• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      20.05.2015 18:41 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      xAmentx
      am 21. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schade. Die Kommentare zu dem Video des Cheaters sind mittlerweile gesperrt =/
      Berserkerkitten
      am 21. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mir hat der zu seinem Namen gefallen.
      "Dein Nachname ist Runner, aber du rennst garantiert nur in Games." Bwahaha!
      elenial
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Genau so gehört sich das.

      Drecks Cheater versauen so viele Spiele.

      Kann gar nicht verstehen wie es Spaß macht Cheats in einem Online Spiel zu verwenden. Selbst bei Offline Spielen lohnt es sich wenn überhaupt dann erst nach dem durchspielen des höchsten Schwierigkeitsgrades,- rein per Fun.

      Aber online ein absolutes NO GO !
      Berserkerkitten
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Und beschränkt sich ja nicht nur auf Onlinegames und Profilfotos auf Facebook oder Pyramidenwänden. Wie viele Sieger der Tour de France wurden mindestens des Dopings verdächtigt? Alle? Im Sport wird beschissen, im Job wird beschissen, schon in der Schule trainieren sich einige das Bescheißen an und basteln halt Spicker, schreiben Hausaufgaben ab und feilschen jedes Jahr um bessere Noten wie auf dem Bazar. Meine Katze ist auch nur so lange "nett", bis ich den Raum verlasse. Jeder verarscht jeden.
      Snoggo
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Betrug ist kein neuartiges Phänomen. Das gibt es schon seit einigen Millionen Jahren, inkl. "Nachbearbeitung" des Aussehens (siehe z.B. Pharaonensärge) und dergleichen beim Menschen, oder dem Vorgaukeln falscher Geschlechter, Spezies bei diversen Tierarten.
      Nicht einmal die Gründe warum man betrügt änderten sich sonderlich.

      Also mal nicht so pessimistisch sein, du bist in eine betrügerische Welt geboren worden und wirst wohl auch in einer sterben. So ist das eben.
      Stancer
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Naja das sind die Resultate einer Gesellschaft, wo nur noch äußerliche Oberflächlichkeiten zählen.

      Mehr Klicks, mehr Likes, mehr Follower sind wichtiger als alles andere. Hauptsache besser sein als die anderen !
      Ob man ehrlich besser ist oder gecheatet interessiert doch eh keinen, da sowieso nur jeder auf die blanken Zahlen schaut !

      Ich fürchte aber wir stehen gerade erst am Anfang dieser gesellschaftlichen Entwicklung. Betrügen wird in Zukunft etwas völlig alltägliches sein. Bereits heute sind z.b. gut 50% der Bilder in sozialen Netzwerken per Photoshop nachbearbeitet, unschöne stellen werden retouchiert usw. was halt auch sowas wie cheaten ist.
      Die Gesellschaft legt sich diesen Druck aber selbst auf und jeder ist selbst schuld, wenn er meint er müsse da "mitmachen".

      Ich spiele zum Spass und man sollte einfach akzeptieren, das es immer jemanden geben wird, der besser als man selbst ist. Und die selbst erspielten Erfolge sind doch immer noch die schönsten, denn mit cheaten betrügt man sich nur selbst !
      latosa
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ja kann man sich bei einem bann später einen neuen acc machen , man muß sich nur ne neue festplatte besorgen die ist nämlich auch gesperrt.Da haben schon einige im forum geflucht weil sie sich nach einem bann das spiel nochmal gekauft haben,Smedley hat sich aber artig fürs doppelte geld bedankt.
      Mayestic
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @ayanamiie

      du übersiehst da aber etwas. für viele menschen ist schmerz reizvoll. die chance auf diesen stromschlag wäre somit für manche auch der eigentliche reiz am cheaten.

      ohja bitte erwischt mich und bitte bestraft mich Meister.
      Snoggo
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Blizzard verwendet allerdings eine Art "Vorratsdatenspeicherung" für ihre Bannwellen.
      Grundsätzlich ist nämlich das direkte Sperren eines Bots dämlich, wenn man durch schlaues Prüfen der Vorgehensweise den Bot dauerhaft enttarnen kann. Das erspart dann im Nachhinein einen Haufen Arbeit.

