• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hearthstone: Nerfs für Pyroschlag und Blutwichtel - die nächsten Balancing-Updates

    Für die geschlossene Beta-Fassung von Hearthstone soll bald ein weiterer Patch erscheinen - voraussichtlich der letzte große Beta-Patch. Und der bringt einige Balance-Anpassungen mit sich. Zu den wichtigsten Änderungen gehören Nerfs für Pyroschlag und Blutwichtel.


    Blizzards Hearthstone-Team kündigte weitere geplante Änderungen für die geschlossene Betaphase des Online-Sammelkartenspiels an. Und diese Balance-Anpassungen treffen vor allem viele Magier- und Hexenmeister-Decks. Denn die wohl wichtigsten Änderungen: "Pyroschlag" soll in Zukunft 10 Manapunkte kosten, und der "Blutwichtel" wird zu einer 0/1-Kreatur, die am Ende des Zuges des Hexenmeisters einen Diener stärkt, statt pauschal einen Buff fürs komplette Team zu wirken.

    Damit wird die seit einiger Zeit gängige Magier-Taktik abgeschwächt, sich extrem auf den Pyroschlag zu verlassen. Außerdem büßen aggressive und auf Kontrolle ausgelegte Hexenmeister-Decks an Stärke ein, da der Blutwichtel aktuell ein wichtiger Bestandteil der meisten Decks ist. Durch Anpassungen an "Ansturm" und der "Kriegshymnenanführerin" soll zudem auch so mancher Krieger-Spieler dazu gebracht werden, sein Deck noch einmal zu überarbeiten.

    Neben diesen großen Anpassungen stehen noch einige weitere Änderungen auf dem Programm. Einen bestätigten Erscheinungstermin für das Update gibt es noch nicht, der Patch soll jedoch voraussichtlich noch im Laufe dieser Woche erscheinen. Im Anschluss könnt Ihr Euch die vollständige Ankündigung der geplanten Balance-Änderungen für Hearthstone durchlesen:

