• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
  • Der Mesmer

    Heart of Thorns erscheint Am 23. Oktober, die erste Erweiterung für Arenanet's Guild Wars 2. Mit dem Chronomancer bekommt der Mesmer seine Elitespezialisierung und es ist Zeit, einmal den Mesmer zu durchleuchten. Illusionen zerschmettern, betäuben, teleportieren, Gegner verwirren und dabei breit grinsen. Der Mesmer macht unheimlich viel Spass, erfordert aber ein wenig Einarbeitung.Mit diesem Guide soll der Einstieg zu der Guild Wars-eigenen Klasse erleichtert werden und euch den Genuss des Mesmers näherbringen.

    Was macht den Mesmer so besonders?
    Geniesst Ihr es, den Gegner im PvP zu beherrschen und ihn förmlich dabei hören, wie er vor Wut in sein Keyboard beisst?
    Gefällt es euch, aus der Unsichtbarkeit heraus den Gegner zu lähmen, um ihm dann ein paar Illusionen um die Ohren zu hauen, bis er vor lauter Verwirrung nicht mehr weiss was eigentlich passiert? Des Mesmers Eleganz Des Mesmers Eleganz Quelle: Aus eigenem Archiv
    Dann ist vielleicht der Mesmer ideal für euch!
    Willkommen in der Welt des Mesmers!
    Der Mesmer ist ein Gelehrter mit leichter Rüstung, ein Meister der Verwirrung.
    Er hat eine einzigartige Klassenmechanik, die vom ursprünglichen Mesmer aus Guild Wars 1 stark abweicht.
    Aus diesem Grund sind nach dem Release von Guild Wars 2 vor drei Jahren auch viele Veteranen vom Mesmer zunächst enttäuscht gewesen, da er nicht der typischen Spielweise eines gewohnten Mesmers aus Guild Wars 1 entspricht.
    Zumindest nicht auf den ersten Blick.
    Aber ich schweife ab.

    Der Mesmer ist ein Spezialist für Projektil-Reflektionen, die Fernkämpfern das Leben schwer machen.
    Er erzeugt ätherische Felder, mit deren Hilfe er Buffs an Verbündete verteilt und von Feinden entfernt.
    Negative Zustände wie verkrüppelt, geblendet, blutend oder verwirrt werden ebenfalls durch Ätherische Felder (in diesem Fall "Nullfeld") entfernt. Der Mesmer zaehlt zu den wohl am elegantesten angezogenen Klassen des Spiels Der Mesmer zaehlt zu den wohl am elegantesten angezogenen Klassen des Spiels Quelle: Aus eigenem Archiv
    Diese Felder können mit bestimmten Fertigkeiten kombiniert werden, um Kombos auszulösen, die unterschiedliche AoE Effekte erzeugen.

    Beispiel:
    Der Mesmer legt ein Ätherisches Feld, die Reaktion.
    Verwendet man nun ein Geschoss, das durch dieses Feld fliegt, bekommt das Geschoss einen Zusatzeffekt, in diesem Fall Konfusion.
    Mit jedem Projektil, das durch dieses Feld fliegt und sein Ziel trifft, erhält der Gegner einen Stapel Konfusion mehr.
    Sprengt man dieses Feld aber mit einer Explosion, erzeugt man den Effekt "Chaos Rüstung" auf Verbündete in der Nähe.
    Des weiteren gibt es noch Wirbelangriffe, die als Komboeffekt Projektile in alle Richtungen schiessen, während sie innerhalb des Feldes "wirbeln".
    Der Mesmer kann auch Portale setzen, die Verbündete per Mausklick von Punkt A nach Punkt B bringen.
    Besonders im WvW Modus sehr beliebt, da man mit Portalen ganze Schlachtzüge in feindliche Festungen bringen kann.
    Sowohl im PvP wie auch im PvE erweist sich der Mesmer als besonders wertvoll.
    Dank seiner vielseitigen Fertigkeiten hat er für jede Situation die passende Antwort.

