• buffed.de
  • WoW-Datenbank
  • Hearthstone-DB
Games World
Login Registrieren
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    Login Registrieren
    • buffed.de
    • WoW-Datenbank
    • Hearthstone-DB
    • Berserkerkitten
      13.10.2012 15:30 Uhr
      Mitglied
      Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
      Dein Kommentar
      Bitte logge Dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

      Netiquette | Kommentar-Ticker (Live)
      Lemmieh
      am 01. Februar 2013
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Ich war 3 Monate lang mitglied der Gilde "Buffed" auf Drakkar-See
      was Ich darüber zu sagen habe, ist eigentlich nicht mehr als die Qualität dieses Artikels, oder des Magazins in den letzten Monaten ohnehin aussagt: wenn ich auf dem Ts war hatte Ich meistends Gespräche mit Leuten die keine arbeit mehr haben (das ist nichts schlimmes, aber "die keine Arbeit mehr haben wollen" fand ich dann doch seltsam....weil sie zu 90% behindert sind, Filme hassen, glückliche Enden hassen, Story überspringen (weil sie das gequatsche Nervt, und sie es hassen), .... nur mal in das Event reinschauen um zu schauen wie schlecht es ist,...schon alle MMORPGS seit Ultima gespielt haben und daher nach Tag 2 des Releases sagen können, das dieses Spiel nach 3 Monaten Free2Play sein wird,... das WvW nicht an DAoC rankommt,... die Inis viel zu hart sind, ...und trotz 40 Leuten online auf ein "Hi Gilde!" mit "geh Sterben" reagieren. Mag ja sein, das eine Gilde wie Buffed viele Randoms anzieht (so wie mich am Anfang) aber Fakt ist.>>>Ich bin seit beginn von GW2 in dem Spiel unterwegs, und es gibt nur wenig Gilden, die ähnlich schlechtgelaunt, negativ eingestellt, voreingenommen und Anfängerfeindlich sind wie meine ehemalige Gilde.
      Weder im PvP, im WvWvW noch im Pve gibt es Hilfe, es sei den 2-3 SPieler finden sich in Ihrer verzwiflung zusammen.
      Und genau so Ist die Qualität des Magazins, lieblos hingeklatschte Artikel, einseitige Reviews, seltsame Spielwertungen und Tipps die keinem nutzen.
      Schade, denn Ich mochte Budded zu WCzeiten.
      Vielleicht ist es besser ihr nehmt mal alle nen längeren Urlaub, und sucht euch eine Arbeit damit ihr bei "neue" Spiele vielleicht mal wieder als das seht was sie sind: eine Ablenkung vom Alltag.

      MfG
      PandaFrosch
      am 19. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      100% signed Herr Autor.
      So eine grausige Instanz wie Ascalon habe ich in meinem bisherigen MMO Dasein noch nicht zocken müssen. Ich persönlich finde ja noch nicht einmal das fehlen von Spott Skills so schlimm sondern dass scheinbar die Instanz dafür ausgelegt ist sich durchwipen zu müssen (König Adelbern -> Ohne Worte, der Wegpunkt ist nicht umsonst gleich um die Ecke). Dazu kommen noch Trashmobs die tausend mal härter sind als die Bosse und AoE aus der Hölle mitbringen ...

      Wenn ich als Dieb wenigstens mal ein Anzeichen bekommen würde wann genau ein AE
      auf mich trifft aber nein nada zack und schon bin ich bein 10 % Life oder fall instant um ohne ein Anzeichen. Das macht so keinen Spaß als Melee -.-

      Aber zum Glück sind nicht alle Inis so in GW2 Caudecus Explo haben wir gestern zum ersten mal ohne Wipe geschafft. Vom Spaßfaktor reichen sie aber keinesfalls an andere MMO´s heran. Selbst in Warhammer waren sie besser und die waren schon recht bescheiden ...
      Derulu
      am 18. Oktober 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Ich habe eben einen oder mehrere Kommentare gelöscht.

      1.: Beiträge die offensichtlich der reinen Provokation der Gesprächsteilnehmer dienen, also beispielsweise bewusst ein Thema nieder machen sollen, sowie bewusst ausschließlich Offtopic darstellen sind nicht gestattet. Kritik ist erwünscht, jedoch in einem angemessenen Umgangston. Bleibt beim Thema!

      2.: Achtet bitte auf Euren Umgangston. Verbale Entgleisungen, reines Rumgenöle oder Profilierungsposts werden hier vergeblich gepostet, weil wir diese löschen - auch wenn es manche nicht so sehen wollen, die haben nichts mit Kritik zu tun. Kritik wird immer sachlich (aus-)formuliert.

      3.: Beleidigungen, Abfälligkeiten und persönliche Angriffe anderer Mitgliedern, Außenstehenden, Unternehmen oder sonstigen Dritten ist untersagt. Dies widerspricht unserer Netiquette, sowie den Community-Regeln und jeglicher vernünftiger Umgangsform.

      Vielen Dank für Euer Verständnis
      Lorghi
      am 17. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wir sind da durch gekommen weil jeder sich Zeit genommen hat dem Gildenkollegen mit Erfahrung zuzuhören & wir unsere Fähigkeiten miteinander kombiniert haben. Resultat: Ein toller Run, eine spannende Instanz & nur ein paar Wipes
      Rhovan
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Nett geschriebener Bericht

      Allerdings fällt hier ganz klar auf, daß viele nach sovielen Jahren einfach eine "eingemauste" WoW Tastaturmentalität haben.

