• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Guild Wars 2: So spielen sich "Ein Riss im Eis" und das neue Albtraum-Fraktal
    Quelle: Arenanet

    Guild Wars 2: So spielen sich "Ein Riss im Eis" und das neue Albtraum-Fraktal

    Die dritte Episode der dritten Staffel der Lebendigen Welt von Guild Wars 2 ist da! Die hört auf den Namen "Ein Riss im Eis" und schickt euch ins eiskalte Bitterfrost-Grenzland. Wir haben uns die neue Episode zeigen lassen und das taufrische Albtraum-Fraktal gemeistert.

    In der letzten Woche hatten wir die Gelegenheit, uns von den Entwicklern von Arenanet einige Inhalte des frisch aufgespielten Patches für Guild Wars 2 zeigen zu lassen. Die neue Zone Bitterfrost-Grenzland beispielsweise, wo wir einen großen Teil der Geschichte der dritten Episode der dritten Staffel der Lebendigen Welt erleben werden, sowie das Albtraum-Fraktal, das Gruppen aus fünf Spielern ab heute unsicher machen dürfen.

    Wie schon bei den ersten beiden Episoden-Vorschau-Artikeln wollen wir auch an dieser Stelle zur Story selbst nichts verraten. Zum einen, weil einige von euch vielleicht noch nicht dazu gekommen sind, den gelungenen Einstieg in die dritte Staffel zu spielen. Zum anderen aber auch, weil die Entwickler uns dieses Mal den Start in die neue Episode vorenthalten haben. Stattdessen ging es nach dem Besuch des Fraktals gleich ins Grenzland, um dort einen Eindruck davon zu bekommen, was uns und euch in der Zone spielerisch erwartet. Lange Rede, kurzer Sinn: Spoiler braucht ihr im Folgenden keine zu befürchten.

    Guild Wars 2: Das Bitterfrost-Grenzland

          

    Arenanet hat es bereits angekündigt: Die Entwickler wollen den Spielern nach Möglichkeit mit jeder Episode der aktuellen Lebendigen-Welt-Staffel eine neue Zone öffnen. Nach Blutsteinsumpf und Glutbucht geht es nun also ins Bitterfrost-Grenzland, das wir im Nordwesten des Eisklamm-Sunds, in der Nähe der Wegmarke Drakkar, betreten, indem wir eine Eiswand zerschmettern.
    Guild Wars 2: Die Flammenkelche spenden Wärme und spielen bei vielen Events in der Zone eine wichtige Rolle. Guild Wars 2: Die Flammenkelche spenden Wärme und spielen bei vielen Events in der Zone eine wichtige Rolle. Quelle: buffed Begrüßt werden wir in dem Grenzland von einem zugefrorenen Fluss und einem bitterkalten Schneesturm. Einzig ein brennendes Lagerfeuer in der Nähe des Zugangs spendet unseren bibbernden Körpern etwas Wärme. Insgesamt neun solcher Feuerstellen gibt es in dem Gebiet und natürlich erfüllen sie mehr als nur eine kosmetische Funktion: sie machen immun gegen Erfrierungen.

    Viele der Events in der Zone drehen sich zudem darum, die Flammen trotz des Sturms und den Angriffen zahlloser Feinde am brennen zu halten. Weiterhin gibt es nur hier die Flammen des Koda, eine Fackel, die wir dank der gleichnamigen Uralten Magie nutzen können, um Feuerschalen zu entzünden und nahe Gegner mit einem Feuerkegel zu begrüßen oder eine Schutzaura zu aktivieren, die Verbündeten Wärme und Geschwindigkeit verleiht. Die meisten Fähigkeiten des Stabs müssen wir jedoch erst sukzessive freischalten.

    Guild Wars 2: Potpourri aus bekannten Mechaniken

          

    Dass Feuerstellen gut gegen Erfrierungen sind, sagt nicht nur die Logik, Guild-Wars-2-Spieler kennen diese Mechanik auch aus älteren Inhalten. Ähnlich sieht es bei den weiteren Gameplay-Systemen in den Grenzlanden aus. Neben den üblichen Events finden wir in der Zone - wie schon in der Glutbucht - Herzchen-Aufgaben, für die wir etwa Greifennester beschützen, verdorbene Raubtiere umhauen und verlassene Eier ausbrüten sollen. Die Quests lassen sich täglich wiederholen und schalten besondere Händler frei.
    Guild Wars 2: Gemeinsam mit den Entwicklern beschützt unser Autor Karsten diesen Kelch vor den anstürmenden Feinden. Guild Wars 2: Gemeinsam mit den Entwicklern beschützt unser Autor Karsten diesen Kelch vor den anstürmenden Feinden. Quelle: buffed Auch das Reisen passiert im Bitterfrost-Grenzland in altbekannter Manier. So gibt es wieder Aufwinde und Windströmungen, Pilze oder auch ein eisiges Pendant zu den Termorohren, mit denen wir uns wie eine Kanonenkugel durch die Luft schießen lassen - nur dass wir dieses Mal nicht brennen, sondern einen kalten Schweif hinter uns her ziehen.

    Optisch gefällt uns die Zone vor allem aufgrund der hübschen Feuereffekte gut, die eine willkommene Abwechslung zum dominierenden Weiß des Schnees bilden. Aber auch das Design der Verdorbenen Stürme, eine fiese Frost-Kreatur, kann sich sehen lassen. Außerdem bekommen wir es mit Eisbrut-Kreaturen, Svanir-Einheiten und Lindwürmern zu tun.