    Mechanik
    Der Mesmer kann bis zu 3 Illusionen beschwören.
    Die schwachen Klone machen kaum Schaden, dafür sehen sie exakt wie der sie beschwörende Mesmer aus und werden so von Feinden leicht als Ziel ausgewählt. Trugbilder sollte man nie unterschaetzen Trugbilder sollte man nie unterschaetzen Quelle: Aus eigenem Archiv
    Sie halten kaum etwas aus und sterben nach ein bis zwei Treffern.
    Werden sie aber zerstört, erzeugen sie Zustände durch ihrem illusorischen Tod und machen Gegnern das Leben zur Hölle, wenn sie Blutungen und Verwirrung verursachen.
    Trugbilder sind Illusionen, die mit ihren Angriffen besonders viel Schaden anrichten können und auch sonst wesentlich mehr einstecken als Klone.
    Durch ihre helle Erscheinung sind sie leicht vom Mesmer zu unterscheiden, werden aber oft ignoriert.
    Das macht sie zu besonders hinterhältigen Schadensquellen, denn wenn der Gegner nur den Spieler anvisiert und die Trugbilder ignoriert, kann der Mesmer gemütlich wegrennen und Angriffen ausweichen oder sie unterbrechen, während seine Illusionen die schmutzige Arbeit verrichten.

    Der Mesmer steuert im Prinzip also 4 Charaktere, sofern man die Illusionen mitzählt.
    Mit der richtigen Handhabe kann man spielend leicht die Aggro von Monstern im PVE abschütteln und eine Menge Angriffe von Gegnern im Nichts verpuffen lassen. Angriff der Klonarmee Angriff der Klonarmee Quelle: Aus eigenem Archiv
    Durch verschiedenste Eigenschaften (Traits) kann man die Illusionen spezialisieren und so Zusatzeffekte verschiedenster Art erzeugen.
    So kann man zum Beispiel mit jedem kritischen Treffer einer Illusion einen Stapel Blutung verursachen.
    Illusionen lassen sich duch die mesmer-eigene Mechanik auch auf unterschiedliche Weise zerschmettern.
    Dazu verwendet der Mesmer seine Fertigkeiten "geistiges Wrack", "Schrei der Frustration", "Ablenkung" und "Verzerrung".

    "Geistiges Wrack" verursacht sehr hohen AoE Schaden, indem alle vorhandenen Illusionen zerstört werden und direkter Schaden in der Nähe der jeweiligen Illusion verursacht wird.

    "Schrei der Frustration": für jede zerschmetterte Illusion erzeugt man einen Stapel Konfusion beim Ziel.

    "Ablenkung" verursacht Benommenheit und unterbricht somit Fertigkeiten, die in der Nähe der Illusionen (oder des Mesmers) ausgeführt werden.

    "Verzerrung" lässt euch pro zerstörter Illusion je eine Sekunde allen Angriffen ausweichen, was sich vor allem im PvP als wahrer Lebensretter entpuppt.

    Das Zerschmettern wirkt dabei auch auf den Mesmer selber, wodurch auch um ihn herum die Zerschmetterungseffekte wirken, sobald sie ausgeführt werden.

    Alle Illusionen sind an ihr Ziel gebunden, man kann sie also nicht von Ziel zu Ziel schicken.
    Sie verschwinden, sobald ihr Ziel stirbt.
    Da der Mesmer aber im Laufe eines Kampfes seine Illusionen oft selber zerstört, müssen sie auch nicht lange leben um effektiv zu sein.
    Hat der Mesmer 3 illusionen aktiv und erzeugt eine neue, wird eine Illusion zerstört (die zuerst erzeugte), damit die neue ihren Platz einnimmt.
    Es geht also darum, eine möglichst effektive Illusionskombination zu erzeugen, je nach Situation und Gegner.

    Die Waffen des Mesmers
    Als Mesmer kann man eine begrenzte Anzahl unterschiedlicher Waffen nutzen, jede hat dabei ihren eigenen Sinn und Zweck, keine ist einfach nur überflüssig oder sinnlos.
    So sollte man sich nie auf nur eine bestimmte Waffe festlegen, auch wenn man sie noch so gerne nutzt.
    Jede Waffe hat für bestimmte Situationen und Builds die passenden Antworten.
    Es kommt nur darauf an, die Situationen zu erkennen und die passenden Waffen dafür zu verwenden.