      Als WoW-Starterboy bin ich selbst jahrelang damit aufgewachsen und nachdem man sich durchgestorben hat, läuft jeder WoW-Dungeon einfach nach den vorgeschriebenen Taktiken ab, inkl den meist gleichen Tastendrücken. Wobei WoW im Bereich Dungeons noch das Beste bietet von Abwechslung und Taktiken her.
      GW2 allerdings baut völlig anders auf. Man kann seinen "Tank" nur bedingt heilen, stirbt er heisst es kiten und 1-2 heben den/die Gefallenen wieder auf.
      Wichtig bei GW2 sind die Skills, durch die Auswechselbarkeit müssen die Spielen eigentlich viel mehr im Überblick haben, was ihre Klasse kann und was sie für welchen Boss oder Mobgruppe hernehmen sollten. Einfach wild durchzergen geht bedingt auch, wird auf Dauer aber teuer.
      iladrion
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Für viele ist es auch wirklich schwierig nach >10 Jahren MMO-Einheitsbrei, wo immer alles gleich funktioniert, alles gleich langweilig war auf Dauer und man eigentlich nur wegen der Item-Karotte vor der Nase immer und immer wieder in die Dungeons gerannt ist, nun mal auf Dungeons zu treffen, wo man nachdenken, taktisch agieren und improvisieren muss, weil es halt mehr ist als das Gewohnte.

      Um die nicht sehr gelungene Witzigkeit des Authors der Kolumne mal aufzugreifen:

      - Tank drückt 1, 2, 3 um die Aggro zu halten. Manchmal, wenn der Boss seinen Imba-Skill mit einer 10sekündigen Animation ankündigt (und dazu das Instanz-Guide-AddOn mehrmals in fetter, roter Schrift "WARNUNG BOSS SKILL" auf den Schirm schreibt und laut trötet, drückt er sehr hektisch in letzter Sekunde F1 um den Skill zu blocken. Ganz eventuell geht er mal hinter den Boss um den AoE von der Gruppe wegzulenken, das kriegen aber die wenigsten Tanks hin, da muss man mal dringend eine Hundertschaft Jammerer ins Forum schicken, damit derartige unfairen Attacken generft werden, solange wird die Ini gemieden und gesagt, dass eh nur Casuals in die Ini gehen oder Vollnoobs und das Equip von dort ja gar nix taugen würde.
      - Heiler hat dauerhaft den Tank im Target, steht rum und guckt nebenbei auf dem 2. Schirm ne Serie und drückt 1, 2, 3 oder wahlweise mal rechte und mal linke Maustaste auf sein Healbot-AddOn-Fensterchen. Er muss nach dem Fight geweckt werden, weil er auch nach dem Tod des Bosses noch permanent weiterheilt, da er vor lauter Healbot-Fensterchen nicht sieht, was in der Welt abgeht. Einer der DDs hat die Handy-Nummer des Heilers parat, damit man ihm ne SMS schreiben kann, wenn er mal jemanden ressen muss. Aber am besten schmeißt man Vollnoobs die in Inis sterben sowieso gleich aus der Gruppe und setzt sie auf Ignorelist, das ist weniger stressig als den Heiler zu wecken.
      - DD drückt verwegen abwechslungsreiche 1, 3, 2, 2, 3 Rota um seine DPS-Meter geprüfte maximal Damagewerte zu erreichen, brüllt ab und an nebenbei noch "GOGOGO" oder "NOOB" in den Chat, wenn jemand gestorben sein sollte (kommt aber seltenst vor), deswegen brüllt der DD auch manchmal einfach so "NOOB" damit er das Wort nicht vergißt.

      Und weil viele Leute von derartigen Situationen angeödet und abgestossen wurden, hat ArenaNet sehr gute Karten, mit ihren Inis dauerhaft Leute zu begeistern, aber halt nicht jene, auf die obige Geschichte passt. Denn diese verteidigen Ihr Game bis zum letzten und hetzen und meckern über alles was anders sein will, in der panischen Angst, dass auch ihr Publisher von ArenaNet inspiriert werden könnte und vielleicht mal irgendwo Anspruch einbaut, denn dann wäre sie auch dort total überfordert und müssten vermutlich zu Point&Click Adventures wechseln, achne dort gibt es Rätsel, die müssen erst generft werden, sonst sind sie zu schwer

      Leute, wenn Euch GW2 nicht gefällt, spielt halt was anderes, aber erspart der Welt euer Gejammer. Es gibt tausende langeweilige MMOs...
      Gwen
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zunächst: Mir gefällt GW2und die Dungeons, aber ich sehe auch, daß dies eben nicht für alle zutrifft - oder nur in Teilen.
      MM ist der Unterschied zwischen openworld spielen und Dungeon auch sehr hart. Wer da keinerlei Vorkenntnisse hat, oder zu sehr an andere, normale MMOs gewöhnt ist tritt zunächst an einen Abgrund und wird dann geschubst.

      Dungeons, Explorer ganz besonders, sind fast schon ein eigenes Spiel, denn hier wird viel viel mehr gefordert um eben nicht durch zu sterben. Finde ich pers. auch super - aber ganz ab von Kittn's Text wäre es toll würde Arenanet den Spielern 1-2 Möglichkeiten geben sich Schritt für schritt diesem Gamelevel zu nähern - und nein, Storymode ist gegenüber Explorer immer noch mehrere Stockwerke zu weit unten angesiedelt, als das man wirklich dort "üben" könnte.