    • Die Manakosten von 'Lasst die Hunde los!' betragen nun 2 (vorher 4)
      • 'Lasst die Hunde los!' sollte Jägern eine eigene Form des Flächenschadens bieten und gut mit anderen Bestienkarten harmonieren, allerdings waren die ursprünglichen Kosten zu hoch.
    • Die Manakosten von 'Pyroschlag' betragen nun 10 (vorher 8)
      • 'Pyroschlag' für 8 Mana hat zu einem nicht interaktiven Erlebnis geführt, da der Magier im Verlauf des Spiels nur 10 Schaden verursachen und dann zweimal 'Pyroschlag' anwenden musste, um zu gewinnen. Wir möchten, dass Magier interaktiver mit ihrem Gegner verfahren, um den Sieg zu erringen, statt das Spiel nur bis zum Einsatz von 'Pyroschlag' zu verzögern.
    • 'Blutwichtel' ist nun eine 0/1-Karte mit folgendem Text: „Verstohlenheit. Verleiht am Ende Eures Zuges einem anderen zufälligen befreundeten Diener +1 Leben.“
      • Der Hexenmeister verfügt über drei sehr starke 1-Mana-Diener, wodurch sein Rush-Deck etwas stärker als beabsichtigt ausgefallen ist.
    • 'Kriegshymnenanführerin' wurde überarbeitet und hat nun folgenden Text: „Jedes Mal, wenn Ihr einen Diener mit max. 3 Angriff herbeiruft, erhält dieser 'Ansturm'.“
    • 'Ansturm' (der Zauber, nicht das Schlüsselwort) wurde überarbeitet und kostet nun 3 Mana. Die Fähigkeit der Karte hat nun folgenden Text: „Verleiht einem befreundeten Diener +2 Angriff und 'Ansturm'.“
      • Beide waren wichtige Komponenten für „One Turn Kill“- oder „OTK“-Decks, mit denen ihr euren Gegner ohne Karten auf dem Spielfeld in einem Zug besiegen könnt. Wir möchten, dass es in Hearthstone um das Ausspielen von Dienern und den Kampf um die Spielfeldkontrolle geht, und nicht darum, den richtigen Zeitpunkt für eure große Combo abzuwarten, um ohne Interaktion mit dem Gegner in einem Zug zu gewinnen.
    • 'Ruchloser Unteroffizier' hat nun folgenden Kartentext: „Verleiht einem Diener +2 Angriff in diesem Zug.“
      • 'Ruchloser Unteroffizier' wurde geändert, um seine Fähigkeit dem Dunkeleisenzwerg anzupassen und die Karte vielseitiger zu gestalten.
    • Der Stärkungszauber von 'Dunkeleisenzwerg' dauert jetzt nur noch bis zum Ende des Zuges an.
      • Diese Änderung haben wir durchgeführt, um die allgemeine Stärke des Dunkeleisenzwergs ein wenig zu verringern. Darüber hinaus wollten wir seinen Kampfschrei-Effekt an den des Ruchlosen Unteroffiziers anpassen, um euch nicht zu zwingen, eine Kreatur eures Gegners dauerhaft zu verstärken.
    • 'Verteidiger von Argus' ist jetzt eine 2/3-Karte (vorher 3/3)
      • Die Karte 'Verteidiger von Argus' wurde aufgrund ihrer Fähigkeit und Werte automatisch in viele Decks aufgenommen. Wir möchten, dass Spieler die Wahl haben, wie sie ihre Decks zusammenstellen. Karten (besonders neutrale), die den Anschein erwecken, sie müssten in allen Decks verwendet werden, sind daher nicht ideal.
    • 'Ingenieurslehrling' ist jetzt eine 1/1-Karte (vorher 1/2)
      • Die Karte 'Ingenieurslehrling' wurde aufgrund ihrer Fähigkeit und Stärke in den meisten Nicht-Rush-Decks (und sogar in einigen Rush-Decks) verwendet. Wie beim 'Verteidiger von Argus' gilt, dass wir unseren Spielern die Wahl lassen möchten, aus welchen Karten sie ihre Decks zusammenstellen.
    • Die Manakosten von 'Sylvanas Windläufer' betragen nun 6 (vorher 5)
      • Sylvanas Fähigkeit und Werte haben sie im Vergleich zu anderen 5-Mana-Karten ein wenig zu stark gemacht, weshalb sie automatisch in viele Decks übernommen wurde. Wir möchten, dass Spieler die Wahl haben, wie sie ihre Decks zusammenstellen. Karten (besonders neutrale), die den Anschein erwecken, sie müssten in allen Decks verwendet werden, sind daher nicht ideal.


    Voraussichtlich nichts ändern soll sich mit dem Patch übrigens an einigen lange bestehenden Hearthstone-Bugs. Auf dem Spielfeld schwebende Karten, ihre Positionen wechselnde Diener - manche hartnäckigen Fehler dürften Hearthstone-Beta-Tester schon zu genüge kennen. Senior Game Designer Ben Brode zufolge werden diese Bugs nicht mit dem gerade angekündigten Patch behoben - dafür aber voraussichtlich mit dem nächsten. Es besteht also Hoffnung, dass diese Macken bald der Vergangenheit angehören.

    00:48
    Hearthstone: Trailer zu Blizzards Sammelkartenspiel
  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Snoggo
    Mittlerweile sind doch alle Top Decks in der Kategorie angelangt ;) Warlock Control ist auch nicht billiger vom Staub…
    Von doggystyle
    Ich kenn das Deck jetzt nicht, aber wenn die geschätzten Kartenkosten 500€ sind, sollte es dir ja nicht oft begegnen ;)
    Von doggystyle
    Möglicherweise weil die Hunde in ihrer jetzigen Mechanik sehr situationsabhängig sind. Ich werde heute Abend seit…

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    Cover Packshot von Attractio Release: Attractio Bandai Namco
    • Launethil
      14.01.2014 17:59 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Theopa
      am 15. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Vieles an diesem Patch ist sehr positiv. Problematisch ist jedoch, dass gerade das "Ich habe gerade 500€ für Karten übrig"- Druiden-Deck im Grunde gar nicht generft wurde. Es war schon länger stark (siehe gerade laufendes ESGN-Turnier) und wird nun durch die Mage, Warlock und Warri Nerfs noch etwas brutaler werden. Der einzige Nerf (Sylvanas) ist kaum der Rede wert und betrifft am Ende jede Klasse.
      Zudem kann man es sich nicht mal eben nachbauen, ohne ein paar Monate lang (oder 12 Stunden pro Tag) die Ultra-RNG-Arena abzufarmen oder eben etwa 300-500€ auszugeben (7-8k Dust oder sehr viele Booster + Glück nötig)... Ein starkes "Elite"-Deck ist keine gute Sache.

