• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Guild Wars 2: Heart of Thorns - Welcome to the Jungle! Anspielbericht mit Video

    Guild Wars 2: Heart of Thorns - Anspielbericht mit Video zur ersten Erweiterung für Guild Wars 2. Quelle: NCSoft

    Arenanet lud zum Anspielen von Guild Wars 2: Heart of Thorns. buffed war vor Ort und machte einen ersten Ausflug in die dornigen Gefilde von Maguuma, zerschmetterte einen Drachen und bekam ordentlich im PvP auf der neuen Karte Festung auf die Mütze. Was es sonst noch zu berichten gibt, lest ihr im Artikel und seht ihr im Video.

    Die Ankündigung, nun doch eine Erweiterung für Guild Wars 2 zu veröffentlichen, kam dann doch etwas überraschend. Vor allem nachdem die Entwickler von Arenanet in den vergangenen zwei Jahren nicht müde wurden, immer wieder zu betonen, dass man mit der Lebendigen Geschichte die bessere Art von Content-Versorgung für die Community gefunden hätte. Doch wie schon Konrad Adenauer sagte: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich daran, weiser zu werden."

    Die Community freut es in jedem Fall und auch ich freute mich über eine Einladung ins englische Brighton, wo ich zum ersten Mal einen kleinen Eindruck von den neuen Inhalten erhielt. Geladen waren über 20 Vertreter der europäischen Spiele-Presse. Zusätzlich hatte Arenanet noch einige Spieler eingeladen, die ebenfalls der Präsentation beiwohnten und den weniger geübten Journalisten im neuen PvP-Modus zeigten, wo der Hammer hängt. Dazu später mehr. Was mir von der Welt gezeigt wurde, war wunderschön. Was mir von der Welt gezeigt wurde, war wunderschön. Quelle: Arenanet

    GW2: Heart of Thorns - Auf ins Dschungelcamp!

    Für das heiß ersehnte Addon sind viele spannende Features angekündigt, aber viel davon konnte ich in Brighton noch nicht sehen. Klar, der Release von Heart of Thorns liegt laut Lead Game Designer Izzy Cartwright auch noch einige Monate in der Zukunft, ein bisschen mehr als 40 Minuten PvE hätte ich mir schon gewünscht. Aber das ist bereits Meckern auf hohem Niveau, denn was es zu sehen gab, machte durchaus Lust auf mehr.

    Die Demo startete natürlich im Dschungel von Maguuma, den Veteranen aus Guild Wars 1 kennen dürften, und schmiss meine neu erstellte Heldin sofort rein ins Geschehen. Was die Qualität der Story angeht, kann ich kein Urteil abgeben, dafür war der gespielte Abschnitt einfach zu kurz. Die Mordremor lassen sich teilweise nur angreifen, wenn der entsprechende Beherrschungsbaum geskillt ist. Die Mordremor lassen sich teilweise nur angreifen, wenn der entsprechende Beherrschungsbaum geskillt ist. Quelle: Arenanet Arenanet kündigte aber im Interview bereits an, dass sie in der Erweiterung eine andere Art des Erzählens versuchen wollen, die die Spieler stärker reinzieht. Die Geschichte von Heart of Thorns soll direkt in der Spielwelt erzählt werden und die Spieler so weniger oft durch Ladescreens aus dem Erlebnis gerissen werden.

    Und so schaue ich dieses Mal nicht auf eine steife Unterhaltung vor animiertem Hintergrund, sondern lande nach einer Zwischensequenz auf einem Felsen und renne einem alten Bekannten hinterher. Nach einigem Hin und Her dürfen wir dann endlich das machen, wofür wir gemacht sind – durch die Gegner pflügen!

    GW2: Heart of Thorns - Derwisch auf Speed?

    Eines der größten Features ist unter anderem die neue Klasse. Der Widergänger - oder im Original Revenant – besitzt unterschiedliche Einstimmungen, die seine Spielweise je nach aktiver "Aura" drastisch verändern. In der Dämoneneinstimmung hat der Widergänger etwas vom Mesmer, in der Zwergen-Einstimmung wiederum fühlt er sich ähnlich brachial an wie ein Hammerkrieger.