      Egal, hit me with a hammer, ich mags so
      Teatron
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Total Agree. Es fehlt noch ein Punkt:
      - den Dungeon inkl. aller "Taktikern" hat man natürlich 3 Monate _bevor_ das Spiel released wurde, auswendig gelernt, damit man auch unter garkeinen Umständen, auf keinen Fall, sterben (oder gar wipen !!!) kann.
      iladrion
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "fehlendem Zurücksetzen eines angefangenen Bosses zum Dank, liegt der ja irgendwann trotzdem"


      Es gibt in den 32 Wegen der 8 Dungeons geschätzte 3-400 Boss-Events, wovon 2-3 komplexere Events sind, die nicht komplett resetten (zB das Kanonen-Event beim Detha Weg in Ascalon-Explorer), wenn man wiped, aber ansonsten resetted JEDER Boss, also irgendwie hast Du da eine Fehlinformation bekommen.

      Und was das "wie ein Rudel Lemminge durch rennen" angeht, in den meisten höheren Dungeons sind die Wegpunkte derart rar gesäht, dass man 2-5min laufen müsste, ehe man nach dem Wiederbeleben wieder im Bossfight ist (guck Dir zB mal Zwielichtgarten Explorermodus an oder die Schaufler-Ini im Explorer-Modus). da ist nichts mit durchwipen. Und wer diese Taktik fährt ist spätestens nach dem 12. mal sterben nackt und hat eine Reperaturrechnung, die sämtliche Erträge der Ini gleich wieder auffrisst. Sowas wird also auch massiv bestraft, wo es denn überhaupt möglich ist, in den meisten Inis geht es gar nicht.

      Wer hingegen die Bosse studiert, Taktiken ausarbeitet und auch mal seine Waffenwahl, Skills und Traits an den Boss und auch an seine Mitspieler anpasst (hier liegt eine Menge Tiefe im Spiel, die die meisten Leute einfach ignorieren), Begebenheiten der Ini nutzen lernt (wie zB die Felsbrocken im Ascalon Storymodus), der kann solche Inis fast komplett ohne zu sterben oder mit etwas Übung auch völlig ohne Tode durchlaufen, aber im Schlaf ganz bestimmt nicht, denn auch die beste Taktik erfordert immernoch geschicktes Ausweichen, Blocken, gegenseitiges Unterstützen, entfernen von Zuständen, reagieren auf bestimmte Bossmoves etc, etc und dabei schläft bestimmt keiner ein, auch beim x-ten Durchlauf nicht Zumal dank nicht vorhandener Aggroskills nicht 100% vorhersagbar ist wie ein Fight abläuft, sondern jeder neue Kampf auch immer wieder ganz anders ablaufen kann.
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette und Community-Regeln. Die Regeln dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Gwen
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Zam: Hammertime gefällig?
      Kosh'
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Reiß' Dich ZAM!

      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      @Graspop:
      Wurden meine Beiträge gelöscht? Du willst mir hoffentlich nicht erzählen das die nicht kritisch sind. Es gilt auch hier wie im echten Leben: Der Ton macht die Musik. Und ganz ehrlich: Ich finde das durchgreifen gut. Scheinbar gibt es Leute die im Internet auf gutes Benehmen sche****, die schreien förmlich nach "erzieh mich,BITTE!!!" (ja es gibt dort deutlich schlimmere Leute als die in den Kommentaren hier)
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 3x gebufft
      ZITAT:
      "
      jo lösch nur weiter... lösch lösch lösch.. "


      Nur so lange, bis ich nicht mehr gegen eine Wand schreibe bzgl. respektvollen Umgang miteinander.
      Graspop
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      jo lösch nur weiter... lösch lösch lösch.. bis keiner mehr schreibt
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 3x gebufft
      Melden
      Gut da hat Zam nunmal nicht ganz unrecht. Höflicher und weniger abfällig ist durchaus möglich. Das erwarte ich aber auch von Schreibern diverser Kolumnen, egal wie satirisch sie gemeint sind. Ich hoffe ja das ich nicht erst eine Kolumne starten muss um die leichten "Anwenderfehler" über die User als Kolumnisten meckern zu kritisieren.

      ZITAT:
      "...Abfälliges Rumgenöle kann man gern betreiben, aber nicht in den Kommentaren. "

      Das hoffe ich gilt auch für das schreiben von Kolumnen, und nicht nur für das verfassen von Kommentaren. Die Frage mein ich ernst, da (Zitat aus der "Kolumne":
      ZITAT:
      "Welcher Horst hat das eigentlich Probe gespielt und für spaßig befunden? Wie ist es möglich, dass ein so geiles Spiel so bescheuerte Dungeons hat?"


      Klingt in meinen Ohren doch sehr nach Anfälligkeit. Vor allem wenn schon, wie mehrere geschrieben haben der "Horst" (ich mag das nicht weil es einige gibt die ich schätze und die so heißen), daher eher "fehlerhafter Anwender" vor dem selben Bildschirm im Spiel als auch bei schreiben dieser Kolumne zu finden zu sein scheint.

      Ich hoffe ich habe mich bemüht meine Kritik so höflich wie möglich und nicht abfällig als nötig zu formulieren. Ich finde es immer gut wenn sich Leute mehr mühe zu einem Spiel machen als es einfach nur zu spielen. Aber ich möchte doch bitten das das auch Hand und Fuss hat.
      Derulu
      am 15. Oktober 2012
      Moderator
      Kommentar wurde 1x gebufft
      @Graspop: ZAM meint wohl eher, dass

      ZITAT:
      "Ich habe nichts gesagt, was gegen die Nett. Verstösst. Absolut nichts"


