• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hearthstone: Die neuen Naxxramas-Decks - Teil 3

    Mit der Erweiterung "Fluch von Naxxramas" für Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone sind genug neue Karten ins Spiel gekommen, um die Klassenbalance richtig aufzurütteln. Wir stellen euch deshalb einige neue und interessante Decks vor. Diesmal geht's um Schamane, Magier und Druide.

    Drei Wochen nach der Öffnung der Spitze der Nekropole kommt die Hearthstone-Welt langsam zur Ruhe. Doch noch immer probieren Hearthstone-Profis neue Decks und Kombinationen aus und versuchen die neuen Karten zum Sieg zu führen. Aktuell liegen, laut Blizzard, alle Klassen nämlich noch etwa gleich auf, was Siegchancen auf den oberen Rängen des gewerteten Spielmodus betrifft. Wir euch den dritten und letzten Teil unserer Übersicht über vielversprechende Decks, die Profis in Streams und auf Turnieren der letzten Wochen gezeigt haben. Diesmal haben wir uns Decks vom Schamane, Magier und Druide vorgenommen.

    Bitte denkt daran, dass sich das Kräfteverhältnis der Klassen regelmäßig ändert, und keine Deckliste eine Garantie bietet, den Legenden-Rang zu erreichen. Auch gibt es noch andere Decks jeder Klasse, die aktuell gespielt werden, wir aber hier nicht berücksichtigen. Wir sagen auch nicht, dass diese Decks die besten aller Spielmöglichkeiten für die jeweiligen Klassen sind. Damit genug der Vorrede: Bühne frei für die neuen Decks, Teil drei.

    Hearhstone Naxxramas: Miracle-Schamane

    Der Schamane war in der Zeit vor Fluch von Naxxramas ein solide und gern gespielte Klasse. Doch die neuen Naxxramas-Karten scheinen nicht so recht zum Schamanen zu passen. Viele Midrange-Decks haben sich kaum verändert und bauen nur den Geisterhaften Krabbler ein, um im frühen Spiel eine bessere Chance zu haben. Wir haben uns aber ein Deck ausgesucht, dass ganz auf Naxxramas-Karten setzt: der Miracle-Schamane.

    "Miracle?" das sind sonst nur Schurken-Decks. Tatsächlich versucht diese Spielweise des Schamanen mit einer ähnlichen Kombo über Leeroy Jenkins zu gewinnen. Eine Schlüsselkarte des Decks ist dabei Reinkarnation. Der Zauber zerstört Leeroy und bringt ihn ins Spiel zurück, damit er dank "Ansturm" noch einmal angreifen kann. Das funktioniert auch mit Arkangolems oder einer Kopie durch Gesichtsloser Manipulator. Noch besser wird der Trick, wenn Baron Totenschwur auf dem Spielfeld liegt, dann erhaltet ihr gleich zwei Ansturm-Diener und verdoppelt euren Schaden. Um die Kombo auf der Hand zusammenzustellen, zieht ihr euch durchs Deck. Dabei helfen Manafluttotem, Fernsicht und Goblinauktionator.

    Feindliche Spott-Diener wie Schlickspucker räumt ihr mit Erdschocks oder Verwandlung aus dem Weg. Ihr braucht nämlich ein freies Spielfeld, damit Leeroy durchlaufen und den Gegner angreifen kann. Das Problem an diesem Deck ist die Abhängigkeit vom Karten-Nachzieh-Glück. Zieht ihr Leeroy nicht, ist die Kombo mit Arkangolems einfach zu schwach um gegen defensive Decks wie Kontroll-Krieger zu gewinnen. Auch das Karten-Nachziehen über Goblinaukionator ist ein Problem, da die Zauber des Schamanen alle Mana kosten und teilweise durch "Überladung" den nächsten eigenen Spielzug behindern. Richtig wirksam ist die Kombo auch erst ab Zug 8. Das ist zu langsam gegen viele aktuelle Decks.

    Chancen im Meta: eher schlecht. In der Theorie sieht das Deck stark aus und beendet das Spiel mit einem großen Knall über drei oder vier Leeroys. In der Praxis ist es unterhaltsam, hat aber kaum Siegchancen im gewerteten Spiel. Nur wenn man per Fernsicht genau die richtigen Karten erwischt und wenn der Gegner keinen Spott-Diener legt und auch kein Krieger ist und Rüstung ansammelt und … das sind einfach zu viele "Wenns" zum Sieg. Einige Varianten versuchen deshalb mehr Diener einzubauen (etwa Loatheb, Naxxramasschemen oder Cairne Bluthuf). Das funktioniert etwas besser, hat aber noch immer niedrigere Siegchancen als Midrange-