    Der Elite-Skill vom Wiedergänger - na, wer erkennt hier Mallyx? Nicht? Na gut, wir auch nicht gleich. Der Elite-Skill vom Wiedergänger - na, wer erkennt hier Mallyx? Nicht? Na gut, wir auch nicht gleich. Quelle: Arenanet

    Guild Wars 2: Heart of Thorns Die Sekundär-Skills des Widergängers

    Dämonenhaltung - Mallyx

    • Empowering Misery – Heilzauber, der mit jedem auf dem Helden liegendem Zustand stärker wird.
    • Pain Absorption – gewährt Resistenz für den eigenen Helden und umstehende Verbündete. Zieht alle Zustände von bis zu fünf Verbündeten und konvertiert diese in zusätzliche Resistenzen
    • Banish Enchantement - Verusacht Schaden und entfernt alle Stärkungszauber vom Feind. Teilt Verwirrung auf den Feind aus.
    • Unyielding Anguish – Springt zum Ziel und kreiert ein Feld, das Feinde weglaufen lässt. Je mehr Zustände auf dem Helden sind, umso stärker wird der Skill
    • Elite-Skill - Embrace the Darkness – beschwört den Demon und verwandelt euch in einen Avatar. Alle Attribute werden erhöht. Bestehende Zustände auf dem Helden, werden an umstehende Feinde übertragen.


    Der Widergänger ist ganz schön robust. Der Widergänger ist ganz schön robust. Quelle: Arenanet

    Zwergenhaltung – Jalis Eisenhammer
    • Soothing Stone - Heilt euch selber und entfernt bis zu drei Zustände
    • Inspiring Reinforcement – erschafft eine Steinstraße, die Schaden verursacht und Gegner schwächt und Verbündeten Stabilität verleiht (Verbündete können nicht umgeworfen, zurückgestoßen, gezogen, betäubt, gefeared etc. werden) – hält fünf Sekunden an, trifft bis zu fünf verbündete Ziele
    • Forced Engagement – legt euren Gegner in Ketten und verlangsamt ihn
    • Vengeful Hammers – lässt einen Hammer um euren Gegner kreisen und fügt ihm somit Schaden zu
    • Elite-Skill - Rite of the Great Dwarf – Verwandelt euch und bis zu fünf Verbündete in der Nähe in Steine und reduziert so drastisch den Schaden


    Der Widergänger spielt sich angenehm abwechslungsreich, ob die einzelnen Skills schon in Stein gemeißelt sind, darf aber bezweifelt werden. Schließlich steht noch ein Beta-Test in einigen Monaten an – da kann sich erfahrungsgemäß immer noch etwas ändern. Was aber besonders auffällt, ist die Zähigkeit und die Nehmerqualitäten, die der Widergänger jetzt schon hat. Dank dicker Rüstung und starken Verteidigungs- sowie Angriffs-Skills hatte ich das Gefühl, einen verbesserten Krieger oder einen Derwisch zu spielen.

    GW2: Heart of Thorns - PvE this way noobs --->

    Ganz so stark fühlte ich mich in der zweiten Anspiel-Session zum PvP dann nicht. In meiner Naivität blieb ich natürlich beim Widergänger anstatt Die neue PvP-Karte Festung bringt das Flair der Gildenkämpfe zurück. Die neue PvP-Karte Festung bringt das Flair der Gildenkämpfe zurück. Quelle: Arenanet meinen geliebten Ingenieur zu spielen, den ich trotz monatelanger GW2-Abstinenz sicherlich besser übers Schlachtfeld manövriert hätte, als eine völlig neue Klasse auf einer völlig neuen Karte. Wie dem auch sei. Der neue Spiel-Modus Festung versprüht ein ähnliches Spielgefühl wie Gildenkämpfe in Guild Wars 1. Jedes Team verfügt über einen Gildenlord, der zu Beginn noch sicher versteckt hinter Toren steht.