      DEINE Sichtweise der Dinge ist, und nicht dass deine Sichtweise respektive Meinung zum Thema generell nicht passend wäre
      Graspop
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      geschrieben, meine Meinung. Sichtweise und NET. passt nicht ganz zusammen. Na ja.. bei euch schon. sage ich ja.. Willkür.
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Deine Sichtweise
      Graspop
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      das ist nich Dein ernst oder? Höflicher? Ich habe nichts gesagt, was gegen die Nett. Verstösst. Absolut nichts. Das ist willkür und unterstreicht nur das Geschriebene. Ich habe im Schlusssatz Kritik geäussert. Scheinbar etwas was hier nicht vertragen wird in dieser Form. Jedweder Beitrag weiter unten übt aber weitaus heftiger Kritik. Das ist die wirkliche Schande.

      keine festgefahrenen Unterstellungen.. die Natchträgliche Antwort waren die selben Worte wie dei Antwort auf meinen Beitrag. Die kam glaube ich von einem von euch...

      auch ne art meinungen bzw. menschen mundtot zu machen. Und das mit dem Satz

      ZITAT:
      "Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren. "


      heisst in Wahrheit.. stimmt alle zu? Oje oje
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Es geht höflicher, weniger abfällig, weniger festgefahrene Unterstellungen Die nachträgliche Antwort hat das noch untermauert. Abfälliges Rumgenöle kann man gern betreiben, aber nicht in den Kommentaren.
      Graspop
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      darf ich dich bitten mir zu erklären, warum Du meinen Beitrag gelöscht hast? Netiquette kann es ja nicht gewesen sein?
      Gwen
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      *schmunzel* Danke, Kittn, made my day. Sehr farbige Beschreibung der Katakomben - und ja, so ähnlich ging es mir beim Firsttry auch - aber dann...
      ...ging alles anders. Das Pärchen trennte sich schnell nach gezielten Steinwürfen (siehe Steine auf dem Boden), der Waldläufer-Boss war nur eine Mischung aus "steh nicht im farbigen Pipi",slow+kite sowie Gib ihm saures, und der König... hatte wohl seine besten Zeiten längst hinter sich, wenn er so fix erneut das Zeitliche segnete.
      Die Trashgruppen sind allerdings wirklich hart - aber machbar. Koordination und wechsel auf andere Waffen/Specc waren bei uns der Schlüssel in einer absoluten random GW2-Neulings-Runde. Silence, Verwirrung, Stunn, slow, jede Menge Debuffs und ein paar schlau genutzte Klassen-skills und alle lagen im Dreck. Der Tot kam nur zu uns, wenn wir doof waren, neue Adds pullten oder nicht sofort kapierten, wieso Ranger und Krieger (mit Bogen) starben (es lag am Mesmer-Spiegelschild).

      GW2 Dungeons sind manchmal hektisch - aber auf ihre Art super. In anderen MMOs muß man gut tanken können, in GW2 müssen auch die anderen mitdenken und sich bewegen. ANdere Struktur, andere Anforderung - beides macht mM Spaß.

      *holt schon mal das Sandpapier*
      DerTingel
      am 17. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Wenn man allerdings die Meinung anderer nicht einfach hinnehmen kann, Dinge projeziert und Anderen dann Unvermögen, Kritikfähiglosigkeit, Provokation oder sonstiges unterstellt, hat zwar auch das Recht sich zu äußern, muß sich aber nicht wundern wenn man sie nicht für voll nimmt."


      Seine eigene Meinung darf natürlich jeder abgeben, aber wenn ein (angeblich) "erfahrener" MMO Spieler rumheult, dass gewisse Inhalte doch mal gefixed und leichter gemacht werden müssten, wird er in der Regel in Foren mit Spott und Häme bedacht...
      Wenn das ein Redakteur von Buffed macht, ists natürlich Satire...

      Des weiteren wäre der Artikel auch kein Problem, wenn der Autor wenigstens mit einem Wort erwähnen würde, dass es ohne Probleme möglich ist die Dungeons zu meistern ohne zu sterben. Aber er wälzt sein eigenes Unvermögen auf die "einfach schäbig" Programmierten Instanzen ab.
      Dabei muss man in einem Dungeon wahrscheinlich mehr denken, als in allen anderen MMO´s gemeinsam...aber das Denken ist halt einigen durch WoW ausgetrieben worden.
      maos
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wer hier den Anteil an Provokation und Spott (die hier so oft zitierte Bedeutung von Satire), im Gegensatz zum kleinen Anteil an eigener Meinung in der Kolumne nicht erkennen kann, ZITAT:
      "muß sich aber nicht wundern wenn man sie nicht für voll nimmt."
      Gwen
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Huch, was für eine Antwortenwelle...
      @Kittn: Paßt schon ^^ Ich weiß ja, ich hab in Dir keinen Bewegungslegasteniker gegenüber sitzen - wollte nur beschreiben, wie wir beim aller ersten Besuch der Ini vorgegangen sind. Und ganz ehrlich war der Storymode herausfordernd, anders und teil hart - aber spaßig und genau das was ich erwartet hatte: anders! Und hey - ich bin ja an meinen eigenen reflektierten Schüssen krepiert, also kein Ding ^^

      Zu den anderen posts: Mir gefällt GW2, anderen nicht und wieder anderen 50/50. Jeder hat das Recht seine Meinung zu vertreten, und wenn man es so humorvoll geschrieben wie Kittn macht erst recht!
      Wenn man allerdings die Meinung anderer nicht einfach hinnehmen kann, Dinge projeziert und Anderen dann Unvermögen, Kritikfähiglosigkeit, Provokation oder sonstiges unterstellt, hat zwar auch das Recht sich zu äußern, muß sich aber nicht wundern wenn man sie nicht für voll nimmt.
      Zu sagen "ich sehe das anders" ist immer okay, aber einfach zu sagen "Deine Meinung ist für die Katz" grenzwertig.
      @Kittn: entschuldige den Wortwitz
      DerTingel
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Die Trashgruppen sind allerdings wirklich hart "


