• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hearthstone: Keine Karte soll zur Pflichtwahl werden - Balance-Diskussion

    Für Blizzards Online-Sammelkartenspiel Hearthstone erschien gerade ein neuer Patch. Und einige Spieler sorgen sich um die Herangehensweise der Entwickler an Balancing-Anpassungen. Community Managerin Zeriyah erklärt im offiziellen Forum die Sichtweise des Hearthstone-Teams.


    Hearthstone steuert auf die Open Beta zu – und in Vorbereitung auf deren Start veröffentliche Blizzards Hearthstone-Team heute ein weiteres Balancing-Update für das Online-Sammelkartenspiel. MVP-Poster Sar verfasste anlässlich der neuesten Anpassungen einen Beitrag im offiziellen Forum und sorgt sich um die Balance-Ziele der Entwickler. Seine Befürchtung: Das Hearthstone-Team kümmert sich möglicherweise zu sehr um vermeintlich zu starke Karten, verliert dabei aber die Gesamt-Balance aus den Augen.

    Sar führt beispielsweise den Nerf an Gedankenkontrolle an. Der Nerf an dieser Karte sei für Sar durchaus nachvollziehbar – allerdings kritisiert er, dass die Klasse nicht an anderer Stelle zum Ausgleich gestärkt wurde. Zumal Priester im kompetitiven Umfeld ohnehin eher schwach dastanden. Gleiches gilt Sar zufolge für Jäger. Deren "One Turn Kill"-Decks mit Lasst die Hunde los zu nerfen sei nachvollziehbar – nur hätten Jäger stattdessen einen Ausgleich benötigt. Sar kritisiert auch die für Nerfs angegeben Gründe. Beispielsweise im Fall vom Blutwichtel oder Pyroschlag: "Die Begründung für den Nerf war »Uns gefiel nicht, dass Magier 20 Punkte Direktschaden damit verursachen können«. Geändert wurde aber nicht der Schaden, geändert wurden die Manakosten".

    In die Diskussion schaltete sich auch Community Managerin Zeriyah ein und erklärt, dass die Entwickler für die Balance nicht zuletzt auf viele während der Beta gesammelten Daten zurückgreifen. Allerdings sei das Team sehr darauf bedacht, diese vorsichtig für Entscheidungen zu nutzen. "Würden wir an die Balance herangehen indem wir sagen »diese Klasse ist auf diesem Spielniveau deutlich stärker als andere« laufen wir Gefahr, unseren Spielern das Metagame zu diktieren. Wir wollen das Metagame für Hearthstone aber nicht festschreiben, es soll sich auf natürliche Art ständig entwickeln. Das motiviert Spieler unter anderem dazu, neue Dinge auszuprobieren und beim Deckbau kreativ zu sein", so Zeriyah.

    Der Community Managerin zufolge werden Anpassungen an Karten vor allem dann vorgenommen, wenn diese zu sehr dominieren. Schließlich würde auch das Veränderungen im Metagame behindern. "Das Gefühl von »Naja, ich kann mir für mein Deck nur 15 Karten aussuchen, da die anderen 15 Karten feststehen, weil sie einfach besser sind« schränkt einfach ein", heißt es in Zeriyahs Beitrag zur Diskussion um die Balance in Hearthstone. Letztendlich setzen die Entwickler sowohl auf statistische Daten als auch auf das Feedback der Community – und nicht immer sind sich beide Quellen über die Stärke von Karten oder Klassen einig. Zeriyah nennt Priester als ein Beispiel, bei dem die Statistiken und Spielermeinungen weit auseinandergehen. Außerdem verspricht die Community Managerin, dass sich das Team in den nächsten Tagen noch ausführlicher zur Balance äußern will.