    Um diese einzureißen, müssen in der Mitte der Karte an einem Vorratsstapel Kisten eingesammelt und anschließend zur eigenen Basis geschleppt werden. Dort angekommen, tauscht man die Kisten gegen verschiedene Typen von NPC-Angreifern oder eben einen Türzerstörer, der sich langsam aber bestimmt über die Karte hin zum feindlichen Gildenlord durch die Tore kloppt – dabei aber natürlich nicht unzerstörbar ist und beschützt werden muss.

    Es gibt natürlich ein Widersehen mit alten Bekannten. Es gibt natürlich ein Widersehen mit alten Bekannten. Quelle: Arenanet Lead Designer Izzy Cartwright erklärt mir, die Intention hinter dieser neuen PvP-Karte ist, dass man ähnlich wie in Guild Wars 1 wieder verschiedene Rollen im Team definieren wollte. Man wird etwa eine Art "Flagrunner" sehen, wenn es um den Transport von Kisten zur eigenen Basis geht. Auch eine Art Backline für die Verteidigung der Vorräte oder der Türzerstörer-NPCs wird es geben. Insgesamt eine interessante Map, auf der die geladenen Pressevertreter inklusive mir von den eingeladenen Hardcore-Spielern windelweich geprügelt worden. Hat trotzdem Spaß gemacht. Für die Hardcore-Leute wird es in der fertigen Erweiterung übrigens eine Rangliste geben, auf der man sich mit seinem Gildenteam nach oben kämpft. YaY!

    Apropos Gilden; in Heart of Thorns bringt Arenanet endlich die geforderten Gildenhallen zurück ins Spiel. Gesehen habe ich die noch nicht, aber bekannt ist bereits, dass diese wie schon im ersten Guild Wars gemeinsam ausgebaut wird - wahrscheinlich wieder mit den üblichen Verdächtigen wie Händler-NPCs und Truhen, Komfortfunktionen etc.

    GW2: Heart of Thorns - Rest vom Schützenfest

    Ein weiteres angepriesenes Feature ist das neue Beherrschungssystem, mit dem Arenanet einen anderen Weg einschlägt als es bei Mitbewerbern Die Geschichte soll direkt in der Spielwelt erzählt werden. Die Geschichte soll direkt in der Spielwelt erzählt werden. Quelle: Arenanet oft der Fall ist. Mit Heart of Thorns wird es keine Anhebung des Level-Caps geben, sondern ein alternatives Fortschritts-System, das vor allem fleißige Entdecker belohnt. In verschiedenen Kategorien sammelt man Beherrschungs-Punkte, die in unterschiedliche Fähigkeiten investiert werden. In der von mir gespielten Demo war allerdings nur Gleiten als Baum freigeschaltet. Mit dem ersten investierten Punkt im Baum erhielt meine Heldin etwa die Fähigkeit mit ihrem in Maguuma unerlässlichen Gleiter ein wenig länger durch die Lüfte zu schweben.

    Die Beherrschungs-Bäume teilen sich in Tyria und Herz von Maguuma und sind teilweise auch unterteilt nach einzelnen Gebieten - wenn man etwa viele Aufgaben oder Events in einem Gebiet meistert, erhält man Punkte, die man in Skills investiert, die einem das Vorankommen im Areal erleichtern oder den Schaden gegen bestimmte Gegner erhöhen oder diese überhaupt erst angreifbar machen - wie im Falle der Mordrem-Gehilfen von Drachen Mordremoth, die sich nur durch den entsprechend geskillten Beherschungsbaum angreifen lassen. Ein weiteres Beispiel für ein besseres Vorankommen im Level sind sogenannte Sprungpilze, die im Herz von Maguuma stehen. Diese lassen sich allerdings nur benutzen, sofern der entsprechende Baum mit mindesten einem Punkt ausgebaut wurde.

