• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Antonio Funes
      10.02.2013 16:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Thonald1
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich bin irgendwann mal von AMD auf eine equivalente Intel CPU umgestiegen.
      Der Leistungsschub war immens.
      Natürlich muss auch der Rest der Hardware passen da diese sonst die CPU ausbremst.
      Ähnliches habe ich von vielen anderen Umsteigern auch immer wieder bestätigt bekommen.
      Eyora
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Grüß euch,

      ich war gestern in einem 40 Mann Raid (zum ersten mal das Sha besiegt) und hatte leider nur Standbilder. Nun bin ich am überlegen, da ihr es im Artikel empfehlt eine neue Grafikkarte zu kaufen.

      Welche wäre den da zu empfehlen 20-50€ wäre es mir auch durchaus mal wert. Mehr aber auch nicht, ist ja schon peinlich genug. Der Artikel unten geht leider erst bei 80€ los, das ist mir zu viel für Computerspiele.

      Ich habe bisher eine ATI Radeon HD 4600, läuft an sich auch ganz gut aber es wäre gut wenn ich keine ruckler in 40Mann-Raids mehr hätte, ist ja für später im LFR auch wichtig. Niedrigste Grafikeinstellung reicht, ich mache mir aus Grafik nicht viel.
      teroa
      am 11. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      also mit ner 50 euro GK wirst du auch nicht weiterkomm,solche karten sind eher für office anwendungen gedacht nicht zum spielen..und auch mit ner aktuelleren low budget karte würde sich bei nem SHA raid nicht groß was ändern standbilder werden es bleiben..
      ich nehme daher auch an das der rest vom pc wohl auch nicht mehr das gelbe vom ei ist..
      hockomat
      am 11. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es gibt bestimmt grakas für 50 euro aber die sind auch totaler schund man sollte für ne graka schon einiges mehr investieren und alleine ne neue graka machts eh nicht vielleicht solltest du dir nen neuen rechner zulegen denn ohne den rest wie ram etc bringt ne neue graka auch nicht viel
      und wenn du sagst deine graka hat vor 2 jahren 50 euro gekostet dann war sie zu diesem zeitpunkt warscheinlich auch schon mindestens 2-3 jahre alt
      Sellinja
      am 11. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Lass dir hier nix einreden. Allein auf www.Mindfactory.de findest du ca 5 Seiten Grafikkarten in dem Preissegment. Da ist sicher was für deine Zwecke dabei
      Eyora
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Nevsi:

      Hab so ein Problem mit Computerspielen, ist so ein innerer zwist, ich spiele gerne, naja, aber ein richtiges Hobby ist anders. Ich spiele auch nur wenn ich wirklich Lust habe. Ich diskutiere hier gerne mit euch, weil mich das Thema an sich absolut interessiert und ich es sehr bereichernd finde mit euch darüber sprechen zu können. Aber sein wir mal erlich ich bin grottenschlecht.
      Jetzt hab ich es vergleichbar mit einem Fußball-Fan. Ich spreche gerne drüber, ab und an kicke ich den Ball, aber so richtig spielen kriege ich nicht hin.
      So jemand kauft sich die billigen Fußballschuhe zum einmal Kicken im Monat und nicht sie super Beckham Deluxe Fußballschuhe.
      Ich schaue mir tierisch gerne Replays an, von Turnieren. Ich selbst spiele aber meist auf Geschichte im super leicht Modus, da ich sonst den Spaß verliere.

      Ich hoffe du verstehst wie ich das meine.

      @Klos:

      Das stimmt nicht, man muss nur wissen was man damit möchte und dann Angebote nutzen. Meine jetzige hat wirklcih nur 50€ bei Amazone gekostet.
      Klos
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      20-50 Euro? Träum weiter.
      Nevsi
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eyora,
      soviel wie du postest in quasi jedem Artikel willst du mir nicht sagen das es nicht dein Hobby ist?
      Eyora
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Meine jetzige hat vor 2 Jahren auch nicht mehr gekostet. Da wird es ja wohl mittlerweile für den selben Preis etwas besseres geben.

      Wenn es ein richtiges Hobby wäre ok, aber Computerspielen ist ja eher wie Fernsehen.
      WeazelWasabi
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      20-50 euro für eine Grafikkarte? In welcher Welt lebst du denn bitte xD
      Und was ist daran peinlich sich ne neue Grafikkarte zu kaufen? Wenn du für dein Hobby nicht mehr als 20-50 euro ausgeben willst dann kannst du es gleich bleiben lassen.