    Guild Wars 2: Das neue Albtraum-Fraktal

          

    Mit den letzten beiden Patches implementierten die Entwickler nicht nur jeweils eine Episode der Lebendigen Welt auf die Server, sondern stets auch weitere neue Inhalte für Guild-Wars-2-Spieler, etwa eine PvP-Karte. Die gab es dieses Mal zwar nicht, doch dürfen sich PvE-Fans dafür über ein neues Fraktal freuen, in dem sie es mit drei Bossen und einigen coolen Mechaniken zu tun bekommen.

    Beim ersten großen Widersacher, einer multiformen, ambulanten, mobilen Artillerie gilt es, diversen unterschiedlichen Flächenangriffen auszuweichen, nebenbei Diener zu erledigen und schließlich noch Schaden am Gegner selbst zu verursachen.

    Danach müssen wir mehrere Altare einnehmen, was durch Flammenkugeln erschwert wird, aus denen im Sekundentakt unzählige weitere rote Kugeln herauskommen. Das Fiese: Nur wenn wir eine gewisse Zeit in Reichweite dieser Kugeln stehen bleiben, schalten sich diese ab - das funktioniert ähnlich wie bei der Einnahme einer PvP-Zone. Gut, dass aus der großen Kugel ab und an auch blaue Kugeln herauskommen, die uns heilen.
    Guild Wars 2: Wir müssen solange innerhalb des blauen Kreises stehen bleiben, bis die Kugel erlischt, sollten uns dabei aber möglichst nicht von den roten Kugeln treffen lassen. Guild Wars 2: Wir müssen solange innerhalb des blauen Kreises stehen bleiben, bis die Kugel erlischt, sollten uns dabei aber möglichst nicht von den roten Kugeln treffen lassen. Quelle: buffed Nachdem wir einen schmalen Holzsteg überwunden haben, auf dem wir ständig Angriffen mit geschickt eingesetzten Rollen ausweichen müssen, wartet der zweite Boss auf uns: Siax, der Unsaubere. Der liebt es, uns zu vergiften oder uns Halluzinationen auf den Hals zu hetzen. Ein Flächenangriff von Siax wirkt, von uns ausgehend, in Blickrichtung unseres Charakters. Wir dürfen in den nächsten Momenten also keinen Verbündeten anschauen, sonst gibt's für ihn Saures.

    Zu guter Letzt wartet im Finale die Kreatur Ensolyss auf uns, die viele der eben erwähnten Mechaniken in einem Kampf vereint und in der letzten Kampfphase noch eine besondere Gemeinheit im Gepäck hat, die wir euch jedoch nicht verraten wollen.

    Wenn ihr die dritte Episode von Staffel 3 der Lebendigen Welt sowie das neue Fraktal selbst erleben wollt, könnt ihr das seit heute Abend kostenlos tun - zumindest wenn ihr im Besitz der Erweiterung Heart of Thorns seid. Mehr News, Guides und Specials zu Guild Wars 2findet ihr auf unserer Themenseite.

    01:13
    Guild Wars 2: Ein Riss im Eis - Trailer zu Episode 3 der aktuellen Staffel
    Spielecover zu Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Aktuelle News und Artikel zu Guild Wars 2: Guild Wars 2: Spieler klagten nach DDOS-Serverausfall über fehlende Inhalte (1) PC 1

    Guild Wars 2: Spieler klagten nach DDOS-Serverausfall über fehlende Inhalte

      Erfahrt hier, mit welchen technischen Problemen die Spieler und Entwickler von Guild Wars 2 vor kurzer Zeit zu kämpfen hatten.
    PC 0

    Guild Wars 2: Ein Riss im Eis - Trailer zu Episode 3 der aktuellen Staffel

      Am 21. November 2016 erscheint die dritte Episode der dritten Staffel der Lebendigen Welt von Guild Wars 2 und passend dazu seht ihr bei uns den Trailer.
    Guild Wars 2: Logo PC 5

    Guild Wars 2: Endlich! ArenaNet überarbeitet die Schwarzlöwentruhen

      Guild Wars 2: Endlich! ArenaNet überarbeitet die Schwarzlöwentruhen - Was es neues in den Kisten gibt und wie ihr eine umsonst bekommt, erfahrt ihr bei uns!
    • creep
      21.11.2016 19:23 Uhr
      Autor
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Micro_Cuts
      am 22. November 2016
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      So ich hab mir jetzt das neue Update paar Stunden angesehen.

      Von allen 3 Gebieten die bis jetzt mit der aktuellen Staffel der Lebendigen Welt ins Spiel gekommen sind gefällt mir das neue am besten.

      Und das Alptraum Fraktal geht auch richtig ab . Habs grad auf Schwierigkeitsstufe 75 gemacht. Die Boss Mechaniken machen echt Spaß. Wenn man das mal mit den alten Dungeons vergleicht ... da hat Anet schon ordentlich dazugelernt die letzten Jahre

      Ein sehr schöner Patch
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1213969
Guild Wars 2
Guild Wars 2: So spielen sich "Ein Riss im Eis" und das neue Albtraum-Fraktal
Die dritte Episode der dritten Staffel der Lebendigen Welt von Guild Wars 2 ist da! Die hört auf den Namen "Ein Riss im Eis" und schickt euch ins eiskalte Bitterfrost-Grenzland. Wir haben uns die neue Episode zeigen lassen und das taufrische Albtraum-Fraktal gemeistert.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/Specials/Ein-Riss-im-Eis-Albtraum-Fraktal-Vorschau-1213969/
21.11.2016
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2016/11/Gw2-Episode-3-Fraktal-Feuerkugeln-buffed_b2teaser_169.jpg
guild wars 2
specials