Krieger-Alternative-zum-Kaufen-1160855/
05.06.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/06/Hearthstone_Magnie_01-buffed_b2teaser_169.jpg
hearthstone,blizzard
news