    Ein Wyvern, der sich in der Demo angreifen ließ. Ein Wyvern, der sich in der Demo angreifen ließ. Quelle: Arenanet Dann springt der eigene Held von Eben zu Ebene und gleitet, sofern ausgebaut, von den höchsten Ebenen elegant nach unten. Ein wichtiges Detail, denn die Größe der Spielwelt lässt sich laut Izzy Cartwright nicht so einfach mit Tyria vergleichen, weil der Dschungel komplett anders aufgebaut ist – oft sind es mindestens drei übereinanderliegende Ebenen, die ihr auf der Jagd nach Monstern, Events und Bossen sowie dem nächsten Story-Abschnitt durchquert. Andere Beherrschungspfade helfen wiederum, die Geschichte von NPC-Völkern besser zu verstehen und somit auch weitere Geheimnisse zu entdecken - sowohl in Tyria als auch in den Gebieten der Erweiterung Heart of Thorns. Wieder andere helfen bei der Vervollständigung von Sammlungen, die Präkursoren für eine legendäre Waffe bieten.

    Außerdem soll es weitere Spezialisierungs-Möglichkeiten für alle Klassen geben, mit denen sich Waffen für eine Klasse freischalten lassen, die Der Kampf gegen den Drachen hatte es in sich und beschäftige die an die 50 Gäste von Arenanet in Brighton für fast 20 Minuten. Der Kampf gegen den Drachen hatte es in sich und beschäftige die an die 50 Gäste von Arenanet in Brighton für fast 20 Minuten. Quelle: Arenanet diese vorher nicht benutzen konnte. Zusätzlich gibt's dann auch weitere Eigenschaften, einzigartige Mechaniken und Fertigkeiten zum Freischalten, was eine komplett neue Ausrichtung einer Klasse zur Folge haben kann - dieses System ist aber nicht an die Beherrschungsbäume gekoppelt. Wie die neuen Eigenschaften zu bekommen sind, ist noch nicht bekannt.

    Abschließend sei noch erwähnt, dass es auch im Welten-PvP eine neue Grenzlandkarte geben wird, auf der gefährliche Anhöhen und Fallen erneut Würze in die Gefechte bringen soll. Neue Kartenziele und Spielmechaniken erfordern neue Strategien und spendieren so dem Kampf auf dem ewigen Schlachtfeld eine Frischzellenkur. Weitere infos sollen übrigens in den kommenden Monaten immer mal wieder häppchenweise an die Fans gebracht werden. Na dann Arenanet! Lasst euch nicht allzu viel Zeit. Im August feiert Guild Wars 2 den dritten Geburtstag - wäre das nicht ein perfekter Release-Zeitpunkt? Lassen wir uns überraschen.

    09:46
    Guild Wars 2: Heart of Thorns - Anspielvideo mit dem Widergänger
    Spielecover zu Guild Wars 2
    Guild Wars 2
  • Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Publisher
    NCSoft
    Developer
    Arena Net
    Release
    28.08.2012
    Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
    Von Aglareba
    Guild Wars war nicht ansatzweise so erfolgreich wie Guild Wars 2. Wie viele Spieler sind es denn insgesamt, die…
    Von PlayersFinest
    Wenn Hardmodes unnötig waren/sind und Arenanet damit nicht auf einer Stufe mit anderen stehen will... - warum gibt es…
    Von Mindphlux
    GW2 fehlt absolut gar nichts. Es ist nur anders als die anderen MMOs. Raids und unnötige Hardmodes würden es auf eine…

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Silarwen
      03.03.2015 18:30 Uhr
      buffed-TEAM
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      PlayersFinest
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was bei Guild Wars 2 einfach immernoch absolut fehlt ist:
      a) vernünftiger Raidcontent (nö, anspruchsloses OpenWorldgezerge mit Randomlotto ist keiner)
      b) generell halbwegs forderndes PvE, Stichwort: Hardmode

      Gut, ersteres gab's in GW1 auch nicht, aber das Fehlen hat viele derer, die mit mir GW2 angefangen haben auch wieder zum Aufhören gebracht. Das wäre jetzt also kein zu großes Contraargument, aber viele hatten wohl angesichts der Gerüchte (die mysteriöse Stellenausschreibung) wohl sehr drauf gehofft.

