• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Elenenedh Google+
      12.03.2014 10:39 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Nosha
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Und wo bleibt die iPad Version?

      Das macht die Sache für mich erst richtig rund. Auf der Couch gammeln und ein paar Runden zocken....
      Loony555
      am 13. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bin zwar schon vor Jahren von iOS zu Android gewechselt (derzeit Samsung Galaxy S3 und Galaxy Tab3), aber:
      JAAAAA!
      Dieses Spiel schreit geradezu nach Tabletzocken auf der Couch!

      Ich hoffe, dass sich Blizzard mit den Tabletversionen nicht zu viel Zeit lässt.
      doggystyle
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was soll denn an Oberfunks und NatPagle neu sein?

      Oder wurden die Karten geändert?
      doggystyle
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade, das schwächt Oberfunks deutlich ab.
      Derulu
      am 12. März 2014
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Sie wurden geändert...

      Nat Pagle zieht jetzt am Beginn und nicht am Ende des Zuges eine Karte (dh. er spielt nicht schon im selben Zug in dem er ausgespielt wird eine Karte). Und Oberfunks Kampfschrei, die Verzauberung, trifft nun einen zufälligen Diener, statt gezielt eingesetzt werden zu können
      Condort-van-Lor
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Hearthstone jetzt und in diesem Zustand rauszubringen halte ich für verfrüht. Es gibt einfach zu wenige Karten und das Balancing zwischen erfahrenem und neuen Spielern lässt einfach zu wünschen übrig.

      Die Limitation von Rares wurde schlichtweg nicht beachtet. Ich spiele schon seit langen Jahren Spiele wie Magic, Planeswalker, Duel of the Champions & co, aber in keinem ist so eine Allmachtstellung von einzelnen Karten ausgegangen. Wenn man Gegner mit Decks vor sich sitzen hat, die bereits sehr viele jener Karten haben, sieht man kaum noch einen Stich. Diese Karten sind, wenn sie vielzählig im Deck vorhanden sind, einfach alles andere als Beiwerk. Karten wie Ragnaros, Ysera und co, sind einfach kaum zu schlagen, zumal die Stückzahl jeder Karte auf 2 beschränkt und das Deck auf 30 Karten limitiert ist.

      Durch die recht schmale Bibliothek an vorhandenen Karten, kann man auch nicht richtig von Taktik sprechen, da Kombis schnell eintönig werden und fast jeder spiele diesselbe (in Ermangelung von Vielfalt) verwendet.

      Ich hätte mir gewünscht, dass man auf diese, nicht neuen, Probleme eingeht.
      Besonders neuen Spieler wird es auf Dauer kein Spaß machen, stets gegen Erfahrene zu spielen.

      Ich mag Blizz Spiele, aber Hearthstone ist einfach zu unausgereift, um dauerhaft Spielspaß zu bieten.

      Condort
      Snoggo
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ahjo, ich mag auch Decks ab 60 Karten mehr, weil wie du schon sagtest die Kopienzahl dann eine Rolle spielen kann.
      Bei meinen Lieblings-CCGs gibt es ja nichtmal ein Limit nach oben oder bei der Kopienzahl.
      300 Kartendecks, mit 75 mal der selben Karte sind dann möglich (nicht sinnvoll, aber lustig).

      Da Hearthstone aber genau diejenigen ansprechen will, die einfach mal schnell ne Viertelstunde investieren möchten, kann ich es nachvollziehen.
      beving
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Snoggo ich war mir nicht bewusst, das Blizzard Glück und kein skill als spielkomponente gut findet aber ok.
      Ich finde/glaube, dass Hearthstone auf alle fälle eine daseinberechtigung hat, aber damit MIR! das spiel spaß macht müssen dinge die erwähnt wurden geändert werden(beziehe mich nicht auf Kartenvielfallt). Ich will halt ein deck aus min 50 Karten haben und es soll beim deckbau viel mehr die frage aufkommen, ob ich nun eine Karte 1-3oder 4 mal spiele etc.. Und es ist klar, dass jede Karte ein Counter hat so kann man bei Magic Counterspell mit Counterspell countern...(omg der war schlecht)
      Witziger weis finde ich die legendären Karten nerfig und zu stark und die sollten mehr am Helden gebunden sein den man wählt, aber wenn ich recht überlege finde ich Karten wie sheep und viel!!!!!!!! schlimmer, da es total auf den sack geht wenn man im nachteil ist und zum glück noch ein spotter gezogen hat der weggesheep wird etc.
      Snoggo
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Immer wieder knuffig, wenn einer auf dem limitierten Kartenpool rumreitet, weil doch die anderen Spiele die er seit Jahren spielt ja so viele mehr haben.
      Stimmt auch, aber die haben auch Jahre aufm Buckel.