    Beispiel-Deck: - hier klicken für den Deckbuilder in der buffed-Datenbank

    2x Waffe des Felsbeißers
    2x Blitzschlag1
    2x Erdschock
    2x Reinkarnation
    2x Flammenzungentotem
    2x Geist der Ahnen
    1x Verhexung
    2x Manafluttotem
    1x Fernsicht
    2x Wildgeist
    1x Schicksalshammer
    2x Nerubisches Ei
    2x Beutehamsterer
    2x Arkangolem
    1x Leeroy Jenkins
    1x Baron Totenschwur
    1x Gesichtsloser Manipulator
    2x Goblinauktionator

    Hearhstone Naxxramas: Minion-Magier

    Vor Naxxramas gab es nur eine richtige Spielweise für den Magier: Frost-Mage. Diese Strategie war sehr defensiv und konnte Feinde viele Runden lang hinhalten. Heute ist diese Spielweise fast völlig verschwunden. Magier-Spieler experimentieren aktuell lieber mit offensiveren Decks und mehr Dienern. Eine vielversprechende Variante ist der Minion-Magier.

    Die Idee des Decks: Früh Diener aufs Spielfeld legen und den Gegner mit Geheimnissen aufhalten. Sorgt dafür, dass entweder Geheimnisbewahrerin oder Totengräber auf eurer Anfangshand ist. Dann legt ihr mit einem Geheimnis oder Todesröcheln-Dienern nach und greift den Gegner direkt an. Der Minion-Magier hat keinen Trick um das Spiel plötzlich zu beenden (abgesehen von einem Feuerball), also müsst ihr früh Druck aufbauen.

    Spielt Irrer Wissenschaftler früh, um beim Abeleben des Dieners ein zusätzliches Geheimnis zu erhalten. Astraler Arkanist legt ihr nur, wenn auch ein Geheimnis liegt, damit er am Ende der Runde noch zu einem 5/5-Diener aufsteigt. In Runde sieben leert ihr das Spielfeld des Gegners mit einem Flammenstoß und greift weiter dessen Lebenspunkte an. Behaltet Verwandlung für große Spott-Diener auf der Hand.

    Das Problem des Decks ist seine Berechenbarkeit. Ist der Gegner auf Zack, kann er die Geheimnisse geschickt umspielen. Um richtig gut zu funktionieren, muss der Magier per Gegenzauber eine wichtige Karte des Gegners verhindern oder durch Spiegelgestalt einen starken Diener kopieren. Die eigenen Diener des Minion-Magiers sind nicht sonderlich stark. Am Ende des Spiels ist er auf Kel'Thuzad angewiesen um eine Chance zu haben.

    Chancen im Meta: solide. Obwohl das Deck einige Schwierigkeiten hat, gewinnt es gegen manche Gegner durch pure Schnelligkeit. Ein Problem hat es nur gegen Kontroll-Krieger und das Leuchtfeuer vom Jäger. So lange diese Klassen also häufig gespielt werden, bleibt der Minion-Magier nur im Mittelfeld. Eine Variante des Decks verbessert die Offensive mit Tanzenden Schwertern, statt
    Erntegolem.

    Beispiel- Deck: - hier klicken für den Deckbuilder in der buffed-Datenbank

    2x Geheimnisbewahrerin
    2x Totengräber
    2x Irrer Wissenschaftler
    2x Frostblitz
    2x Beutehamsterer
    2x Magierin der Kirin Tor
    2x Spiegelgestalt
    2x Gegenzauber
    2x Duplizieren
    2x Feuerball
    2x Astraler Arkanist
    1x Verwandlung
    2x Flammenstoß
    2x Nerubisches Ei
    2x Erntegolem
    1x Kel'Thuzad

    Hearhstone Naxxramas: Spott-Druide

    Der Druide konnte sich vor Naxxramas im gewerteten Spiel behaupten und ist noch immer stark. Dabei versuchen Spieler vor allem die guten defensiven Naxxramas-Karten in das Druiden-Deck einzubauen, vor allem Schlickspucker. Herausgekommen ist in dieser Variante ein sehr defensives Deck, das einen Spott-Diener nach dem nächsten aufs Spielfeld legt um sicher ins spätere Spiel zu kommen.

    Zu Beginn des Spiels zieht ihr mit diesem Deck so neu, dass ihr Anregen oder Wildwuchs auf der Hand habt. Diese beiden Karten geben euch einen wichtigen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber dem Gegner. Legt danach einfach immer den größten Diener für die aktuelle Manazahl aufs Spielfeld. Wenn ihr gerade keinen gefährlichen Diener abräumen müsst (etwa Goblinauktionator), greift ihr den Gegner direkt an. Sorgt dafür, dass ihr Spott-Diener auf dem Spielfeld habt, bevor ihr Ragnaros oder Kel'Thuzad ausspielt – vor allem gegen Jäger. Nur dann seid ihr vor einem Mal des Jägers und kleinen Dienern sicher.