      Grafikkarten beginnen nun halt erstmal ab ca 80 Euro und die sind bereits schon nicht das gelbe vom Ei...

      Bulbarius
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Theoretisch kann man alle 6 Monate 500 oder mehr ausgeben.
      Ich investiere so alle 2 Jahre 500 und kann immer alles auf High spielen.
      Und wenn die Hersteller mal ordentliche Grafiken rausbringen würden, würde auch ich mehr Geld für die Hardware ausgeben.
      Doch die Grafiken in den meisten Spielen sind veraltet. Ausnahme Crisis.

      Nur mal so als Beispiel, ein Spiel das nun 1 Jahr und 3 Monate herausen ist, kann und hat eine bessere Grafik als alles andere was NEU rauskommt!
      http://www.abload.de/img/2013-02-08_00003yek4u.jpg
      Sind Links erlaubt?
      retschi
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      es geht absolut nicht nur um die grafik.
      leider vergessen viele spiele, dass es andere aspekte auch noch nicht. beispiel crisis.
      skyrim bietet da die goldene ausnahme!
      myadictivo
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      theoretisch brauchst aber auch überhaupt nicht groß upgraden mit dem phenomII 840 und der radeon 6870 konnte ich eigentlich alles in 1920x1080 zocken. je nach titel auch mit AA/AF. und die hardware hat damals vor 2 jahren als ich sie gekauft habe schon keine 500 euro gekostet und vergleichbare neue bekommst schon fast für unter 350 als komplett pc.

      denke/hoffe mit der aktuellen komm ich auch wieder 2-3 jahre aus (mal sehn was die neuen konsolen an aufschwung bringen) und damit kann ich dann auch leben.

      bin kein fps-zähler..solang nix ruckelt ist bei mir alles "flüssig"...
      myadictivo
      am 09. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      gut, dass ich meinen phenom 840 und die radeon 6870 auch die tage gegen nen i5 3570 und radeon 7950 getauscht habe..bin restlos begeistert
      Variolus
      am 09. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Zwar ist ein Intel Core i5 sicherlich die beste Wahl für einen aufrüstwilligen Spieler mit einem ausreichenden Budget aber das trifft auf die meisten AMD-Nutzer eher nicht zu. Daher ist bei dem Fall die allererste Frage: Was für ein Mainbord und vor allem, was für ein Sockel befindet sich unter dem Phenom II?
      Nehmen wir nun an, es handelt sich bereits um ein AM3+, dann rechnet sich der Wechsel zu einem leistungsstärkeren FX 6300 schon eher, als zu einem effektiv doppelt so teueren Intelsystem...

      Denn hier liegt der größte Vorteil von AMD: ihre Sockel überleben länger als nur ein knappes Jahr. Somit ist ein Umrüsten auf eine deutlich schnellere CPU auch nach 2 Generationen meist noch möglich.
      Auch wenn die Intelprozessoren ungleich leistungstärker sind, ist der Kostenfaktor für viele Spieler immer noch sehr wichtig. Und hier hat AMD allein schon Aufgrund seiner "Sockelpolitik" die Nase ganz weit vorne.
      teroa
      am 11. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ich bleib bei amd aus dem grund weil ich werde intel noch nvidia mag...
      also nicht weils budget nicht reicht...
      und dank konsolenports werd ich auch alle spiele in den nächsten jahren weiter auf max spielen können..
      Klos
      am 10. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wobei man hier schon auch sagen muss, dass es mit Einschränkunen einhergeht.
      Einen AM3+ in einen AM2-Sockel zu bauen, kannst du unter Umständen machen, je nach angebotenen Bios, auf den vollen Umfang aller Features sowie auf die volle Bandbreite von HTL kannst du nur zugreifen, wenn du auch da den neuen Sockel holst. Dennoch gebe ich dir recht. Für Leute mit wenig Geld ist ein AMD eine gute Wahl.
      Mayestic
      am 09. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Nunja ich war die letzten 10 Jahre AMD Nutzer.

      Was man aber auch bedenken sollte sind Faktoren wie Stromverbrauch.
      Mein Rechner frisst verdammt viel Strom.

      Ich habe als Single mit ner Waschmaschiene die selten läuft, einer Kühl- Gefrierkombination, ner Mikrowelle und nem Radiowecker 2200 KwH im Jahr. Ich habe kein Fernseher, keine Stereoanlage, keine Receiver, kein gar nix anderes. Überall sind Stromsparlampen drin usw usw. Trotzdem hab ich einen recht hohen, überm Durchschnitt liegenden Stormverbrauch.