      Wobei man ja auch sagen muss, es gibt keine Trashgruppen in Dungeons...der "unterschiedliche" Schwierigkeitsgrad verschiedener Gegnergruppen ist einzig und allein durch die eigene Skillung und Tatkik gegeben.
      Mit der richtigen Taktik sind alle Gruppen recht simpel, aber eben trotzdem kein Trash, bei dem man mal eben sein Makro laufen lassen kann um sich n Bier ausm Kühlschrank zu holen.
      HMC-Pretender
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Man muss eben auch sagen, diese Kolumne ließt sich zusammengefasst so:

      Beobachtung: ich komme nicht klar mit dem Spiel(-aspekt)
      Schlussfolgerung: die Entwickler müssen das ändern

      Das ist nunmal eine Einstellung, auf die viele Gamer ziemlich allergisch reagieren.
      Arrclyde
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      mir liegt es fern zu provozieren. Allerdings ist das natürlich auch wieder eine Frage der Sichtweise. Vielleicht fühlt sich jemand durch meine Ausführungen provoziert. Zu diesen Aussagen fühle ich mich durch das veröffentlichen dieses Textes, der als Satire betitelt und (vom Autor unten beschrieben) verändert hier veröffentlicht wurde.
      Und zum Punkt Abfälligkeiten: Nicht nur in den Kommentaren hier unten stehen die manchmal drin, sie sind auch im Text dort oben zu finden. Ich kann es nicht mit Bestimmtheit sagen, aber vermutlich ist das der Grund warum ich hier immer noch schreibe: weil es mich stört und provoziert. Das darf ich ja sagen, denn ich beleidige ja niemanden.
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Tjojo, Aktion, Reaktion - natürlich Das mit der sachlichen Ausdrucksweise haben wir auch schon geklärt - aber das weiter drauf rumtreten riecht nur langsam nach Provokation aus welchen Motiven auch immer.
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Danke Maos, ich wollte auch grade fragen ob ich meine Meinung auch in Blumige Worte gefasst und in eine glänzende Satire-Verpackung verschnürt unter die Leute bringen darf. Gelöscht werden sollte es ja nicht, da egal wie Rotzig und abwertend ich das schreibe, es ist eine Satire....

      .....Nein, das glaube ich nicht so ganz.

      Und ganz abgesehen davon: wer provozieren möchte muss mit einer Reaktion rechnen, und vor allem mit keiner positiven. Man will ja provozieren, man schreibt unter seinem Namen..... und wundert sich über persönliche Reaktionen auf eine Provokation? Gut, Beleidigungen müssen nicht sein, alles andere ist doch aber so gewollt. Dafür schreibt man doch eine Satire....
      maos
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "Satire = provokant, ist sie doch "Spottdichtung". Und was ist "Spott" anderes als provokant? "

      Aber nicht jede Provokation oder Spott sollte gleich als Satire eingerahmt werden und als schütztenswert gelten!
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Bitte beachtet die Netiquette. Die Regeln dienen dem guten Umgang miteinander, damit Ihr respektvoll und freundlich miteinander kommunizieren könnt. Wir möchten ungern Beiträge entfernen, weil der Tonfall nicht passt.
      Kurz: Werdet NICHT PERSÖNLICH. Danke
      Derulu
      am 15. Oktober 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Satire = provokant, ist sie doch "Spottdichtung". Und was ist "Spott" anderes als provokant ?
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden

      Edit: Immer dieses löschen wenn man fertig geschrieben hat.

      Edit 2: Deine Meinung ist das das Spielprinzip schlecht ist und du findest es Chaotisch. Das ist aber keine Allgemeingültigkeit. "Unvermögen" nenn ich es wenn jemand mit einem Spielsystem nicht klar kommt und sich ein anderes wünscht. Das hat nichts mit Blödheit zu tun, aber bitte wenn du es gerne vollständig haben möchtest: "das eigene Unvermögen und/oder Unwillen" <= ich hoffe das ist jetzt deutlicher. Dich als blöd hinzustellen war nicht meine Absicht. Ich wollte dir lediglich sagen das es durchaus mehrere Herangehensweisen gibt und es manchmal sinn macht sich auf etwas neues einzulassen.
      Berserkerkitten
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      "Kritik" und jemandem wegen seiner Meinung zu unterstellen, dass er schlicht und ergreifend zu blöd ist (und genau das machst du, wenn auch in Formulierungen wie "Unvermögen" verpackt) sind halt zwei verschiedene Paar Schuhe.

      @Noamuth: Bin mal raus hier, aber wir können ja gern mal per PN quatschen.
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      Ja die "Leier" schon wieder, und das von mir der wusste worauf er sich bei GW2 imVorfeld einstellen kann. Mag vielleicht auch daran liegen das ich eine blühende Fantasie habe und mir vorstellen konnte was passiert wenn eine große Menschenmasse die es gewohnt ist das einige wenige für sie denken und reagieren, und die Stützräder und Gehilfen verwendet (aka Addons und Modifikationen) auf so ein System trifft.

      Der Geschmack ist immer persönlich, und den kritisier ich hier nicht. Was ich mit Unvermögen meine ist dein Letzter Satz, den mal sehr wohl als "mir passt es nicht, Arenanet ändert das" interpretieren kann. Das Unvermögen liegt dabei also im erkennen und Konsequenzen ziehen: Dir passt es nicht, du magst es nicht.... dann hast du zwei Möglichkeiten: So zu spielen wie es dir passt, oder es sein zu lassen.
      Meine Frage also: Warum sollte Arenanet für dich "Spaß reinpatchen" wenn es anderen (Noamuth Aleanvirr) doch so wie es ist ganz gut gefällt?

