• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Hearthstone: Deck-Guide im Video zu Omokk, Drakkisath und Rend

    Der schicke Hearthstone-Kartenrücken in Rangaros-Style. In World of Warcraft gilt der Herrscher über das Element des Feuers als tot. Die Warcraft Chroniken erklären jedoch, dass man den Band zu den Elementen nicht einfach so trennen und die Elementarlords töten kann. Erwartet Ragnaros also auch in WoW bald ein Comeback? Quelle: Blizzard

    Der dritte Flügel der neuesten Hearthstone-Erweiterung Schwarzfels ist offen! Wir haben uns die Schwarzfelsspitze hinauf gekämpft und zeigen euch, wie ihr die heroischen Bosse klein kriegt und was ihr mit den neuen Karten anstellt.

    Der dritte von fünf Flügeln der neuen Hearthstone-Erweiterung "Schwarzfels" ist nun spielbar. Wir zeigen euch im Video für jeden Boss der drei neuen Bosse ein passendes Deck, mit dem ihr die Oberfieslinge auch auf heroisch umhaut.

    In dem neuen Flügel "Schwarzfelsspitze" stellen sich euch Omokk, General Drakkisath und Rend Schwarzfaust in den Weg. Und habt ihr die im normalen Modus erledigt, erwartet euch freilich noch der heroische Kampf gegen die drei Bosse. Wer erst einmal eine Verschnaufpause braucht, der schaut in die Klassenherausforderungen für Druide und Priester hinein. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg!

    Video-Guide zu Omokk

    11:56
    Hearthstone: Der Schwarzfels - Video-Guide zu Omokk

    Video-Guide zu Drakkisath

    14:28
    Hearthstone: Der Schwarzfels - Video-Guide zu Drakkisath

    Video-Guide zu Rend

    09:34
    Hearthstone: Der Schwarzfels - Video-Guide zu Rend Schwarzfaust


    Was tun mit den neuen Karten?
    Jeder Boss schaltet im normalen Modus neue Karten für euch frei. Dazu kommen noch einmal zwei Karten aus den Klassenherausforderungen und ein legendärer Diener für den Abschluss des Flügels. Aber wie gut sind die neuen Karten eigentlich? Und für welche Decks taugen sie am Besten? Wir verraten es euch!

    Kernwüterich (Diener, Jäger): Der kleine Diener hat es in sich! 4/4 für vier Mana ist nicht beeindruckend. Habt ihr aber keine eigenen Handkarten, ist dies ein 7/7-Diener für vier Mana. Das Problem daran: Wenn ihr keine Handkarten mehr habt, habt ihr eh mehr als vier Mana zur Verfügung - auch als schnell ausspielender Jäger. Immerhin ist der Wüterich ein Wildtier und funktioniert damit gut mit anderen Jäger-Karten. Leider hat der Wüterich nicht die Fähigkeit, die aggressiver Jäger lieben: Ansturm. Der Wüterich kann eben nicht direkt angreifen (das wär ja auch noch schöner!) und damit vom Gegner durch Zauber kontrolliert werden. Mit 7/7 ist er außerdem ein Ziel vom Großwildjäger. Ob es der Kernwüterich zusammen mit dem ebenfalls neuen Schneller Schuss es in aggressive "Face-Jäger"-Decks schafft, ist fraglich.

    Drachengefährte (Diener, Paladin): Fünf Mana für einen 5/5-Diener sind in Ordnung. Dieser Diener hat aber zwei weitere Vorteile: Erstens ist er ein Drache und funktioniert damit mit Karten wie Rend Schwarzfaust oder Pechschwingentechnikerin. Zweitens macht er den nächsten eigenen Drachen auch günstiger. Dabei bleibt die Vergüngstigung übrigens bestehen, bis ihr einen Drachen spielt; ihr müsst keinen auf der Hand haben, damit das funktioniert. Mit einem Drachengefährten und der Münze lassen sich also die teuren Drachen wie Ysera schon in Runde sechs spielen - ein fieser Vorteil. Drachengefährte dürfte das Rückgrat von neuen Paladin-Drachen-Decks werden. Ob die dann aber Turnierstärke erreichen ist eine andere Frage.

    Drachenei (Diener, neutral): Neutrale Ein-Mana-Diener haben die Chance, das ganze Spiel zu verändern. Dieser hat aber ein Problem: ihr könnt selbst mit dem Drachenei nicht angreifen, da es einen Angriff von 0 hat. Zweitens braucht ihr andere Karten mit Wirbeleffekten (etwa Wirbelwind des Kriegers), um das Ei auszulösen und 2/1-Welpen zu erhalten. Das ist viel Aufwand für ein paar kleine Diener. Ein Priester könnte das Ei heilen und mehr Vorteil erwirtschaften, braucht aber kleine Welpen meist nicht zum Sieg. Den größten Vorteil erhaltet ihr aus dem Ei wohl durch Verstärker wie Ruchloser Unteroffizier oder Dienern, die diesem Spott verleihen. Potential hat diese Karte auf jeden Fall - aktuell fehlt nur das passende Deck.

    Rend Schwarzfaust (Diener, neutral): Rends Werte sind mit 8/5 alles andere als gut. Er ist für seine Manakosten zu anfällig für direkte Angriffe. Ein Fass! eines Jägers und Rend ist Geschichte. Deshalb müsst ihr schon seine Kampfschrei-Fähigkeit effektiv nutzen und damit einen Vorteil erwirtschaften, damit sich der Anführer der Schwarfelsorcs in eurem Deck lohnt. Und das bedeutet: ihr braucht Drachen! In einem Drachendeck erledigt Rend ärgerliche legendäre Diener des Gegners zuverlässig und bereitet damit euren eigenen geflügelten Schrecken das Spielfeld vor. Sucht ihr aber für ein Kontrolldeck noch nach einer guten Legende und habt ansonsten nur ein oder zwei Drachen, gibt es bessere Karten als Rend.