      Ich hab mal nen Stromprüfer an den Rechner angeschlossen und wurde fast blind

      Was ich sagen will, der Grund warum ich jetzt schon als AMD Nutzer auf Intel unbestiegen bin, warum ich eine SSD habe und keine HDDs mehr und warum ich ne aktuelle GraKa habe ist der Stromverbrauch. Denn der ist bei allem geringer als vorher.

      Daher lohnt rein rechnerisch der Umstieg von einer AMD CPU auf einen i5 schon jetzt auch wenn der i5 mehr kostet. Das was ich da an Strom im Laufe von 3-4 Jahren spare bis ich halt wieder aufrüste ist soviel das klar nur eine Intel CPU in Frage kam. Bei SSD ist das auch so aber die Dinger sind eigentlich immer noch zu teuer wenn man damit Strom sparen will. Kommt aber letztendlich drauf an wie lange sie am Ende durchhalten aber da habe ich keine eigenen Erfahrungen. Aber eine SSD frisst um ein vielfaches weniger Strom als unsere guten alten HDDs. Letzter Punkt des stromsparens wäre eine aktuelle GraKa. Auch die fressen weniger Strom als vergleichweise meine alte HD5770 die immer noch im System verbaut ist. Ich brauch halt nicht mehr.

      Was deinen Vorteil von AMD angeht. Meine Board kann auch i7 beheimaten. Daher würde ich mal sagen das mein Board für viele Jahre absolut ausreichend ist. Ich sehe da keinen Vorteil von AMD. Bei AMD passiert in der Entwicklung einer mehr als bei AMD. Klar das die leider Gottes immer wieder neue Sockel rausbringen was eigentlich eher unnötig scheint aber das trifft nicht auf alle Sockel zu. Wenn mein Board nicht abraucht hab ich damit für viele Jahre ausgesorgt. Ich rechne da mal mit 5-6 Jahren.

















      Mayestic
      am 09. Februar 2013
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Exakt mein Ding. Ich wechselte vor ein paar Monaten von einem X4 630 auf einen i5-3570k und ich muss sagen ich habe es nicht bereut denn zumindest in Guildwars 2 was ja bekanntlich eher leistungsstärke CPUs schätzt und mit schlechteren Grakas ganz gut haushalten kann haben sich meine FPS im PvE verdrei-vervierfacht und im WvW verdoppelt. Sprich ich habe um die 100 FPS im PvE, einzig Städte und manche Höhlen lassen die FPS einbrechen und im WvW komme ich auf 40-50 FPS. Heute kann ich alle Grafikeinstellungen auf maximum stellen, vor war nur mittel drin.

      Das alles mit einer quasi uralten HD5770 bei der vorher mit dem X4 630 teilweise im WvW die FPS in den unteren einstelligen Bereich gingen.

      Das ich auch ein neues Motherboard brauchte konnte ich mir erstmal keine GraKa mehr leisten. Nachdem ich ein paar Tage gespielt hatte merkte ich aber auch das ich garkeine neue GraKa mehr brauche. Es wird aber sicher bald ein neues Spiel geben bei dem es dann lohnt ne neue GraKa zu kaufen. Aber das kaufe ich erst wenn es auch notwendig wird.

      Einziger Nachteil, meine HD5770 wird jetzt richtig gefordert, wird deutlich wärmer und der sonst flüsterleise Lüfter musste ausgetauscht werden weil er recht laut wurde. Hätte ich aber anstelle der neuen CPU eine neue GPU gekauft wäre es nicht zwingend besser gelaufen. Dann hätte evtl der "schwache" Prozessor die neue GraKa ausgebremst und das hätte kaum Leistungssteigerung gebracht.

      Aber im Labor ist das vielleicht alles ganz anders.

  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1054423
Hardware
CPU aufrüsten: Intel Core i5-3570k vs. AMD X4 965 - eine lohnenswerte Investition?
Ein Intel core i5 der 3000er-Serie gilt als perfekte Grundlage für einen modernen Gamer-PC. Doch was bringt eine solche CPU im Vergleich zu einem älteren Vierkern-Prozessor wie dem AMD X4 965? Wir klären diese Frage.
http://www.buffed.de/Hardware-Thema-130320/Specials/CPU-aufruesten-Intel-Core-i5-3570k-vs-AMD-X4-965-eine-lohnenswerte-Investition-1054423/
10.02.2013
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/08/78-Prozent-Remedy-Entertainment-Alan-Wake.jpg
core i5,core i3,phenom ii,intel,core i7,amd,cpu
specials