    Der Zweihandstab
    Der Stab ist meist sinnvoll für zustandsbasierte Builds, denn er erzeugt eine Menge unterschiedlicher Zustände und kann zudem ziemlich schnell Klone erzeugen, die bekanntlich zerschmettert werden können, um weitere Zustände zu verteilen.
    Man kann mit dem Stab einen "Chaossturm" verursachen, der Gegner mit AoE Schaden und schmerzenden Zuständen überhäuft. Staebe sind besonders in Massenschlachten effektiv Staebe sind besonders in Massenschlachten effektiv Quelle: Aus eigenem Archiv
    Man kann auch den "trügerischen Hexenmeister" erzeugen.
    Eine Illusion, die mit ihren Angriffen Schaden verursacht, der je nach Menge der Zustände auf dem Ziel skaliert.
    Je mehr Zustände, desto mehr Schaden macht diese Illusion.
    Der Stab verfügt ausserdem über eine "Chaos-Rüstung", die den eingehenden Schaden durch Schutz und Regeneration abdämpft.

    Das Schwert
    Das Schwert ist mein persönlicher Favorit, vor allem in der Haupthand ist es eine sehr starke und fürs Überleben Schwert in beiden Haenden erfordert einiges an Timing und Voraussicht Schwert in beiden Haenden erfordert einiges an Timing und Voraussicht Quelle: Aus eigenem Archiv sehr nützliche Waffe, die zudem auch noch über einen Teleport verfügt, mit dem man sich an sein Ziel heranteleportieren und es zugleich lähmen kann. Weglaufen wird damit erheblich erschwert ("Illusionärer Sprung").
    "Verschleierte Raserei" versetzt dem Gegner einen Schlagschauer, während man Angriffen ausweicht.

    In der Nebenhand ist das Schwert mit ein wenig Timing eine sehr wirkungsvolle Waffe in Duellen.
    "Illusionäre Riposte" blockt einen Angriff ab und erzeugt eine Illusion.
    Löst man Riposte aber vorzeitig aus, ohne einen Angriff zu blocken, schiesst man ein Projektil ab, das alle Gegner in seiner Flugbahn benommen macht.
    Der "trügerische Schwertkämpfer" zählt zu den stärksten Illusionen im Spiel und ist die einzige Illusion, die einen kleinen Sprung nach hinten nach ihrem Angriff macht und so ihre Überlebenschancen zumindest ein wenig erhöht.

    Das Zepter
    Zepter sind Haupthandwaffen und werden häufig in zustandsbasierten Builds genutzt, da sie innerhalb kurzer Zeit hohe Mengen an Konfusion verursachen können.
    Der Standardangriff (Ätherbolzen) ist ein Projektil, der nach jedem dritten Treffer einen Klon erzeugt.
    Für Mesmer ist das Zepter besonders gut geeignet, wenn er sich auf das Zerschmettern und Zustände spezialisieren möchte. Zepter und Fackel sind eine effektive Kombination Zepter und Fackel sind eine effektive Kombination Quelle: Aus eigenem Archiv
    Der "illusionäre Konter" blockt den nächsten Angriff und kontert, indem man Pein verursacht (Schaden über Zeit, bewegt man sich, verdoppelt sich dieser Schaden) und einen Klon erzeugt, der Ätherbolzen schleudert, die wiederum Verwirrung erzeugen.
    "Verwirrende Bilder" erzeugt einen Energiestrahl, der Gegnern in einer Linie Schaden zufügt und sie verwirrt.

    Die Fackel
    Fackeln sind für Mesmer nicht einfach nur bessere Kerzen.
    Mesmer nutzen Fackeln, um sich mit Hilfe vom "Prestige" unsichtbar zu machen.
    Das "Prestige" lässt euch in einer Rauchwolke verschwinden und blendet Gegner in der Nähe.
    Nach drei Sekunden Taucht man wieder auf und fügt Gegnern in der Nähe brennen zu. Das Zepter in den Haenden eines Mesmers ist eine sehr gefaehrliche Waffe Das Zepter in den Haenden eines Mesmers ist eine sehr gefaehrliche Waffe Quelle: Aus eigenem Archiv
    Der "trügerische Magier" ist eine Illusion, die Gegner verbrennt und Verbündeten den Buff "Wut" gewährt, was ihnen eine erhöhte Chance auf kritischen Schden ermöglicht.
    Fackeln eignen sich besonders gut für Builds, die sich auf Unsichtbarkeit spezialisieren.
    So gibt es zum Beispiel einen Trait in der Chaos-Eigenschaftslinie, der sämtlichen Fertigkeiten, die Unsichtbarkeit gewähren eine verdoppelte Dauer ermöglicht.
    Zudem kann man Fackelfertigkeiten auch Zustände entfernen lassen, sofern man den entsprechenden Trait nutzt.
    Die Fackel macht den Mesmer zu einem besonders gefährlichen gegner im PvP, da man ihn nur schwer zufassen bekommt.