    12:57
    Hearthstone: Erweiterungen und E-Sport - Blizzcon-Interview
  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Theopa
    @doggystyle Naja, ich kann auch den Erntegolem nehmen, ebenfalls eine in dieser Art fast einmalige Karte. Wahlweise…
    Von doggystyle
    Eine Legendary als Beispiel zu nehmen ist etwas ungünstig. Diese haben nun mal Alleinstellungsmerkmale und mit Thalnos…
    Von Theopa
    Tja, von diesem Ziel "keine Pflichtwahl" ist man im Moment so weit entfernt wie man es nur sein kann. Es gibt im…

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Astroneer Release: Astroneer
    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    • Launethil
      16.01.2014 17:33 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Theopa
      am 16. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Tja, von diesem Ziel "keine Pflichtwahl" ist man im Moment so weit entfernt wie man es nur sein kann.
      Es gibt im Moment etwa 10-15 Karten, von denen man in JEDEM ernsthaft konkurrenzfähigen Deck (abgesehn von seltenen "Spezialdecks" wie dem Murloc-Hexer) ca. die Hälfte finden wird.
      Diese werden zu Teil generft, doch wird dies das Ungleichgewicht nicht ändern.

      Ein gutes Beispiel wäre Blutmagier Thalnos. Diese Karte ist für jedes deck, das auch nur ein bisschen auf Spelldmg aufbaut Pflicht. Es existiert KEINE Alternative, um für 2 Mana 1 Karte zu ziehen UND + 1 Spelldmg zu bekommen.

      Wie man das ändern könnte? Alternativen einführen! Es gibt viel zu wenig Commons, mir selbst fehlen im Moment wohl 90% der Legendaries und 70% der Epics, trotzdem entzaubere ich seit Wochen jede einzelne Common.
      Wieso nicht einfach ein 1/1er (2 Mana) der für eine Runde 2 Spelldmg bringt und danach den Effekt verliert? Oder ein 3 Mana mit den Effekten von Thalnos aber 1/2? Damit hätte man andere Möglichkeiten und müsste zudem nicht ewig auf die Pflichkarten hoffen...
      Theopa
      am 17. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @doggystyle

      Naja, ich kann auch den Erntegolem nehmen, ebenfalls eine in dieser Art fast einmalige Karte. Wahlweise Verteidiger von Argus oder Blutelfenpriesterin, jeweils absolute Pflichtkarten ohne echte Alternative.

      Wie du es schon sagst, der Geomant wäre eine Möglichkeit. Um dann aber den Carddraw zu haben muss ich noch eine Karte mitnehmen (Ingenieurslehrling oder Beutehamsterer). Macht zwei schwache Minions für 4 Mana gegen einen sehr schwachen Minion für 2 Mana, da ist Thalnos immer noch mit Abstand der bessere Deal.

      Legendarys dürfen gerne besonders sein, aber "besonders" ist nicht gleichbedeutend mit "viel zu stark". Es gibt eben keine Alternativen, die auch nur 80% der Stärke eines Ragnaros, einer Ysera oder gar einer Sylvanas liefern.
      doggystyle
      am 17. Januar 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eine Legendary als Beispiel zu nehmen ist etwas ungünstig. Diese haben nun mal Alleinstellungsmerkmale und mit Thalnos hast du dir natürlich einen der beliebtesten herausgesucht.

      Zudem kannst du auch Koboldgeomanten mitnehmen, wenn es dir um den Spelldamage geht. Selber Manapreis, doppeltes Leben, dafür kein Carddraw.

      Ich muss zugeben, Thalnos hätte ich auch gern. Bin aber zu geizig, weil diese Karte zwar sehr gut, aber definitiv kein Gamechanger ist, der mir 1600 Staub wert wäre.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 04/2017 PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1105407
Hearthstone
Hearthstone: Keine Karte soll zur Pflichtwahl werden - Balance-Diskussion
Für Blizzards Online-Sammelkartenspiel Hearthstone erschien gerade ein neuer Patch. Und einige Spieler sorgen sich um die Herangehensweise der Entwickler an Balancing-Anpassungen. Community Managerin Zeriyah erklärt im offiziellen Forum die Sichtweise des Hearthstone-Teams.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Hearthstone-Keine-Karte-soll-zur-Pflichtwahl-werden-Balance-Diskussion-1105407/
16.01.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/01/Hearthstone_010-buffed.jpg
hearthstone,blizzard
news