      Gefährlich wirds dann übrigens wenn man Magic dabei erwähnt, das Spiel hat mit weniger Karten angefangen als hearthstone (und man ziehe noch Länder ab). Ja, man kann diese wesentlich freier mischen, dennoch ist bei Hearthstone die Menge an Karten für den Anfang völlig ausreichend (Klassenkarten+Neutrale entsprechen grob den Anfängen der meisten anderen geläufigen CCGs).

      Ferner ist das Problem des Matchmakings oder das gewisse Karten zu oft gespielt werden nicht das Problem des Herstellers, sondern kommt von den Spielern selbst.
      Blizzard kann einfach nichts dafür, das du spielerisch so gut bist, das du fit genug bist auch gegen stärkere Decks anzutreten. Sollte dem nicht so sein, verlierst du, verlierst dadurch an Wertung und kämpfst gegen entsprechend schwächere Spieler.
      Nur kann das System nach 5 Spielrunden einfach noch nicht greifen
      Desto mehr du spielst, desto genauer wird die Wertung jedoch.

      Vor allem heute dürften sich aber zig Leute Hearthstone installiert und frisch angefangen haben. Das Umfeld für Frischlinge dürfte lange nicht mehr so gut gewesen sein.

      Auf den Quatsch mit den legendären Karten geh ich nun nicht weiter ein, denn was anderes ist es nicht. Jede Karte hat ihre Counter, und Spielstärke drückt sich (im Gegensatz zu z.B. YuGiOh) nicht durch Seltenheit aus.

      @beving:
      Blizzard macht immer wieder deutlich, das sie die Randomkomponente mögen.
      Aber du hast recht, desto höher die Wertung ("competitive play"), desto weniger wird auf RNG gesetzt (mit wenigen Ausnahmen).
      beving
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Also cond. ich würde dir ja zustimmen, vorallem wegen den bugs, aber in dem Punkt, das es bei anderen Kartenspielen kein Allmachtkarten gibt stimmt nicht. Nur sind Magic Karten, wie fastbond, schlichtweg in fast allen formaten verboten und schweine teuer zu kaufen^^, aber auch Zauber wie Counterspell oder Blitzschlag oder Dunkler Ritus sind sehr OP! Bei Duel of Champion gibt es aber ganz klar Super Karten, wie das lied von irgendwas mit den Posi ändern, die sehr satrk sind, aber wie du gesagt hast natürlich limitiert mit ausnahmen wie pao und dieser meuchler. Nur bei diesen spielen gibt es ein riesen unterschied. man muss sich auf farben oder decktypen beschränken und bei Hearthstone sind die super starken karten eben ungebunden und daher andauernt zu sehen und total nervig.
      Hati kann ich irgendwie nicht verstehen. Ist es nicht das ziel beim deckbau ein deck zu bauen, wo es kaum bis garnicht aufs glück ankommt was man zieht und man mit fast jeder start hand anständig spielen kann?
      Aun
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      nicht eyora geeignet, da zu viele guides vorhanden
      Eyora
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Meine Auswahl beschränkt sich auf zwei Helden, Jaina und Valeera, da die anderen Chars Potthässlich und oder bei der Horde sind. Das macht es schon schwer genug.

      Und Aun gegen Guides habe ich nichts, solange sie das Gruppenspiel nicht beeinflussen, indem sie vorausgesetzter Standard sind. Da es in Hearthstone keine Gruppenbildung gibt, entfällt dieses Problem.

      Aber mehr Draenei würden Hearthstone wahrlich nicht schaden, da hat Ogil recht.
      Ogil
      am 12. März 2014
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Die Herausforderung ist doch ein reines Draenei-Deck (ohne Huete) zu bauen!
      Shye-Demmera
      am 12. März 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      musste gerade echt lachen bei deiner Aussage
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1113066
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft offiziell veröffentlicht
Es ist so weit, Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft ist endlich veröffentlicht, nix mehr mit Beta. Herzlichen Glückwunsch! Wer Hearthstone noch nicht ausprobiert hat, kann das Spiel jetzt kostenlos herunterladen.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/News/Hearthstone-Heroes-of-Warcraft-offiziell-veroeffentlicht-1113066/
12.03.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/03/Hearthstone_Release2-buffed_b2teaser_169.jpg
hearthstone,blizzard
news