    Der Fokus
    Der Fokus eignet sich hervorragend für reflektionsbasierte Builds, denn der "Temporale Vorhang" erzeugt eine Energiewand, die Verbündeten "Eile" gewährt (33% schneller laufen) und Gegnern Verkrüppelung zufügt (33% langsamer laufen).
    Des Fokus Temporaler Vorhang Des Fokus Temporaler Vorhang Quelle: Aus eigenem Archiv Man kann den Temporären Vorhang auch zerstören, was alle Gegner in der Nähe zu seinem Punkt zieht.
    Die "trügerische Wache" ist ein Trugbild, das das Ziel angreift und eine Verteidigungsblase erzeugt, die Projektile absorbiert.
    Nutzt man den passenden Trait für den Fokus, reflektiert man mit beiden Fertigkeiten Projektile.
    Sieht man einen Krieger mit Gewehr oder Langbogen sich selber umnieten, lacht das Mesmerherz.

    Die Pistole
    Die Pistole nutzt der Mesmer als Begleithandwaffe und sie eignet sich sehr gut für fernkampf- und unterbrechungsbasierte Builds.
    So erschafft man mit dem "trügerischen Duellant" eine Illusion, die ihre Pistolen auf den Gegner entleert und dabei aus grosser Distanz angreifen kann.
    Die "magische Kugel" trifft bis zu 4 Gegner (mit Trait) mit einem Schuss. Schwert und Pistole sind eine sehr beliebte Waffenkombination bei Mesmern Schwert und Pistole sind eine sehr beliebte Waffenkombination bei Mesmern Quelle: Aus eigenem Archiv
    Der erste wird betäubt, der zweite benommen, der dritte geblendet und der vierte verwirrt.
    Kombiniert man diese Waffe mit diversen Fertigkeiten, die benommen machen oder betäuben und nutzt diese mit dem Trait "Kraftblock", erzeugt man Schaden wenn man den Gegner unterbricht, betäubt ihn und verlängert die Wiederaufladezeit der unterbrochenen Fertigkeit um stolze 10 Sekunden.
    So legt man nach und nach sein Ziel lahm und die Mesmerseele freut sich.

    Das Großschwert
    Das Großschwert zählt zu den beliebtesten Waffen des Mesmers, denn es erzeugt den höchsten direkten Schaden.
    Seine Schwäche liegt klar in Zuständen, denn ausser Verkrüppeln verursacht man keine weiteren Zustände.
    Trotzdem erweist sich das Großschwert als sehr wertvoll, da es in fast jeder Situation nützlich ist.
    Der Standardangriff erzeugt eine "räumliche Welle", die einen Strahl auf den Gegner abfeuert.
    Je größer die Distanz, desto höher der Schaden.
    Zudem trifft man mit dem Strahl jeden Gegner, der in seiner Linie steht. Die Attacken des Grossschwertes haben eine hohe Durchschlagskraft Die Attacken des Grossschwertes haben eine hohe Durchschlagskraft Quelle: Aus eigenem Archiv
    Die "Spiegelklinge" ist ein Illusioäres Großschwert, das dem Gegner entgegengeschleudert wird und zwischen Zielen hin- und herspringt.
    Dabei fügt es Gegnern Schaden zu und Verbündeten gewährt es "Macht" (erhöht den Schaden).
    Bei seinem ersten Ziel erzeugt es einen Klon.
    Beim "Gedankenstich" stößt der Mesmer sein Großschert in den Boden, fügt Gegnern Schaden zu und entfernt einen Segen.
    der "trügerische Berserker" ist eine Illusion, die mit einem Wirbelangriff hohen Schaden zufügt und Gegnern verkrüppelung zufügt.
    Mit der "illusionären Welle" Stößt man bis zu 5 Gegner von sich weg und kann sich so ein wenig Platz verschaffen um zum Beispiel einen Verbündeten wiederzubeleben.