      Das ist so ähnlich wie bei der Polizei, die manchmal bewusst nen kleinen Fisch wieder in den Teich werfen (oder garnicht erst ranziehen), um an die dickeren Fische zu kommen.

      ayanamiie
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      haha ja sowas hab ich mir in world of tanks manchmal gewünscht jedesmal wenn einer schrott verzapft nen kleinen elektroschlag xD

      vorratsdatenspeicherung is alles crap damit erwischt du sowiso keinen der wirklich kriminel is dafür sind die zugut vorberreitet.

      Man sieht es ja in wow wenn blizzard wirklich spieler die betrügen bannen will siehe bots dann würden die da aktiv vorgehen und nich alle 6-12monate mal ne banwelle wenn ein acc in 4-7tagen durch farmen bezahlt ist.

      Vieleicht sollten die spielhersteller auch einfach mal nur per gericht cheater ranziehen ja hier wir haben xyz angaben von acc kündigungen weil zuviele cheater dasind hier is die rechnung du bezahlst nun.

      Hilft natürlich nur bedingt wenn die leute zu anonym im inet sind aber da brauch man nur an handys denken mit den imsi nummern die automatisch jede simkarte zb mit dem handy in verbindung bringen und ganze profile nur mit sowas erstellen lassen.


      Aufjedenfall muss man durchgreifen und denen zeigen bis hier hin und nicht weiter
      Berserkerkitten
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Grundsätzlich halte ich ein Gerät für sinnvoll, das zwingend vor der Nutzung von Dingen wie Online Gaming, Youtube oder Kommentarbereichen im Allgemeinen angeschlossen werden muss. Ohne Ausnahmen. Und bei Arschlochverhalten gibt es von diesem Gerät automatisch einen Tritt in die Eier.

      Da dies vermutlich niemals passieren wird, glaube ich auch nicht daran, dass die Cheater in H1Z1 (und etlichen anderen Spielen) wirklich dauerhaft verschwinden werden.
      Ogil
      am 20. Mai 2015
      Moderator
      Kommentar wurde 4x gebufft
      ZITAT:
      "...online gaming fingerabdruck digitaler perso und vorbei is diese cheater kacke 1mal mistbauen acc perma ban da dein name dein fingerabdruck gesperrt sind."

      Ja neee. Stichwort "Identity theft" und so. Dann werden nicht nur geklaute Kreditkarten-Daten zum Kauf benutzt, sondern gleich noch die ID zum Aktivieren/Spielen.
      ayanamiie
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      soeinfach is die sache dann für ihn auchnich das darf er dann nich behalten. und ich bezweifel das die platte gesperrt is sondern die hwid und die kannste easy mit programmen wechseln.


      Zumal jeder kauf nen extravertrag ist und wende dan noch ne extra version jedesmal installierst muste jedesmal die agb annehmen soeinfach is das für die alle auch nicht.


      Am ende gewinnehn die cheater sowiso spätestens wenns free 2play is wirds richtig übel werden



      Kitten aufjeden daher bin ich dafür online gaming fingerabdruck digitaler perso und vorbei is diese cheater kacke 1mal mistbauen acc perma ban da dein name dein fingerabdruck gesperrt sind.

      Aber dank datenschutz wird das wohl die nächsten 10jahre nix 1^^
      Berserkerkitten
      am 20. Mai 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ganz so effektiv ist so'n Hardware-Ban dann leider auch nicht...
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1159519
H1Z1
H1Z1: Daybreak sperrt 25.000 Cheater +++UPDATE: Smedley will Entschuldigungen
Die meisten Zombie-Shooter haben bestimmte grundlegende Features gemeinsam: Mitspieler, die nerviger sind als Zombies, das Bedürfnis, alle fünf Minuten etwas zu essen und Cheater. Und davon wurde neulich ein ganzer Haufen gesperrt.
http://www.buffed.de/H1Z1-Spiel-54193/News/H1Z1-Daybreak-schmeisst-knapp-25000-Cheater-raus-1159519/
20.05.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2014/09/H1Z1_840_2160_108-buffed_b2teaser_169.jpg
h1z1
news