      Deine persönliche Meinung in allen Ehren, aber wer diese so öffentlich breittritt und dann auch noch eine doch sehr "fragwürdige" Herangehensweise an die mit der treffenden Überschrift "Katzenjammer" betitelten Problematik beschreibt, dann darf man sich auch nicht über Kritik wundern. Vor allem noch wenn man als Autor eine Gruppe von Menschen, die man persönlich scheinbar nicht mal kennt, mit "Horst" als offensichtlich abfällig gemeinte Bezeichnung betitelt. Wie würdest du das finden wenn ich mit solchen "Guffels", die sich auf veraltete Spielmechaniken festgefahren haben in eine Instanz begeben und dank denen dann nicht wirklich vorankomme diese dann als "Saschas" bezeichne? Genau..... nicht witzig. Und genau da hört der Spaß auf: Wenn man sich selber ziemlich "unintelligent" verhält, andere aber respektlos herunterputzt.

      Berserkerkitten
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Die Leier schon wieder. Mir gefallen die Dungeons in GW2 nicht, also liegts am persönlichen Unvermögen und nicht am Geschmack oder meiner persönlichen Meinung. Is recht.
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Das Problem Berserkerkitten, ist das genau das so angekündigt wurde. Und ich schätze mal das es genau deswegen einige Leute spielen. Die einem weil sie die Nase voll haben von einem System in dem nur ein Bruchteil für alle anderen mit aufpassen muss. Die anderen weil sie keine Lust haben eine bestimmte Klasse für eine bestimmte Rolle zu spielen oder danach zu suchen.

      Und das mit dem chaotisch ist natürlich sehr subjektiv. Ich halte es da eher frei nach dem Motto von Albert Einstein: Ordnung halten nur die Dummen, das Genie beherrscht das Chaos.
      Es ist natürlich eine Umgewöhnung, aber letztlich ist es auch nichts wirklich schwieriges oder gar unmögliches. Schwer wird es nur wenn die Leute die gelernte Ideen von "heiliger Dreifaltigkeit in MMOs" oder auch "Rollen- und feste Aufgabenverteilung" oder auch "Aggromanagement" bei GW2 nicht aus ihren Köpfen herausbekommen können, und erst recht dann wenn sie das gar nicht wollen. Anstatt das sie dann das Spiel verlassen versuchen sie es zu ändern, oder versuchen dem Spiel zu schaden. Das liegt aber nicht am "schlechten Spiel" sondern am eigenen Unvermögen sich dynamisch auf neues einzulassen. Denn es ist einiges dynamisch in GW2, nicht nur die Events.
      Berserkerkitten
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Eieiei, ich weiß die ganzen Tipps ja zu schätzen, aber bevor du aus meiner Kolumne schließt, dass ich gerade erst mit den Dungeons angefangen habe:

      http://3.bp.blogspot.com/-3-7phrsXJp0/UFiDm5-hjkI/AAAAAAAAAq8/uChhcLDG5sI/s1600/gw215.jpg

      Ist mein zweiter 80er, mit dem ich gerade die letzten paar Teile meines Lieblings Dungeon-Sets farme. Der erste war drei Wochen nach Release fertig.

      So schwer ist das ja net - mit der Gildengruppe macht man es halt nach X runs im Schlaf, mit Zufallsspielern stirbt man sich schlimmstenfalls wie ein Rudel Lemminge durch und es funktioniert trotzdem.

      Für mich persönlich sind die Dungeons leider trotzdem der schwächste Teil des Spiels. Ich mag meine Taunts und Aggro-Kontrolle und gezielte Gruppenheals und wie GW2 das macht, ist es mir alles zu wirr und chaotisch. Aber dann gibt's halt Spieler, die finden genau das toll, weil es halt anders ist. So wie du. ^^

      Auf welchem Server spielste eigentlich?
      maos
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Zitate aus der Netiquette, die auch für den anonymen "Text-Nachbearbeiter(Kolumne-von-buffed-Autor-Sascha-Berserkerkitten-Penzhorn-ueber-Guild-Wars-2-1029660/#answer125456" target="_blank">Zitat)" gelten sollte, der "ohne Vorwarnung" Penzhorns Kolumne online gestellt hat und allen anderen Mitglieder, Redakteure, Autoren, Außenstehende oder sonstige Dritte:

      Bedenkt bitte, dass alles, was Ihr in unserer Community schreibt, von Tausenden anderer Menschen gelesen wird. Die meisten davon kennen Euch nicht persönlich und werden Euch vermutlich auch niemals über den Weg laufen. Ironie oder gewisse Formen von Humor werden oft missverstanden, da aus dem geschriebenen Wort ohne Tonfall und Gestik nicht in jedem Fall ersichtlich ist, wie Ihr etwas gemeint habt und wie nicht.

      Bitte achtet daher gut darauf, was Ihr schreibt, damit andere Menschen nicht einen falschen Eindruck von Euch bekommen - die meisten Streitereien beruhen auf ganz einfachen Missverständnissen, die sich vermeiden lassen, wenn Ihr Euch vor dem Absenden Euren Text noch einmal durchlest.

      Eure Beiträge dürfen nicht dazu genutzt werden, um Euch über ein Spiel oder Thema unabhängig vom Thema des Artikels lediglich abfällig äußern zu wollen. Nutzt bspw. ein Anhänger von Spiel X eine oder mehrere News zu Spiel Y dazu, um sich über Spiel Y ausnahmslos negativ auszulassen, so dass alle anderen Interessenten zu Beleidigungen oder Ausfälligkeiten provoziert werden sollen.