    Die Eigenschaften des Mesmers
    Neben dem persönlichen Spielstil bestimmen ausser den Waffen vor allem die Eigenschaften die Spielweise des Mesmers.
    So sollte man sich gut überlegen, worauf man den Schwerpunkt des Mesmers legen möchte.
    Man wählt aus 5 Eigenschaftslinien 3 aus.
    Mit Heart of Thorns werden es 6 Eigenschaftlinien, denn die Chronomancer Linie kommt dazu.
    Soll er viel Schaden austeilen oder eher unterstützend wirken? Stilvoll und gefaehrlich Stilvoll und gefaehrlich Quelle: Aus eigenem Archiv
    Verzichtet man auf Defensive für mehr Schaden, entscheidet man sich oft für Dominanz, Zweikampf und Illusionen.
    So findet man für Schadensbasierte Builds eine Menge nützlicher Eigenschaften, die das Zerschmettern von Illusionen verstärken oder bestimmte Arten von Fertigkeiten mit Zusatzeffekten erweitern.
    Möchte man lieber auf Nummer Sicher gehen, wählt man meist Inspiration zu den anderen beiden Eigenschaftslinien.
    In Inspiration finden sich eine Menge nützlicher Eigenschaften, die das Überleben erleichtern.
    So verteilt man mit der "Chaos" Eigenschaftslinie Segen und Zustände, mit "Dominanz" findet man Eigenschaften, die das Unterbrechen stärken und Verwundbarkeit zufügen, der "Zweikampf" verbessert Mantras und verringert Schaden durch Ausweichen und Blocken, "illusionen" verbessert Zerschmetterungsfertigkeiten und verringert deren Wiederaufladezeiten und "Inspiration" fördert Trugbilder und Unterstützungsfertigkeiten wie zum Beispiel Heilung durch das Zerschmettern von Illusionen oder reflektieren von Projektilen mit dem Fokus.

    Die Fertigkeiten des Mesmers
    Der Mesmer verfügt über ein Arsenal nützlicher Unterstützungsfertigkeiten, aus dem man allerdings nur drei wählen kann.
    Man sollte also weise wählen und zum jeweiligen Build passende Fertigkeiten auswählen.
    Vor und nach einem Kampf kann man diese Fertigkeiten jederzeit auswechseln um so für jede Situation im richtigen Moment vorzusorgen.
    Es gibt Mantra-, Glamour-, Manipulations- und Siegelfertigkeiten, sowie Klone und Trugbilder.

    Mantras
    Dieser Fertigkeitstyp hat eine recht lange Aktivierungszeit von 2 3/4 Sekunden, durch die man das Mantra auflädt.
    Während der Aufladung kann man keine andere Fertigkeit ausser Mantraladungen nutzen.
    Lädt man ein Mantra auf, bekommt man je nach Art des Mantras eine Fertigkeit, die jederzeit bis zu drei Mal ausgeführt werden kann, bevor das Mantra neu geladen werden muss..
    So kann man Aufladungen auslösen, wenn man am Boden liegt oder gar betäubt ist.
    Das "Mantra der Ablenkung" lädt die "Kraftsperre" auf, die das Ziel benommen macht und eignet sich daher hervorragend als Unterbrecher.
    Lädt man ein Mantra gerade auf und sieht einen Gegner anstürmen und seine Attacke starten, kann man während der Aufladung die Angriffe mit der "Kraftsperre" unterbrechen.
    Mit dem passenden Trait beschleunigt man nach einem erfolgreichen Unterbrecher die Wirkzeit und kann so besonders schnell Mantras aufladen.
    Kombiniert man das mit einem Trait aus der Inspirationslinie, löst man mit jeder vollständigen Aufladung eine Bereichsheilung aus, die nahe Verbündete (Illusionen und sonstige Begleiter zählen dazu) und den Mesmer selber aufpäppelt.
    Geschick und Timing sind für den Einsatz von Mantras essentiell und machen den Mesmer mit ihrer Hilfe zu einem sehr flexiblen und gefürchteten Gegner.
    Neben dem Mantra der Ablenkung gibt es noch das "Mantra der Entschlossenheit", das mit "Kraftläuterung" per Entladung 2 Zustände in der Nähe von Verbündeten entfernt.
    Das "Mantra der Gesundung" lädt einen Heilzauber auf, der pro Entladung 2 Zustände entfernt und eine geringe Heilung auslöst.
    "Mantra der Konzentration" hebt mit "Kraftausbruch" Betäubungen auf und verleiht Verbündeten "Stabilität", die gegen unterbrechende Effekte wahre Wunder wirken kann
    "Mantra der Schmerzen" verursacht mit seinem "Kraftausschlag" Schaden beim Ziel und hat mit nur 1 Sekunde die kürzeste Wiederaufladezeit.
    Die Eigenschaft "Harmonische Mantras" gewährt eine zusätzliche Aufladung für Mantras und erhöht somit die Nützlichkeit.
    Kombiniert man diese mit Eigenschaften wie "Mantrabeherrschung", "Stärkende Mantras" und "geschützte Mantras" aus der Zweikampf Linie und nutzt auch die "wiederherstellenden Mantras" aus der Inspirationslinie, bekommt man für jede erfolgreiche Aufladung eine AoE Heilung, erhält bis zu 600 Zähigkeit während man Mantras auflädt und 4% mehr Schaden für jedes vorbereitete Mantra.