      Letzteres stört jedoch extrem und das gab's eben in GW1. Auch die Überarbeitung des Trotzsystems usw. bringt da keine große Hoffnung, denn so bleibt nach wie vor nur WvW und PvP als Endgame, denn das PvE ist an Anspruchslosigkeit kaum zu unterbieten, wenn man's nicht gerade zum ersten Mal in einer Gruppe voller anderer Ersttäter macht.

      Das schlimme ist eben: Guild Wars 2 macht eigentlich alles richtig! Bis auf die fehlenden Punkte (Raid, Gammel-PvE) gibt's kaum ernsthafte Konkurrenz. Vielleicht, und eben aufgrund der extrem hohen Spielerzahl, die den jetzigen Content ja wohl toll zu finden scheinen, sieht Anet deswegen keinen großen Änderungsbedarf. Schlecht für alle jene, die etwas mehr als nur Casual wollen...
      Aglareba
      am 09. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Guild Wars war nicht ansatzweise so erfolgreich wie Guild Wars 2.
      Wie viele Spieler sind es denn insgesamt, die Fraktale schon auf Stufe 50 absolvieren? Ich denke, dass Du zur absoluten Minderheit gehörst. Die maximale Fraktal-Stufe wird ja wahrscheinlich erhöht, dann hast Du wieder was zu tun.
      Ich sehe bei Raids keinen Vorteil gegenüber 5-Spieler-Dungeons. Die Machaniken sind in den meisten Spielen einfach absichtlich schwerer, damit es der "Endcontent" ist - genauso wären schwere 5-Spieler-Dungeons möglich. Ich habe deshalb mich bisher in keinem Spiel für Raids begeistern können: Angetestet ja, dauerhaft gespielt nein. Spielerisch wären Raids auch wenig besucht, wenn die Spiele nicht die beste Rüstung daran koppeln würden.
      In welchem Spiel gibt es denn ein WvW in dem gleichen Umfang wie in GW2? In TESO vielleicht, aber das Kampfsystem ist dort leider dafür unpraktisch. Aber sonst? Eher kleine Versuche ohne echten Inhalt. Man kann taktisch auch was reißen, wenn man in der Unterzahl ist.
      PlayersFinest
      am 08. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wenn Hardmodes unnötig waren/sind und Arenanet damit nicht auf einer Stufe mit anderen stehen will... - warum gibt es die dann in Guild Wars 1? Der einzige Grund dagegen ist, dass mit dem aktuellen PvE eben vor allem Casuals bedient und befriedigt werden, da bestimmte Inis eben auch aktuell für viele unschaffbar sind, die von anderen wiederum solo/in Unterzahl gemacht (was aktuell die einzige, ansatzweise Form eines Hardmode darstellt) und an erstere verkauft werden. Mit unterschiedlichen Spielmodi müsste man ja nicht einmal zwangsweise irgendjemand benachteiligen (z. B. indem es im HM kein spezielles Gear/Titel gibt, sondern nur höhere Dropchancen für seltene Items als im non-HM), sondern würde einfach alle Spieler ansprechen und ihre unterschiedlichen Qualitäten.

      Das mit dem Klassensystem kann ich langsam nicht mehr hören. Gerade deswegen ist GW2 fordernder, weil eben nicht alle um einen Tank/Heal herumeiern müssen, sondern sehr viel mehr Selbstverantwortung tragen müssen. Und dass es keinen Tank usw. braucht, um anspruchsvolle Mechaniken zu meistern (sondern einfach nur Hirn, ein Tank/Heiler vereinfacht diese im Grunde nur wieder) konnte man bei der Marionette und ihren Subbossen sehr gut sehen.

      Ich frag' mich auch, was ihr für Raiderfahrungen gemacht haben müsst, wenn man damit nur verbindet, stundenlang nach der Pfeife von irgendjemand tanzen zu müssen - bzw. warum man es überhaupt gemacht hat (muss ja irgendwoher kommen), wenn man damit nur Negativerlebnisse verbindet.