      Um alle Missverständnisse zu vermeiden, solltet Ihr humorvoll oder sarkastisch Beiträge, bzw. nicht ernst gemeinte Beiträge immer mit dem Smiley-Symbol „Bsp: " kennzeichnen. Euer Gegenüber sieht leider nicht Eure Gestik beim Verfassen des Beitrags.


      Satire, schön und gut, aber ZITAT:
      "das ist einer vernünftigen Situation nicht sachdienlich und bewegt sich dann in eine völlig falsche und nicht zulässige Richtung."
      wenn gleichzeitig in einem Kommentar das Wort "Quark" sofort als Provokation und nicht als eigene Meinung angesehen wird!

      Khabarak
      am 16. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      ZITAT:
      "as tust du aber sicher nur, wenn du mit anderen über jemanden sprichts und dir sicher bist, dass diese Person NICHT ebenfalls anwesend ist (Berserkerkitten ist hier aber anwesend, wie man an den Kommentaren sieht). Wenn du also in einer Gesprächsgruppe bist, in der auch Angela Merkel anwesend ist, wirst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zu den anderen: "Die Merkel sagt, ja auch blablablubb", sagen.... "


      In einigen Branchen mag es ja so sein, wie von dir genannt, aber "normal" ist eher, dass auch in Anwesenheit der Personen der Nachname benutzt wird, wenn man sie nicht gut kennt.
      Mein Chef würd mir ziemlich eins auf den Latz geben, wenn ich Kunden gleich mit Vornamen anrede.
      Kollegen duzen sich oft - allerdings auch nicht immer vom ersten Tag an.
      Spätestens eine Ebene überm Teamleiter ist damit aber schluss (sofern es nicht der eigene Manager ist).
      Sobald ich auf jemand unbekannten treffe, nutze ich selbstverständlich die höfliche Anrede und den Nachnamen.

      Um das genutzte Zitat mal anzuwenden:
      "Frau Merkel sagt, ja auch blablablubb..."

      Das funktioniert so natürlich in ihrer Anwesenheit.
      Die Gesprächsrunde möchte ich mal erleben, in der Du bei anwesender Frau Merkel gleich Angela zu ihr sagst... Dürfte ein sehr kurzes Gespräch werden.
      Derulu
      am 15. Oktober 2012
      Moderator
      Kommentar wurde nicht gebufft
      ZITAT:
      "In der öffentlichkeit stehende Personen werden seit jeher fast ausschließlich mit dem Nachnamen erwähnt, wenn man über sie spricht... Wenn ich über die Kanzlerin spreche, dann sage ich ja auch "Merkel" und nicht "die Angela"... oder ich rede über "Gomez" und nicht "den Mario""

      Das tust du aber sicher nur, wenn du mit anderen über jemanden sprichts und dir sicher bist, dass diese Person NICHT ebenfalls anwesend ist (Berserkerkitten ist hier aber anwesend, wie man an den Kommentaren sieht). Wenn du also in einer Gesprächsgruppe bist, in der auch Angela Merkel anwesend ist, wirst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht zu den anderen: "Die Merkel sagt, ja auch blablablubb", sagen....
      IMBAsuna
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Ist es nicht eher respektlos Leute, die man nicht kennt, einfach beim Vornamen zu nennen? oÔ

      In der öffentlichkeit stehende Personen werden seit jeher fast ausschließlich mit dem Nachnamen erwähnt, wenn man über sie spricht... Wenn ich über die Kanzlerin spreche, dann sage ich ja auch "Merkel" und nicht "die Angela"... oder ich rede über "Gomez" und nicht "den Mario"

      Der Sinn hinter dieser Kritik seitens ZAM bleibt mir mehr als nur fern... es ist in keinster Weise respektlos, unhöflich oder abwertend gewesen.
      maos
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Wie gesagt, tut es mir Leid und solche eine Ausdrucksweise mit dem Nachnamen wird nicht wieder vorkommen. Danke für Deinen Hinweis! Jetzt versteh ich so manche allgemein gehaltene Reaktion besser!

      Ich will sicher keine Artikel loswerden, ich wünsche mir nur gleiches Recht/Maß für alle und bessere Kommunikation(Hinweis im Untertitel jetzt), vor allem damit solche Eskaltionen so schnell nicht wieder entstehen!

      Den auch Artikel können "im Freundeskreis" ganz anders wahrgenommen werden, als wenn man ihn ins Internet bringt, ohne zu realisieren wie die Wirkung auf andere ist.

      Man hat auch am Anfang nicht gedacht, dass dieser Artikel nur die Meinungen 2er Autoren sind! http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-PC-169660/Specials/WoW-Guild-Wars-2-im-Vergleich-1026288/12/
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ja genau das Problem "Früher" oder "Im Freundeskreis" und dann bringt man die Ausdrucksweisen mit ins Internet, ohne zu realisieren, wie die Wirkung auf andere ist.

      Btw. Netiquette ist die Richtlinie für das Verhalten in den Kommentaren, du wirst einen Artikel, der dir persönlich nicht zusagt, damit nicht los.
      maos
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      Oh sorry, das war mir ganz ernsthaft nicht bewußt!

      Früher in der Schule haben wir uns alle, ganz brüderlich gemeint, beim Nachnahmen genannt! Selbst nach zusammenschweißenden 4 Jahre und später noch, wohin auch immer das Leben einem gebracht hat! Vielleicht lag es auch daran, dass wir tatsächlich 5 Martins in der Klasse hatten!
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Ich finde es btw. extrem abfällig und unhöflich Leute pur beim Nachnamen zu nennen.
      ak74
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      danke!
      Lillyan
      am 14. Oktober 2012
      Kommentar wurde 5x gebufft
      Melden
      Darf man nun nicht mal mehr schreiben, dass einem ein bestimmer Aspekt von einem Spiel keinen Spass macht ohne dass direkt Verschwörungstheorien losgetreten werden? Oder muss man im Gegenzug einfach direkt einen negativen Aspekt des "einen großen Spiels" nennen, damit die Waage wieder ausgeglichen ist?