    Des Mesmers Glamour
    Glamourfertigkeiten erzeugen Energiefelder auf einer Fläche, die auch als Kombofelder genutzt werden können.
    Mit dem "Nullfeld" entfernt man in einem bestimmten Bereich Zustände von Verbündeten.
    Das "Portal" ist eine der wohl nützlichsten Fertigkeiten überhaupt im WvW, denn es transportiert ganze Horden schnell und effektiv über weite Distanzen und sorgt für so manchen Überraschungseffekt beim Gegner.
    "Reaktion" erzeugt eine Kuppel um das Ziel herum, die Projektile reflektiert.
    Der "Schleier" erschafftt eine Mauer, die Verbündeten, die durchlaufen Unsichtbarkeit gewährt.
    Ideal zum Duirchbrechen feindlicher Linien im WvW.
    Die "Zeitschleife" ist eine Elitefertigkeit, die in einem großen Bereich die Zeit verzerrt, so dass Verbündete in ihrem Wirkungsbereich Schnelligkeit erhalten, die Fertigkeiten und Aktionen um immerhin 50% erhöht und Gegner mit "Langsamkeit" straft, so dass ihre Fertigkeiten und Aktionen langsamer ausgeführt werden.

    Manipulationsfertigkeiten
    Zur Gruppe der Manipulationen gehört der "Arkane Diebstahl", der Gegnern 3 Segen stiehlt und 3 Zustände im Austausch überträgt.
    Der "Augenschlag" teleportiert euch zu einem Zielort und kann mit Hilfe von "weitreichende Maniupationen" verbessert werden, indem man die ohnehin hohe Reichweite noch weiter erhöht.
    "Illusion des Lebens" lässt Verbündete ihren angeschlagenen Zustand für ein paar Sekunden überwinden. und weiterkämpfen.
    Gelingt es ihnen innerhalb dieser zeit ein ziel zu töten, werden sie vollständig belebt. Gelingt ihnen das nicht, werden sie nach der verstrichenen Zeit wieder in den angeschlagenen Zustand versetzt.
    Die "Massenunsichtbarkeit" ist eine sehr nützliche Elitefertigkeit, die Verbündeten in einem großen Bereich Unsichtbarkeit verleiht.
    Der "Mime" verkürzt die Wiederaufladezeit der nächsten ausgeführten Fertigkeit drastisch auf nur eine Sekunde.
    So kann man Fertigkeiten mit normalerweise langer Wiederaufladung schnell doppelt raushauen.
    Veteranen werden sich an dieser Stelle an die Elitefertigkeit "Echo" aus Guild Wars 1 erinnern, die einen ähnlichen Effekt hatte.
    Zu guter Letzt zählt auch die Heilung "Spiegel" zur Gruppe der Manipulationen und wirft Geschosse zurück, solange man die Heilung ausführt.

    Die Siegel des Mesmers
    Siegel haben immer einen aktiven und einen passiven Effekt.
    Der passive Effekt wird immer dann ausgesetzt, wenn das betreffende Siegel aktiviert wird.