      PS: Ein One-Turn-Kill Deck gibt es noch, mal sehen wann sie das entdecken
      Snoggo
      am 16. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mittlerweile sind doch alle Top Decks in der Kategorie angelangt

      Warlock Control ist auch nicht billiger vom Staub, schlägt aber immerhin den Ramp Druiden ganz wacker.

      Rogue Rush baut sich billig (man braucht nichtmal ne epic um es voll funktionsfähig zu halten), und ist gegen alles was vor allem auf dicke Minions setzt (Ramp Druide oder Sacrificer aller Art für Riesen) sehr gut.

      Bisher mache ich mir da wenig Sorgen.
      Das Spiel ist im Großen und Ganzen in einer gesunden Unbalance.
      doggystyle
      am 16. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich kenn das Deck jetzt nicht, aber wenn die geschätzten Kartenkosten 500€ sind, sollte es dir ja nicht oft begegnen
      Belgand
      am 15. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hab irgendwie nicht mehr die nerven dafür. Mehr Frust als Lust in dem game.
      slimenator
      am 15. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ein paar Sachen waren klar... aber warum wieder die Hunde buffen....

      Die gucken sich an welche Karte jeder im Deck hat, und nerfen die. Wieder und wieder...
      doggystyle
      am 16. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Möglicherweise weil die Hunde in ihrer jetzigen Mechanik sehr situationsabhängig sind. Ich werde heute Abend seit langam mal wieder meinen Hunter testen.

      Für mich vor dem Patch eine der schwachbrüstigsten Klassen.
      Snoggo
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Endlich wieder mehr Control im Ranked, man merkts bereits vor dem Patch (der ja wahrscheinlich Freitag dann kommt).
      Aggro Mage ging einem nur aufn Wecker, genauso wie Warlock Rush. Man musste sich dann erstmal selber mit Aggro durchwurschteln, damit man in den Bereich kommt, wo Control wesentlich interessanter (und spielbarer) wird.
      Bis man dann auf die OTKs trifft...



      Procs86
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Klar und die ollen Schamis sind immer noch OP, der Priester kann immer noch gefühlte 3Millionen Karten stehlen, kopieren und co und dem Hunter wird es noch einfacher gemacht.... naja... mit Balance hatten sie ja schon immer Probleme....
      Pendron
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Naja ist doch immer so, jede Klasse / jedes Deck das man selbst nicht spielt ist OP und gehört verbrannt
      Gaidrus
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zu oft wegen diesen Pyroschlag verloren. Wenigstens sehen die Entwickler, das er so nicht okey war und werden ihn nun ändern.
      AFK_Player
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Das mit dem Blutwichtel find ich doof.....aber warum wiedermal nichts am priester oder druiden geändert wurde versteh ich nicht ^^
      doggystyle
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was sollte man denn am Priester ändern?

      Ich ärgere mich über den Pyro-Nerf. Nicht, weil ich Mage spiele, sondern weil jetzt viel seltener Mages auf der anderen Seite auftauchen werden
      Ashenda
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Alles durchwegs sinnvolle Änderungen.
      MrBlaki
      am 14. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade
      Ich spiele mit Artosis Krieger Deck, mal sehen ob es noch spielbar ist
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1104902
Hearthstone
Hearthstone: Nerfs für Pyroschlag und Blutwichtel - die nächsten Balancing-Updates
Für die geschlossene Beta-Fassung von Hearthstone soll bald ein weiterer Patch erscheinen - voraussichtlich der letzte große Beta-Patch. Und der bringt einige Balance-Anpassungen mit sich. Zu den wichtigsten Änderungen gehören Nerfs für Pyroschlag und Blutwichtel.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Hearthstone-Nerfs-fuer-Pyroschlag-und-Blutwichtel-die-naechsten-Balancing-Updates-1104902/
14.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2013/12/Hearthstone_Magier-Patch_03-buffed.jpg
hearthstone,blizzard
news