    Zwielichtwelpling (Diener, Priester): Ein Ein-Mana-Diener, der eventuell +2 Lebenspunkte erhält, wenn ihr einen Drachen auf der Starthand habt? Der Welpling ist im besten Fall bei 2/3 und entspricht damit einem Zombiefraß. In Kontrolldecks ist der Fraß aus Naxxramas eh besser und stabiler. Der Zwielichtwelpling könnte höchstens aggressive Priester-Decks unterstützen, die dazu noch mit Drachen spielen. Das klingt nach zu viel Aufwand für zu wenig Effekt. Aber der Welpling ist ein Drache! Stimmt, aber ab Runde eins ist der Welpling auch nicht mehr auf eurer Hand und hilft deshalb einer Pechschwingentechnikerin herzlich wenig. Fazit: eine eher schwächere Priester-Karte die aktuell nirgendwo richtig reinpasst.

    Vulkanborke (Diener, Druide): Spott und 7/8 für neun oder weniger Mana? Als hätte der Druide nicht schon genug solide Spott-Diener ... Dieser hier kommt aber mit einem Trick: Ihr könnt ihn viel früher im Spiel ausspielen, wenn in eurer Runde genug Diener sterben. Der Trick dabei: Die Fähigkeit zählt auch gegnerische Diener, die zerstört werden. Opfert ihr etwa zwei Diener und räumt das gegnerische Spielfeld leer (zwei Diener auf eurer Seite, zwei auf der gegnerischen Seite) kostet die Borke plötzlich nur noch fünf Mana. Autsch! Das ganze funktioniert besonders gut mit Giftsamen (der Zauber "zerstört" ja alle Diener). Und selbst ohne Verbilligung ist die Vulkanborke eine solide Ergänzung für sehr defensive Druiden-Decks, die einen Spott-Diener nach dem nächsten legen.

    Viel Erfolg mit den Bosskämpfen und den neuen Karten. In der nächsten Woche geht es weiter mit Teil 4 des Schwarzfels. Wir haben auch Guides zum ersten Flügel von Schwarzfels und zum zweiten Flügel von Schwarzfels in Hearthstone.

  • Hearthstone
    Hearthstone
    Publisher
    Activision Blizzard
    Developer
    Blizzard
    Release
    12.03.2014
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Metal-Fan
    Danke für den !Super! Tipp. Hab es mit dem im Video beschriebenen Deck ca. 10-15 Mal probiert, es ging nichts. Das…
    Von nomnom
    Ich hab Omokk mit einem stinknormalen Control Paladin Deck zerlegt. Funktioniert wunderbar und ist wesentlich billiger…
    Von DirkWalbruehl
    Interessant. Leider sehr Glücks-abhängig. Gedankenspiele spielt er häufig erst in Runde 3-4 und überrennt dann, bevor…

    Aktuelle Sonstiges-Spiele Releases

    Cover Packshot von Astroneer Release: Astroneer
    Cover Packshot von Crazy Machines 3 Release: Crazy Machines 3 Daedalic Entertainment , Fakt Software GmbH (DE)
    Cover Packshot von The Witness Release: The Witness Infocom , Infocom
    Cover Packshot von Scrap Mechanic Release: Scrap Mechanic
    • DirkWalbruehl
      20.04.2015 08:33 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      nomnom
      am 21. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich hab Omokk mit einem stinknormalen Control Paladin Deck zerlegt. Funktioniert wunderbar und ist wesentlich billiger herzustellen als dein Pay2Win Warlock
      Freeze Mage sollte auch gut funktionieren, müsste man aber ein bischen anpassen.
      Flockston
      am 18. April 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Für General Drakkisath gibt es eine deutlich bessere Taktik (für alle die nicht so viele legendarys haben):
      Spielt Priester und nehmt 29 spells und majordomus exekutus ins deck. Drakkisath wird ziemlich am Anfang "gedankenspiele" nutzen und damit majordomus beschwören. Killt majordomus mit einem eurer spells. Anschließend müsst ihr nur noch ragnaros mit seinen 8 HP töten. (Achtung: die heldenfähigkeit von Drakkisath ist dann weg, es kostet also alles wieder reguläres mana.)
      Guide dazu auf hearthpwn.
      Metal-Fan
      am 22. April 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Danke für den !Super! Tipp. Hab es mit dem im Video beschriebenen Deck ca. 10-15 Mal probiert, es ging nichts. Das Priester-Deck gebaut: Sieg in 4 Zügen beim ersten Versuch.
      DirkWalbruehl
      am 18. April 2015
      Autor
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Interessant. Leider sehr Glücks-abhängig. Gedankenspiele spielt er häufig erst in Runde 3-4 und überrennt dann, bevor man mit Majordomus und Ragnaros fertig wird.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 06/2017 PC Games 05/2017 PC Games Hardware 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 XBG Games 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1156628
Hearthstone
Hearthstone: Heroes of Warcraft - Deck-Guide im Video zu Omokk, Drakkisath und Rend
Der dritte Flügel der neuesten Hearthstone-Erweiterung Schwarzfels ist offen! Wir haben uns die Schwarzfelsspitze hinauf gekämpft und zeigen euch, wie ihr die heroischen Bosse klein kriegt und was ihr mit den neuen Karten anstellt.
http://www.buffed.de/Hearthstone-Spiel-56561/Guides/Deck-Guide-im-Video-zu-Omokk-Drakkisath-und-Rend-1156628/
20.04.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/Hearthstone_Kartenruecken_Ragnaros_Header-buffed_b2teaser_169.jpg
hearthstone,blizzard
guides