    Fangen wir mit dem gemeinsten aller Siegel an: Dem "Siegel der Demut".
    Der passive Effekt dieses Elite-Siegels verkürzt die Dauer von Betäubung, Benommenheit, Furcht und Provokation.
    Dieses Siegel zählt zu den vermutlich am meisten gehassten Fertigkeiten im PvP, denn man verwandelt sein Opfer mit Aktivierung des Siegels in einen Moa-Vogel, der zwar ein paar Fertigkeiten ausführen kann, aber in kürzester Zeit am Boden liegt, wenn man ihn entsprechend behandelt.
    Es ist frustrierend, den eigenen Charakter zu sehen wie er sich in einen Vogel verwandelt und so kommt es häufig vor, dass so mancher Betroffener ganze Wutarien im Chat absondert, während er hilflos als Moa um sein Überleben kämpft..
    Das "Siegel der Dominanz" betäubt euer Ziel und gewährt euch verbesserten Zustandsschaden als Passiveffekt. Trugbilder erleichtern das leben eines jeden Mesmers und erschweren das seiner Gegner erheblich Trugbilder erleichtern das leben eines jeden Mesmers und erschweren das seiner Gegner erheblich Quelle: Aus eigenem Archiv
    Das "Siegel der Illusionen" lädt die Schmetterfertigkeiten wieder auf und gewährt den Illusionen mit dem passiven Effekt mehr Lebenspunkte.
    "Siegel der Inspiration" gibt dem Mesmer alle 10 Sekunden einen Segen und Eile.
    Aktiviert der Mesmer das Siegel, kopiert er alle Segen von sich auf Verbündete in der Nähe.
    Das "Siegel der Mitternacht" blendet bei Aktivierung Gegner in der Nähe und verbessert die Zustandsdauer passiv.
    Beim "Siegel des Äthers" handelt es sich um eine besondere Heilfertigkeit.
    Der passive Effekt dieses Siegels gewährt alle paar Sekunden eine geringe Heilung.
    Aktiviert man das Siegel, setzt man sämtliche Fertigkeiten zurück, die Trugbilder beschwören.
    Man kann diese Heilung also auch offensiv nutzen und Trugbilder doppelt beschwören, wenn man die Heilung dafür opfern möchte.

    Klone und Trugbilder
    "Spiegelbilder" erzeugt zwei Klone, die den Gegner angreifen und bei Ausführung Betäubung aufheben.
    Der "trügerische Entzauberer" entfernt Segen von Gegnern und entfernt Zustände von Verbündeten, während der "trügerische Verteidiger" die Hälfte des erlittenen Schadens von Verbündeten in der Nähe absorbiert.

    Die Zukunft des Mesmers - die Zeit krümmen als Chronomancer
    Mit Heart of Thorns bekommt der Mesmer eine zusätzliche Eigenschaftslinie, die Anet auf den bedeutungsschwangeren Namen "Chronomant" getauft hat.
    Guild Wars 1 Veteranen werden sich erinnern, dass der Chronomant eine angekündigte Klasse für das nie erschienene Addon "Utopia" war und schon damals als zeitbindende Klasse entworfen wurde.
    Nun findet sie endlich ihren Weg ins Spiel und erfreut die Guild Wars 2 Gemeinde.
    Entscheidet man sich für den Chronomant, bekommt man eine weitere Schmetterfertigkeit (die Kontinuumspaltung und Kontinuum-Verschiebung), kann Brunnen als neue Fertigkeit verwenden und einen Schild tragen.

    Die Kontinuumspaltung entspricht am ehesten einem Zeitsprung, bei dem man auf den Zeitpunkt zurückkehrt, an dem man die Schmetterfertigkeit das erste mal ausführt.
    Kehrt man zu diesem Zeitpunkt zurück, setzt man seine gesamte Skillleiste auf diesen Zeitpunkt zurück.
    Je mehr Illusionen man hat, desto mehr Zeit bleibt einem, um innerhalb des Zeitfensters Fertigkeiten auszuführen, bevor man den Zeitsprung durchführt.
    So kann man mit ein wenig Timing Fertigkeiten doppelt ausführen, indem man sie ausführt und auf den Zeitpunkt vor der Ausführung zurückspringt.
    Vorsicht sei dennoch geboten, denn hat man sich kurz vor dem einleiten des Zeitsprunges geheilt, wird auch die Wiederaufladezeit auf diesen Zeitpunkt zurückgesetzt und damit die Wiederaufladung verlängert.

    Brunnen werden als neue Fertikeit des Chronomanten eingeführt und manipulieren die Zeit.
    So können sie die Animationen der Gegner verlangsamen (Matrix' Bullettime lässt grüssen), die Wiederaufladung von Fertigkeiten bei Verbündeten beschleunigen und bei Gegnern verlangsamen.
    Setzt man einen Brunnen, erscheint eine Uhr auf dem Boden, deren Ticken von einem Pulsieren begleitet wird.
    Das Ticken gibt den Rythmus des Brunneneffektes vor, der dreimal pulsiert.
    Ist die Zeit vorbei, entlädt sich der Brunnen in einem Ausbruch, der je nach Brunnen offensive oder defensive Effekte auslöst und Schaden macht.