      Im WvW gibt's überhaupt keinen Hardmode. Das ist das gleiche Open PvP wie in jedem anderen MMO: Masse farmen und gewinnen! Und bitte jetzt nicht mit Gildenzerg (der auch nicht 24/7 ist) vs. Public anfangen...
      Mindphlux
      am 07. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      GW2 fehlt absolut gar nichts. Es ist nur anders als die anderen MMOs. Raids und unnötige Hardmodes würden es auf eine Stufe herabsetzen, auf der Arenanet mit GW2 überhaupt nicht stehen will. Dann kann man auch gleich WoW spielen gehen oder irgendein MMO von allen anderen. Auswahl gibt es ja genug.

      Und wie du selber schon schreibst, viele scheinen GW2 genau so zu mögen wie es ist und eben auch sein will..ohne Raids und so ein langweiliges Zeug. Das Klassensystem ist darauf sowieso nicht ausgelegt. Wenn jemand unbedingt klassisch raiden will, dann ist GW2 das falsche Spiel.

      Außerdem liegt ein bedeutender Schwerpunkt auf WvW, da hat man dann seinen Hardmode, seinen Raid, sein durchdachtes Teamplay über Stunden, Tage, Wochen, Monate..


      -Mp
      Gorah
      am 06. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      a) Ich vermisse Raids überhaupt nicht. Es gibt nichts langweiligeres als stundenlanges raiden und sich von irgendwelchen "Raidleadern" rumkommandieren zu lassen.
      PlayersFinest
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Fraktale laufen meine Gilde und ich nur 50er - also keine Sorge, ich kenn's schon ein wenig mehr als das Königinnental. Wobei das 50er ja wieder die Ironie in sich ist, wenn man sich die davor ansieht, aber das ist ja wieder eine andere Geschichte. Und ja, man geht extra Fraktale, weil der normale Content, selbst Arah mit Lupi Oneshots (und auch ohne), einfach anspruchslos ist. Wir sind z. B. keine Superspeedcleargilde auf Rekordjagd, schaffen es aber meist problemlos in normalen Farmruns aktuelle Speedclearzeiten knapp (+10 - 40 Sekunden/Weg) "einzuhalten".

      Das Problem ist, wie auch im offiziellen Forum schon bemängelt, dass es einfach keinerlei Mechaniken gibt, die aus Bosskämpfen und Iniruns mehr herausholen als nur in der Ecke stehen und alles schnell runterzergen. Dabei, siehe Marionette, siehe Bosskämpfe in der neuen Story, gibt's ja bei Anet ausreichend Ideen und fähige Entwickler, die zeigen, was möglich ist.

      Zum Thema Raids: Raiden ist mehr als nur "stur" das machen, was der Raidleiter sagt. Dann wären diese nämlich ziemlich schnell vorbei, wenn man nicht selber Initiative zeigen müsste. Beim Raiden geht's vor allem um Teamplay, Koordination, Taktik usw., damit man bestimmte Bosskämpfe überhaupt bewältigen kann. Und um den tollen "Yeah!" Moment, wenn man knappe Fights, wo man bis zuletzt vollen Einsatz geben muss und wo man teils Wochen üben musste, auch meistert. So wie beim Fußballspielen, wenn man nach wochenlangem Training ENDLICH den ersten Sieg davonträgt, statt nur auf die Mütze zu kriegen.

      In GW2 fehlt das einfach komplett - "Raids" wie der Wurm/Tequatl/Rankenboss usw. bieten das überhaupt nicht. Wie auch bei den einfacheren Weltbossen mit ansatzweise vorhandenen Mechaniken (Lyssa usw.) ist man da nicht froh, dass man's geschafft hat, sondern dass es vorbei ist, da die Hürde nicht darin liegt, dass alle 100 % bis zum Schluss geben, sondern dass (nicht zuhörende und) je nachdem einfach unpassend geskillte und gegearte Randoms den Kampf unnötig schwer machen und verkomplizieren und dieser deswegen letztendlich scheitert. Dazu kommen "Umstände" wie z. B., dass es oft einfacher ist, wenn "unaufmerksame" Spieler einfach mal "antaggen", sterben und am nächsten WP warten bis es vorbei ist und am Ende nur zum Looten kommen - btw. auch etwas, was wir mittlerweile in Farmruns machen, da es oft komplett egal ist, ob man den Kampf zu zweit oder dritt oder fünft macht - es macht keinen entscheidenden Unterschied.