    Das Deck schlägt mit etwas Nachzieh-Glück problemlos alle aggressiven Decks. Nur gegen andere Kontroll-Decks gibt es Probleme. Hier ist der Großwildjäger eine gute Lösung, notfalls in Verbindung mit Mal der Wildnis (erhöht die Stärke eines Dieners um 2. Damit kann der Großwildjäger sogar eine Savannenhochmähne erlegen). Versucht ein solches Spiel schnell durch Wildes Brüllen zu beenden (mit Naturgewalt ab Runde neun für 14 oder mehr Schadenspunkte).

    Chancen im Meta: sehr gut. Das sehr defensive Druiden-Decks stoppt aggressive Gegner wie Zoo-Hexer und Jäger zuverlässig. Nur Kontroll-Krieger haben noch die Nase vorn. Doch diese Spielweise des Druiden dürften wir mit ein paar Modifikationen auch in Zukunft auf oberen Rängen wiederfinden.

    Beispiel-Deck: - hier klicken für den Deckbuilder in der buffed-Datenbank

    2x Anregen
    2x Wildwuchs
    2x Mal der Wildnis
    2x Zorn
    1x Wildes Brüllen
    1x Großwildjäger
    2x Erntegolem
    1x Eiswindyeti
    2x Prankenhieb
    2x Schildmeista von Sen'jin
    2x Druide der Klaue
    1x Loatheb
    1x Naturgewalt
    2x Schlickspucker
    2x Sonnenläuferin
    1x Urtum des Krieges
    2x Urtum der Lehren
    1x Ragnaros der Feuerfürst
    1x Kel'Thuzad

    Ihr seid gefragt: Habt ihr ein interessantes Naxxramas-Deck entdeckt oder mit einem der hier vorgestellten Decks eigene Erfahrungen gemacht und wollt uns davon erzählen? Dann schreibt eure Meinung in die Kommentare. Demnächst wagen wir einen ersten Blick auf das Metaspiel der obersten Ränge in "Was ist top, was ist ein Flop?" und stellen im dritten und letzten Teil unserer "Neue Decks"-Reihe interessante neue Spielweisen von Schamane, Druide und Magier vor. Bis dahin wünschen wir euch Kartenzieh-Glück und viel Erfolg! Hier entlang geht's zu unserer Themenseite zu Hearthstone: Fluch von Naxxramas und unserer Hearthstone-Datenbank.

    Weitere Guides zu Hearthstone: Fluch von Naxxramas
    12:58
    Hearthstone: Fluch von Naxxramas - Überblick
  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von esobeta
    nettes mage deck. spiele selber etwas in die richtung. es gibt einfach nichts besseres als sich den gedankengang eines…
    Von Snoggo
    Hach ja, waren das noch Zeiten als Miracle Decks dafür standen das sie während eines Zuges viele Karten gezogen und…

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Astroneer Release: Astroneer
    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    • DirkWalbruehl
      19.09.2014 08:01 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      esobeta
      am 19. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      nettes mage deck. spiele selber etwas in die richtung. es gibt einfach nichts besseres als sich den gedankengang eines gegners vorzustellen, wenn man kel thuztat 2-4 mal auf dem feld bzw. auf der han hat. leider gibt es jedoch einfach zu viele counter und das deck ist viel zu träge. spassfaktor ist jedenfalls garantiert
      Snoggo
      am 19. September 2014
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Hach ja, waren das noch Zeiten als Miracle Decks dafür standen das sie während eines Zuges viele Karten gezogen und ins Spiel gebracht haben ...
      Mittlerweile ist einfach jedes Hearthstone Deck welches Leeroy abused und zufälligerweise nen Auktionator im Deck hat direkt ein Miracle Deck.
      Und das schwappt auch langsam bei Magic rüber ...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 03/2017 PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 XBG Games 01/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1136412
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft - Die neuen Naxxramas-Decks - Teil 3
Mit der Erweiterung "Fluch von Naxxramas" für Blizzards Sammelkartenspiel Hearthstone sind genug neue Karten ins Spiel gekommen, um die Klassenbalance richtig aufzurütteln. Wir stellen euch deshalb einige neue und interessante Decks vor. Diesmal geht's um Schamane, Magier und Druide.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/Guides/Hearthstone-Die-neuen-Naxxramas-Decks-Teil-3-1136412/
19.09.2014
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/09/Hearthstone_Screenshot_9.9.2014.22.59.48-buffed_b2teaser_169.png
guides