      Ich finde die KOLUMNE, also einen kurzen Meinungsbeitrag, sehr gut und amüsant zu lesen. Immer wieder gerne mehr davon!
      ZAM
      am 15. Oktober 2012
      buffed-TEAM
      Kommentar wurde 1x gebufft
      ZITAT:
      "[...] ist Respekt und Toleranz einfach nicht mehr zu erwarten."


      Doch, zu jedem Zeitpunkt - sonst fliegt der Kommentar.
      Arrclyde
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde 1x gebufft
      Melden
      Also wenn eine Kolumne nett verpackt ist, und wenn es wenigstens lustig zu lesen ist dann macht das lesen ja auch Spaß. Wenn man allerdings eine Kolumne verfasst über sich selbst um zu zeigen wie wenig man das Speil verstanden hat, dann finde ich das AUCH für eine Kolumne nicht lustig. Zumal diese Kolumne, so scheint es jedenfalls, eher fürs meckern und schlechtmachen benutzt wird.

      Das ständige erwähnen von Tanks und Heilern, Das Pärchen was man ohne Spott nicht trennen kann (Tip: an den Kolumnist: da liegen Steine rum => nutzen. Einem von denen so lange an den Kopf werfen bis man den anderen in den Vorraum zurück gezogen hat und die Tür hinter ihm verschlossen), One-Hit-Wunder.... => lass dich nicht erwischen. Mein Bruder Flucht auch ständig das er mit seinem Dieb nicht dran stehen kann, weil Diebe ja auch nur mit Dolchen Schaden machen (Ja wenn man nicht anders spielen WILL, dann DARF man sich auch NICHT beschweren).

      Ich sehe diese humoristische Kolumne eher als schlechten Witz, in dem jemand auf besonders humorlose Weise erläutert, wie wenig vom Spiel er verstanden hat.

      @Firun:
      ZITAT:
      "Verständnis,Respekt und Toleranz sind drei Eigenschaften die man im Internet vergebens sucht "

      Das hat auch zwei Seiten. Leider kann JEDER Texte schreiben und sie verfassen, egal wie gut oder schlecht oder faktisch korrekt es geschrieben wurde. Und bei manchen "Literarischen Ergüssen" ist Respekt und Toleranz einfach nicht mehr zu erwarten.
      ak74
      am 15. Oktober 2012
      Kommentar wurde nicht gebufft
      Melden
      vor allem auf buffed"!
      kieselstein78
      am 14. Oktober 2012
      Kommentar wurde 2x gebufft
      Melden
      @Aglareba

      Man sollte jetzt die Kirche im Dorf lassen. Erst kürzlich hat Florian auf die Kolumne von 4thVariety bei Wartower.de verwiesen. Ich teile auch nicht die Meinung des Authors. Buffed jetzt aber eine gezielte Verunglimpfung von Guild Wars 2 vorzuwerfen entspricht alles andere als der Realität. Es ist ja schön wenn jemand sein lieb gewonnenes Spiel verteidigen muss, doch er sollte dabei auch nicht Vergessen das es sich um eine Sache handelt welche auf unterschiedliche Geschmäcker trifft.

      http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-PC-169660/News/Guild-Wars-2-Dungeosn-zu-schwer-1026063/
      Aglareba
      am 14. Oktober 2012
      Kommentar wurde 4x gebufft
      Melden
      Es geht darum, dass Buffed sich bei Guild Wars 2 ausschließlich auf die Bereiche beschränkt, die ihnen selbst nicht gefallen. Gerade auf diesem Dungeonpunkt (in der Community umstritten - es gibt Leuten, denen das aktuelle System gefällt und andere, denen es nicht gefällt) reitet Buffed nun schon gefühlte 1000-Mal herum.
      Ich kritisiere an Buffed, dass sie bei anderen Spielen eine eher positive Herangehensweise nutzen und ausschließlich Guild Wars 2 ständig negativ dargestellt wird.
      Ich bin für Meinungsfreiheit, aber bei Buffed ist es inzwischen reine Polarisation und der Mangel verschiedener Meinungen in den Artikeln.
  • Print / Abo
    Apps
    buffed 12/2016 PC Games MMore 01/2016 PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 XBG Games 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1029660
Guild Wars 2
Katzenjammer: Guild Wars 2: Tank & Heiler gesucht! - Kolumne von buffed-Autor Sascha "Berserkerkitten" Penzhorn über Guild Wars 2
Unsere Katzenjammer-Rubrik ab sofort auch online: Sascha "Berserkerkitten" Penzhorn knöpft sich in regelmäßigen Abständen ein Thema aus der Welt der MMOs vor und serviert seine ganz persönliche - und nicht immer ganz ernst gemeinte - Meinung. Heute steht Guild Wars 2 auf seiner Agenda.
http://www.buffed.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/News/Katzenjammer-Guild-Wars-2-Tank-und-Heiler-gesucht-Kolumne-von-buffed-Autor-Sascha-Berserkerkitten-Penzhorn-ueber-Guild-Wars-2-1029660/
13.10.2012
http://www.buffed.de/screenshots/medium/2012/10/Gw2_2012-09-14_16-03-56-66.jpg
guild wars,arenanet,mmorpg
news