    Der Schild wird als neue Waffe des Mesmers eingeführt und kann nur genutzt werden, wenn man die Chronomant Linie nutzt.
    "Echo of Memory" (Echo der Erinnerung) blockt einen Angriff ab und erzeugt eine Illusion, die den Gegner angreift und "Alacrity" (Bereitwilligkeit) erzeugt.
    Alacrity ist ein neuer Zustand, der die Wiederaufladung von Fertigkeiten von Verbündeten um 66% beschleunigt und sie somit für jede Sekunde um 1,66 Sekunden verkürzt.
    Gegner erhalten durch diese Illusion "slow", ein weiterer neuer Zustand, der die Animationen der Gegner um 66% verlangsamt.
    "Tides of Time" (Wellen der Zeit) erzeugt eine Energiewelle, die auf ihrem Weg Gegner betäubt, ihnen Schaden zufügt und bei Berührung die schnellere Wiederaufladung von Fertigkeiten der Verbündeten gewährt.

    Warum ausgerechnet Mesmer?
    Der Mesmer ist eine besondere Klasse, mit der man mehr Spass hat, je besser man die anderen Klassen und deren Fertigkeiten kennt.
    Man wächst also mit der Klasse und mit wachsender Erfahrung kennt man auch die Schwachpunkte der anderen Klassen, die sich dann sehr schön Besonders im PVP sind Mesmer gefuerchtet Besonders im PVP sind Mesmer gefuerchtet Quelle: Aus eigenem Archiv durch gezielt angebrachte Unterbrecher oder Lähmungen ausnutzen lassen.
    Man beherrscht förmlich seine Gegner, wenn man die Fertigkeiten geschickt nutzt und die Positionierung beherrscht.
    Denn weiß man wohin man sich wie bewegt, kann man dafür sorgen, dass der Gegner selten trifft und dabei von Illusionen zermürbt wird, während ihr ihn grinsend mit dem Fokus von A nach B zieht und ihn unterbrecht als gäbe es kein Morgen mehr.
    Oft wird der Mesmer eher erfahrenen Spielern empfohlen, doch ich möchte hier entschieden gegensteuern.
    Wie jede andere Klasse benötigt auch der Mesmer eine gewisse Einarbeitungszeit.
    Gewöhnt man sich an die Spielweise des Mesmers, wird man im Kampf sehr schnell sehr kreativ und erkennt bald, wie mächtig der Mesmer im Zweikampf sein kann.
    Ich hoffe, dass ich mit dieser kleinen Vorstellung den Mesmer ein wenig beliebter machen kann, denn er ist unberechtigterweise eine der eher unbeliebteren Klassen im Spiel, ist aber gerade im PvP und PvE eine gern gesehene Klasse, sofern man auf der gleichen Seite wie der Mesmer ist, versteht sich.
    Keiner spielt gerne gegen Mesmer, es gibt kaum etwas Unangenehmeres als einem Mesmer als Gegner gegenüber zu stehen!
    Viel Spass beim Mesmern!

  • Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Publisher
    NCSoft
    Developer
    Arena Net
    Release
    16.01.2013
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Micro_Cuts
    Mesmer is eine der besten Klassen! :) Sicher nicht am einfachsten zu spielen aber macht sehr viel Spaß ^^

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • BuB
      26.09.2015 02:20 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Micro_Cuts
      am 28. September 2015
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Mesmer is eine der besten Klassen!

      Sicher nicht am einfachsten zu spielen aber macht sehr viel Spaß ^^
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1172511
Guild Wars 2
Der Mesmer
Heart of Thorns erscheint Am 23. Oktober, die erste Erweiterung für Arenanet's Guild Wars 2. Mit dem Chronomancer bekommt der Mesmer seine Elitespezialisierung und es ist Zeit, einmal den Mesmer zu durchleuchten. Illusionen zerschmettern, betäuben, teleportieren, Gegner verwirren und dabei breit grinsen. Der Mesmer macht unheimlich viel Spass, erfordert aber ein wenig Einarbeitung.Mit diesem Guide soll der Einstieg zu der Guild Wars-eigenen Klasse erleichtert werden und euch den Genuss des Mesmers näherbringen.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/Specials/Der-Mesmer-1172511/
26.09.2015
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2015/09/Angriff_der_Klonarmee_b2teaser_169.jpg
specials