      Ein zusätzlicher Anreiz ist für viele natürlich auch so etwas wie spezielles Gear/Titel usw. die damit verbunden sind (wobei ich das nicht einmal vermisse), da bei GW2 als einziges Maß höchstens gilt, wie schnell man einen Dungeon schafft - aber ob's nun z. B. 5:40 oder 5:52 (oder mit halbaktiver Gruppe, siehe oben, 6:40) dauert ist am Ende des Tages auch völlig egal.
      Aglareba
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ab Stufe 40 und höher, ich weiß es natürlich nicht, sind die bestimmt richtig schwer. Wenn ich solche PvE Herausforderungen suchen würde, könnte ich mir vorstellen entsprechend das in den Fraktalen zu finden. Wenn mit dem Addon die maximale Fraktalstufe angehoben wird (sind wohl Beherrschungen), würde das sicherlich noch schwerer werden (evtl. dann mit Mechaniken wo man die Klassenspezialisierungen braucht).
      Bin selbst bei den Fraktalen Stufe 20, da geht das alles noch - vielleicht gibt es ja einen Fraktal-Profi, der mehr über die ganz hohen Stufen weiß.
      Vielleicht sollte Arena.Net auch mehr auf die Fraktale hinweisen... keine Ahnung, ob die, abseits der relativ großen Fraktal-Spielerschaft, so wirklich bekannt sind.
      matthi200
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Is halt fraglich wie oft er oder sie Fraktale schon gemacht hat.
      Bin selbst bei Stufe 26 oder so und mit ner ordentlichen Gruppe ist es nicht mal so schwer^^
      Aglareba
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was ist mit den Fraktalen? Das sind doch Dungeons, die richtig schwer sind (entsprechendes Level vorausgesetzt) und wahrscheinlich auch mit dem Addon um weitere Stufen & weitere Verließe erweitert werden.
      Raids werden wohl nicht kommen - mich stört es nicht, da ich bisher nicht rausfinden konnte, was der Vorteil an 12-24 Spielergruppen ist, die stur alles machen, was ihnen der Raidleiter sagt: Das kann man auch mit 5 Spielern haben.
      reteq
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Was genau hat die Autorin dazu veranlaßt zu behaupten, Anet hätte keine Videos zum PvP-Modus haben wollen?
      Alle anderen Outlets, sowohl klassische Presse als auch die hier als "Community" oder "Spieler" runtergespielten Blogger, YouTuber und Streamer, haben teils komplett durchkommentierte Matches oder Matches im Hintergrund mit geschilderten Eindrücken zum Modus darüber.
      Und das gilt sowohl für das amerikanische, als auch das brittische Event.
      Silarwen
      am 04. März 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Weil ich selber vor Ort keine Videos aufnehmen konnte und kein weiteres Material von Arenanet bekommen habe.

      Grüße
      Maria
      Nate6
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Im Edelsteinshop gibt es momentan "Schwarze Flügel" zu kaufen (Rückenskin) für 500 Edelsteine (heut morgen ca 76g jetzt ~100g)
      Angebot gilt nur noch 24 Stunden lang.

      Edit: Es soll die ganze Woche lang täglich neue Angebote geben:
      http://www.guildwars2.com/en/news/limited-time-special-items-in-the-gem-store-this-week/
      matthi200
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Die meisten Shop-Skins haben leider gar nix mit Gw2 zu tun :/
      Micro_Cuts
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Bitte, ArenaNet, bitte: Morgen ein schöner Rückenskin, den alle haben wollen, der in die Welt passt. *hoff*"


      In dem Spiel gibts so viele Rücken Skins da sollte doch was passendes dabei sein ^^

      Mein Mesmer trägt Chaos der Lyssa, mein Wächter den Fraktalkondensator. Selbst hergestellt
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Bitte, ArenaNet, bitte: Morgen ein schöner Rückenskin, den alle haben wollen, der in die Welt passt. *hoff*
      Nate6
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein, du kannst aber das Charakterlimit auf "Am Niedrigsten" drehen und auch die Charakterdetails dann siehste fast nichts mehr davon.
      Edit: So wie Texturen.
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Gibt es die Option bei anderen Spielern diese Aion-Flügel ausblenden zu lassen? Aktuell scheint jeder 2te Spieler, der online ist, die Dinger gekauft zu haben.
      Nate6
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Musst die ja nicht kaufen wenn sie DIR nicht gefallen...

      Hier ein paar pics:
      http://gfycat.com/SmartBrightJavalina
      Maleficent: http://imgur.com/j6RGrja
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Sind die hässlich.
      Nate6
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Toller Bericht^^
      Ist schon bekannt ob man das Addon auch über Edelsteine "käuflich" erwerben kann?
      Nate6
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wahrscheinlichkeiten sind irrelevant, ich will Fakten.
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nein, aber wahrscheinlich nein.
      planethobbit
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Supergeiler Bericht und Video! Pls: Mehr davon. Freue mich schon darauf.
      Silarwen
      am 03. März 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Danke
      Micro_Cuts
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Danke für das Video! Sieht sehr geil aus
      Silarwen
      am 03. März 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Büdde, ich mich auch
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Schöner Bericht und schönes Video!
      Was mich noch interessieren würde: Hast Du beim Revenant nachgeschaut, ob man die Hilfsfertigkeiten wechseln oder die Reihenfolge vertauschen kann? (oder hat jede Legende feste Fertigkeiten)
      Silarwen
      am 03. März 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Merci - die Fähigkeiten waren fest an die Legende gekoppelt. Ob das allerdings nur in der von uns gespielten Demo der Fall war und sich vielleicht doch noch ändern lässt, kann ich dir leider auch nicht sagen.
      matthi200
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Cool, cool.
      Leider haben sie das schon paar mal gezeigt <_<
      matthi200
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ja, da bin ich auch schon gespannt drauf ;D
      Derulu
      am 03. März 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "Wir muessen nur ganz fest dran glauben"


      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt
      Ogil
      am 03. März 2015
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Irgendwann werden wir mal in einer GW2-News einen Kommentar von matthi200 lesen, in dem er vollends begeistert und aufgeregt ist. Wir muessen nur ganz fest dran glauben
      Zerasata
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Schöne Vorschau, hört sich alles recht gut an, auch wenn der Funke der Begeisterung noch nicht so richtig überspringen möchte.

      ZITAT:
      ""Klar, der Release von Heart of Thorns liegt laut Lead Game Designer Izzy Cartwright auch noch einige Monate in der Zukunft""


      Damit hatte ich gerechnet. Nicht so wie manch Andere, die von einem Release zu Ostern geträumt haben
      Zerasata
      am 04. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Aglareba

      Das wäre ne feine Sache
      Silarwen
      am 03. März 2015
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Aglareba
      am 03. März 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nun gut... vielleicht kommt ja die Beta zu Ostern.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 12/2016 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1152357
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Heart of Thorns - Welcome to the Jungle! Anspielbericht mit Video
Arenanet lud zum Anspielen von Guild Wars 2: Heart of Thorns. buffed war vor Ort und machte einen ersten Ausflug in die dornigen Gefilde von Maguuma, zerschmetterte einen Drachen und bekam ordentlich im PvP auf der neuen Karte Festung auf die Mütze. Was es sonst noch zu berichten gibt, lest ihr im Artikel und seht ihr im Video.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/Specials/Guild-Wars-2-Heart-of-Thorns-Welcome-to-the-Jungle-Anspielbericht-mit-Video-1152357/
03.03.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/03/GW2HoT_02-2015_Wyvern-buffed_b2teaser_169.jpg
specials